Schlagwort-Archive: Wolfgang Fröhlich

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den November 2022 (133. JdF)

Dieser Tage ist auf BitchUte der Bannhammer wieder schwer gekreist, und mancher Inhalt – zumindest für BRD- und BRÖ-Zwangsinsassen – weggemeddelt worden (Pro-Tipp: Tor und/oder VPN regelt). Aber Spass beiseite: dann wird halt künftig konsequent auf den richtigen Tube-Seiten eingestellt 😉 Als ob wir einen Scheiss drauf geben würden lel Solche Maßnahmen haben ja überhaupt erst dazu geführt, dass die Bewegung eigene Infrastruktur auch in diesem IT-Bereich aufgebaut hat. JEDE Denunziation bestärkt Uns nur immer wieder auf das Neue darin Unsere digitalen Strukturen zu erweitern; ob nun in inhaltlicher oder technischer Hinsicht (bspw. Webhosting). 🙂 Aber ihr könnt ja mal versuchen auf diesen Tube-Seiten zu denunzieren (am besten unter Angabe Eurer kompletten Personalien, damit man Eure Anliegen dann auch ganz gesondert behandeln kann… chrmchrm). Ja, als völlig neurotisches ZOG-Opfer muss man es schon schwer haben, in dieser bösen, bösen Welt… Bruuuuuuder, ich fühle ja, dass Dich die Inhalte des “Völkischen Beobachters“ hart triggern, aber wir machen hier doch auch nur Unseren verdammten Tschobb, verdammde Axd, Aller! Ich meine, was wollt ihr Philosemiten denn noch? Der VB hat sogar bereits eine/n der/die/das Beauftragte/n für Antisemitismus etc. erhalten (für die (mental