Schlagwort-Archive: Youtuber

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den März 2024 (135. JdF)

Sooooo, gleich zu Anfang direkt mal ein weiterer Beitrag zum sogenannten „Schlaffergame“, wie es die Haiderasozialne immer so zynisch bezeichnen chrmchrmchrm… Die „süssdemaddische Zerstörung eines Mensche durch die faddamten Aaaschlöcha“, ausweislich unseres gelibten Jewtubers lel Jedenfalls tauchte dann im Rahmen unseres zurückliegenden queerfeministischen und gewaltfreien Redaktionsplenums überraschend 1 Bild auf, welches wohl den Schlafferlord in jungen Jahren, zu Zeiten seiner „bollidischen Betätigung“ zeigen soll chrmchrm… – könnte passen, und daher wollen wir es unserer Gommunidy auch nicht vorenthalten lel Das Bild vermittelt jedenfalls einen guten Eindruck, warum Philip Schlaffer seinerzeit von seinem Stasi-, pardon „Verfassungsschutz“-Führer wohl den Decknamen „Butterbirne“ erhalten hatte, und warum er durch sein Umfeld auch als der „Pisser“ bezeichnet worden ist.

Naja, ansonsten tritt das Game mittlerweile a weng auf der Stelle, da sowohl Schlafferlord als auch seine Sub Tante Reitz kaum noch Mett produzieren – sind halt faule Mistmaden, welche Jewtube nur dazu benutzen bzw. benutzt haben um 1. ihre NGO “Extremislos e.V.“ (und damit ihre “Arbeitsplätze“ (inkl. Vetternwirtschaft (Marisa ist dort ja auch tätig)) sowie 2. “Speaker-“ und Werbeaufträge zu pushen. Gerade dem guuuten Reitz merkt man ja schon länger an, dass er im Grunde genommen gar keinen Bock mehr hat (kleiner chronischer Aussteiger, watt er is lel), Schlaffer kapriziert sich auch wieder zunehmend stärker auf den Rogger-Gonndennd (da der einzige Inhalt, welcher überhaupt noch ein paar Schekel abwirft), und Marisa hat ihre kleine (lel) Kochshow ja auch schon längst wieder an den Nagel gehängt. Dennoch erscheint es eher unwahrscheinlich, dass das Game gleichsam mit dem – früher oder später eintretenden – Jewtube-Ende aufhören würde, wenn man sich 1 mal vergegenwärtigt, wie viele Haider, ähm ich meine „Fans“, die beiden sympathischen Nasen generiert haben, denn das Beispiel des sogenannten „Drachenlords“ Rainer Winkler, welcher ja trotz Jewtube-Ende nach wie vor viele Rückmeldungen hinsichtlich Fanmanagement erhält, impliziert durchaus noch ein paar Jahre Spaß mit den beiden Dübben. „Heeeeeeeeeerr Schlaaaaaaaaaffer, Heeeeeeeeeeerr Reeeeeiiiitz, kommen Sie raus, betreiben Sie Fäääänmanagement!!!“ lel (die Vergangenheit hat ja gezeigt: Sommerzeit = Pilgerzeit)

Wo wir schon bei Masken sind: habter schon von dem “Anzeigenhauptmeister (AHM) aus Gräfenhainichen gehört ghabt? Na klar habt ihr 😉 Aaaaber, kennt ihr auch das besonders witzige Detail, dass der Dulli Grünenanhänger ist? Ist tatsächlich belegt, genauso wie sein Wunsch nach einem Stasi-Revival. Kleiner (lel) BRD-Musterbürger, wat er is! Wirklich sehr bedauerlich, dass der Guuute bereits mehrere Mord- und Bombendrohungen hat erleiden müssen, und dass irgendwer, ich weiß net wer, a weng Kot in seinen Briefkasten gemeddelt hat, und es gab wohl auch schon 1 kleines „Gerangel“ (wie es die Qualitätsmedien ja immer bei Kanackenbeteiligung formulieren würden, aber – kleiner Spoiler – es waren keine Kanacken, und daher dann auch a weng dramatischer „berichtet“). Woher der ganze Haid wohl kommt? Keine Ahnung! lel Hoffentlich bekommen andere Masken nicht ähnlich unschöne Reaktionen auf ihre hochwichtige, demokratiesichernde „Arbeit“. Boar, wer deß fieß, Aller. Die süssdemaddische Zerstörung eines Menschne! Aller, deß kanns doch wigglich net sein!

Gesundheitsämter schlagen Alarm! Die Tuberkulose-Fallzahlen steigen stetig an. Na, ob das vielleicht auf den – mysteriöserweise – simultanen Einwanderungsanstieg zurückzuführen ist? Wer es weis, darf es den Lügenmedien wie immer gerne in die Kommentare schreiben!

In der mitteldeutschen Hochburg der Demokratie, Leipzig, stand dann eine Polizistin vor Gericht, da diese über Jahre hinweg systematisch illegal Asservate an Kollegen unterschiedlichster Dienststellen verkauft hatte. Wer jetzt sagt: „öhhh, aber es wurde doch 1 Verfahren eröffnet“, dem sei gesagt: jaaaa, aaaaaaaaaaber: sämtliche Verfahren gegen ihre – ebenfalls kriminellen – Kollegen (wer Hehler-Ware kauft, ist ebenfalls kriminell) sind eingestellt worden. Demokratie und Rechtsstaat ma widder forgeführt von am korrupten BRD-Gericht lel Fersteht ihr: korrupte Beamte „urteilen“ über andere korrupte Beamte! Finde den Fehler! Lel Hmmmm…, und war Leipzig nicht auch das Epizentrum des „Sachsen-Sumpfes“, welcher seinerzeit maßgeblich durch die damals noch im Landtag vertretene NPD aufgedeckt worden ist? (Funfact: andere Parteien waren damals nicht an den Insider-Informationen interessiert, daher wandte sich der Whistle-Blower seinerzeit schlussendlich eben an ebenjene „rechtsstaatsverachtende Partei“, da eben die einzig nicht korrupte Partei im sächsischen Parlament lel). Komisch, dass die Ermittlungen zum „Sachsen-Sumpf“ irgendwann einfach im Sande verlaufen sind, und trotzdem weiterhin regelmäßig massive Korruption in der Region zu verzeichnen ist. Aber – wie immer im BRD-Rechtsstaat – hat nichts mit nichts zu tun (lel als ob).

Von Seiten der CDU kam dann die Forderung, „den Krieg nach Russland zu tragen.“ Na hoffentlich trägt Russland nicht irgendwann mal den Krieg in die BRD… Boar, wer deß fieß, Aller xDDDD

Der Einsatz von Bodentruppen aus EU-Staaten wird nach den jüngsten Ausführungen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron übrigens immer wahrscheinlicher. Bitte, bitte schickt auch dann aber auch noch Polizei-(Ausbildungs-)Verbände. Eine wirkliche Gefahr sind EU-Dullis zwar nicht, dafür bzw. gerade deshalb würden dann aber früher oder später endlich mal Fideos kommen – EU-Staaten Hoheitsträger in maggsimal grannggen Sidduerzionen -, vor allem, wenn diese in russische „Obhut“ gelangen sollten plus die Chance, dass die Russen dann vielleicht auch mal Luftpost ins Berliner Regierungsviertel etc. schicken werden 🙂

Wo wir schon bei staatlichen Lachnummern sind: Laut Hubert Aiwanger (FW), sei die FDP ein „Totalausfall.“ Ok, das kann man mal unkommentiert so stehen lassen lel

Dann gab es noch etwas kulturelle Bereicherung in Moskau, als Muselkanacken mal wieder Muselkanackendinge tun mussten. Die Hintergründe sind bislang wohl immer noch unklar. Westliche Medien und Regimes streiten jegliche Beteiligung ab. Nun, ist ja auch nicht so, als ob der Westen in der Vergangenheit nicht schon sowohl Taliban als auch den IS finanziell und waffentechnisch unterstützt hätte. Nein, nein, das haben sie nie getan! Aber, schrabadaba, wie auch immer. Worauf ich eigentlich hinauswill: habt ihr die Bilder von den Kanacken in dem Gerichtssaal gesehen? Wisst ihr was wirklich fieß wäre? Wenn nach einem politischen Wandel im Westen die ganzen Clan-Kriminellen, Messermigranten, Linksterroristen und andere Hurensöhne genauso behandelt würden? Deß wär echt fieß chrmchrm…. Weil, irgendwie scheint 1 hartes behördliches Durchgreifen gegen solche Loide ja wohl doch möglich, wenn 1 politischer Wille besteht chrmchrm…

Wo wir schon beim Thema Fachkräfte sind: in Solingen ist wohl mal wieder gepflegt gegrillt worden. Jedenfalls sind Kanacken umgekommen. Zunächst versuchten dann wieder die üblichen Kreise eine Instrumentalisierung, allerdings wurde dann doch bezeichnenderweise seeeehr schnell wieder zurückgerudert, je weiter die Ermittlungen gingen. Dann die offizielle Anweisung der Blockparteien und NGOs an ihr Fußvolk, politische Botschaften in Zusammenhang mit dem Fall zu unterlassen. Kleine (lel) gelenkte Demokratie, wat die BRD is lel

Ausweislich von „Experten“ wachse die Ablehnung gegenüber Zigeunern. Haid wird wenicher, hädd ich ksacht khapt lel! Hmmm…, könnte der Hass vielleicht deshalb ansteigen, weil immer mehr dieser Kakerlaken Deutschland überfluten, und damit einhergehend auch immer mehr Deutsche (aber auch Kanacken) mit diesem widerlichen Geschmeiß konfrontiert werden? Müsste man mal diskutierne chrmchrm… Dazu passt, dass in Baden-Württemberg eine behördliche Verfügung erging, wonach „Asylanten“ nicht mehr dazu verpflichtet seien ihren Müll zu trennen, da sich diese schlichtweg nicht an die gesetzlichen Vorgaben halten. Wissder was richtig fieß wäre? Wenn die Deutschen das ausnutzen würden, und ihren Müll künftig einfach ebenfalls ungetrennt und außerhalb der Sperrmüll-Abholzeiten bei den „Neubürgern“ abladen würden? Ey, Aller, deß geht doch net!! xD Neeee, da braucht ihr auch net auf den Allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatz abzustellen, weil Kanacken im BRD-Unrechtsstaat nun einmal die höchsten Wesne sind. Die nachträgliche Mülltrennung dürft ihr zwar bezahlen, aber nicht davon profitieren. Kricht mal Eure Demokratieskills auf die Kedde, ihr Kuffar-Kartoffeln, Aller!

Wo wir schon bei Demokratie und die Notwendigkeit, diese finanziell zu tragen, sind (#wirschaffendas): die Beräumung und Kernsanierung der Berliner Araber-Clan-Villa dürft ihr übrigens auch bezahlen xD Hut, man hat zwar die Personalien der Mieterin, und jedem, wirklich jedem (ja, sogar den BRD-Behörden), ist klar, dass die guuute Loide das Gebäude vor der Zwangsräumung systematisch-vorsätzlich beschädigt haben, aber wo kämen wir dahin, wenn eine arabische Mutter juristisch belangt werden würde? Lel Also tut mal schön die Schekel raus!

Dem einzigen Long-Covid-Institut der BRD sind übrigens die Mittel vollständig gestrichen worden. Naja, irgendwo muss das Geld ja für die Alimentierung von faulen und/oder kriminellen Scheißhaufen herkommen xD Wie gesagt: Wo kommen wir denn da hin, dass Gelder für Behandlung und Versorgung von Deutschen aufgewendet werden?

Und wo wir schon bei dem Preis für eine demokratische und bunte Gesellschaft sind: in Frankreich werden immer mehr Bildungseinrichtungen durch Drohungen von Kanacken(-Familien) bis an die Grenze des Zusammenbruches gestört, da diese Elemente europäische Beschulung halt nicht sooo sehr mögen. Ich meine, ist ja klar: die Fachkräfte sind andere Standards gewöhnt (maximal 1.-4. Klasse auf UN-Kinderhilfswerk sein Nacken, Koran-“Schule“, oder dumpf-stierend-im-Staub-herumhocken lel). Ist das eigentlich noch „Vielfalt und Bereicherung“, wenn am Ende eine arabisch-muslimische Mehrheit Lehrpläne, „Kultur“veranstaltungen, Religionsleben, Straßenbild etc. dominieren wird? Frage für 1 Froind lel Und 1 letzte Frage zu dem Thema: was ist, wenn sich die europäischen Völker vielleicht irgendwann 1 mal von 1 gewissen Episode der serbischen Geschichte inspirieren lassen werden? Ob sich die Kanacken dann immer noch so wohlfühlen werden, oder ab dann durch diese Scheißhaufen – wie immer – die „weh-didn’t-do-nuthin“-Karte gezogen wird? Lel

Warum berichtet “Correctiv“ eigentlich nicht über die RKI-Files? XD Wer es weiß, darf es den Nuttenkindern gerne in die Kommentare schreiben (falls die Schweinebacken die Fragen nicht bannhammern, aber das würden diese Musterdemokraten ja niemals tun, denn „Demokratie lebt von Dialog“ chrmchrmchrm…).

Dann häuften sich die Klagen von Fachleuten über eine „zunehmende Verrohung der Gesellschaft“, „steigende Kriminalität“ und stetig abnehmende Wirtschaftsleistung. 75 Jahre BRD, Loide!

Naja, warten wir mal ab, wie sich die guute DemOkRAtIe noch weiter entwickeln wird. Kann ja nur noch (!) positiver werden (lel als ob).

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den Dezember 2023 (134. JdF)

Ich hoffe, ihr hattet genauso schöne weiße Weihnacht/Julfest, wie die Loide auf dem Beitragsbild (da behaupte noch jemand, es habe früher keinen kulturellen Austausch gegeben. Ja, ja, soviel zum Thema „Rassentrennung“, und „öhhh die Faschos wollen ja gar keine Zeit mit PoC-MenschInnen verbringen, öhh“ un dat lel)

Serap Güler (CDU) wollte uns im Dezember deutsche Leitkultur erklären (der Name klingt übrigens irgendwie nach einem neuen orientalischen Kotstullen-, Pardon, Döner-Gericht lel „Äh ja, bitte 1 Mal einen “XXL-Monschder Serap Güler“, mit allem und der geilen Spezialsauce, der geilen obendrauf.“ lel *kotzemoji*). Aber schrababada, wie auch immer. Also 1 Mal abgesehen davon, dass alleine schon die Behauptung der CDU-Führungsriege, wonach „Weihnachtsbäume Leitkultur“ seien, bereits aufzeigt wie ernst es dieser Partei mit ihrer Agenda ist, so kann die Tatsache, dass nun eine Kanackin vorgeschickt worden ist, weitere Ausführungen zu tätigen, nur als abschließendes Armutszeugnis dieses ganzen Debattenversuches gewertet werden lel

BRD-Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) forderte weitergehend die Einführung von Zweimonatssperren im Bereich Bürgergeld. Na, willst Du fettgefressene Bonzensau den Ausbau des Niedriglohnsektors immer weiter forcieren? Was ist denn eigentlich aus der vor einigen Jahren so groß angekündigten Gondennd-Offensive geworden? Achso, gar nichts ist daraus geworden. Stattdessen immer mehr Arbeitslose. Und 1:1 Bürgergeld-Transfer an Kanacken. Na dann mach ruhig mal. Mag sein, dass sich die deutschen BRD-Opfer die Zweimonatssperren gefallen lassen, aber die Kanacken, die werden sich die Kouln schon anderweitig beschaffen, und die Jobcenter-Mitarbeiter werden sicherlich auch noch a weng Feedbäck von Mulutu und Mehmett erhalten 😉 (andererseits: dadurch wird das Security-Gewerbe wieder a weng mehr belebt, da die BRD-Behörden durch derartig umsichtige Politik eben immer mehr Schutz benötigen (Haid wird wenicher lel). Vielleicht ist Hubertus Heil also doch nicht der erzblöde Hurensohn, für den ihn alle halten? (lel als ob)).

Das BRD-Regime goss dann im Laufe des Dezembers weiter Öl ins Feuer des immer weiter eskalierenden blutigen Konfliktes um die Ukraine. Ausgerechnet jetzt wird nämlich die Wehrpflicht-Debatte prominent diskutiert. Das Regime ist sich allerdings uneins. Warum? Nun, würde die Allgemeine Wehrpflicht reaktiviert, so würde dies Millionen junger, ungebildeter und undisziplinierter, vielfach zudem analphabetischer und der deutschen Sprache unkundiger Kanacken in die Kasernen spülen. Ob „wir“ das schaffen, darf wohl wirklich bezweifelt werden, vor allem wenn man sich einmal ansieht, was in den BRD-Schulen bereits los ist… Daher erwägen manch schlauere Regime-Politiker alternativ das schwedische Modell. Dieses sieht, kurz zusammengefasst so aus, dass im Grunde genommen nur einheimische Opfer gewählt werden, da eben auch Schweden kein wirklich Interesse daran hat “sein“ Untermenschentum in die Kasernen einziehen, und dann auch noch mit Kriegswaffen, scharfer Munition und Sprengstoffen herumhantieren zu lassen… Am Ende wird es also genauso wie im Bereich Steuer- und Maskenpflicht, Straßenverkehrsregeln, Müllverordnung etc. sein: der Dumme, der ist wieder der Deutsche, weil sich die Kanacken einfach an gar nichts halten (also außer natürlich an ihren “Anspruch“ auf Sozialleistungen). Während die Deutschen also weiter abbeitne und dann auch wieder Kasernendienst versehen, chillen Aishe und Ali ihr Lehm, auf Almans ihr Nacken, weil das eben so wertvolle „Menschne“ sind (lel als ob).

Wo wir schon bei (unfairem) Militärdienst sind: das Kiewer-Judenregime rekrutiert wohl immer weiter Behinderte, wie ein neues Video, auf welchem ein an Trisomie 21 erkrankter Mann, welcher in voller Uniform mit anderen Soldaten in einem Schützengraben steht, abermals beweist. Tja, aber Hauptsache die Söhne der jüdischen Oligarchen, asoziale Vaterlandsverräter und Zigeunersäue können weiter in Germoney sicher BRD-Sozialschekel kassieren xD

Da aber eben Behinderte, Alte sowie die wenigen verbliebenen, infolge des brutalen Abnutzungskrieges erheblich erschöpften regulären Soldaten wohl nicht mehr soooo lange gechne Putni aushalten dürften, so scheint mittlerweile daher auch bei zumindest einigen Kiewer Bonzen doch a weng der Schekel gefallen zu sein (oder halt der Allerwerteste auf Grundeis zu gehen lel). Daher wurde zwischenzeitlich bekannt, dass die ukrainische Regierung massive Maßnahmen zur Aushebung neuer Rekruten geplant hat. Vor allem sollen auch die Drückeberger, welche sich in die EU abgesetzt haben, zur Verteidigung des Vaterlandes herangezogen werden. 1 perfekte Gelegenheit für das BRD-Regime, einen großen Teil der Schmarotzer wieder loszuwerden, aber neeeiin, „alle bleiben.“ Irgendwie könnte man angesichts derart winkleresker Schachzüge meinen, dass das BRD-Regime und die fahnenflüchtigen ukrainischen Männer vielleicht doch kein soooo großes Problem mit einer russischen Besetzung der Ukraine haben? Russland edzadla nun also doch wieder pc? Frage für 1 Froind.

Dann wurde publik, dass im Rahmen anstehender Wahlen in der Russischen Föderation einige Kandidaten und Parteien Schwierigkeiten bei der Registrierung bekommen haben sollen. Die Russen scheinen sich wohl ein Beispiel am Westen genommen zu haben (USA: Behinderung der Trump-Kandidatur, BRD: Mauscheleien zur Verhinderung der AfD). Allerdings muss man der russischen Führung zugute halten, dass sie – im Gegensatz zu den westlichen Regimes – das Prinzip “gelenkte Demokratie“ wenigstens offen kommuniziert…

Wo wir schon beim Thema sind: ungeachtet aller Proteste (oder gerade deshalb…) so fordert die Vorsitzende der Grünen, Ricarda – Overload-Fettarsch – Lang den Fortbestand der Ampel-Regierung. Klar, ansonsten würde Deine Partei ja auch infolge des massiven Volkszornes erst einmal auf absehbare Zeit in die politische Bedeutungslosigkeit abdriften, und dies wäre dann gleichbedeutend mit monetären Einbußen. Aber Dein Gedankengang war bestimmt genauso altruistisch gemeint, wie die generell Bollidig Deiner Partei xDDD

Tja, uuuuuuuuuuuuuund das NetzDG ist wohl doch nicht soooo awesome, wie seitens des BRD-Judenregimes immer behauptet worden ist, denn an Twitter/X hat sich besagtes Zensur-Gesetz bzw. dessen Schöpfer schön die Zähne ausgebissen, was wohl auch daran liegen könnte, als dass der Puddingarm des Regimes nicht über den Geltungsbereichs der Bananenrepublik hinauszureichen vermag (existieren tatsächlich noch Rechtsstaaten mit funktionierender Verfassung, meine Froimde) 😉

Drachenlord Reiner Winkler soll seinen Arsch übrigens aktuell in Chemnitz geparkt haben. Beste Gegend: Bahnhofsviertel lel

Von den beiden peinlichen BRD-Masken Axel Reitz und Filllipp Schlaffer musste man in diesem Monat glücklicherweise wenig hören und sehen (habt ihr Euch edzadla 1 Beispiel an dem „“No Dreger-Dezember“ genommen ghabt? Lel), Reitz‘ Kanal ist trotz großspuriger Ankündigung fideo-/streamtechnisch völlig unbespielt geblieben („spätestens Mondach dann wieder“, gell?), und auch Schlaffer hat weitestgehend in diesem Monat die domme Schnauze gehalten. Dazu passt, dass die Aufrufzahlen der Fideos der beiden hochutopischen Nuttenbengel mitunter bereits in den vierstelligen Bereich gerutscht sind 🙂 , und Gummipuppen-Marisa das eigene Brojeggd ebenfalls schon länger eingestellt hat lel Rendern gechne Rechts is hadde Abbeid, gell? Man muss natürlich im Falle von Philip Schlaffer sagen, dass dieser – anders als Fettarsch Reitz – ein Händchen für Scam hat. Das hat er ja auch hinsichtlich seiner Jewtube-Präsenz unfreiwillig herausgestellt, als er kürzlich noch mit einer weiteren Firmengründung angegeben hat. Also nochmal zum mitschreiben für alle „demokratischen, antifaschistischen und weltoffenen“ Zahlschweine und Speerlutscher dieser beiden erbärmlichen Internet-Bettler: die beiden, vor allem aber Schlafferlord, nutzen Jewtube nicht “nur“ als sozialen Ablasshandel und narzisstischer Selbstdarstellung heraus, ja, noch nicht einmal um (situativ) Schekel durch monetarisierte Fideos abzugreifen sondern um sich damit perspektivisch BEKANNT zu machen. Bekannt für “Speaker“-Buchungen, Interviews, Buchprojekte – oder eben wie der Schlafferlord es ganz dreist hält: für rein monetär orientierte Firmenprojekte (also Aufträge einzustreichen) – etc. etc. DAS bringt nämlich langfristig (weitaus mehr) Schekel und Reichweite/Werbung! Aber was sage ich: ihr kaputten Dullis spendet bestimmt auch dem Drachenlord, erlaubt “Flüchtlingen“ bei Euch zu wohnen, und/oder bezahlt Nutten um Euch von diesen in die Fresse rotzen zu lassen (was ja in allen vorliegenden Fallbeispielen im Wesenskern auf das gleiche hinauskommt) lel

Weihnachten ging es dafür wiedermal hoch her: wie bereits in den vergangenen Jahren und daher auch für dieses Jahr antizipiert, so wurden wieder reihenweise Krippen und Kirchen beschädigt sowie sogar auch Nikolaus-Darsteller attackiert. Von „Unbekannten [Kanacken]“, fersteht sich. Naja, zum Glück haben ebenjene Unbekannten muslimische Einrichtungen verschont. Ich meine, wenn unbekannte Religionshasser unterwegs sind, könnte es ja auch sein, dass diese sich dann in der jeweiligen Stadt ja dann nicht nur an christlichen denn auch bspw. muslimischen Einrichtungen vergehen? Na hoffentlich bleibt das auch künftig so, wäre ja echt ein Unding, wenn die Moslems irgendwie provoziert werden würden, denn die haben eben eine wesentlich kürzere (lel) Lunte als die duldsamen Kuffar-Kartoffel-Opfer. Inschallah bleibt es also weiterhin ruhig. Funfact: die Christne lassen sich ja nicht nur extern ihre Religion zerstören, nein, auch intern geht man tatkräftig voran. Stichwort: „gender-queeres Krippenspiel“ zu Berlin xDDD

Tja, und nun steht Silvester bevor. Nancy – Bulldoggenvisage – Faeser (SPD) kündigte schon recht früh an, dieses Jahr noch mehr Prügelknaben, Pardon, BRD-Polizisten entsenden zu wollen, damit dieses Jahr noch mehr Einsatzkräfte zu schaden kommen können, ähm, Sicherheit und Ordnung gewährleistet werden können. Zudem werde man „hart vorgehen.“ Lel Laaaaaaaber doch nicht, Du alte Schabracke. Naja, die Realität hat das Regime schließlich auch doch sehr schnell wieder eingeholt, unter anderem deshalb, weil Marxisten und Anarchisten mittels Pro Palästina-Demonstrationen gezielt die tumbe Kanacken-Gewalt zu schüren suchen. Schon 1-2 Tage vor Silvester kam es bspw. zu diversen gezielten Brandlegungen, vor allem in Berlin. Daher nun die Kehrtwende: Das BRD-Regime bettelte kurz vor Silvester schließlich die Kanacken öffentlich an, doch bitte nicht zuuuu hart zu agieren lel „Bitte, lasst uns unsere Arbeit machen; greift uns nicht an“, ließ man ZOG-Bots kuhäugig in die Kamera winseln. Wohlweislich hatte man dazu bewusst ausländische und weibliche Beamte prominent herausgestellt, in der erbärmlichen Hoffnung, Mitleid und Sympathie bei den Kanacken zu generieren. Aber falsch gedacht, liebes BRD-Regime… Wallah, von Frauen lassen sich IQ 58 Musel-Chäds nämlich edzadla gar nichts sagen, und an die beiden ZOG-Bots Baris und Joe: „nicht jeder Bruder ist ein Bruder“ – was arbeitet ihr für die Kuffar-Kartoffeln?! Hunde, Aller! Lak, Inschallah werdet ihr sehen. Lel ihr Kekks. – ob es vielleicht doch ein Fehler gewesen ist, Millionen arbeitsscheue, ungebildete und vielfach obendrauf auch noch gewaltaffine Scheißhaufen ins Land zu schaufeln UND dann auch noch die Integrationsdebatte – stillschweigend – zu beenden sowie darüber hinaus auch noch weitestgehende kriminalistische Ressourcen auf die Bekämpfung der friedlichen deutschen Opposition aufzuwenden? Frage für 1 Froind lel

Und nicht vergessen: selbst wenn es dieses Jahr – Inschallah – friedlich ausgehen wird (lel als ob), dann nur aufgrund eines massiven, bundesweiten Aufgebotes von Sicherheits- und Rettungskräften – unnötige personelle, finanzielle und auch infrastrukturelle Kosten und Belastungen, welche ebenfalls durch ebenjene Kanacken generiert worden sind. So oder so: privates Feuerwerksverbot wird wohl noch in diesem Jahrzehnt eingeführt werden, dank Kanacken und Regime-Bollidigern. Na, lasst ihr Euch durch eingewanderte IQ 58-Untermenschne und volksverräterische Bonzen immer mehr Lebensfreude rauben? xD

Der Soziologe Robin Celikates vermeint übrigens, dass derartige Silvester-Krawalle angeblich Tradition in Deutschland haben sollen. Ok, Du knoblauchfressendes und überbezahltes BRD-Arschloch: 1. Du bist doch – genauso wie die fremdrassigen Randalierer, über welche Du sachlich berichten sollst – selber Kanacke, also tu mal nicht so neutral. 2. lügst Du ganz offenkundig, denn derartige Krawalle hat es in der Masse und der Regelmäßigkeit zuvor de facto nie gegeben, und dort, wo sie – vereinzelt/punktuell – stattgefunden haben (früher Hamburg, Berlin, mittlerweile auch Leipzig), so wurden diese durch LINKE begangen (also die Hurenkinder, welche für den Import der neuen Hurenkinder verantwortlich zeichnen, und unter anderem – ausweislich eigener Bekundungen – durch derartige Gewaltaktionen unter anderem Druck zugunsten noch liberalere Einwanderungsregularien erzeugen wollen). Also halt Dein Maaaaaaaaaaaauuuuuuuuuuuul! Aber klar, wer kennt es nicht: die eigenen (deutschen, nicht linken Eltern, Onkeln, Tanten, Großeltern etc.), die haben in ihrer Jugend und jungem Erwachsenenalter regelmäßig zu Silvester (und anderen Gelegenheiten) Einsatzkräfte angegriffen chrmchrmchrm… Genau, genau, genau… (andererseits: hätten sie das mal, und zwar mit 1 gesunden politischen Agenda, tatsächlich so gehalten, dann würden die Verhältnisse in Deutschland vielleicht wohl schon länger ganz anders aussehen chrmchrmchrm… Aber schrabadaba, lassmer diese theoretische Fragestellung bessa widda ruhn).

Dieser Tage wurde dann übrigens noch Anklage gegen einen Berliner BRD-Bullen erhoben, da dieser im Jahre 2020 einen wehrlosen deutschen “Querdenken“-Demonstranten in Polizeigewahrsam brutal geschlagen haben soll. Ausweislich BRD-Lügenpresse: „mit der behandschuhten Faust“ – ja, ihr Hurenkinder, was wollt ihr damit den dummdeutschen Medienopfern suggerieren? Dass das vielleicht doch nicht soooo schlimm gewesen ist, da die Faust in einem Handschuh gesteckt hat? Dass derartige Einsatzhandschuhe aber über harte “Protektoren“ verfügen, dass verschweigt ihr „Qualitätsjournalisten“ wohlweislich, da „Faktencheck“ in einem derartigen Fall halt auch nicht soooo pc wäre, gell? Abschaum! Die BRD ist schon 1 sauberer Rechtsstaat mit 1 ebenso sauberen Medienlandschaft xDDDDD Naja, wie auch immer: der gute Bulle, der aktuell angeklagt ist, sowie dessen Kollegen werden dann zu Silvester mal auf andere Kaliber – in Gestalt der guuuuten PoCInnen – treffen xDD „Öhhhh, tschulligom, bitte greift uns nicht an !!1!!!!1!!!1!!“ Und (effektiv) wehren dürft ihr Euch ja auch nicht, weil Maßnahmen gechne Kanacken in der BRD nicht pc sind (ihr habt schon gute Vorgesetzte, gell?). HAHAHAHAHA IHR OPFER, Aller, IHR OPFER! Nächstes Jahr dann wie bei den Franzosen? Die haben nämlich für das diesjährige Silvester bereits 100.000 Polizisten zusammenziehen müssen (Armeestärke), weil „eine bunte Gesellschaft halt ihren Preis hat“ xDDD

ßooo Loide, das war das Jahr 2023. An den anständigen Teil der Leserschaft und die Kameraden: kommt gut in das neue Jahr. An den Rest: tja…, ähm…, kommt schlecht (oder am besten gar nicht) in das neue Jahr lel

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den August 2023 (134. JdF)

Drachenlord Reiner Winkler hat seinen Arsch zwischenzeitlich in Plauen geparkt (s. Bild). Infolgedessen kam es zu Fan-Besuchen, welche u.a. durch 24-Stunden-Streams etc. begleitet worden sind. Zudem durfte wohl auch mehrfach die BRD-Bullerei vorbeischauen xD Auch seine „Tik Tok“-Matchpartner erhalten dieser Tage viel Aufmerksamkeit (Ostmark-Schanzenfest bei Bordella stimmungsmäßig wohl sehr gut abgelaufen inkl. Beschäftigungstherapie für die dortigen ZOG-Bots etc. etc.).

“Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte nehmen zu!“, so titelten Anfang August div. BRD-Lügenmedien. Hmmm…., wenn dem so wäre, könnte das dann vielleicht damit zusammenhängen, dass sich die Übergriffe AUS Flüchtlingsunterkünften heraus zuvor a weng zu oft zugetragen haben? Lel “Aktion/Reaktion“ un datt?

Wusstet ihr, dass man einem Mann mit der flachen Hand Augenhöhle, Jochbein und Nasenbein brechen kann? Ja, zumindest ausweislich des korrupten Düsseldorfer Judengerichtsbarkeit. Dort hatte ein BRD-Bulle wegen Körperverletzung im Amt vor Gericht gestanden, und ist freigesprochen worden, da das Gericht den Behauptungen des Beamten gefolgt war, wonach dieser lediglich mit der flachen Hand einmalig zugeschlagen habe. “Notwehr“ gegen den bereits gefesselten und durch mehrere Beamte fixierten Mann, fersteht sich chrmchrmchrm… Dem Amtsarzt, welcher den Geschädigten in Polizeigewahrsam untersucht hattn, waren die gravierenden Verletzungen übrigens nicht aufgefallen. Das Gericht ließ die Frage, ob es wirklich möglich sei, dass man einen Mann mit der flachen Hand das Gesicht brechen kann, unbeantwortet. Da in der BRD jedoch Urteil Wahrheitsbeweis ist, soll dem jedenfalls so sein (dem Geschädigten bleibt nur zu der Instanzenweg anempfohlen, insb. die Heranziehung eines Gutachters). Na, sind die BRD-Behörden wieder a weng korrupt? XDDD

Weitere interessante Justiz-Posse: die Regensburger ZOG-Richter ließen einen Afghanen laufen, obwohl dieser des fünffachen sexuellen Missbrauchs hatte überführt werden können. Laut dem Richter sei der Mann „ein Musterbeispiel, wie man in Deutschland gut ankommen könne.“ Na, dann…

Die zweiwöchige illegale Überfahrt mehrerer Nigerianer auf einem Schiffsruder wurde dann Anfang August groß hervorgestellt. Ja, soviel kriminelle Energie und Dummheit muss wahrlich belohnt werden – sofort! (dass sind dann genau die Kandidaten, die später Straftaten begehen, und in einem solchen Rahmen dann bspw. auf der Flucht in ein Umspann-Werk laufen oder sich mit bewaffneten Polizisten anlegen – am Ende gibt es dann großes Weini Weini seitens Lügenmedien, Antifa und anderer Kanacken lel). Wenn diese Leute nur einen Bruchteil ihrer (kriminellen) Energie darauf verwenden würden ihr jeweiliges Land in Ordnung zu bringen, wäre allen geholfen… Kleiner (lel) Plottwist: die Nigger sind in Brasilien gelandet…, obwohl sie nach eigener Aussage die EU im Blick hatten. Ein Teil der “Flüchtlinge“ ist denn auch bezeichnenderweise wieder nach Nigeria zurückgekehrt (kann dann wohl doch nicht sooooo gefährlich dort sein lel). Wie? Wird etwa das Asyl-System zur EINREISE (in ein beliebiges Wunschland) missbraucht? xD Diese Schiffsruder-Überfahrten könnten übrigens seitens der Reedereien ganz einfach beendet werden, indem die Schiffsruder an der Oberkante mit (ähnlich wie bspw. bei Zaunanlagen) Metalldornen nachgerüstet werden, just saying…

“Rechtsextremer Bürgermeisterkandidat für Wittstock!“ Un weider? Lel Lügenmedien und Bonzenschaft echauffieren sich, aber am Ende bleibt die Tatsache, dass besagter Kandidat die nötigen Unterstützerunterschriften erhalten hat Kleinmündig muss daher auch der Leiter des Brandenburger VS einräumen, dass die „Beurteilung der Kandidaten den Bürgern vorbehalten bleibt.“ Und da kommen dann die guuuten NGOs ins Spiel, die nun mehr ein Trommelfeuer sondergleichen entfesseln. Naja, mal sehen, wie diese Greuelpropaganda, welche sich ja nur auf Fiktionen stützt, gegenüber der wahren Gräuel im Lande – verschuldet durch Demokraten und Marxisten-, welche im Rahmen der Masseneinwanderung und des systematisch hochgezüchteten Linksextremismus sowie der Wirtschaftskrise tagtäglich geschehen, auf den Normalbürger wirken mag…

Wo wir schon beim Thema Bollidiger-Beliebtheit sind 😉 Die Landesvorsitzende der Grünen in Bayern, Katharina Schulze (ihres Zeichens Kanacken-Flittchen), sowie der BRD-Bundesminister Cem Özdemir sind im Rahmen einer Bierzelt-Veranstaltung in Chiemgau massiv ausgebuht worden. So weit, so normal. Pikant war allerdings, dass die Polizei gegen die Bierzelt-Besucher gerichtet worden ist, obwohl zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise eine etwaige Gefahr bestanden hätte. Wollte die Bonzenschaft da edzadla wieder das Wahlvieh a weng einschüchtern? xD Übrigens: der Antifa-Sprechchor „Halt die Fresse!“ kommt bei solchen Veranstaltungen besser, als reine Pfeif- und/oder Buhkonzerte 😉 Aber ansonsten war es doch eine sehr, sehr erfrischende Veranstaltung, zumal das Regime eben mittlerweile noch mehr als zuvor schon auf die Polizei setzt, um friedliche und legale Meinungsbekundungen – im wahrsten Sinne des Wortes – mundtot zu machen!

Erneuter Fall von linker Gewalt auf CSD: dieses Mal in Mainz. Auslöser war die Tatsache, dass politisch Andersdenkende wie die FDP oder die Partei der Humanisten mitgelaufen sind, vor allem aber auch dass die CSD-Veranstalter Polizeischutz für ihre Versammlung angefordert hatten, die Linken jedoch keinerlei Polizei dulden wollten. Fakt ist: würden die Bullne den CSD nicht schützne, so würde die Veranstaltung in bunten westdeutschen Städten wie Mainz sehr rasch durch Kanacken zusammengeschlagen werden, unter Umständen sogar einen islamischen Terroranschlag provozieren. Sollten sich die Linken durchsetzen, so würde genau dies eintreten, und am Ende würde nicht nur erneut der Multikulturalismus weiter diskreditiert werden denn auch die linke Szene selbst erheblichen politischen Schaden erleiden (und vielleicht sogar 1 paar Todesfälle, sollten ihre Aktivisten wirklich dumm genug sein, sich den Kanacken entgegenzustellen).

In Münster wurde in der ersten Augustwoche der Security-Mitarbeiter einer Drogerie durch einen Kanacken mit einem Messer im Gesichtsbereich verletzt. Security vor Drogerie-Filialen mitten in Europa? „Münster ist bunt statt braun!“ 😉

In Sachsen und NRW gab es dann erneut Angriffe auf christliche Friedhöfe und Kirchen. Wer das wohl war? XD Na sicher nicht die andersgläubigen “Neubürger“, nein, nein.

Ruprecht Polenz (CDU): „Wir müssen die AfD überall ausgrenzen [und damit Millionen Deutsche]“ – sauberes Demokratieverständnis, Herr Polenz! Die Deutschen werden das sicherlich so akzeptieren (lel als ob).

Kanacke fährt in Aachen den ehemaligen Partner seiner Mutter sowie dessen neue Partnerin an, „um die Ehre seines Vaters wiederherzustellen.“ Das Judengericht-Aachen will jedoch explizit „keinen Ehrenmord“ sehen. Ja, Schweinchenschlau, getötet worden ist an jenem Tag tatsächlich niemand… Also Loide, nochmal: der Kanacke hat versucht jemanden zu töten um die EHRE seines Vadders wiederherzustellen, es war aber ausdrücklich keine versuchter Ehrenmord – muss man wissne chrmchrmchrm… Man könnte fast meinen, die BRD sei 1 rechtsfreier Raum…

Zwischenzeitlich kam dann heraus, dass die fünf ZOG-Bots, welche diesen Schwarzen in Memphis ermordet haben sollen, selbst allesamt Nigger waren. Daraufhin ebbten die Proteste denn auch schlagartig ab. Wie? Geht es bei diesen Protesten in Wahrheit überhaupt nicht darum Polizeigewalt (allgemein) zu verdammen, und würde dies – im Kontexte des toten Schwarzen – ezdadla gleichsam auch bedeuten, dass black lives doch nicht soooo sehr mattern (wenn diese durch Schwarze selbst geraubt werden), uuuuuund hilft die „Diversifizierung“ der Polizei unter Umständen überhaupt nicht? Frage für 1 Froind lel

(Unironisch) Schöne Form der Zivilcourage in Sachsen. Dort hatte sich ein Busfahrer geweigert Kanacken von der Oder-Neiße Linie in die BRD hineinzutransportieren, da er (wie sich am Ende auch bestätigte) davon ausging, dass es sich dabei um illegale Einwanderer handele (darunter auch Ägypter – „von dort “flüchten“, wo andere Urlaub machen“, häd i xsacht khapt lel). Naja, Hut, ist ja auch 1 regulärer Linienbus und nicht die Müllabfuhr gewesen lel Die Müllabfuhr kam dann in Form der Bundespolizei, und dann ging es (leider nicht ins Abschiebe- und Schutzhaftlager) in 1 polizeiliche Maßnahme.

In einem Stream Anfang August war sich Tante Reitz dann nicht zu blöd, einen Sommerhut zu tragen. Das muss man sich einmal vorstellen: da sitzt die Alte mit 1 Sommerhut alleine im geschlossenen Raum lel Als besonders realsatirisch erweist sich jedoch die Tatsache, dass Reitz behauptet, Christian Worch sei gescheitert. Ähm, Axel, Du kleiner (lel) Hurensohn: Dein Kanal, bspw., ist definitiv gescheitert, sonst würdest Du Dich nicht permanent an Philip Schlaffer hängen (gleiches gilt auch für das Buch-Projekt, welches gefühlt in jedem Schlaffer-Scream beworben wird lel). Aber vergleichen wir doch 1 mal direkt… Axel Reitz: zerstrittene Familie, Schulversager, keine einzige abgeschlossene Berufsausbildung, Pädophilie-Vorwürfe, politisch gescheitert, aktuell abhängig von Philip Schlaffer. Christian Worch: großzügig beerbt worden, erfolgreich abgeschlossene Schul-, Fahr- und Berufsausbildung, tadelloser Leumund, NW ganz wesentlich unterstützt. Tja, Axel, sieht doch – im direkten Vergleich – nicht sooooo gut für Dich aus lel Und das muss man sich einmal wirklich vor Augen führen: Axel Reitz wird von allen Seiten unterstützt, hat das Regime mittlerweile auf seiner Seite, und stagniert trotzdem, und zwar nicht nur privat oder mit seinem Kanal denn auch im Rahmen von Veranstaltungen, oder wie stark ist das “Demokratie-Fest“ vergangenes Jahr besucht worden? Lel Weitergehend echauffiert sich Reitz über staatliche Selbstbestimmung im Bereich Einwanderungspolitik. Richtig lustig wird es aber, als er weitergehend behauptete, dass „jeder Kanzler“ besser als Putin sei. Also auch Adolf Hitler, gell? Dann behauptete Reitz, dass Kapitalismus sich gegenüber dem Kommunismus als überlegen erwiesen habe. Ähm, Axel, Du weist schon, dass bislang nur Entwicklungs- oder Schwellenländern kommunistisch waren/sind? Und nun komme mir nicht mit der DDR: dieser Staat ist 1. nach 1945 über Jahre hinweg systematisch ausgeplündert worden (bis hin zur Demontage von Bahn-Infrastruktur und einzelnen Maschinen), 2. war die DDR fremdgesteuert, 3. und TROTZ alle dem stand die – deutsche – DDR immer noch besser dar, als alle anderen Mitgliedsstaaten des Warschauer Paktes. Könnte es edzadla also vielleicht doch a weng auch mit Rasse zu tun haben? lel Der verlogene Hurensohn Axel Reitz machte sich dann noch darüber lustig, dass Christian Worch von der Teilnahme an einer Großdemonstration in Berlin aus Sicherheitsbedenken heraus Abstand genommen hatte, während sich besagter Axel Reitz (aber auch Philip Schlaffer) grundsätzlich nicht in bestimmte Gegenden, bspw. in Viertel von Städten wie Berlin, Leipzig oder auch Hamburg trauen – und das sind allesamt linksdominierte Gegenden lel Ja, Axel und Philip, sooooviel Einsatz für Demokratie un datt zeigt ihr dann doch nicht, oder? Lel In besagtem Stream habt ihr ja mal wieder ordentlich Gesichtskirmes gezeigt (wirkt schon a weng gekünstelet). Wenn man Euch ernst nimmt, und Euch also glaubt, dass ihr gelangweilt seid, warum schaut ihr Euch diese Videos dann an? Achso, ja, für Geld, Buch-Werbung (Geld), als Werbung für “Referenten“-Tätigkeit (also auch Geld), (a)sozialem Ablasshandel und aufgrund narzisstischer Persönlichkeitsstörung (welche sich vorliegend in Selbstdarstellungsdrang manifestiert) und unverarbeiteter Vergangenheit. Also alles im Eigeninteresse! Ferstehe chrmchrmchrm… Für Pädo-Reitz und Kinder-Zuhälter-Schlaffer ist es übrigens 1 vergeudetes Leben, sich für politischen Wandel einzusetzen. Jungens, dann guckt Euch mal im Lande um, WAS für Leute hier vor sich hinvegitieren (Schule bis 16, (freiwillig) Bürgergeld, Armutsrente – Feierabend. Und davon gibt es nicht wenige. Von den ganzen anderen Minusexistenzen, die vielleicht arbeiten gehen, dafür aber auf andere Art und Weise schädlich sind, gar nicht erst zu reden…). Aber das sind die BRD-Premiumlebne, gell?

Ist Euch eigentlich generell mal aufgefallen, dass Schlafferlord und Kotzreitz konsequent die großen Anti-System Proteste, wie sie dieser Tage überall in der BRD stattgefunden haben, thematisch ausklammern…?

Grundsätzlich ist es ja schon sehr bezeichnend, dass der NW mietfrei in den Köpfen von Schlaffer und Reitz wohnt lel Muss man sich mal überlegen: die sind so erbärmlich, dass ihnen nichts anderes bleibt, Kapital aus der (ihrerseits so wahrgenommen) „dunkelsten Zeit“ ihres Lehms zu schlagen lel Auch schon a weng pathologisch, oder?

“Der Spiegel“ ist und bleibt führend in Sachen Framing. Weil man eingestehen müsste, dass die Frauen, welche sich auf Till Lindemann eingelassen hatten allesamt volljährig waren, so titelte das Blatt nun; „Er war 48, sie war sehr jung.“ Wäre auch nur eine der Frauen unter 18 Jahre alt gewesen, so hätte dieses Schundblatt auch das Alter angegeben. Aber, macht sich halt nicht soooo gut wenn man bspw. schreiben würde: „Er war 48, sie war 23.“ lel Warum? Traurig, dass man dies so explizit formulieren muss, aber: alles über 18 (ob nun Mann oder Frau) = eigenverantwortlich. Oder will das Lügenblatt nun suggerieren dass eine der Frau nicht vollgeschäftsfähig gewesen ist? Drecksjournallie (dass man so einen schmierigen Volksverräter wie Lindemann noch verteidigen muss, unfassbar lel).

Während die EU im Jahre 2022 russische Medien wie “Sputnik“ und “RT“ die Sendekonzessionen entzog, da echauffiert sich dieselbe EU im Jahre 2023 nun darüber, dass im Niger französische Medien blockiert werden. Man könnte fast meinen, dass sind alles Heuchler in Brüssel lel

Aber wo wir schon beim Thema Heuchelei im medialen Kontext sind chrmchrmchrm… Anfang August brachte der ÖRR dann eine Sendung unter dem Titel “Grenzenloser Spaß“. In diesem Rahmen wurde die alte Frage “was darf Satire“ diskutiert. Der einzig bekannte, und damit für die große, reichweitenstarke – also relevante – Unterhaltungsbranche war Oliver Pocher. Pocher gehörte zu der Gruppe, welche in jener Sendung die Contra-Zensur-Fraktion (nach BRD-Maßstäben) darstellte, und gerade er erhielt den meisten Gegenwind (obwohl man ja einmal grundsätzlich sagen muss, dassa Pocher sicherlich kein Rassist sein kann – wie manche ihm ja “vorhalten“ -, da einige seiner (Ex-)Partnerinnen Ausländerinnen sind). Man unterstellte ihm dabei mehr oder weniger implizit eine Agenda (freilich ohne dies belegen zu können). Hmmm…., also Leute MIT Agenda – und tatsächlich persönlich-verletzendem/abwertendem “Humor“ aus der Unterhaltungsbranche hätten in diesem Format durchaus geladen werden können… Namentlich: Jan Böhmermann, Enissa Amani, Carolin Kebekus, Sarah Bosetti, Christian Ehring, Kurt Krömer, diese Meltem Kaptan oder auch Oliver Welke (wobei sich der Dulli wohl eher die “Gags“ schreiben lässt…). Aber nein, das würde der ganzen Sache ja einen ganz anderen Drall verleihen, und das will man nicht, denn der Kern besagter ÖRR-Sendung war der Punkt (angebliche) „Diskriminierung von Minderheiten.“ Das in diesem Staate aber eine ganze MASCHINERIE existiert welche (noch-)Majoritäten systematisch diffamiert – noch dazu auf Grundlage von Zwangsgebühre -, DIES zu thematisieren wäre dann nicht soooo pc lel

Wo wir schon beim Thema Witzfiguren sind: Fetti-Bumm-Bumm Hengameh Yaghoobifarah (ja, das ist 1 echter “Name“ lel) diffamiert ja gerne ihr Wirtsvolk, die Deutschen. Ähm Hengameh, die Deutschen haben Dich halal-Schweinchen kugelrund gemästet, und Deiner Kakerlaken-Sippe 1 Obdach gewährt. Und gerade deshalb: wo würdest Du heute wohl stehen, wenn es nicht 1 volksverräterisches BRD-Regime geben würde, welches Bioabfall wie Dich nach Deutschland schaufeln würde? (insoweit hast Du sogar recht, dass Deutschland 1 „Deponie“ sei…). Ja, dann würdest Du Dich in Deiner Heimatregion befinden, und dort wärst Du nicht nur „mittelmäßig“, sondern nur 1 weiteres versifftes Straßenbalg, welches in seinen verkrusteten Exkrementen sitzend um ein paar Brotkrumen betteln würde 🙂 Und wie Du in Deinem Land als „nicht-binäre Person“ behandelt werden würdest, das solltest Du Dir ja anhand Deiner halal-Wurstfinger leicht abzählen können, oder? Drecksau lel Hmm…, vielleicht noch mal a weng nachdenken, bevor man Bullshit erzählt. Achso, die Medienjuden drücken Dir dafür ja fleißig Schekel in die Fresse – na dann, weiter machen (solange das Deutsche Volk sich so eine „Dreckskultur“ noch bieten lässt. Deinen Wohnort musstest Du ja wohl auch schon öfters wechseln – Haid wird wenicher, gell? 😉 ) Achso, liebe Staatsanwaltschaft: das ist auch nur Satire, und unterfällt mithin der gleichen Kunst- und Meinungsfreiheit, welche eben bspw. die Staatsanwaltschaft Berlin diesem „Müllmenschen“ (wie die Guuute gerne Deutsche bezeichnet) seinerzeit auch zugebilligt hat. Insoweit könnt ihr ja auch wieder die Sperrungsverfügung in Bezug auf den “Völkischen Beobachter“ und die anderen Parteinetzseiten aufheben. BRD-Behörden würden doch schließlich niiiiemals mit zweierlei Maß in der gleichen Angelegenheit messen, gell? Gibt ja schließlich den Allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatz un datt xDDD

Die Kriminalitätsbelastung in dem Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg sei nicht höher als in anderen Parkanlagen (also ausweislich der BRD-Behörden). Grund für die hohe Erfassung der Straftaten sei die gleichsam erhöhte Polizeipräsenz. Ok, also unterscheidet sich demnach die Kriminalitätsbelastung im Görlitzer Park nicht von der, welche auch in Grünanlagen bspw. in Kleinstädten oder ähnlichen, ländlichen Gegenden existiert? WEN wollt ihr eigentlich verarschen!? lel

Wie sicher Berlin-Mitte ist, dies wurde dann auch wieder durch folgende Meldung illustiert: und zwar sollen sich im Bereich Gesundbrunnen zwei (Kanacken-)Männer eine Messerstecherei geliefert haben. Natürlich ist dafür keiner in Polizeigewahrsam, U-Haft oder direkt in die Geschlossene verbracht worden lel Im gleichen Zeitraum wurde übrigens in Kreuzberg ein Polizeifahrzeug durch „unbekannte Männer“ mit Steinen beworfen. Die Beamten musste im Nachgang den Dient beenden. Also, wenn man sich überlegt, wie Bullne und Juden-Justiz so mit Deutschen – bei weitaus, weitaus geringeren Vorwürfen – verfahren, dann könnte man fast meinen, dass in diesem Staat eine Zweiklassengesellschaft etabliert werden soll xDDD In der gleichen Gegend gab es dann zudem noch einen „homofeindlichen“ Angriff auf zwei junge Menschen, durchgeführt durch eine „Gruppe“. Diese Attacke, der eine „Verfolgung“ („Hetzjagd“, wie es in anderen Kontexten ja immer so gerne genannt wird) vorangegangen war, wurde sogar mit Feuerwerkskörpern vorgetragen. War bestimmt die berühm-berüchtigte Kreuzberger Naddsi-Skin-Crew xDDD (lel als ob). Warum führen die Dreckskanacken mittlerweile eigentlich neben Messern auch noch ständig Feuerwerkskörper mit? Wenn das so weiter geht, dann bekommen die Deutschen in der BRD am Ende wirklich noch 1 komplettes Verkaufs- und Besitzverbot, wegen diesen Mistviechern. Wäre dann eine weitere Kulturbereicherung (also wenn man Verbote und sonstige Einschränkungen als Bereicherung betrachten will…). Achso, wo war eigentlich die Antifa? Lässt die Antifa edzadla tatenlos zu, dass „ihr“ Kiez zu 1 No-Go-Area für ihr eigenes Klientel wird? 😉 Was ist denn aus „Macker treten“, „Patriarchat smashen“ un datt geworden? Achso, die Kanacken – für deren Einwanderung ihr Euch immer so massiv eingesetzt habt – würden Euch töten, ok xD

Schlampentum, ähm sowwy, Polygamie, nein, pardon, „offene “Beziehungen““ sollen laut einem ZOG-Institut das Modell der Zukunft sein. Na, erzählt das mal den Moslems xDDD Meine Prognose (sollte der Volksaustausch durch muslimische Einwanderer so weiter gehen): Ehe, und zwar „strenge“ Ehe, könnte das Modell der Zukunft werden. Und jetzt mal Wheeltalk: sollten wir volksbewussten Kräfte wirklich den Kampf um Europa verlieren, dann wäre es zumindest eine Form historischer Gerechtigkeit, wenn infolgedessen überall Kalifate entstehen, und der Islam mit eisernem Besen die letzten Reste der Wokeisten – welche all dies ja erst durch ihre Uferlosigkeit direkt wie indirekt verursacht haben – auskehrt. Ich meine, IS und Co. Kg. haben schon andere Moslems (!) für viel, viel weniger grausamst massakriert als das, was westliche NPCs so abziehen, das waren ja keine „Einzelfälle“, sondern systematisch organisiert, und am Ende sogar in Staatsform gegossen („IS-Kalifat“)… Aber nein, diese traditionsreiche Religion wird sich natürlich dem Westen anpassen xDDD

Wie würden wohl die Lügenmedien reagieren, wenn die Forderung käme, die Dritte Welt “lebensmittelmäßig“ – anstatt wie bisher mit richtigen Lebensmitteln – großflächig mit Ungeziefer als alternativer „Nahrung“ zu versorgen? xD

Weitere Frage: selbst wenn man nun annehmen würde, dass die ehemaligen Kolonien tatsächlich infolge der weißen Herrschaft wirtschaftlich am Boden liegen würden (wobei man die seinerzeit geschaffene Infrastruktur etc. schon massiv ausklammern müsste), warum schaffen Nigger und Orientalen dann nicht wenigstens kulturell und wissenschaftlich etwas? xD Wer diese und/oder die obige Frage beantworten kann, darf den Etablierten gerne in die Kommentare schreiben 😉

Bleiben wir doch in der Dritten Welt. „Frankreich und andere Länder schaffen Europäer aus dem Niger…“ Meme: fast nur Nigger auf den Bildern zu sehen lel Naja, aber die Lügenmedien setzten sogar noch eins drauf. So war die Rede von dem „selbsternannten Machthaber.“ Also, ähm, ohne Anhängerschaft hätte die Machtergreifung wohl nicht funktioniert, oder, oder? xDDD Na, framen die Lügenmedien ma widda a weng? Lel

Franziska Giffey (SPD) will nun gechne Gewalt un datt „durchgreifne! Die SPD-Politikerin forderte zwischenzeitlich die nächtliche Schließung des Görlitzer Parks sowie anderer Parkanlagen in der BRD. Hut, aber werden die Kanacken dann nicht einfach ihr Zeuch in die Umgebung verlagern? Lel

Weil ein Kanacke in Düsseldorf ob eines Bahnhaltes „verwirrt“ war, so beschädigte die Drecksau zunächst den Innenbereiches des Zuges, um danach den Zugführer zu schlagen und zu würgen. „Neubürger“ ma widda XD

Dann gab es den Prozessauftakt im Falle einer versuchten Vergewaltigung in Bonn. Im April diesen Jahres soll „ein 19-Jähriger“ versucht haben eine 40-jährige Deutsche in einem Waldstück zu vergewaltigen. Der Frau gelang es jedoch glücklicherweise zuvor noch ihren Ehemann via Mobiltelefon zu kontaktieren. Dieser traf tatsächlich auch noch rechtzeitig ein, und schlug den Täter zu Boden. Anschließend konnte der Täter denn auch von der Polizei festgenommen werden. Zählt der mutige Einsatz des Ehemannes nun auch als „toxische Männlichkeit“ un datt? Bei dem Täter wurden übrigens zwei Messer und Klebeband gefunden. Höchststrafe für die ganze Aktion: maximal drei Jahre… Sind schon Leute nur wegen der Publikation von politischen Zeitschriften aus dem Ausland heraus zu höheren Haftstrafen in der BRD abgeurteilt – und bis auf den letzten Tag festgehalten – worden chrmchrmchrm…

In Köln wurde dann der Security-Mitarbeiter einer Diskothek bei einem „Gerangel“ lebensbedrohlich verletzt. Zu dem Vorfall kam es, weil der Mitarbeiter den Streit zweier Frauen hatte schlichten wollen. Unmittelbar darauf wurde der Mann durch einen Kanacken mittels einer abgebrochen Glasflasche angegriffen, im Anschluss traten dann der Täter und weitere Kanacken auf den bereits am Boden liegenden Security-Mitarbeiter ein… Zudem wurden weitere Mitarbeiter der Diskothek mitunter erheblich verletzt. Die Täter sind flüchtig. Hmmm…, also vielleicht sollte man einfach wegsehen, wenn sich Kanacken untereinander streiten? Wenn es dabei zu Toten kommt, muss man das wohl hinnehmen. Ist zwar tragisch, aber was kann man schon machen? Eigensicherung geht halt vor, und einschreiten sollte man nur noch, wenn Deutsche bedroht oder angegriffen werden, könnte man meinen chrmchrmchrm… Nun will besagter Club das Sicherheitskonzept anpassen; darunter mehr Security auf den Tanzflächen. Na, nehmen Euch die Kanacken ein weiteres Stück Bewegungsfreiheit und Unbeschwertheit? Müsste man mal diskutierne 😉

Dann wurde in Berlin gezielt ein Jude verprügelt – durch drei Araber. Ja, ja, wenn es die richtigen Opfer trifft bzw. eben solche, welche sich aufgrund ihrer Lobby medial Gehör verschaffen können, dann können seitens Lügenmedien und Regime auch Nationalitäten genannt werden lel Achso, ausweislich der gleichen Medienhäuser soll übrigens die AfD angeblich „die größte Gefahr für jüdisches Leben“ in der BRD sein. Also ich habe bislang noch nichts davon mitgekommen, dass auch nur 1 Jude durch 1 AfD-Angehörigen verletzt worden ist lel Nachtrag: zwischenzeitlich schaltete sich denn auch der israelische Botschafter ein, und forderte die BRD auf, „alle Maßnahmen zu ergreifen“ um Juden zu schützne. „Alle Maßnahmen“… Das würde also bedeuten, sämtliche muslimischen Kanacken aus dem Lande zu werfen… chrmchrmchrm…

Ein bewaffneter Trupp versuchte in der Hansestadt Hamburg eine Asylunterkunft zu stürmen! Boar, diese Scheißnaddsischläger, Aller. Können die nicht mal die armen Ausländer in Ruhe lassen?! Achso, waren mal wieder nur Kanacken, die gegenseitig mit Messern, Knüppel und Schreckschusswaffen aufeinander losgegangen sind… lel Könnte es vielleicht sein, dass die allermeisten „Übergriffe“ auf Asylheime durch Kanacken selbst verübt werden…? Naja, muss man wohl so hinnehmen… „No Cops, No Nazis“ un datt (würde ich in solchen Fällen sogar so unterschreiben lel). Einfach mal machen lassen, die guuuten Loide. Kultur auslebne lassen un datt.

Großer Rassismusskandal um das “Phantasialand“! IS Deutschland, nee, ned das was ihr wieder denkt, sondern “Initiative Schwarzer Menschne in Deutschland“ chrmchrmchrm…, echauffierte sich über den dortigen Nachbau der Großen Moschee von Djénee durch die Freizeitpark-Betreiber. Die Betreiber kontern, dass es sich dabei um einen „architektonischen Höhepunkt“ (!) der sudanesisch-sahelischen Architektur handele. Hut, also ein aus Fäkalien zusammegeklatschtes Objekt würde ich jetzt nicht als architektonischen Höhepunkt bezeichnen, aber offensichtlich wohl auch nicht die guuuten Leute von IS Deutschland, nur, welche sonstigen architektonischen „Höhepunkte“ hat Afrika denn sonst so zu bieten? Also wir reden hier von originär-afrikanisch, und nicht billig kopierte Architektur oder Objekte, welche von Weißen selbst errichtet worden sind. Achso, ihr habt gar nichts anzubieten? Na dann lel

An der Robert-Jungk-Gesamtschule in Recklinghausen wurde eine neue Kleiderordnung erlassen. Diese hatte sodann einen Shitstorm zur Folge. Was hatte die Schule so skandalöses erlassen? Nun, unter anderem die Verpflichtung, in der Schule Schuhe zu tragen. Neeeee, das ist doch nicht pc un datt lel

Und was machen die lieben kleinen „Neubürger“ so, wenn sie sich nicht darüber echauffieren in öffentlichen Einrichtungen Schuhe zu tragen? Nun, in Oldenburg bspw. Besucher eines Bahnhofs-WC – grundlos verprügeln. Dort sollen ca. 6 Personen zwischen 12-16 Jahren, „Phänotyp westasiatisch“ chrmchrmchrm…, einen Mann angegriffen haben, welcher infolge denn auch medizinisch versorgt werden musste. Hat es schon immer gegeben, Angriffe von „Westasiaten“, muss man wissne chrmchrmchrm… Auf Langeoog dürfen sich die Inselbewohner dieser Tage über vermummte ukrainische „Jugendliche“ freuen, welche zum Teil mitten in der Nach bei diesen sturmklingeln und anderweitig Ärger machen. Problem ist halt in vielen Fällen: fette deutsche Cuck-Schweinchen, die sich das auch noch bieten lassen. Ne, erst lasst ihr Euch Eure Turnhalle nehmen, und dann erlaubt ihr dem Dreckspack auch noch Euch des Nachts zu tyrannisieren. Ich meine: es könnte in solchen Fällen doch bspw. mal passieren, dass jemandem versehentlich die ein oder andere Glasflasche aus dem geöffneten Fenster fällt, wenn man so ein Kanacken-Pack an der Tür hat…, und sich darüber dann halt erschreckt. Unfälle passieren, gerade in adrenalingeladenen Sidduadzionen… chrmchrmchrm…

Aber, wie gesagt: die EU könnte demnächst auch in “Cuckistan“ unbenannt werden. Ein weiteres Beispiel: nachdem Großbritannien nun dazu übergegangen ist Asylschmarotzer zentral unterzubringen, so wird seitens der dortigen politischen Linken heftig polemisiert: „menschenunwürdig“ sei dies. Ok… Den Leuten Obdach, Nahrung, Heizung, Bekleidung, medizinische Versorgung, Gebetsmöglichkeiten und Freizeit-Angebote (!) zur Verfügung zu stellen ist also „menschenunwürdig“? Andererseits: mit Blick auf die Briten, die den ganzen Bullshit auch noch bezahlen müssen, schon, dann ja!

Im niedersächsischen Syke musste ein Zug gestoppt werden, weil ein „junger Mann“ angedroht hatte den Zug sprengen zu wollen. Dabei berief er sich auf den Koran. Bestimmt Deutscher, denn der Islam hat ja schon immer zu Deutschland gehört, muss man wissne! In Syke wurde die Ausländersau dann festgenommen. Es waren vier Beamte nötig, um dieses Exkrement aus dem Zug zu tragen. Na, hat Euch ein einzelner Dreckskanacke mal wieder die Zugfahrt ruiniert? XD

In Köln sind dann noch zwei Beamte im Rahmen einer routinemäßigen PKW-Kontrolle zum Teil schwer durch Kanacken an einer Asylunterkunft verletzt worden (darunter sogar Frauen). Ist ja mittlerweile Alltag, vor allem auch diese Zusammenrottungen. Ja, ja, „die größte Gefahr geht von Rechts aus“ chrmchrmchrm…

Die guuuute Antifa rief dann noch dazu auf, „der AfD in Hessen die Hölle zu bereiten.“ Naja, da die AfD mehr und mehr in der Mitte der Gesellschaft ankommt, werden gleichsam auch immer mehr Normalbürger mit dem Roten Terror konfrontiert. Ob sich die Antifa also mit derartigen Maßnahmen wirklich einen Gefallen erweist, erscheint mithin fraglich lel Die Antifa hatte im Rahmen ihrer Drohungen sogar Adressen publiziert, worunter sogar drei gesperrte Anschriften fielen (insoweit muss also mind. ein Antifa-Aktivist in einer Meldebehörde beschäftigt sein. Achso, wo bleibt eigentlich der „zivilgesellschaftliche Aufschrei“ und der VS? lel Hmmm, liebe “Antifa Basisgruppe Frankfurt am Main/Offenbach“…, also gerade doch als Hessen müsstet ihr doch eigentlich wissen, wie die Dinge so für tyrannische BRD-Schergen in dem schönen Bundesland ausgehen könnten… Oder, LUISE HOLTKAMP, PIA GERLACH u.a.? Weil, ja, nicht alle von Euch sind anonym un datt… 😉

„Hilfsgüter für Slowenien“, während im rheinland-pfälzischen Ahrtal – also bei den eigenen Volksgenossen – immer noch Unterstützungsbedarf besteht, und der deutsche Bauernstand in diesem Jahr besonders hart gebeutelt ist! Was-für-Hurenkinder diese BRDlinge… Sollte in der BRD irgendwann wirklich mal Hunger herrschen, dann sind DAS genau die Leute, die dann noch lieber irgendeinem sabbernden Kanackenbalg aus einem „sozial schwachen Stadtteil“ Fressen ins Affenmaul drücken, während die eigenen Kinder daheim leiden – Abschaum!

In London musste dann ein Schuhgeschäft polizeilich geschützt werden, da zuvor Personen via “Tik Tok“ dazu aufgerufen hatten, den Laden vermummt zu plündern. Auf diesen Aufruf hin erschienen denn auch hunderte „Jugendliche“ (Nigger) lel

Infolge des Wegfalles sog. “Pull-Faktoren“ (also Anreizen) in sämtlichen anderen EU-Staaten, so konzentriert sich die Asylflut nun auf die BRD. Könnte es edzadla sein, dass diese sog. “Flüchtlinge“ in Wahrheit Einwanderer sind, die sich noch dazu die Rosinen rauspicken? Frage für 1 Froind lel

In Baden-Württemberg kam es im Zusammenhang mit den Schusswaffen-Attentaten der vergangenen Monate zur insgesamt 32. Verhaftung. Die letzten Verhaftungen fanden ihren Ausgangspunkt in einem Handgranaten-Angriff (!). Insgesamt wurden zahlreiche Schusswaffen (darunter eine Maschinenpistole) sowie Munition sichergestellt. Bei den Tätern handelt es sich natürlich um Kanacken. Na, rüsten die Kanacken für den Bürgerkrieg auf, während die deutschen Bürgerchen dabei tatenlos zusehen? xDDD Gut, dass Baden-Württemberg an sich nur mit derartigem Kleinkram zu tun hat. “Viel schrecklicher“ (und daher für die Lügenmedien berichtenswerter) erweist sich ein Vorfall bei der Freiwilligen Feuerwehr Gundelsheim: dort sollen Feuerwehrmänner „Sieg Heil“ gerufen haben. Wie, mit „Sieg Heil“grüßt ihr net? Lel

Erneut großer Eklat um Michael Wendler! Aufgrund seiner zugesagten Teilnahme an einer Schlager-Veranstaltung, so wurde diese daraufhin komplett gecancelt. Der mediale Shitstorm war massiv. Tja, wenn sich sogar Flitzpiepen wie Ross Anthony von Dir distanzieren, hast Du es wirklich gschaft khapt lel Ist schon eine Super-Demokratie chrmchrmchrm. Achso, wo bleibt eigentlich der Shit-Storm darüber, dass sich Schwerstkriminelle aus dem Clan-Milieu auf Social Media un datt profilieren? Ach ja, das ist ja “What Aboutism“, also lassen wir die Mafia mal weiter ungestört Propaganda machen, denn das ist ja weitaus weniger schlimm, als Regime-Kritiker (also aus Sicht von Regime und Lügenmedien lel).

Bei der Deutschen Bahn ist dann wiedereinmal Bordeinrichtung sabotiert worden. Dieses Mal handelte es sich um Steckdosen. Eine Frau wurde verletzt. Schöne, empathische Gesellschaft, diese Bundesrepublik (lel als ob). In richtigen Staaten, wie bspw. dem Deutschen Reich zwischen 1933-45, wären solche Volksschädlinge direkt in Schutzhaft genommen worden, in der BRD passiert hingegen:

Bleiben wir doch bei den Fachkräften, und was mittlerweile in der West-BRD so alles möglich ist… In Unna ist eine 80-jährige Seniorin durch einen „dunkelhaarigen“ Paketboten mit einem Messer bedroht und leicht verletzt worden, weil diese es zuvor “gewagt“ hatte anzumerken, dass das von dem „Mann“ gelieferte Paket nicht von ihr bestellt worden ist, und wohl jemand anderem gehört… – Fachkräfte von heute, diese guuuuten „Goldstücke“, die damoals in das Land geströmt sind! Chrmchrmchrm…

Im Grunde genommen schon dummdreist-provokant “fragen“ die Lügenmedien, ob die Rente „noch zu retten sei.“ Ähm, ja, im Grunde genommen schon, wenn die Scheißkanacken rausgeschmissen würden, und sich Deutschland (temporär) damit abfinden würde, vielleicht – ggf. abzüglich weiterer, freiwilliger Ausreisen von Bonzenschaft, Regime-Anhängern, Teilen der BRD-Beamtenschaft etc. – nur noch 50-60 Millionen Bürger zu haben (so, wie viele, viele andere Staaten auch – ja, ja, auch nummerisch kleine Staaten überleben sehr gut, denn es kommt auf Qualität, und nicht Quantität an (auch wenn der guuuute Karl Marx da etwas anderes ksacht khapt hat…)).

Die Volksverräter der Union fordern „ein Ende der Flatrate-Mentalität [!]“, und daher höhere Eigenbeteiligung im Kontexte von Krankenversicherungen. Gegenvorschlag: erstmalige (!) Eigenbeteiligung der Bonzen an Kanacken-Alimentierung im In- uns Ausland! Aber wie auch immer… Derart dreiste, volksverachtende Forderungen, wie sie die Union nun erhebt, sind Wasser auf den Mühlen prodeutscher Parteien 🙂

Laut Axel Reitz können Politiker übrigens nur dann Ministerpräsident werden, wenn deren jeweilige Partei zuvor weit über 50 % erhalten hat. Ja, ja, auch das war schon immer so in Deutschland chrmchrmchrm… Und der Päderast, ähm Pardon, „Pädagoge“ chrmchrmchrm…, Philip Schlaffer gab dann noch angesichts der auch ihm nicht nicht mehr verborgen gebliebenen gesamtgesellschaftlichen Schieflage in Bezug auf interfamiliäre Kinderförderung zum besten, dass man „Schule“ (welche denn, Du Trottel? Oder meinst Du damit das Bildungswesen? lel) „neu denken müsse“, da diese angeblich immer noch zu sehr in der rein akademischen Wissensvermittlung gefangen sei. ßoßo… chrmchrm…, also demnächst dann staatliche Erziehungsanstalten (natürlich ansprechender formuliert), oder was? lel

Angesichts der zunehmenden Vermüllung des öffentlichen Raumes durch Kanacken, so können wir alle wirklich froh sein, dass sich verärgerte Anwohner bspw. nicht dazu entschließen, den Müll für die Kanacken aufzusammeln (wie dies ja seitens mancher BRD-Politiker verlangt wird). Vor allem können wir alle froh sein, dass die Bürger den durch Kanacken verursachten Müll nicht aufsammeln, und bspw. an “Kulturvereinen“, Moscheen etc. abladen. Boar, wer deß fieß, Aller!

Mitte August ist dann der AfD-Politiker Andreas Jurca durch mehrere Täter brutal zusammengeschlagen worden. Er selbst beschrieb die Täter als „Migranten“ – bei den Lügenmedien hieß es jedoch lange eisern: „junge Männer.“ Warum haben die Lügenmedien noch einmal so einen schlechten Ruf? Lel

In Braunschweig und Mannheim sind dann während der jeweiligen CSD-Veranstaltung Versammlungsteilnehmer, Passanten und Polizisten jeweils durch die Schläge und Böller-Würfe „junger Männer“ verletzt worden. Na, werdet ihr wieder reihenweise Opfer von – vermeidbarer – Ausländergewalt und traut Euch nicht, dies offen publik zu machen wegen pc un datt? XDDD

„China hat Australien angegriffen“, so titelten gewisse Lügenmedien. Oha, habe ich da etwas verpasst? Lel Achso, ist nur wieder das übliche Framing… Kurz zusammengefasst: die Lügenmedien und die Bollidig sind angeblich erst jetzt dahintergekommen, dass Staaten wie China – anders als BRD und Co. – eben keine Zahlschweine sind, sondern auch Gegenleistungen für ihr Engagement fordern lel

In Berlin wird aktuell gegen einen Polizeikommissar wegen Raubes ermittelt. Besonders pikant: der Raub wurde mittels Dienstausrüstung durchgeführt. Obwohl der Mann zweifelsfrei als Täter identifiziert, und im Rahmen von Durchsuchungen auch das Diebesgut in Höhe von mehreren zehntausend Euro hatte sichergestellt werden können, so befindet sich der Täter jedoch weiterhin auf freiem Fuß, fersteht sich 😉 Na, werden die braven BRD-Opfer ma widda von Judenstaat vorgeführt? xDDD

In Berlin gab es infolge zwischenzeitlich wieder angestiegener Temperaturen wieder regen Betrieb in den städtischen Bädern. Das heißt in der BRD 2023: „Gewalt, Gewalt, Gewalt“, wo früher, als die Stadt noch nicht derart paraistenverseucht war, Spaß angesagt gewesen ist. Was war passiert? Nachdem ein Sicherheitsmitarbeiter des “Columbiabades“ zwei kinderwagenschiebende Kanackensäue daraif hingewiesen hatte, dass diese den falschen Ausgang benutzten, rief einer Kamelaisches direkt mehrere Personen via Mobiltelefon herbei. Diese hielten den Sicherheitsmitarbeiter fest, und verprügelten diesen. Im Anschluss wurde der Mann noch mit einer Glasflasche bedroht. In den USA wäre das nicht passiert: dort verfügen selbst private Sicherheitsunternehmen regulär über bewaffnetes Personal. Eine Lektion gelernt durch: Shitskins (welche dort schon viel früher auffällig geworden sind). Die Kanacken, welche aktuell die BRD, BRÖ und Luxemburg besiedeln, sollte man mal in die USA verfrachten; dort bedroht man Polizisten oder Sicherheitsmitarbeiter einer Firma nämlich nur ein einziges Mal mit einer potentiell tödlichen Waffe. Danach können sich die Angehörigen des Täters dann nämlich allesamt bei der nächsten BLM-Weini Weini-Veranstaltung versammeln „cuz he didn’t do nuthin!“ lel

Der Statue “Mutter Freiheit“ in Kiew wurden zwischenzeitlich Hammer und Sichel entfernt – dies brauchte “nur“ mehr als 30 Jahre und 1 Krieg lel

Infolge der Debatte um die umstrittene Freigabe von Cannabis an Volljährige, so äußerte sich die CDU dahingehend, als dass hierdurch ein „Kontrollverlust“ drohe. Junge, die ganze BRD ist 1 Kontrollverlust. Staatlich organisierter Verlust deutscher Souveränität. Krich ma Deine ZOG-Agenda widder auf die Kedde, Alder, also gans ellich…

Ausweislich des Bundesinnenministeriums habe sich die Anzahl an „rechtsextremen Aufmärschen und Veranstaltungen binnen eines Jahres verdreifacht.“ Aber Philip Schlaffer und Axel Reitz sagen doch immer, dass der Rechtsextremismus rückläufig sei, vor allem auch, dass es an Mobilisierungspotenzial fehle. Lügen die etwa für die guuuute Sache, um Sympathisanten und Aktivisten der deutschen Sache zu entmutigen und zu diffamieren? Merkwürdig chrmchrmchrm…

Also diese Saukanacken haben mitunter wirklich humoristisches Potenzial (wenngleich es auch NIE ohne Messer bei diesen Leuten zu scheinen geht…). In Mainz hatte ein Kanacke seine Schuhe an einer Bushaltestelle „verloren“ (!). Nach einiger Zeit suchte er besagte Bushaltestelle wieder auf, um noch einmal nach dem Verbleib der Schuhe zu sehen. Tatsächlich entdeckte er einen „anderen Mann“ (ebenfalls Kanacke), welcher die – gebrauchten, fremden, frisch getragenen – Schuhe tatsächlich an sich genommen hatte (!). Natürlich (also „natürlich für diese Untermenschen) zückte der schuhlose Kanacke daraufhin direkt ein Messer. Was folgte war eine „körperliche Auseinandersetzung unter drei Männern“, welche mit besagtem Messern, Fäusten und Krücken ausgetragen worden ist. Die „Neubürger“ ma widda xDDDD (ja, BRD-Schweinchen, DAS ist EUER neuer Alltag. Da wartet man auf den Bus, und muss mit ansehen wie sich drei Kothaufen auf offener Straße – auf völlig abstruser “Grundlage“ – gegenseitig versuchen umzulegen – „wie gewählt, so geliefert“, häd i xsacht khapt 😉 ).

Wusstet ihr eigentlich, was die größte Sorge der Lügenmedien in Bezug auf Jugendgewalt ist? Dass infolge der videografischen Beweisbarkeit und genereller internetbezogener Recherchemöglichkeiten, nun die “Mobber“ (Gewalttäter) „nun selber gemobbt werden.“ Man-kann-es-sich-nicht-ausdenken. Aber die ganze Sache geht natürlich tiefer, denn das eigentliche Anliegen von Lügenmedien und Staat ist es, den alten Status Quo – also nichts hören, nichts sehen, nichts sagen – weiter aufrechtzuerhalten. Denn das Internet bietet eben die Möglichkeit, die Nationalitäten der Täter offenzulegen, darüber zu berichten, und sich über diese Taten – und die aus der Ausländergewalt resultierenden politischen Implikationen sowie eben der diesbzgl. medialen wie staatlichen Manipulationsversuche – auszutauschen. Informations- und Meinungsfreiheit hat man halt im Judenstaat net sooooo gern xD Boar, wer deß fieß, wenn sich die Loide auch mal verstärkt über Journalisten austauschen würden. Der Fall Drachenlord hat ja gezeigt, dass Journalisten auch durchaus zum Ziel des „digitalen Hass-Mobs“ werden können… Deß wär so Bädäss, Aller, hoffentlich passiert des net auch in anderen Fällen chrmchrmchrm…, weil, ähm, ja, dann würden das Personal dieser Lügenmedien nämlich deutlich an Handlungsfähigkeit verlieren, wenn diese dann künftig regelmäßig Besuche von Fans, Fan-Post, Gratis-Imbissbestellungen etc. erhalten würden… Also hoffentlich bleiben die guuuten Journalisten von allzu viel Fanaufmerksamkeit verschont.

Die neue Regierung des Niger erhält mehr und mehr Zuspruch durch das Volk jenes Landes. Wie? Die Lügenmedien und ZOG haben doch ksacht khapt, dass die neue Regierung über keinen Rückhalt verfüge? Haben die edzadla gelogen khapt?

Wisst ihr, wie man 1 Integrationsdebatte zum Abschluss bringen kann? Indem man einfach jeden Kanacken mit deutschem Pass zum Deutschen erklärt! Denn wenn alle „deutsch“ sind, muss auch niemand integriert werden, fersteht ihr…?

Und wie kann man (pseudo-)feministische Hetze mit der Unterdrückung der Integrationsdebatte zusammenbringen? Indem man einfach alle straffällig gewordenen Kanacken unter der Bezeichnung „junge Männer“ oder „Männer“ laufen lässt, und dann noch so dreist ist daraus 1 Debatte über „das Verhalten (junger) Männer“ zu machen lel Ein kleiner (lel) Nachtrag an alle (Pseudo-)Feministen und sonstige Flitzpiepen: diese „Männer“ sind allesamt muslimische Kanacken oder sehr „traditionelle“ Christen aus gewissen schwarzafrikanischen Staaten chrmchrm… Und dieses Klientel wird sich NIEMALS anpassen. Im Grunde genommen führt ihr sämtliche Frauen auf dem europäischen Kontinent einer – unabsehbar langen – Unterdrückung entgegen. Ist schon a weng ironisch, gell 😉

Ausweislich des BRD-Politologen Werner Patzelt, sei es nicht möglich, Politiker für die Gewalttaten Dritter verantwortlich zu machen. ßoßo…, das hat Euch Judenschweine damals aber nicht davon abgehalten den Frankenführer Julius Streicher zu hängen – verlogenes Dreckspack!

An dieser Stelle noch a weng “Klatschbeobachter“: ausweislich einer Studie, so führt Heidi Klum die Liste unbeliebtesten Prominenten an. Warum wohl? Lel

Auf der beliebten Ferieninsel Mallorca soll die Vergewaltigungsquote bereits um über 70 Prozent angestiegen sein. Grund für die Freigabe dieser alarmierenden Zahl ist eine neuerliche Gruppenvergewaltigung. Na, erweist sich hier wieder ein weiterer feministischer Agendapunkt („freie Sexualität“ un datt) als neuerlicher Bumerang, da nicht realitätskompatibel? XD Weitere Realsatire: die spanischen Behörden vermeinen im Kontexte der sich überschlagenden Lage, „dass man nicht zulassen werde, dass die Kriminalität aus anderen Ländern nach Spanien kommt“. Meme: lassen aber weiter kräftig Kanacken zu dauerhaften Ansiedelung ins Land, und haben es daher bereits “geschafft“, dass sogar schon lateinamerikanische Mafiagruppen haben etablieren können, wie man diese eben bislang nur aus Lateinamerika oder den USA kennt lel Loide, wenn dieses Politikversagen – vor allem dieses Ankämpfen gegen Windmühlen – so weitergeht, dann wird das ein sehr, sehr böses Ende mit der EU nehmen 🙂

Wo wir schon beim Kampf gegen Windmühlen sind…: der WDR hatte sich zwischenzeitlich dazu entschlossen “Warnhinweise“ vor ältere Sendungen mit dem beliebten Komiker Otto Waalkes zu setzen, da besagte Inhalte „heutzutage als diskriminierend“ gelten würden. Ogge, 1 Frage: also waren die damals auch schon diskriminierend – und damit seinerzeit schon unzulässig – und ihr habt diese trotzdem lange mitgetragen weil ihr damit Kohle habt verdienen können, oder sind diese humoristischen Inhalte vielleicht doch nicht soooo diskriminierend, sondern das wird nur durch eine mittlerweile erstarkte kleine Minderheit so behauptet, und ihr beugt Euch dem nun – da auch dies finanziell wie politisch opportun ist? Obwohl, doch 1 weitere Frage habe ich noch? Warum tragt ihr tatsächlich diskriminierende – da vor allem auch einer politischen Agenda zugrundeliegenden – Inhalte mit, in denen Deutsche, (deutsche) Senioren), (deutsche) Männer und deutsche Geschichte in den Dreck gezogen werden? Chrmchrmchrm…

Die Intendantin der Staatsoper Hannover, Laura Berman, hatte sich kürzlich dazu bemüßigt gesehen eine Kritikerin wegen „Antisemitismus“ anzuzeigen. Natürlich kamen auch finanzielle Forderungen auf, was den Rassecharakter dieser Saujüdin sehr gut illustriert. Die BRD-Behörden haben natürich sofort dafür gesorgt, dass sich die guuute Damen hat durchsetzen können. Ja, ja, Frau Berman, in der BRD funktioniert so etwas, nicht aber in richtigen Staaten. Was willst Du Hakennase also nun tun? lel

Dann ist noch eine neue Kriminalstatistik publiziert worden: angeblich sollen 54 % aller Einbruchsdelikte durch „Deutsche“ begangen worden sein. Also selbst wenn man davon ausgehen würde, dass besagte Statistik nicht gefälscht worden ist (Stichwort: “Passdeutsche“), so bleiben immer noch 46% Kanacken als Täter, was alleine schon deshalb bezeichnend ist, als dass Ausländern ja immer noch eine Minderheit darstellen. Bei den ausländischen Straftätern handelt es sich überproportional oft um Serben, Rumänen und Polen – auch in diesem Falle einer erneute Manipulation, denn es ist ja allgemein bekannt, dass sich unter diesen Staatlichkeits-Überbegriffen zahlreiche Zigeuner verbergen. Aber der Oberdemokrat Winston Churchill hat es damals schon vorgemacht: „traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast“ lel Braver deutscher Steuerzahler ma widda vorgeführt durch verbrecherisch-volksverachtend handelnde ZOG-Behörden xDDD

Wo wir schon bei vorgeführten BRD-Steuerzahlern sind… Die Berliner Polizeigewerkschaft fordert nun “Angriffsentschädigungen“: 2.000 Euro bei tätlichen Angriffen, 1.000 Euro bei Beleidigungen. Ok: 1. warum erhalten Bürger nicht auch standardmäßig 1.000 Euro, wenn sie jemanden wegen Beleidigungen zivilrechtlich belangen? 2. Glaubt ihr Hurenkinder ernsthaft, dass Eure Stammklientel, also die Kanacken, auch nur 1 Cent zahlen werden? Wer aber am Ende – im Sinne irgendeiner Umlage-Kungelei – (stellvertretend) zahlen „darf“ ist der deutsche Steuerzahler…

Mitte August gab es dann einen weiteren Medien-Skandal, welcher allerdings durch die Medien klein gehalten wurde chrmchrmchrm… Woran das wohl liegt? Lel Worum ging es? Nun der RTL-Journalist Maurice Gadja hatte einen gefälschten “Tweet“ der vormaligen AfD-Politikerin Frauke Petry gefälscht. Tja, dumm nur, dass gerade solche Dinge doch recht leicht beweisbar sind. Dies hatte dann zwischenzeitlich auch die RTL-Chefetage eingsehen, und den Mann gefeuert. Wie, lügen die Lügenmedien etwa? Lel Boar, wer deß fieß, wenn Frauke Petry RTL – oder zumindest Gadja – verklagen würde, foll Bädäss, Aller!

Wohlwollend wurde dann seitens gewisser Medienhäuser dem 90. Geburtstag des pädokriminiellen Sexualstraftäter Roman Polanski gedacht. Mit bedauern äußerten Journalisten, dass der Mann bis heute nicht in die USA einreisen könne ohne Gefahr zu laufen verhaftet zu werden. Warum gibt es eigentlich keinen Shitstorm um Roman Polanski? Warum werden seine Filme nicht gecancelt? Achso, der ist Jude, na dann chrmchrmchrm…

Zwischenzeitlich wurde dann die Wendung “schönes Wetter“ durch die Lügenmedien zum „Politikum“ erhoben. Hut, weit über 90 Prozent aller Personen in Deutschland (ja, Shitskins sind in diesem Falle ausdrücklich inkludiert), definieren weiterhin sonniges Wetter als positiv, aber halt die einflussreichen 1 Prozent und ihre 5-10 Prozent umfassende Scheisshaustruppe halt nicht mehr – also ist die Wendung „schönes Wetter“ nun nicht mehr pc lel Mehrheitsgesellschaft ma widda forgeführt durch Bonzen, Pressejuden und „Aktivisten“…

Am Münchner S-Bahnhof am Max-Weber-Platz ist ein schwerbetrunkener 18-jähriger polnischer Schüler vier Stunden lang durch eine dreckige Afghanensau vergewaltigt worden. Die BRD-Gutmensche haben weggesehen. Da der Täter, ein 20-jähriger Kanacke, halt ein Untermensch ist, war er so dumm auch noch das Mobiltelefon des Geschädigten zu stehlen. Das Gerät konnte durch die Polizei geortet, und der Täter festgenommen werden. Zeugen suche man übrigens explizit nicht, da die Tat ja durch Überwachungskameras aufgezeichnet sei. Klar: denn würde man Zeugen suchen, müssten man gegen diese auch Ermittlungsverfahren wegen unterlassener Hilfeleistung erstatten, und wer könnte das schon wollen chrmchrmchrm… Ja, Loide, das ist schon 1 sauberer Staat, diese BRD. Aber hat es früher auch schon immer gegeben, vor allem auch dieses wegsehen bei Straftaten an öffentlichen Plätzen chrmchrmchrm… Aber solange es einen ja nicht selber betrifft, kann man die fatale Politik des Regimes und die infolgedessen immer weiter zunehmende Überfremdung ja weiter ignorieren – bis es einen eben selber trifft… Aaaaaber, es existieren ja noch richtige Staaten. Regierungsvertreter der Republik Polen haben die Tat als das bezeichnet, was sie ist: „Versagen der Einwanderungspolitik.“ Und man Versagern nicht vertraut (also in diesem Falle dem BRD-Regime), wird seitens des polnischen Staates nun Druck auf die BRD ausgeübt, an dem kommenden Prozess polnische Staatsanwälte zu beteiligen (denn dem polnischen Staat sind die eigenen Bürger wichtig, und die dortige Regierung ist daher nicht gewillt, dass diese Tat mit Freispruch oder Anti-Aggressionstraining und max. 0,5 Promille pro Tag-Alkoholweisung durch irgendwelche BRD-Richter “geahndet“ wird).

Aber man kann sich wohl an einer Hand ausrechnen, wie eine “Verurteilung“ im Falle der Kanackensau ausgehen wird, wenn man sich vergegenwärtigt, dass im gleichen Zeitraum im Falle einer islamischen Terroristin, welche in Syrien eine andersgläubige Sklavin bei praller Sonne angekettet und verdursten hatte lassen, seitens des OLG München von einem „minderschweren Fall“ lamentiert worden ist. Hmmm…, was ist das für diese Leute ein regulärer oder gar schwerer Fall? OLG München bereits mit Sharia-Richtern besetzt? Lel Menschenrechte ma widda fortgeführt von heuchlerischen ZOG-Schergen lel

Christian Lindner (FDP) räumt ganz offen ein, dass das Phänomen Kinderarmut vor allem auf die seit 2015 im Lande stehenden Kanacken zurückzuführen sei. Laut dem Bundesfamilienministerium soll jährlich 12 Milliarden vornehmlich in diese Kanacken investiert werden, BRD-Gewerkschaften pflichten ihr bei. Wie, aber Blockparteien und Lügenmedien haben doch immer ksacht khapt dass wir von den Kanacken profitieren! War deß edzadla gelochen? Chrmchrmchrm….

Im Rahmen einer durch Kanacken in Südfrankreich begangenen Schießerei ist ein 10-jähriges Kind getötet worden. Auslöser des Schusswechsels waren Streitigkeiten im BtM-Milieu. Wo bleiben die Aufstände? Achso, das Leben von ausländischen Kriminellen, welche im Zuge von Widerstand gegen polizeiliche Maßnahmen zu schaden kommen ist wichtiger, als das von unschuldigen Kindern. Chrmchrmchrm… Na, dann! Prioritäten Loide, Prioritäten! Lel

Und wo wir schon bei verlogenem Bullshit sind: weil der neue Partner der Z-“Prominenten“ Iris Klein irgendwann einmal positives über die AfD geäußert, und den Kurs der BRD in Bezug auf die Ukraine kritisiert hat, so kündigte nun ihr Werbepartner “Hello Fresh“. Ja, ja, andere Meinungen sind nicht soooo pc, weshalb der Lieferdienst “Hello Fresh“ denn auch sehr schnell die Kommentarfunktion wechne zuviel Haid schließen musste. Ob die Firma den gleichen Medienberater wie Winkler hat? Wobei, dem hat die Schließung von Kommentarfunktion ja auch nicht geholfen, dafür sind bei ihm aber regelmäßig Pizzen und andere Leckereien eingegangen – gratis, denn die asozialen Haider haben Spaßbestellungen in seinem Namen durchgeführt. Hoffentlich, hoffentlich machen sich nicht nun auch Loide 1 Spaß daraus Scherzbestellungen völlig rändom an Linke oder Kanacken via “Hello Fresh“ durchzuführen, denn die Firma mag zwar Linke und Kanacken, würde diese aber dennoch wohl eher ungerne gratis beliefern. Also kann man nur hoffen, dass niemand Scherzbestellungen über “Hello Fresh“ durchführt. Dem Winkler haben die Assis ja immer Meeresfrüchtepizzen geschickt, weil sie wussten, dass der diese nicht mag. Deshalb könnte es sein, dass diese Assis nun schweinefleischhaltige Speisen an Juden und muslimische Kanacken oder generell fleischhaltige Lebensmittel an die eher vegan-orientierten Linken liefern lassen würden. Das darf nicht passieren! Deß wär foll fieß, Alder!

„Polizistin und Klimaktivistin?“ So naiv titelten die Lügenmedien. Klar ist das vereinbar: wenn einem Rechtsstaatlichkeit und Bürger am Arsch vorbeigehen lel

Ausweislich Axel Reitz soll es nicht pc sein, sich über Kleidungsfragen auszulassen (also außer natürlich wenn die Kritik von ihm selbst artikuliert wird, fersteht sich chrmchrmchrm…). Was für ein verlogener Hurensohn. Gleich gefolgt von Philip Schlaffer! Denn Axel Reitz wies – fälschlicherweise – darauf hin, dass Philip Schlaffer sich ja ebenfalls nicht über Kleidungsstile echauffieren würde, was dieser bejahte. Hut, wenn man dutzende von Episoden dieses Clown-Streamformates wegdenkt, daaaann haben sich die beiden Hurensöhne tatsächlich niemals über Kleidungsfragen echauffiert lel

Die nordkoreanische Tourismusbranche wirbt dieser Tage damit, dass Nordkoreas Städte sicherer (und damit lebenswerter) als bspw. London sei. Ich würde sagen, der Westens hat es nun spätestens jetzt endgültig kschaft khapt lel Westliche Welt forgeführt von a „Drittwelt-Diktatur“ xDD

Mittlerweile weisen Lügenmedien und ZOG-Behörden im Kontexte der kürzlich erfolgten Landratswahl in Sonneberg darauf hin, dass Landräte über „viel Macht“ verfügen. Wie, aber zuvor – im Wahlkampf – habt ihr doch immer behauptet, dass das Amt im Grunde genommen irrelevant sei (während ich gleichzeitig aber alles dafür getan habt, den AfD-Kandidaten zu verhindern…). Habt ihr da edzadla wieder a weng gelogen khapt? XDDD In diesem Kontexte hört man aus CDU-Kreisen, dass besagte erfolgreiche Wahl bei Wählern auch andernorts „Hemmungen abbauen könne auch bei anderen Wahlgängen künftig „ganz rechts“ zu wählen. Ogge, nur damit ich das noch einmal verstehe: die AfD ist nun „ganz rechts“! Aber was ist dann mit den bisherigen „Naziparteien“? Und was wird aus uns, der „oberbösen“, oberverbotenen NSDAP/AO? Sind wir edzadla nun in der politischen Mitte angekommen? ;( Und falls ja, wie können wir dann die AfD nun künftig rechts überholen? NSDAP/AO edzadla nun Mainstream, oder was? Lel).

Und wo wir schon bei zweierlei Maß sind: während sich Lügenmedien und ZOG-Behörden richtiggehend daran aufgeilen, dass der Täter, der im sächsischen Bischofswerda am 23. August ein Schulkind mit einem Messer angegriffen hatte über eine „deutsche Staatsangehörigkeit“ verfüge (was auch immer dies heutzutage auch heißen mag…), so schweigt sich dieses Konglomerat im Falle der zeitgleich im nordrhein-westfälischen Harsewinkel erfolgten Messerattacke, welche durch einen zwölfjährigen Kanacken im Rahmen eines Raubdeliktes zum Nachteil eines 13-jährigen Deutschen begangen worden ist, bezeichnenderweise über die Nationalitäten aus… Mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatz, behördlicher Neutralitätsverpflichtung und journalistischer Etikette kann man mittlerweile die Latrinen wischen, oder? Lel

Die Reform des Einbürgerungsrechtes soll „Fachkräfte“ anlocken. Ok, aber was ist denn mit den Millionen ausländischen „Fachkräften“, welche nach wie vor Sozialleistungen beziehen oder allenfalls “aufstocken“? Chrmchrmchrm…

Warum hat sich der ach so kritische Dekonstruktivismus bislang eigentlich noch nicht am Mythos “Holocaust“ abgearbeitet? XD

Berliner Achtklässler seien laut einer Studie nicht in der Lage später ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Wie? Ich dachte, in der BRD geht alles Richtung Fortschritt? Lel

In einem Vorschaubild hatte sich Axel Reitz dann selber als “Kotzreitz“ bezeichnet. Der liest doch hier mit, Aller (Junge, Du hast hier Seitenverbot lel #judensindhierunerwünscht 😉 )! Ok, Du Nuttensohn, die Wendung: „Man kann über alles reden, nur nicht länger als eine Dreiviertelstunde“, stammt von Michael Kühnen, und nicht von Dir. Verlogener Bastard lel „Verlogen“ ist auch 1 gutes Stichwort: in besagtem Video kündigt die Alte dann an ihr Konzept verändern zu wollen. Sie wolle ihre „“Arbeit“ nicht an den Nagel hängen“, sondern diese nur reduzieren. Ferstehe chrmchrmchrm…“Neuanfang Paret 1 von Ende“ lel Axel, wir wissen doch alle, dass Du diesen Kanal nur als Gratis-Werbeplattform für Deine “Referenten-Tätigkeit“, (ebenfalls kostenpflichtige) Interviews und nun auch Dein Buch missbrauchst. Weitere schöne Winkler-Parallele: auch Kotzreitz‘ Zahlschweine und Speerlutscher rendern gratis Grafiken etc. für ihn. Man-kann-es-sich-nicht-ausdenken lel Reitz braucht auch gar nicht Einsicht vorzutäuschen, denn der Grund, warum er „Leuten fünf Stunden lang ein Kotelett ans Ohr gelabert hat“ liegt weniger an dem Wunsch einer kohärenten Darstellung denn einzig und allein seinem Narzissmus begründet lel Seine Devise „Besser falsch zu liegen als langweilig zu sein“, fasst eigentlich den Wesenskern der Kanäle von Kotzreitz und Schlafferlord sehr gut zusammen. Schön ist auch, dass sich Tante Reitz immer mehr in diese „Haider-Thematik“ reinsteigert. Die Alte hat echt Maskenpotenzial lel

Im Kontexte der Vergewaltigung in der Münchner S-Bahn beeilten sich die Lügenmedien zu behaupten, dass es sich bei dem Bahnhof um einen „der sichersten Deutschlands“ handele. Knapp 48 Stunden später kam es dann zu einem Messerangriff, in dessen Rahmen drei Personen jeweils mit einem Messer, einem Hammer und Fäusten aufeinander losgegangen sind lel

In Flensburg fand dann ein Prozess gegen einen „jungen [Kanacken-]Mann“ statt. Grund war, dass die „Fachkraft“ in der JVA, in welcher sie bereits eine Haftstrafe aufgrund anderer Delikte verbüßte, dort eine Beamtin schwer misshandelt haben soll; u.a. wurde die Frau an den Haaren über den Flur gezogen, und am Ende mit zwei Häftlingen in einem Raum eingeschlossen (die Wärterin, also jemand, der beruflich Loide einsperrt, wurde eingesperrt, fersteht ihr lel). Ja, ja, das BRD-Beamtentum fängt nun langsam – dank der Kanacken – an Demut zu lernen 😉 Aber es wird künftig noch viel, viel, viel bunter, Oder wie es gewisse BRD-Bollidiger formulieren: „das Zusammenleben muss künftig Tag für Tag neu ausgehandelt werden.“ An jenem Tag war wohl gerade “Orient-Tag“ lel 😉 “Orient-Tag“ war zu gleicher Zeit wohl auch in Dresden: dort wurden zwei Beamte, welche eigentlich nur einen Unfallverursacher hatten aufsuchen wollen, durch „mehrere Personen“ mittels Fäusten und einem Schraubenschlüssel angegangen. Wie gesagt: BRD-Beamte lernen dieser Tage Demut 😉 Gegen Ende August gab es denn auch in Köln eine Lektion in größere Demut: im Rahmen eines routinemäßigen Abschleppeinsatzes wurden div. ZOG-Bots und Mitarbeiter des Abschleppunternehmens durch „[Kanacken-]Männer“ attackiert. Da war alles dabei: Rounthaus-Kiggs in den Rücken eines Bullen u.v.m., Aller! Ein Beamter war danach nicht mehr dienstfähig und musste medizinisch behandelt werden. „Umstehende [Kanacken]“ lachten ab und filmten die Szenerie, zudem gab es auch mal wieder routinemäßige Befreiungsversuche durch „[Kanacken-]Passanten“. Kann deß edzadla sein, dass die Kanacken mit den BRD-Bullen mittlerweile die Straße wischen? XDDD Ja, ja, dummdeutsche BRD-Schweinebürger haben die Gobbs jahrzehntelang folgenlos tyrannisiert, und infolgedessen a weng Selbstüberschätzung bekommen; jetzt gibt es halt die “Neubürger“ – die ham a weng a anderes Temperament chrmchrm… Naja, aber ist ja die Entscheidung Eurer hochverehrten Regierung, das Land weiter durch Masseneinwanderung zu destabilisieren (demnächst könnt ihr Euch dann nur noch in Panzerwagen raus trauen; wie in Lateinamerika oder Südafrika. Haid wird wenicher, gell? XD).

Zwischenzeitlich kam dann heraus, dass der Sohn des ukrainischen Top-Politikers Andrij Melnyk sicher in der BRD hockt, während draußen an der Front hunderttausende seiner Landsleute den Kopf in einem mörderischen Krieg, wie ihn Europa seit 1945 nicht mehr gesehen hat, hinhalten müssen. Melnyk findet das aber völlig akzeptabel und normal. Könnte das edzadla a weng verlogen sein? Wer es weis, darf es den Lügenmedien gerne in die Kommentare schreiben!

Was auch nicht so ganz verständlich erscheint: die Lügenmedien geben an, dass Russland durch die ukrainische Gegenoffensive dieser Tage unter Druck stehe, und Russland daher immer weiter vorrücke; möglicherweise diesen Vormarsch in den kommenden Monaten noch intensivieren werde. Aber, wenn eine Armee unter Druck steht, dann müsste sie doch entweder festgenagelt sein oder zurückweichen? Kapier ich net. Aber die Lügenmedien werden es sicherlich – wie immer – besser wissen chrmchrmchrm…

Der mehrfach vorbestrafte schwarze Hip Hop-Musiker R. Kelly muss den Opfer seiner Sexualstraftaten zehn Millionen US-Dollar Entschädigung zahlen. Soweit, so gut, aber warum wird eigentlich dieser Mann nicht durch Feministinnen medial unter Feuer genommen? Achso, der ist Nigger, na dann…

“Jamel rockt den Förster“! Auch in diesem Jahr fand die Anwohnerbelästigungs- und Profilierungsveranstaltung, ähm sowwy, „Gratismutveranstaltung“, neeeee, „Festival gegen Rechtsextremismus“ in dem beschaulichen Dörfchen statt. Hut, wenn man sich mal so die politischen Mehrheitsverhältnisse und die generelle Stimmungslage in Mitteldeutschland ansieht, so müsste ja in jedem einzelnen Örtchen der neuen Bundesländer eine derartige Veranstaltung stattfinden. Aber neeeee, das würde ja die Schwäche des Regimes und den Kampf gegen Windmühlen, den derartige Veranstaltungen darstellen, gut sichtbar machen. Anderer Vorschlag: wenn ihr schon so schön „bunt“ und „divers“ sein wollt, dann müsstet ihr ja mindestens 50 % Kanacken auf Euer Festival einladen. Ach nee, dann gibt es ja wieder massenhaft Gewalt, Taschendiebstahl und sexuelle Belästigung zum Nachteil der deutschen Festivalteilnehmer. Hmmm…, ist aber auch schwierig, liberalistisch-marxistische Lebenslügen im realen Leben aufrechtzuerhalten lel

Auch in Bremen wurde CSD gefeiert. „Friedlich“, wie die Lügenmedien behaupten. Hut, wenn man einmal von Schildern mit Parolen wie „Macker reflektiert treten“ absieht. Ja, Loide, in Bremen gibt es genug Kanacken, und damit auch genug Macker (wechne „Patriarchat“ un datt). Zieht doch lieber mal durch die Kanackenviertel; die hätten es Eurer Auffassung nach ja nötig. Achso, die würden Euch, und die begleitenden ZOG-Bots kurzerhand „reflektiert tottreten“, wenn ihr Euch dort blicken lassen würdet… Na dann lieber weiter Gratis-Mut in sicheren Gefilden demonstrieren, und vor dem Verlassen der Veranstaltung Schilder solcherart entsorgen, und Regenbogenutensilien wieder in der Tasche verschwinden lassen lel

Wie nennt man antifaschistische Resterampe? „Omas gegen Rechts“ lel

Großer „Fachkräftemangel in der Gastronomie.“ Also, in dem Bereich kann doch wohl jeder arbeiten – sofern er denn will. Auuuuuußer den guuuuuten Merkel-“Fachkräften“! Deren Fachkenntnisse beschränken sich auf die bestmögliche Ausnutzung des Sozialstaates lel „Hartzen auf deutschen Steuerzahler sein Nacken macht frei“ chrmchrmchrm…

Experten schlagen Alarm wegen „explodierender Clan-Kriminalität.“ Aber Teile der Lügenmedien hatten doch noch kurz zuvor behauptet, dass es sich dabei um ein „instrumentalisiertes Randphänomen“ handele? Haben die etwa wieder gelogen khapt? Wer es weis, darf es den Lügenmedien gerne in die Kommentarspalten schreiben (also sofern diese geöffnet sind (Haid wird wenicher) lel).

Im Kreuzberg Kopenhagens, der „autonomen Stadt“ Christiania, wurde dieser Tage dann erneut eine Person im Rahmen von Auseinandersetzungen im kriminellen Milieu ermordet. Die Anwohner der Zeckenstadt sind schockiert! Bereits im Vorfelde hatten dänische Anwohner immer wieder die Zugänge zu bekannten (!) BtM-Umschlagplätzen in Christiania blockiert. „Südamerika Style“, hät ixsacht khapt. Nur, Loide, ihr, also die verbliebenen Weißen, könnt das noch eine zeitlang machen (mit Rückendeckung liberalistisch-marxistischer Bollidiger und den Lügenmedien), aber früher oder später werden den Kanacken solche “Zivilcourage“-Spielchen zu bunt, und dann räumen die Euch. Und die werden Euch etwas anders räumen als es eine EU-Lolizei macht 😉 Weil ja: 1. seit ihr denen scheißegal (auch wenn die, und ihre Familien, nur wegen Eurer (Fehl-)Politik im Lande stehen…), 2. geht das Geschäft eben über alles… Werden noch schöne Zeiten in den „bunten“ Stadtvierteln anbrechen 😉

Ja, ja, die „schöne bunte Welt“ chrmchrm… Auf Mallorca gab es dann erneut eine Gruppenvergewaltigung- Erst vergangene Woche war wieder so eine Tat geschehen; begangen durch sieben „Franzosen“ und einen „Schweizer“ (Hut, die Bilder in der britischen Presse zeigen zwar hauptsächlich Nigger und andere Shitskins, aber die entsprechende Staatsbürgerschaft werden diese wohl innehaben, das kann man den Lügenmedien (leider) wohl glauben…). Im aktuellen Fall sollen nun drei „Briten“ involviert sein. Die geschädigte junge Frau hatte diese zuvor über eine „Social Media-Plattform“ chrmchrm… angeschrieben, und naja, dann kam es halt zu 1 Gruppenvergewaltigung. Ja, ja, diese „Social Media-Plattformen“… Die Sache ist: 20-30 Jahre zuvor hätte das wirklich 1 feministische Revolution auslösen können, mit diesen Sex Dating Apps, aber, naja, der demographische Wandel (also im Klartext: die Kanacken-Invasion (mit allen diesbzgl. Implikationen)) arbeitet halt auch gegen den Feminismus, und daher wird der „Traum“ von „Female Choice“ un datt dieser Tage immer wieder sehr, sehr schnell zum Alptraum. Sowwy, aber wie gewählt, so geliefert (#nopasaran), hät i xsacht khapt 😉 Wer künftig auf Nummer Sicher gehen will: „Islam Dating“! Da wisst ihr von vornherein, auf was ihr Euch einlasst, und wenn ihr schön züchtig mit Hijab und dat dort erscheint, dann werdet ihr nur von einem einzelnen kulturell bereichert chrmchrmchrm… „Gruppenspiele“ wird es, wie gesagt, in diesen Zeiten wohl nicht mehr geben, zumindest nicht einvernehmlich lel „Sex positivity“ un dat ma widda vorgeführt durch eigenes Verschulden (Masseneinwanderung) der dahinter stehenden Drahtzieher und Mitläufer und ungebildete afrikanisch-orientalische Ziegenhirten, welche für weiße Frauen und deren „Werte“ nur Verachtung übrig haben lel „Boko haram“, Aller! Erinnert alles a weng an die guuute Giner-Liser von “Germany’s next Top Model“: die hatte doch auch immer 1 Präferenz für „südländische Typen“ chrmchrmchrm… Im ersten Fall: Sex Tape veröffentlicht durch Türken (also erste (bekannte) Straftat zu ihrem Nachteil), dann Gruppenvergewaltigung durch „Westasiaten“ (welche übrigens auch videografisch dokumentiert worden ist. Muss man sich mal überlegen: diese Untermenschen dokumentieren ihre eigenen Straftaten, UND publizieren dass dann noch. Andererseits: passiert im Bereich anderer Kriminalitätsphänomene genauso. Sind halt ganz besondere Leute, diese Kanacken chrmchrmchrm…).

Im Falle des einem brutalen Angriffes zum Opfer gefallenen AfD-Politikers Jurcas vermeint Tante Reitz übrigens, dass dessen Rückzug ins Privatleben „feige“ sei. Ähm, Axel, Du schleimiger Heuchler: würdest Du das auch im Falle eines Politikers der Blockparteien genauso sagen, oder würdest Du Schleimscheißer dann nicht viel eher von einem „herben Verlust für die Demokratie“ und einem „schweren Schlag für die Zivilgesellschaft“ lamentieren? Lel Der Hurensohn „verwettet übrigens sein linkes Ei“ darauf, dass Jurcas Falldarstellung unzutreffend sei. Hut, man hat ja schon öfters gesehen, wie rasch Medienkampagnen kollabiert sind… Tante Reitz arbeitet echt an 1 eigenem Game Lel „Öhhhh, die Haiders ham mit a BC-Compjuterstimme mei Schwesta angerufen khapt.“ lel Und dann irgendwann gehen wieder die E-Mails und Anrufe bei LKA und VS ein: „Öhhhh, die Kaggnaddsis stehen wieder an der Schanze, und ich hatte auch wieder tagelang Pizzalieferungen, Anrufe und Spam-Mails, nur weil ich im Internet wieder 1 große Fresse gehabt, und mein linkes Ei verwettet habe. Macht ma endlich Euern verdammden Schobb, Aller. Ja, mit Blaulicht!“ lel

Zwischenzeitlich hat dann der vormalige RTL-Moderator Maurice Gajda eine Erklärung bzgl. seiner Fake-News abgegeben. Darin entschuldigt er sich bei sich selbst, seinem Arbeitgeber und seinen “Fans“. Eine Entschuldigung bei seinem offensichtlichen politischen Gegner, Frauke Petry, blieb aus. Ok, die Zweifel, dass der Mann Fake-News zum Nachteil einer ihm politisch missliebigen Person verbreitet hat, sind damit weiter gesunken! (lel als ob). Irgendwie könnte man das Gefühl bekommen, dass dem Lügenjournalisten die Tatsache, dass man ihn beim Lügen erwischt hat (mit allen damit einhergehenden Konsequenzen) mehr Leid tut, als die Lüge und die damit einhergehende Verletzung berufsständischer Verpflichtungen selbst. Könnte mich aber auch irren chrmchrmchrm…

„Frankreich plant, muslimische Überkleider in Schulen verbieten zu wollen“ – bis irgendwann dann 1 Islam-Partei die Macht hat, Schweinchen Schlau chrmchrmchrm… Aber mit der Integration wird das alles wieder in Ordnung kommen (lel als ob).

Zwischenzeitlich wurden die Ermittlungen gegen den “Rammstein“-Sänger Till Lindemann eingestellt. Na, haben Lügenmedien und “Aktivisten“ ma widda a weng gelogen und gehetzt khapt? XDDD

Probleme mit Aufarbeitungen hat aber auch der guuute Philip Schlaffer. Der Hurensohn vermeinte nämlich im Kontexte eines “Volkslehrer“-Videos, welches u.a. die Aufarbeitung des angeblich seinerzeit versuchten Reichtagssturmes zum Gegenstand hatte, dass eine Aufklärung niemand interessieren würde. Klar, Leute wie Schlafferlord sind an einer Aufklärung dieses Medien-Skandales naturgemäß nicht interessiert, würden hierdurch doch die Machenschaften von Lügenmedien und Regime öffentlich publik und zudem auch die – bis dato – häufig rezipierte angebliche Reichstagsstürmung per se als haltloses Propagandainstrument entlarvt werden. Also merke: wenn Leute wie Tante Reitz oder Schlafferlord im Plural sprechen, dann meinen sie damit sich und das Regime (bzw. die Regime-Anhänger) lel Der Psychopath Schlaffer traf dann noch die bezeichnende Aussage, dass er Jewtube seinerzeit nur deshalb begonnen habe „um seine Geschichte zu erzählen und dass Leute DARIN einen Mehrwert sehen.“ Er hat bewusst NICHT gesagt, dass Leute AUS seiner Geschichte einen Mehrwert ziehen sollen. Denkt mal drüber nach… chrmchrmchrm… Hmmm.., na, ist der Schlafferlord ein narzisstischer Selbstdarsteller, der mal wieder einen Haufen Gutgläubiger um sich geschart hat und nun das Regime abmelkt? Anstand und Recht ma widda fortgeführt von a erzkriminellen Mistmade xDDD Mensch, Schlaffer, wir kennen Deine Scheissgeschichte doch schon lange: Du bist ein erzkrimineller Hurensohn, dessen psychopathische Veranlagung wechne Mobbing und dem gewalttätigen Vadder geweckt worden ist. Danach hast Du reihenweise Straftaten begangen und gutgläubige Leute um Dich geschart. Paret Eins von Ende. Wayne, Junge? Wayne? Laut dem Nuttensohn soll es übrigens keine Störung darstellen wenn sich Personen mit diffamierenden Schildaufschriften direkt neben eine Veranstaltung stellen. Hut, dann demnächst 1 “Bullshit“-Schild neben 1 Holocaust-Veranstaltung? 😉 Schlaffer echauffierte sich dann noch über den Streamer “Weichreite“. Laut Schlaffer sei dieser ein „Hanswurst“, den „niemand interessiere.“ Ähm, Schlaffer, Du Drecksack, der Mann ist gewählter Kommunalpolitiker einer patriotischen, angeblich gar „faschistischen“ und „rechtsextremistischen“ Partei. Also irgendjemand scheint den ja doch gut zu finden, oder? Wie war es denn damals so um die politische “Karriere“ von Dir und Tante Reitz bestellt? Genau. Also Fresse halten lel Weitere schöne Parallele zum Drachenlord: der Dulli zieht sich echt mitten im Scream eine Maske auf! Ja, ja, das ist der hochwertige Anti-Extremismuscontent chrmchrm…

Edzadla hat nun auch Berlin seinen Döner-Mord! Zumindest fast chrmchrm… Und zwar hatte der Besitzer eines Kanacken-Imbiss seinen Mitarbeiter in einen Kellerraum gelockt, um diesen dort mit einem Messer zu töten. Hintergrund des brutalen Mordanschlages war, dass die Fachkraft die andere Fachkraft verdächtigt hatte die hohe Summe von 20-50 Euro aus der Kasse entwendet zu haben lel Mord(-versuch) für 20 Euro! Aber Hut: dieser andere Nafri, der ungefähr im gleichen Zeitraum in Berlin vor Gericht stand, hatte für lediglich 10 Euro gemordet (in diesem Fall einen Türken). Ich sag es ja immer wieder: es sollte sich (außer natürlich in rechtmäßiger Notwehr/Nothilfe) niemand unnötig die Hände an diesem Ungeziefer schmutzig machen, denn dieser Abfall liefert selbst immer noch am besten UND kann anschließend auch nicht auf Mitleidsbonus von Seiten der Lügenmedien rechnen, da es sich eben nicht propagandistisch im Kampf gegen Windmühlen, ähm, gechne Rechts un datt, ausschlachten lässt (die einzige Hilfestellung (!) der Lügenmedien in derartigen Fällen ist das konsequente Verschweigen der Nationalitäten) chrmchrmchrm…

„Verbände“ beklagen: „bereits hunderte antisemitische Fällen mit NS-Bezug in diesem Jahr.“ (Haid wird wenicher) lel Der ganze “Völkische Beobachter“ ist ein „antisemitischer Fall mit NS-Bezug“ – uhn weidder? Lel

Und wo wir schon bei den Lügenmedien sind chrmchrm… Einer der Sprecher der “Tagesschau“, Constantin Schreiber, hatte dann zum Monatsabschluss dann noch eine „tortenähnliche Backware“ in die Visage gemeddelt bekommen. Dies geschah im Rahmen einer Veranstaltung an der Universität Jena. Der Angriff wurde aus einer „kleinen Gruppe“ heraus vorgetragen, welche ihm „Rassismus“ vorwarf. Ja, ja, der ÖRR ist bekannt für seine rassistischen Positionen chrmchrmchrm… Naja, die Revolution frisst ihre Kinder 🙂 Bezeichnend übrigens, dass die Lügenmedien die „kleine Gruppe“ nicht als das bezeichnen, was sie ist, nämlich Antifa, und vor allem auch dass man ganz besonderen Wert darauf legt, diese – nun – als Minorität darzustellen, haben doch gerade die Lügenmedien Antifa und deren Dunstkreis stets durch das mehr oder weniger offene Teilen der Parole “Wir sind mehr“ unterstützt. Schon a weng verlogen, oder? 😉 Da es sich um einen Antifa-Angriff gehandelt hat, wird die Berichterstattung natürlich klein gehalten (Jahwe bewahre, hätte es sich um einen „rechten“ Angriff auf einen Journalisten gehandelt… chrmchrmchrm…). Ja, ja, Constantin Schreiber, nun bist Du auch ein Opfer 2. Klasse.

Zum Schluss noch einen kleinen (lel) Beitrag zum Schlaffer-Reitz-Game 🙂 Und zwar bekommen diese beiden Masken nun wieder verstärkt Gegenwind von Seiten der guuuuuten Rotfront 🙂 Man muss dazu sagen, dass der unten angefügte Beitrag durchaus gut gemacht ist; vor allem ist der Beitrag nicht polemisch, wie Schlaffer und Reitz es im Rahmen ihrer “Reactions“ ja immer so gerne halten. Der guute “Mad Marek“ bringt es u.a. treffend dahingehend auf den Punkt, indem er ganz klar darauf hin weist, dass „Rechtsradikale“ ja Gründe für ihre politische Haltung haben (und alleine deshalb schon Reitz und Schlaffer mit ihrer Agitation weitestgehend ins Leere laufen). Tja, Schlafferlord und Kotzreitz ma widda forgeführt von Extremisten lel

Das war der August, und das Ende des Sommers wird somit eingeläutet. Sämtliche Mitarbeiter öffentlicher Badeanstalten in den alten Bundesländern dürften hierüber wohl jubeln lel (naja, Augen auf bei der nächsten Wahl, hät i xsacht khapt).

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den Februar 2023 (134. JdF)

Die türkische Z-“Prominente“ Yeliz Koc will nach eigener Aussage „nie wieder schwanger werden“ – ja, einmal war wirklich schon mehr als genug… Aber Hut: das war ja auch ein Volltreffer: Ochsenknecht-Alimente regeln, gell?

Bleiben wir in der Rubrik “Klatschbeobachter“ lel Fans hatten kürzlich Britney Spears die Bullne auf den Hals gehetzt, nach dem diese zuvor ihr Instagram-Profil gelöscht hatte. Wie? Die Cops ruft ihr net wenn jemand ein Social Media-Profil löscht? Lel Jaaaaa, ich weiß… “Klatsch und Tratsch“ auf einer ulldrra extremistischen Hardcore-Naddsi-Internetseite un datt beißt sich a weng, aber man muss halt auch amoal mit der Zeit gehen und a weng diverser werden chrchrchrm… In diesem Fall möchten wir also speziell auf Unsere weiblichen Leser (und solche, die es vielleicht irgendwann noch werden werden wollen) zugeschnittene redaktionelle Inhalte platzieren chrchrchrm 😉

Die deutsche Z-“Prominente“ Yvonne Woelke auf Instagram: „Wie kann man nur so dreist lügen?“ Ja, frag das mal die Leitung von Yad Vashem! Hahaha 😉

Schlafferlord und Kotzreitz sind aktuell übrigens völlig mett, und damit meine ich ENDMETT 🙂 , denn ihr Plan, sich via Jewtube als die Erklärbären des Rechtsradikalismus un datt zu platzieren und damit quasi ein (monetäres) Monopol für das Wheel Life zu schaffen, ist gescheitert! Die Spaggen produzieren gerade einen Meltdown nach dem anderen 🙂 Die Tatsache, dass einige Youtuber nun mit Nationalisten begonnen haben zu sprechen, lässt sie völlig durchdrehen. Zunächst wollte ich in diesem Kontexte die rhetorische Frage stellen, ob Youtuber künftig bei Axel Reitz und Philip Schlaffer um Erlaubnis fragen, oder sich zumindest einen Handreich aushändigen lassen sollen, aber diese Frage hat Axel Reitz dann tatsächlich selbst in einem Stream Anfang Februar beantwort. Wortwörtlich wies er den Youtuber Sharo zurecht, dass dieser vor dem Interview mit Steven Feldmann die beiden hätten anfragen sollen! Kotzreitz und Schlafferlord scheinen sich in ihrer grenzenlosen Selbstüberschätzung wohl mal wieder a weng übernommen zu haben, und dabei – endlich – amoal an die Richtigen geraten zu sein… Der Rapper Manuellsen wies Reitz und Schlaffer im Kontexte gewisser von den beiden geäußerten dreisten Polemiken, welche sich gegen den Rapper gerichtet hatten, übrigens schon darauf hin, dass man schnell mal einen Besuch bei den beiden arrangieren könne… Loide, die neue Staffel wird großartig! 🙂

Hurensohn Reitz warf dem NW im Rahmen eines Reaction-Screams bezüglich einer Debatte zwischen Nikolai Nerling, Sebastian Schmidtke und Attila Hildman vor, sich regelmäßig gegenseitig zu zerfleischen; namentlich „Hetzjagden auf Abweichler“ zu betreibne. Naja, was machen Du und Schlafferlord denn? Sharo wurde von Euch ja auch direkt verbal gemaßregelt, nach dem dieser es „gewagt“ hatte in seinem Format einen Nationalisten zu interviewen! Ihr beiden Masken bleibt einfach auf ewig utopische Heuchler lel Naheliegend, dass die fette Mistmade Reitz im weiteren Verlauf noch dazu überging zum Teil erheblich beleidigend zu werden, obwohl er ja in der Vergangenheit stets betont hatte „niemanden persönlich angehen zu wollen“. Im gleichen Atemzuge warf er dann noch Hildmann das Exil vor. Ja, Du kleiner Nuttensohn, dann sind wohl die ganzen “Asylanten“, die tagtäglich in die westlichen Staaten strömen, also auch alle feige? (zu arbeiten lel). Vor allem: Du und Dein dominanter Sugar Daddy Schlafferlord seid es doch, die sich von den Bullne beschützen lassen und gefühlt Eure kompletten Wohnhäuser mit Überwachungskameras un datt zupflastert haben lel Weiteres schönes Bonmot aus dem Stream: an einer Stelle weist Kamerad Nerling Hildmann darauf hin, dass „Reichstagsstürmungen“ etc. nicht zielführend seien – Schlafferlord: „Der Nerling sabelt auch immer eine Scheiße“! Will Philip Schlaffer also damit sagen, dass Reichstagsstürmungen nun doch PC sind? Frage für 1 Froind lel Ist Euch eigentlich in letzter auch aufgefallen, dass Kotzreitz in den letzten Streams ständig Selbstbefriedigung und das männliche Genital in die Gespräche einfließen lässt? (alleine in besagtem Stream bereits mehrfach vorgekommen) Just saying… Ist natürlich seine Sache, wie er sich orientiert, aber dann soll er doch endlich aufhören immer wieder seine Freundin aus Denken ins Spiel zu bringen (das hat ihm doch schon damals keiner geglaubt lel).

Auch wieder schönes Bonmot: in einem Anfang Februar zu der Band “Weimar“ erschienen Denunziations-Video der beiden Schmandsäcke echauffierte sich Schlafferlord darüber, dass ein Bandmitglied im Rahmen seiner vor Jahrzehnten (!) erfolgten Betätigung in einer anderen Band „gegen Bonzen gehetzt habe“ – mehr muss man wirklich nicht sagen lel

Nun ein Blick nach Berlin: der AStA der Freien Universität Berlin stellt sich schützend vor einen Sexualstraftäter, da Polizeieinsätze (angeblich) „für von Rassismus betroffene Menschen eine Gefahr darstellen“ würden, und rät daher von sexueller Gewalt betroffene Studenten davon ab, die Polizei zu rufen, obwohl besagter Mann dort wohl schon seit längerem sein Unwesen treibt. So pathologisch das Ganze auch ist: konsequent sind die Marxisten – „alle bleiben“, gell? (boah, wer des fieß, wenn dieser Mann irgendwann mal einen Angehörigen des AStA bestialisch vergewaltigen und im Anschluss töten würde. Ich würde so sehr trauern (in “Minecraft“)).

Mitte Februar ereignete sich dann auf der Bahnstrecke Dortmund ein weiterer Fall von Ausländergewalt: ein deutsches Paar ist wegen einer Nichtigkeit von einer fremdrassigen Kinderbande brutal zusammengeschlagen worden. Die Täter im Alter zwischen 13-15 Jahren konnten festgenommen werden. Das Paar wurde medizinisch behandelt. Wusstet ihr eigentlich, dass man als passionierter Heimwerker durchaus auch an öffentlichen Plätzen Schraubendreher, Scheren etc. völlig legal bei sich führen darf? Und Rasiermesser sind ja eben auch nur zum rasieren da; darf man natürlich auch bei sich führen; da Hygiene-Artikel des täglichen Bedarfs. An dieser Stelle natürlich völlig uandöm gemeint…

Wo wir schon bei scharfen Gegenständen und Untermenschen sind…: In NRW und Baden-Württemberg sind in letzter Zeit einige Höfe geschlossen worden, da dort illegale Schächtungen festgestellt worden sind; z.T. ausgeübt durch (unausgebildete) Kinder. Ob es sich bei den Tätern um Juden oder nicht-koschere Kanacken gehandelt hat, war den öffentlichen Verlautbarungen natürlich nicht zu entnehmen. Ist im Grunde genommen aber auch völlig irrelevant, denn ob koscher oder nicht: Dreck muss weg!

Im gleichen Zeitraum trug sich an der Staatsoper in Hannover folgender Eklat zu: der Leiter des dortigen Ballet-Ensembles beschmierte eine Kunstkritikerin der FAZ vor aller Augen mit Hundekot! Dieser Vorfall wirft natürlich ein bezeichnendes Licht auf den Zustand des Kunstlebens in Unserem Lande. Andererseits hat es aber auch einen Presseschmierer („Schmierer“ – fersteht ihr? lel) getroffen… 2:0 für Deutschland, hät i also xsacht khapt chrchrchrm…

Bleiben wir in Niedersachsen: am gleichen Wochenende wurde ein Frau vor den Augen ihrer drei Kinder niedergeschossen, und musste anschließend notoperiert werden. Der Täter konnte ermittelt werden – und wurde direkt danach wieder auf freien Fuß gesetzt (ja, wenn der Täter stattdessen bei dem verkleben von Hakenkreuz-Spuckis erwischt worden wäre, hätte es wohl direkt U-Haft gegeben lel Naja, die Juden-Justiz muss halt Prioritäten setzne chrchrchrm…).

Und wo wir schon bei Prioritätne sind: ein hochrangiges Mafiamitglied ist in Berlin nach gerade einmal 12 Monaten wieder auf freien Fuß gesetzt worden, obwohl seinerzeit eine Haftstrafe i.H.v. 6 Jahren aufgrund eines brutalen Geldtransporterüberfalles gebildet worden war. Angeblich fehlten dem Lande Berlin Behandlungsplätze (bundesweite Gefangenenverlegungen sind den Berliner Judenbehörden natürlich nicht geläufig lel). Naja, der Kanacke hatte sich direkt nach der Entlassung in die heimatliche Türkei begeben. Was ist denn nun aus der Agenda „alle bleiben“ geworden, welche doch gerade in Berlin sonst immer so hoch gehalten wird?! lel

Tjaaaaa….. Die guuute Nancy Faseser (SPD) ist in diesem Monat übrigens zu der Erkenntnis gelangt, dass einige der Messerangreifer durchaus hätten abgeschoben werden können. Schön, dass Ihnen dass nun endlich auch einmal bewusst geworden ist, Frau Innenministerin. Hat ja nur ein paar tote Deutsche und massive öffentliche Entrüstung gebraucht lel

Wiedereinmal wird die Verkleinerung des Bundestages diskutiert. Loide, ich wüsste wie man den Bundestag effektiv verkleinern kann. Wäre eine endgültige Lösung – Pensionen etc. könnte man sich damit auch sparen. Ihr fersteht chrchrchrm…

Die Jubelperser sind zurück, und die Antifa beklatscht es! Regelmäßig kommt es zu Demonstrationen gegen die legitime Regierung der Islamischen Republik Iran – und zwar unter dem Banner der alten Kaiserdynastie, zum Teil werden dabei auch immer wieder Porträts des seinerzeit – durch Volkswillen – exilierten Kaisers selbst hochgehalten… ßoßo…chrchrchm… Das hatten wir doch schon einmal: nur damals waren die Linken absolut gegen die Kaiserdynastie, trotzdem wurde sowohl seitens der Perser/Iraner sowie der Linken geklatscht, allerdings mit Holzlatten auf die Antifa lel Tja, so ändern sich die Zeiten: erst Hü, dann Hott – entscheidet Euch doch endlich amoal!

Kulturelle Bereicherung für die Polizei im beschaulichen Windeck! Im Rahmen von Karnevalsfestivitäten sind dort in einem Einsatz gleich drei Polizeibeamtinnen durch einen 19-jährigen verletzt worden; zwei NACHDEM der Täter bereits gefesselt war. Also chrchrchm…, man könnte – vor allem auch angesichts der unterschlagenen Nationalitätennennung des Täters – fast meinen, es würde sich um eine Importfachkraft handeln chrchrchrm…, so gezielt wie der Mann nur die weiblichen Beamten attackiert hat chrchrchrm… Also bald Innendienst für alle Polizistinnen als kultursensible präventiv-Deeskalationsmaßnahme bei gleichzeitig perspektivischem Aufnahmestopp neuer Bewerberinnen? Loide, man muss Opfer bringen im bestne Deutschland aller Zeiten! Innendienst und Aufnahmestopp kann ja später wieder aufgehoben werden, sobald „Neubürger“ erfolgreich integriert sind (lel also ob).

Wo wir schon bei „Jugendlichen“ sind chrchrchrm… Nun richtet auch die nordrhein-westfälische Metropole Aachen ein “Haus des Jugendrechts“ ein, so, wie es schon andere Metropolen seit der Einwanderungskrise gehalten haben. In dieser Einrichtung soll die justizielle und „soziale“ Betreuung von jugendlichen Straftätern erfolgen. In Aachen war der Tropfen, welcher das Fass zum überlaufen gebracht hat, eine „Jugendbande“, welche binnen sechs Wochen über 350 PKW aufgebrochen haben soll! Wie? 350 PKW habt ihr net als Jugendliche binnen weniger Wochen geknackt?! lel Soll in der BRD doch schon IMMER zum Alltag von Jugendlichen gehört haben…

In Großbritannien wird das Gemüse knapp! Erste Rationierungsmaßnahmen sind bereits in kraft. Tja, schickt noch mehr Geld und Lebensmittel in die Dritte Welt, dann könnt ihr demnächst noch mehr abnehmen lel Aber die Eskalation geht noch weiter. Gegen Ende des Monats forderte die britische Landwirtschaftsministerin Therese Coffey in volksverachtender Art und Weise: „Lasst sie Rüben essen.“ Ähm, gilt das jetzt nur für den ganzen Scheinasylantendreck, den ihr dort seit Jahr und Tag alimentiert, oder meinst Du dreckige Judensau mit dieser zynischen Forderung etwa die – steuerzahlenden – Briten selbst? So oder so: die Guuute sollte sich mal a weng mehr mit Geschichte befassen, hätt i xsacht khapt. Ihr offensichtliches politisches Vorbild ist damoals, nach der Systemwende, am Ende ja auch nicht sooooo gut davongekommen lel

Wusstet ihr eigentlich, dass im Zuge der neuen Sprachanpassungen des Regimes nun auch illegale Einwanderung umgeframed, ähm, ich meinte natürlich „umbenannt“ worden ist! Ja ja, das heißt nun „irreguläre Migration“ lel Was kommt als nächstes? Wird Einbruch dann demnächst als „irreguläre Hausbetretung“ umgeframed?

Kleiner (lel) Nachtrag zum Drachen-Game: die utopische Fettsau Rainer Winkler hat aktuell Zweitwohnsitz in der Deutschen Bahn genommen! Reiner, es wird der Tag kommen, da wirst Du nochmal eine richtig große Bahnreise machen. Die wird in den Osten gehen, und da wirst Du dann eine sehr inderessande Sidduazion erlebne… lel

Also chrchrchrm…, das mit der Internationale hat wohl doch in Teilen seine Richtigkeit chrchrchrm… Also in diese Falle „internationale Dummheit“ lel Was war passiert? Nun, in Russland hatte sich ein Abgeordneter der dortigen kommunistischen Partei mit an den Ohren hängenden Nudeln filmen lassen, um so seinen „Protest“ gegen Wladimir Putin „darzustellen“. Seine Genossen in der BRD hätten es wohl nicht besser hinbekommen können lel Naja, die Leitung der KP ruderte jedenfalls nach einem Sturm der Entrüstung zurück, und kündigte eine parteiinterne Untersuchung an. Also wenn sie es richtig traditionell anstellen, dann bliebe doch nur lebenslänglich Gulag oder Genickschuss lel (boah, wer des fieß, wenn die letzeres durchziehen würden lel).

Eklat im Amtsgericht Berlin: ein Klimaaktivist der “Letzten Generation“ klebte sich im Gerichtssaal fest. Naja, demnächst wird er dann wohl in der JVA haften lel Aber mal Spaß beiseite: sollen diese Leute doch gerade die Behörden lahmlegen; vor allem die justiziellen! Jede Stunde, die das Regime mit diesen Leuten befasst ist, kann es nicht in Repression gegen nationale Deutsche aufwenden!

Große Unruhe in der Uckermark! Der Verfassungssch[m]utz warnt vor Bürgern, welche dem BRD-Regime gegenüber ablehnend eingestellt sind, und in der chronisch strukturschwachen und dünnbesiedelten Region investieren wollen. Ein paar Flitzpiepen der selbsternannten “Zivilgesellschaft“ hat man im Sinne des Strohmann-Prinzips auch schon mittels staatlich finanzierter Hetze mobilisiert. Hmmm…, wurde eigentlich in den Gegenden, in welchen sich Mafia-Clans und linksextreme Gewalttäter niedergelassen haben, auch „mobilisiert?“ Aber klar: kritische Deutsche mit solventem Hintergrund sind halt (für das Regime) weitaus gefährlicher als schwarzgeldwaschende Berufskriminelle und klamme Chaoten (letztere bezahlen ja noch nicht einmal für Immobilien, sondern besetzen diese einfach und bauen diese sodann sukzessive festungsartig aus) lel Man muss Prioritätne setzen, Loide! Lieber lassen Regime und Anhänger ganze Regionen systematisch den Bach runter gehen als auch nur einem nationalen Investor freie Hand zu lassen. Soll das Regime doch froh sein, dass Leute ehrlich bezahlen, und nicht einfach mal anfangen leerstehende Gehöfte zu besetzen und in Antifa-Manier festungsartig auszubauen chrchrchrm…, des könnte nämmlich edzadla regelmäßig inneressandde Sidduazionen für die lokalen Behörden gebne, und am Ende wäre dass dann ein dickes Minusgeschäft für das Regime, vor allem wenn so etwas regelmäßig vorkommt chrchrchrm…., aber lassmer des Thema mal bessa widda ruhn… chrchrmchrm…

Die Judenpresse titelt: „So leiden die Deutschen unter Putins Angriffskrieg“. Also eigentlich leiden die Deutschen unter der Tatsache fehlender staatlicher Souveränität und damit einhergehendem Marionetten-Status ihres Landes, welcher dieses immer wieder in irgendwelche diplomatischen wie wirtschaftlichen Konflikte oder gar Kriege in Kontexten lenkt, welche Unser Volk an sich überhaupt nicht betreffen. So a Neudralität wär schon a nice Sache lel

Am 24.2 gab es dann eine foll üble Sidduazion im thüringischen Oberhof: Staatssekretär Torsten Weil (Linkspartei) und weitere Bonzen aus dem Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie ein Mitarbeiter der Forstverwaltung sind in einer Bobbahn verunglückt. Staatssekretär Weil ist tot 🙂 Boah, foll übll, Alda. Maggsimmal grannge Sidduadzion, ich feier des ßo lel Angesichts der Tatsache, dass es sich bei einigen der Leuten um Mitarbeiter im Bereich Infrastruktur handelt, so müsste zudem mal eine Nominierung für den Darwin-Award diskutiert werden. Achso, und für alle, die jetzt einen auf “betroffen“ un datt machen: die guuute Antifa macht sich regelmäßig über den Tod von Leuten lustig (s. nur den Fall des seinerzeit tödlich verunglückten NPD-Funktionärs). Gleiches mit gleichem vergelten, Loide… ßooooo, und jetzt genießt doch einfach ma widda die Mussig lel Außerdem: der heilige Reiner – Mobbingjesus – Winkler hat tagtäglich tödlich Bobbahn-Unfälle vor seinem Hotel/Zug/Parkbank! Anderen Leuten geht es also mindestens genauso schlecht wie den Ministerial-Bonzen aus Thüringen! Denkt amoal drüber nach chrchrchrm…

Dieser Tage wird der jüdische Rabulistik-Taschenspielertrick “What aboutism“ ja regelmäßig dazu verwendet Naivlinge rhetorisch schachmatt zu setzen. Die Anwender dieses Taschenspielertricks suchen damit jedwede Aktion-Reaktion-Kausalität außer Kraft zu setzen. Hut, aber spielen wir das Gedankenspiel mal weiter, und nehmen ein Extrembeispiel: sagen wir, ein Polizist verfolgt einen Kriminellen. Bis dahin darf er diesen nur verfolgen, nicht aber von der Schusswaffe Gebrauch machen. Plötzlich schießt der Kriminelle. Der Polizist erwidert das Feuer; verletzt oder tötet dabei gar den Kriminellen. Daraufhin kommt es zu internen Ermittlungen, unter Umständen sogar zu einer Gerichtsverhandlung. Wird dem Beamten dann auch das Verteidigungsrecht in einem solchen Verfahren ausgehebelt unter Verweis auf “What aboutism“? (er hätte nach dieser Logik ja nicht das Feuer erwidern müssen). Die ganze Bewaffnung und Ausbildung der Polizei basiert (lel) doch auf vorangegangene Erfahrungen! Aber man könnte – und in Teilen der USA ist dieser Wahnsinn sogar schon in Teilen in der Realität angekommen (“dank“ BLM) – ja auch Ausbildung und Bewaffnung der Polizei damit reduzieren oder gar abschaffen, in dem man eben rabulistisch “argumentiert“ dass sich diese eben in ihrer Handlungsfähigkeit selbst beschneiden, und damit – im Ergebnis – zum Spielball der Ereignisse machen solle. Dies wäre aber der erste Schritt der Selbstaufgabe, und GENAU das will die jüdisch-marxistische Dekonstruktions-Agenda! Im großen wie im kleinen. Kleiner (lel) lebensanschaulicher Exkurs, aber aufgrund des Realsatire-Gehalts diesmal in “Der Stürmer“-Rubrik.

Gegen Ende Februzar wurde dann bekannt, dass die bereits im vergangenen Jahr diskutierte “Meldestelle für nicht-strafbares Verhalten“ wohl tatsächlich bald aufgebaut wird. ßoßo.., chrmchrm… In der DDR nannte sich das Stasi! Ja ja, bei der Stasi wurden nämlich auch Dinge gemeldet, welche selbst nach DDR-“Recht“ nicht illegal gewesen sind, und diese nicht-illegalen Dinge, vor allem aber deren Verursacher, wurden dann halt entsprechend verfolgt. Naja, jetzt wissen wir auch, warum sich das BRD-Regime mit allen Mitteln dagegen streubt die DDR als Diktatur bezeichnet zu wissen… Soooooo dumm sind die Demokraten nämlich auch nicht! (nur halt ziemlich verlogen und dreist lel).

Ende des Monats wurde es dann noch einmal a weng hitziger: in Greifswald wurde nämlich im üblichen Schnellverfahren der verhängnisvollen Basta[rd]-Politik ad hoc die Einrichtung eines weiteren Asylheimes angeordnet (im Umfeld einer Schule…). Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Bündnis ’90/Die Grünen) bedauerte den straffen Zeitplan. Natürlich bedauerst Du utopischer Hurensohn diesen straffen Zeitplan, erlaubt er doch keine Vorfeld-Propaganda, ähm, ich meinte natürlich „umfangreiche Erklärung des Projektes“ chrchrchrm… Das merkt man schon daran, dass die lokalen Lülülü-Medien zwar einleitend überall von „Flüchtlingen“ schreiben, ein paar Zeile später aber schon von „Zuwanderern“! Wird hier also vielleicht am Ende doch a weng a Volksaustausch unter dem Deckmantel der temporären (!) Flüchtlingshilfe betrieben? Müsste man mal diskutierne chrchrchrm… Wobei: einige Bürger wollten ja tatsächlich etwas detaillierter mit Dir ins Gespräch kommen, aber komischerweise hast Du denen dann direkt die Bullne auf den Hals gehetzt… Naja, Polizeiketten un datt können ja nicht 24/7 betrieben werden, vor allem nicht für unbedeutende Provinz-Fürsten wie Dich. Vielleicht kommst Du also doch noch einmal irgendwann ins Detailgespräch mit Deinen “Untertanen“ 😉

Versöhnliche Worte der Juden-Justiz! Zum Abschluss des Prozesses vor dem LG Köln um die jahrelangen schwersten Gewalt- und Sexualstraftaten eines 45-jährigen pädophilen-Untermenschen aus Wermelskirchen, welcher jahrelang unter dem Deckmantel der Kinder- und Jugendbetreuung sein Unwesen getrieben hatte, und dessen Gesamtdimension (schwerste Folter an Säuglingen etc.) selbst seitens der BRD-Behörden als „dramatisch“ bezeichnet wird, wandte sich der Vorsitzende direkt an den Angeklagten: „Wir sehen kein Monster in Ihnen“. BRD 2023 – was soll man dazu noch sagen…?

Ermittlungen gegen „Drachenlord“ aka Rainer Winkler!

Einleitung

Wie aktuell bekannt geworden, und zwischenzeitlich auch als zutreffend verzifiziert, so sind aktuell erneut Ermittlungen gegen den „Youtuber“ Reiner Winkler aka „Drachenlord“ anhängig. Diese haben u.a. den Verdacht auf Kinderpornographie zum Gegenstande! Aus diesem Grunde wurden daher u.a. Massenspeichergeräte beschlagnahmt. Winkler hat diesen Vorgang mittlerweile auch selbst öffentlich bestätigt.

Eine öffentliche Netz-Petition mit dem Anliegen der „Social Media“-Präsenz des „Drachenlords“ endlich einmal ein Ende zu setzen wurde bis dato bereits mehrere tausend mal gezeichnet. Reiner Winkler versucht bezeichnenderweise mit einer eigenen Petition dagegen zu halten – erwartungsgemäß jedoch mit sehr, sehr mäßigem „Erfolg“ (vielleicht muss sich ja SternTV noch einmal einschalten…).

Ein Schlag in das Gesicht sämtlicher SJWs

Dieser Vorgang ist doch mehr als bezeichnend, sind Winklers Entgleisungen doch hinreichend bekannt und auch dokumentiert (wäre bspw. nicht das erste Mal, wenn Winkler wegen Kinderpornographie verurteilt werden würde). ALLE wussten um sein Treiben – dennoch wurde es ignoriert. Und man soll einmal nicht vergessen, als dass Winklers Netzaktivitäten ja bereits seit Jahr und Tag durch die BRD-„Behörden“ verfolgt werden. Dennoch, so mussten erst couragierte Bürger dieses unsägliche Treiben zur Anzeige bringen.

Dieser Vorgang ist auch insoweit auch höchst bezeichnend, als dass der sog. „Drachenlord“ ja ebenfalls seit Jahr und Tag durch linksliberale Degeneraten aus „Justiz-“ und „Behörden“kreisen gedeckt worden, und durch ebenso linksliberales Gesindel aus dem großen Güllereservoir der Lügenmedien vor dem Volke „reingewaschen“ worden ist.

Fazit

Wenn nicht ganz große Rechtsbeugung vorgenommen wird, so könnte eine Verurteilung dieses Mal zu einer tatsächlichen Freiheitsstrafe führen, zumal Winkler ja aktuell wieder einmal unter Bewährung steht.

Weitaus relevanter aber ist der ganze Vorgang aber deshalb, weil hierdurch nur einmal mehr die verhängnisvolle Kumpanei von „Staat“ und Medienkartellen illustriert wird. Denn es ist doch ganz bezeichnend, dass so ein Degenerat – trotz Sexual- und Gewaltdelikten – durch dieses Regime gehätschelt und getäschelt wird, während hingegen bspw. friedliche Publizisten und Forscher wie Kühnen/Küssel/Lauck/Mahler/Stolz/Fröhlich/Geschwister Schaefer/Haverbeck etc. etc. auf Jahre und Jahrzehnte in die Gefängnisse geworfen werden!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

(Anm.: man beachte das Original-Zitat am Anfang des Liedes)

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Juli 2022 (133. JdF)

Edzadla neue Gooberadzion an Land gezogen: #FamilySchlaffer, #DracheSchnauft, #RendernGegenRechts.

Kleiner (lel) Einblick in die “Vorverhandlungen“ zwischen zwei der größten Jewtuber in der Geschichte der deutschsprachigen Videoplattform; dem Mobbingjesus und dem King of Kongs:

Schlaffi: „Ja, hallo?

Raini: „Meddl!

Schlaffi: *tuttuttuttut*

Raini: „Hast Du jetzt ernsthaft aufgelegt!? Du blöder Huansohn!!!!!!!!!!!!!!!!!!“ *Wahlwiederholung*

Schlaffi: „Wer ist da!!?!?!?! Ich hab Euch Scheißnazis doch schon tausendmal gesagt, dass ihr hier nicht anrufen sollt!!!!! Wer ist am Telefon!??!?!

Raini: „… *schnauf* – „Winkler, wer sonst?!

Schlaffi: „Oh, ähm, hallo…

Raini: „Du, Schlafferlord, sachamol: Du meindest doch ledzens, dess Du mia 50 Pro-zent gebne wills, chrmchrm…

Schlaffi: „Äh…, ja, also eigentlich hatte ich nur öffentlichkeitswirksam, dafür aber völlig uninformiert, in einem Scream zum Thema “Drachenlord“ und Mobbing, in welchem aus diesem Anlass wohl auch eine ganze Menge Deiner Kritiker, äh, sorry, “Haider“ anwesend waren, angekündigt, 50 Prozent des Haids übernehmen zu wollen, da ich dachte, dass so ein Statement meiner tadellosen Reputation sicherlich zugute kommen wird, und überhauuupt keine negativen Konsequenzen im Real Life hat, aber da habe ich mich wohl schon echt verschätzt…

Raini: „Wie bidde!?!? Des is Mobbing, etzadla! Du Kagghaider, aller! Warst bestimmd auch auf diesäm faddamtne Natzi-Forumm angemeddelt, damols! Also, nochamol, befor ich denna Lobo un die Leiffels anrufne muss… Habne wir edzadla a Gooberadzion, oda net?

Schlaffi: „Diggeer, ich weiß nicht… Was hast Du Dir denn so vorgestellt? Rentiert sich das überhaupt?

Raini: „Ferdammde Axd! So, jetzt pass amoal auf, Du Schweinchen Schlau. Folgende Sidduazion: ich brauch a guuut vernedzda Subborda für mein neuestes Projjegd. Überlass den Rest mia. Des is sogar mone.., monet…, äh da müssne de Loide für bezahlne! Und ich glaubne, Du kannst mia da mit etwas aushelfne, chrmchrchrm… Ich weiß was ich tuh, tatsächlich sogar; ich mach edazdla schon erfolgreich Juhtub seit 8, ne wadde, 9, 10 Jahrne! Das Projjegd setzt auch irchendwie a Zeichne gechne Mopping, Hass und Kampf – und es bringt Gehlt. Also: ham wir edzadla nu a Deal, oda net?

Schlaffi: „Ähm, ok… Wenn es gegen Mobbing und Extremismus ist [und man damit auch noch Geld machen kann], dann helfe ich doch gerne aus.

Raini: „Guuut, chrmchrm...“

– Kurze Zeit später –

Porno Loide!: #FamilySchlaffer goes OnlyFans – mit Drache!

Philip Schlaffer – Verräter, Bandenchef, Drogendealer, Zuhälter von Kindern, BRD-Propagandist. Ein höchst verkommener Geschäftemacher – mit offizieller BRD-Lizenz!

Einleitung

Wer die aufstrebende neue deutsche Lolcow Philip Schlaffer aka “Schlaffi“, “Schlafferlord“, “Fipsi“ aus dem schleswig-holsteinischen Stockelsdorf bei Lübeck noch nicht (en detail) kennt, dem sei vorliegender kleiner Artikel anempfohlen.

Der mehrfach einschlägig vorbestrafte gelernte Groß- und Einzelhandelskaufmann Philip “Schlaffi“ Schlaffer, welcher am 1.6.1978 zu Lübeck geboren worden ist, trat ab den frühen 2000er Jahren zunehmend mehr in die öffentliche Wahrnehmung. Unter dem Deckmantel einer vermeintlichen politischen Gesinnung infiltrierte der suchtkranke und persönlichkeitsgestörte Intensivtäter Schlaffer fortan den Nationalen Widerstand (NW) und baute sich in diesem Rahmen denn auch eine eigene Hausmacht auf, indem er zahlreiche gutgläubige Kameraden einzig und ausschließlich zu eigenen (höchst dubiosen) Zwecken instrumentalisierte. In diesem Rahmen begann Philip Schlaffer zunehmend auch seinen privaten Lebensunterhalt zu finanzieren, wobei es auch immer wieder seinerseits u.a. zu Betrugshandlungen zum Nachteil von Kameraden kam. Da dies zunehmend erhebliche Konflikte generierte, gleichzeitig aber auch nicht so profitabel wie die organisierte Kriminalität war, so verlagerte Schlaffer sodann seine zunehmend offen krimineller werdenden Aktivitäten in entsprechende Milieus. Aufgrund wachsender Konfrontationen mit der Justiz, so erklärte Schlaffer schließlich seinen „Ausstieg“ und nahm eine Kooperation mit den Strafverfolgungsbehörden auf. Seither vermarktet er nun seinen „Ausstieg“ auf div. Ebenen.

Dieses – offenkundig höchst dubiose – Gebaren, es fordert jedoch zunehmend Widerspruch heraus, selbst in Teilen nicht-rechter Kreise. Vorliegender Artikel setzt sich daher nun einmal dezidiert mit diesem Volksbetrüger auseinander.

Verkaufen, verkaufen, verkaufen!

Geschäftemacherei zieht sich durch Schlaffers Biographie, zumeist zum erheblichen Nachteil seines Umfeldes. Philip Schlaffer ist, wie bereits nachfolgende Sachverhaltsdarstellung noch aufzeigen wird, ein Asozialer, dem es stets nur um das eigene Wohlbefinden geht.

Zunächst hat Schlaffer versucht aus seiner narzisstischen Selbstdarstellung im Rahmen des nationalen Spektrums auch in finanzieller Hinsicht zu profitieren. Dies u.a. durch zunächst kleinere CD-Schiebereien und Kontaktanbahnungen zu Künstlern, Produzenten und Händlern nationaler Musik. Bereits in diesem Rahmen ist Schlaffer größtenteils negativ aufgefallen, wenngleich es ihm jedoch unter systematischer Vorspiegelung falscher Tatsachen seinerseits sowie angesichts der politisch bedingten grundsätzlichen Vertrauensbereitschaft seiner Kontakte gelungen ist, da und dort jedoch tatsächlich einen „Fuß in die Tür zu bekommen“. Weitergehend, so ist es ihm Laufe der Zeit gelungen Veranstaltungs- und Bewirtungsstätten, einen Musik- und Bekleidungsvertrieb sowie ein Tattoo-Studio aufzuziehen. Einige Jahre hindurch erwies sich dieses “Imperium“ durchaus profitabel, sowohl in sozialer denn auch finanzieller Hinsicht. Fortschreitende Repression seitens des Regimes sowie wachsende Kritik innerhalb der Bewegung ob Schlaffers unseriösen Gebarens vermiesten diesem jedoch zusehends das schamlose Treiben. Exemplarisch seien an dieser Steller die auch medial aufgegriffenen Vorfälle um eine Antifa-Einschüchterungsaktion vor seinem Ladengeschäft in Wismar sowie einem Klärungsversuch an seinem Wohnhaus durch Kameraden aufgeführt. Im Rahmen einer aggressiven Zusammenrottung von einigen dutzend linken Gewalttätern vor Schlaffers damaligen Ladengeschäft, so suchte dieser sein Eigentum zu schützen. Einige Kameraden unterstützen ihn dabei, in dem sie sich z.T. mit – legalen (!) – Baseballschlägern schützend vor den Eingang des Ladengeschäftes positionierten. Die BRD-Polizei zog daraufhin umgehend Schusswaffen, und bedrohte die 4-5 Männer mit dem Tode. Die Kameraden wurden festgesetzt. Angesichts Schlaffers Lebenswandels, vor allem auch seines später offiziell gemachten Verrates, so bekommt bereits diese Aktion einen sehr bitteren Beigeschmack. Sicherlich haben die Kameraden guten Glaubens gehandelt, faktisch wurden sie jedoch – systematisch – von Schlaffer als kostenneutrale Security instrumentalisiert, und an jenem Tag sogar in Lebensgefahr gebracht. Dies einzig um Schlaffers (finanzieller) Interessen Willen. Genauso verhält es sich in Bezug auf den Hintergrund des Klärungsversuches von geprellten Berliner Kameraden, welcher zuvor von Schlaffer provoziert und denn an jenem Tage auch bewusst eskaliert worden ist. Auch diese Kameraden sind (zuvor) durch Schlaffer systematisch instrumentalisiert und auch sowohl materiell wie finanziell geschädigt worden. Dies nur ein weiterer Tropfen der das Fass zunehmend an den Punkt des Überlaufens bringen sollte. Als dann der Druck von intern wie extern wirklich zu groß geworden war, da hat Schlaffi sodann schnell die Segel gestrichen und fortan in Rocktertum “gemacht“.

Auch in diesem Rahmen hat Philip Schlaffer systematisch seinen Vorteil gesucht. Er wurde Bandenchef. Von der Halbkriminalität, welche er zuvor zynischerweise noch unter dem Deckmantel der Politik verübt hatte, so wechselte er nun zu offener massiver krimineller Betätigung. Die – moralischen – “Fesseln“ nationaler Politik hatte er ja bereits abgestreift, wenngleich er sich jedoch – zwecks Instrumentalisierung einiger Gutgläubiger – in Teilen weiterhin einen zumindest “patriotischen“ Anstrich gab. Im Rahmen seiner überaus fragwürdigen Zweitkarriere, so betätigte sich dieser “Ehrenmann“ denn nun jedenfalls u.a. in den höchst profitabelen Bereichen BtM-Vertrieb und (Zwangs-)Prostitution von z.T. noch Minderjährigen. Wie bereits im Rahmen seines Hooligan-“Hobbys“, so betätigte sich Philip Schlaffer in jener Zeit zudem auch tatkräftig in Einschüchterungen und sinnlosen Gewaltakten gegen die eigenen Volksgenossen. Was für ein widerlicher Abschaum! Es war mithin jedenfalls nur eine Frage der Zeit, bis Schlaffer denn nun erneut Gegenwind aus div. Richtungen erhalten sollte. Szenetypische Querelen interner wie externer Natur, Haft- und Bewährungsstrafen sowie fiskalische Investigationen vermiesten Philip Schlaffer zusehends den großen Reibach. Und so musste nun auch in Bezug auf (Pseudo-)Rockertum und Gangster-Dasein eine Exitstrategie gefunden werden!

Diese Exitstrategie basierte auf einer öffentlichen Abbitte in Form eines medienwirksamen „Ausstieges“. Und die Frage des weiteren Lebensunterhaltes, die wurde mit der systematischen Vermarktung der eigenen Untaten mittels (heimlichen) Verkaufs von Informationen an BRD-Nachrichtendienste und andere Repressionsorgane sowie insb. auch div. Medienprojekten, Reklame, Versandhandel sowie “Arbeit“ als “Anti-Gewalttrainer“ beantwortet.

Fazit

Man muss an dieser Stelle ganz bewusst und uneingeschränkt von „Untaten“ schreiben, da es sich bei Philip Schlaffer de facto niemals um einen Nationalsozialisten oder eine sonstwie völkisch bewegte Person gehandelt hat (dies nur vorweg). Weder hat Schlaffer den Nationalsozialismus auch nur ansatzweise inhaltlich korrekt rezipiert, noch hat er nationalsozialistisch agiert. Er war auch grundsätzlich nie daran interessiert gewesen den NS zu verstehen, geschweige denn dementsprechend zu handeln. Dies ergibt sich bereits ganz unzweideutig aus seinem Handeln. Für Philip Schlaffer, und das räumt dieser direkt wie indirekt auch immer wieder selbst an div. Stellen ein, so stellte die NS-Lebensanschauung lediglich die Bühne für die Bewältigung seiner multiplen persönlichen Komplexe (oder treffender formuliert: schweren Persönlichkeitsstörung) dar. Durch das damalig öffentlichkeitswirskame Vortäuschen im Interesse bzw. gar im Auftrage einer höheren Sache zu handeln, so suchte dieser dreckige Untermensch sein höchst asoziales, mitunter auch pathologisches Gebaren zu sublimieren. Da es sich bei Schlaffer aber auch um einen ausgemachten Materialisten handelt, so reichte ihm die (zunächst lediglich lokale) öffentliche Bühne freilich schon bald nicht mehr aus. Skrupellos-raffgierig, so hatte er erkannt, dass gerade die positive Jugend Unseres Volkes großes Interesse an nationaler Musik aufweist, und dass sich damit durchaus auch Geld verdienen lässt. Auch durch den Aufbau von (potentiell auch politisch nutzbaren) Versammlungsorten, so handelte er ebenfalls auch nur im Interesse des eigenen Egos und des Geldbeutels. Sein krankhaftes Ego bedarf (bis dato) einer Anhängerschaft (oder wie er es heute formuliert: „Community“). Anstatt diese Anhägerschaft aber für politische Zwecke zu mobilisieren, so verheizte er seinerzeit die Kameraden stattdessen als (kostenlose) Security für seine div. Projekte.

Auch sein MC stellte personell wie konzeptionell lediglich ein Vehikel zum Zwecke eigenen persönlichen wie finanziellen Fortkommens dar, wobei die MC-Zeit (genauso wie die Hooligan-Aktivitäten) an dieser Stelle inhaltlich an sich irrelevant ist, da faktisch ohne inhaltlichen (und damit einzig relevanten) Bezug zu der NS-Lebensanschauung.

Philip Schlaffer hat den Nationalsozialismus aber nicht „nur“ in inhaltlicher Hinsicht falsch rezpiert denn auch kontinuierlich genau konträr zu dieser edlen Lebensanschauung agiert. Dafür nachfolgend ein paar gewichtige Beispiele: zum einen hat Schlaffer den Vertrieb nationaler Produkte niemals für die politische Arbeit aufgewendet, sondern das Geld systematisch in die eigene Tasche gewirtschaftet. Dies sowohl hinsichtlich seines direkten Lebensunterhaltes wie auch in Form weiterer Geschäftsprojekte; denn weder eine Kneipe noch ein Tattoo-Studio stellen einen politischen Wert dar. Hinsichtlich der Veranstaltungsräume kann man durchaus zweigeteilter Meinung sein, ich denke aber, dass es keine böse Unterstellung darstellt, in diesem Kontexte einmal auf die Tatsache zu verweisen, als dass diese Räumlichkeiten nicht zum Zwecke der Durchführung von Schulungsabenden oder sonstigen lebensanschaulich bildenden Maßnahmen konzipiert gewesen sind, und selbst die musikalischen Darbietungen, welche – prinzipiell – durchaus einen Wert i.S.v. Propaganda und Rekrutierung aufweisen (können), letztlich eben aber faktisch nur zum Zwecke der Propaganda und Rekrutierung für Schlaffers lokale Hausmacht in Form einer Kameradschaft von diesem organisiert worden sind; also eine Kameradschaft zur privaten (!) Verfügung (dass einigen der damaligen Mitgliedern dies seinerzeit nicht bewusst gewesen ist, liegt auf der Hand – die vorliegenden Ausführungen dienen der reinen Auseinandersetzung mit der Person des Philip Schlaffer, und stellen mithin keinen Angriff auf durch dieses Subjekt systematisch betrogene Gefolgschaftsangehörige dar). Die weitergehende damalige Schaffung eines Wohnprojektes wäre an sich sicherlich ebenfalls grundsätzlich positiv zu bewerten, allerdings muss in Anbetracht von Schlaffers Gesamtgebaren wohl eher davon gesprochen, dass dieser “Lokalfürst“ mit diesem Schritt schlichtweg “seine“ Leute zum Zwecke privater Verfügung in diesem Rahmen “kasernieren“ wollte. Ebenfalls nicht gerade nationalsozialistisch, so erscheint der Betrug von Geschäftspartnern. Und die div. Gewaltakte sind ja auch nicht gerade politisch motiviert gewesen (nur weil jemand – ob nun tatsächlicher Nationalsozialist oder lediglich dümmlich-peinliche Selbstdarsteller wie Schlaffi – Gewalttaten verübt, so ist dies noch lange nicht politisch motiviert. Die meisten durch Philip Schlaffer geschädigten Personen waren “normale“, oftmals arglos/unbeteiligte deutsche Volksgenossen oder sogar Kameraden, was dieser Untermensch ja regelmäßig auch ganz offen einräumt). Lebensanschauliche Beiträge, ob nun in Form von Schrifttum oder künstlerischen Projekten hat Schlaffer ebenfalls nicht generiert, ja, bezeichnenderweise noch nicht einmal einen diesbzgl. Versuch unternommen (ist, in diesem Falle, aber wohl auch ganz gut dass er davon Abstand genommen hat). Anhand dieser wenigen Beispiele schon sollte bereits ganz offenkundig werden, als dass es sich bei Philip Schlaffer de facto niemals um einen Nationalsozialisten gehandelt hat. Nationalsozialismus bedeutet Altruismus. NIEMAND kann sich dahinstellen und behaupten, dass Philip Schlaffer in jener Zeit altruistisch gehandelt habe, NIEMAND! Im Gegenteil: Schlaffer hat ja selbst NS-Kameraden geschadet! Wenn er von dem Märchen, Nationalsozialist gewesen zu sein, nicht in monetärer Hinsicht profitieren würde, so würde er dies – ganz folgerichtig – wohl mittlerweile auch selbst so offen eingestehen. Da aber an dieser „Nazi-Geschichte“ nun einmal (bis zum nächsten Geschäftsprojekt…) – auf Gedeih und Verderb – seine neue finanzielle (und auch soziale) Existenz hängt, so kann – und will – er davon auch nicht (mehr) abrücken. Man könnte daher sagen, dass sich Philip Schlaffer prostituiert. Er weiß, dass in dieser Schweine“gesellschaft“ jedwede Form von – vermeintlichem oder tatsächlichem – „Rechtssein“ nicht nur verdammt sondern oftmals auch kriminalisiert wird. Nun verdammen sich aber die allerwenigsten Missetäter selbst, geschweige denn (abgesehen von einzelnen Geschäftemachern) dass sie sich öffentlich dahinstellen und sagen: „verdamm mich“. Philip Schlaffer ist mithin eine Prostituierte, die sich erniedrigen und quälen lässt, ja, sich (damit) sogar selbt quält! Und das für Geld! Für GELD! Darum geht es Schlaffi einzig: GELD!

So weit, so erbärmlich. Erschwerend kommt jedoch die Tatsache hinzu, als dass es Schlaffi ja nicht nur dabei bewenden lässt sich selbst zu verkaufen. Nein. Philip Schlaffer hat schon während seiner „aktiven“ Zeit sowohl Familie wie auch Kameraden auf div. Art und Weise (s. oben) verkauft (Gesundheit und Leben von Kameraden für die Unverserheit privater finanzieller Unternehmungen EINZUTAUSCHEN ist eine (moralische) Verkaufshandlung, bspw.). Auch seine Weggefährten von dem MC hat er bereits schon in jenen Jahren verkauft. Die (Zwangs-)Prostituierten, darunter sogar Minderjährige, hat Schlaffer ebenfalls verkauft. Nach seinem Ausstieg, so hat er dieses zynische, menschenverachtende Spielchen schlichtweg einfach wiederholt; diesmal in Form von Monetarisierung seines ehem. sozialen Umfeldes mittels Aussagen gegenüber BRD-Behörden sowie im Rahmen div. Medienprojekte und seiner neuen “Arbeit“ als “Referent“ und “Coach“. Zwischenzeitlich ist es ihm – unverständlicherweise – gelungen eine eigene Familie zu gründen. Auch diese Leute verkauft er nun als Statisten für seine peinlichen Laber-Streams und Schlaffi-läuft-Videos, obwohl er weiß, dass sich seine Vergangenheit durchaus auch auf seine Familienangehörigen niederschlagen könnte… Dabei ist ihm keine Belanglosigkeit zu tumb, wie die extrem peinliche Aktion rund um angebliche Fananrufe illustriert. In diesem Rahmen hatte Schlaffi nämlich als erste Amtshandlung jenes Morgens direkt einen Scream angeworfen, in dessen Rahmen sich er und Marisa – beide noch im Schlafrocke befindlich – bei der “Frühstückszigarette“ (Marisa stilecht mit Nutten-Kippe) extensiv über einen angeblich in der Nacht zuvor aufgetretenen Anrufer sowie “Haid“ per se echauffieren und – dieser Binnenlogik folgend – öffentlich nach dem Staatsanwalte schreien. Lächerlich. Lächerlich vor allem auch im Kontexte der Tatsache, dass sich Schlaffi noch nicht einmal dazu positioniert, ob ihn nun die Uhrzeit des angeblichen Anrufes oder aber dessen Inhalt gestört hat. Ausweislich seiner Behauptung, so soll sich der Anrufer wohl als Freund jenes Sängers einer bekannten und erfolgreichen Berliner Musikgruppe vorgestellt haben, zu dem Schlaffi selbst stets immer wieder zuvor den Kontakt gesucht hatte. Also was war jetzt das Problem, Herr Schlaffer? Lag es an der etwas vorgerückten Uhrzeit, oder vielmehr daran, dass Sie mittlerweile nun doch keinen Kontakt mehr zu besagtem Ausnahmekünstler wünschen, da sich ein solcher Kontakt konträr zu ihrem aktuellen “Image“ verhalten würde? So oder so: beides stellt jedenfalls keinen Grund dar, einen Fan derart grob zu behandeln, vor allem wenn man die eigene Telefonnummer freiwillig auf den eigenen div. “Social Media“-Präsenzen den Fans (wohl zur Kontaktpflege?) frei zur Verfügung stellt. Letztlich ist es vorliegend aber auch völlig irrelevant, ob sich bei Schlaffi zuhause nun Fans, “Haider“ – oder beide Fraktionen- melden. Fakt ist: Philip Schlaffer zieht – zum wiederholten Male – sein persönliches Umfeld in den Fokus der Öffentlichkeit – zum Zwecke persönlichen – finanziellen – Fortkommens.

Wir sehen also, dass sich Philip Schlaffers dubioses Geschäftsgebaren in keinster Weise verändert hat. Ebensowenig aber hat sich auch sein allgemeines “Sozial“verhalten geändert. Dies ergibt sich bereits in optischer Hinsicht; nach wie vor, so versucht er ein möglichst bedrohliches Image zu kultivieren. Dies manifestiert sich auch in seiner Vorliebe für Kampfhunde und dicke Muskeln. Sein ganzer Habitus ist – nach wie vor – geprägt von Gewalt. So wird ja regelmäßig auch in unmittelbarer sozialer Interaktion, die tatsächliche innere Haltung immer wieder offenbar. Man sieht dies bspw. anhand der Tatsache, als dass er – genauso wie sein Sidekick Axel Reitz – immer wieder lebende wie auch bereits verstorbene Personen aus den Reihen des NW verhönt, obwohl er im gleichen Atemzuge (ebenfalls so eine Reitz-Masche) betont, gerade nicht persönlich werden zu wollen. Die von Reitz und ihm vertretene Auffassung „den Extremismus aber nicht den Extremisten zu hassen“, sie scheint – bequemerweise – jedoch nur für ihn und seinen neurotischen Sidekick gelten zu sollen… (insb. deshalb sieht der VB auch gar keine Ursache, diese Elemente dementsprechend zu behandeln). Völlig verlogen, völlig selektive “Moral“ (diese beiden Masken müssen sich mithin also nicht wundern, wenn sie auf gleichem Niveau Polemik erfahren („Der Stürmer“ wird sich der Sache in nächster Zeit verstärkt einmal in karikaturistischer Hinsicht annehmen)). Ein weiteres gutes Beispiel stellen zudem auch seine regelmäßigen “Meltdowns“ im Rahmen von Laber-Streams, aber auch im “Real Life“ dar; wie zuletzt noch durch sein aggressives Angehen von Gästen einer Lokalität eindringlich illustriert worden ist. In diesem Rahmen trat auch seine Frau Marisa u.a. insb. durch div. Beleidigungs-, Bedrohungs-, Nötigungs- und auch Körperverletzungsdelikte höchst unangenehm in Erscheinung, was ebenfalls – diesmal in Bezug auf Frauenwahl – nur einmal mehr die Tatsache unterstreicht, als dass es sich bei Philip Schlaffer – umgangssprachlich formuliert – um einen psychopathischen Kernassi handelt. Abgerundet wird dieses Bild nur durch die offenkundig schwere, polytoxikoman definierte Suchterkrankung, welche Herrn Schlaffer bereits seit jungen Jahren begleitet (s. nur die aktuellen – gut dokumentierten – Vorkommnisse in besagter Lokalität).

Philip Schlaffer ist bezeichnenderweise selbst manchen Regimevertretern zu unseriös (aber nur deshalb, als dass es sich bei seiner Person um einen „unsicheren Kantonisten“ handelt). Wenn Herr Schlaffer in diesem Kontexte jedoch nun versucht diese Tatsache in offenkundig narzisstischer Verdrängung nun so umbiegen zu wollen, als dass man ihm ja quasi dankbar dafür sein müsse, nach dem „Ausstieg“ nicht in das „andere Extrem“ verfallen zu sein, so ist auch diese Aussage ebenfalls nur als höchst lächerlich zu bezeichnen. Es mag zwar sein, dass die linke Szene ein hohes Maß extrem minderwertigen Menschenmateriales aufweist. Ganz klar. Allerdings existieren dort – unstreitig – durchaus auch z.T. gesamtgesellschaftlich anerkannte und einflussreiche, wohlhabende Kreise. Es sind dies aber intellektualistische, links“bürgerliche“ Kreise. Mithin keine Anküpfungspunkte für Philip Schlaffer. Dieser kann sich gegenüber solchen Kreisen nämlich noch so sehr von seiner angeblich vormaligen NS-Gesinnung distanzieren, aber damit ist es bei diesen Leuten nun einmal nicht getan. Der grobschlächtige Schlaffer ist ob seines ganzen Lebensstiles schlichtweg nicht “woke“ genug. Sicherlich, bei irgendwelchen Assel-Punkern könnte er unterkommen, bei bzw. mit diesen ließe sich jedoch kein Geld verdienen, abgesehen davon, so könnte er zudem im Rahmen von Demonstrationen etc. jederzeit einmal in reale Konfrontationen mit ehem. Weggefährten involviert werden, wo er dann, wie zuletzt noch, dann jedoch nicht die Karte des angeblich „arglosen Kneipenbesuchers“ ziehen kann; da eben dann namentlicher Linksextremist „in Aktion“. Höchst unprofitabele Vorstellung; sowohl in sozialer wie auch finanzieller Hinsicht… Also – im wahrsten Sinne des Wortes – „ab durch die Mitte“! Dort, in der „politischen Mitte“, hat man ihm, wenn auch z.T. murrend (da von der seltenen Sorte “Spiral-Wendehals“), nun ein warmes Plätzchen mitsamt gut gefüllten Futtertroge eingerichtet – dort muss er sich nicht sonderlich verbiegen; dort fühlt er sich wohl. Die beiden Masken Philip Schlaffer und Axel Reitz haben die Devise „rendern gegen Rechts“ wahrlich am besten internalisiert. An dieser Stelle übrigens noch eine kleine Anmerkung zu Marisa: auch diese beteiligt sich an der ganzen Abzockmasche, und politisiert munter drauf los, wenn sie sich bspw. zu der Aussage versteigt, wonach bereits die Bewerbung – legaler – nationaler Organisationen und Parteien unter Strafe gestellt werden solle. Es ist also nicht so, dass sich Schlaffis Frau lediglich von den demagogischen Betrügereien ihres Mannes aushalten lässt, sondern dass sie sich daran mitunter auch ganz offen und direkt beteiligt. Also: „mitgefangen – mitgehangen“, wie der Volksmund es seit jeher schon bzgl. solcher Fälle so treffend formuliert.

Welches Fazit kann man in Anbetracht all dieser Tatsachen also ziehen? Nun, die Geschichte des Philip Schlaffer ist in keinster Weise als exemplarisch für Angehörige des NW anzusehen. Insoweit ist eigentlich auch schon alles in Bezug auf die„antifaschistische“ Wertigkeit dieser Versager-Biographie gesagt. Philip Schlaffer ist schlichtweg nicht repräsentativ für Nationalsozialisten; weder für die Gefolgschaft noch das Führerkorps. Denn bei ihm handelt es sich ja de facto um einen ziemlichen Extrem- und damit AUSNAHMEfall. Das heißt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person, die sich dem NW anschließt, irgendwann – ohne ganz erhebliches eigenes, NEGATIVES Zutun – in genau solche oder auch nur ansatzweise vergleichbare Vorgänge involviert werden könnte, wohl im aller-, aller-, allerniedrigsten Promillebereich liegt, um dies einmal plakativ zu formulieren. Hinzu kommt eben noch, dass Schlaffer jeweils aus EIGENER, PERSÖNLICHER mithin PRIVATER Intention heraus Straftaten begangen hat. Es war allein SEINE SCHULD. NIEMAND hat ihm diese Untaten befohlen – niemand! Abgesehen davon, dass diese Untaten auch niemals in irgendeiner Weise je lebensanschaulich begründbar gewesen wären. Schlaffer hatte eine – rein – private Agenda. Diese Agenda bestand darin, sich unter dem Deckmantel einer politischen Gesinnung Anerkennung zu schaffen, Leute um sich zu scharen, und davon auch noch die privaten Lebenshaltungskosten zu finanzieren. Wenn der “staatlich“ verordnete „Kampf gegen Rechts“ ein anständiger Kampf wäre, so würde man auf einen Einsatz des Betrügers Schlaffers mithin verzichten müssen – da – aufgrund fehlender Repräsentanz – offenkundig völlig wertlos. Schlaffer hat nämlich nicht repräsentiv gehandelt; daher kann er auch nicht als repräsentiv dahingestellt werden. Diese Person wäre – von Anfang an – besser in einem kriminellen Milieu aufgehoben gewesen, was sein weiterer Lebensweg denn auch vortrefflich illustriert hat. Er war – und ist – stets auf seinen eigenen Vorteil bedacht. Deshalb hat er dann auch, als langjährige Haftstrafen in greifbare Nähe rückten, schlußendlich auch der offenen Kriminalität den Rücken gekehrt. Nun lässt sich dieser Trickbetrüger halt durch die Anti-Rechts-Industrie (Vorträge, Netzpropaganda etc.) und seine naiven Zahlschweine aushalten ((minderwertiger)“Merchandise“ und Bettelei waren halt schon immer sein Ding; unbenommen nun des jeweiligen Bekleidungsaufdruckes oder der “Sache“, in deren Namen er “Spenden“ sammelt (bzw. in die eigene Tasche wirtschaftet)…). Selbst Leute, die – aus welchen Gründen auch immer – den “staatlich“ verordneten „Kampf gegen Rechts“ (finanziell) unterstützen wollen, könnten ein „besseres“ Groschengrab als diesen Scharlatan finden (der “TAZ“-Artikel zu Schlaffi ist in diesem Kontexte im Übrigen ganz interessant). Grundsätzlich sollte vorliegender Artikel aber bereits eindeutig beleuchtet haben, welche Natur dieser staatlich verordnete „Kampf gegen Rechts“ nun tatsächlich hat.

Wie sich der Einzelne in Anbetracht all dieser – unbestreitbaren – Fakten zu der Person Philip Schlaffer verhält, dies muss natürlich am Ende letztlich jeder selbst wissen. Das anständige Deutsche Volk spuckt jedenfalls – so oder so – auf Schlaffer und dessen ebenso verkommene Bagage.

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –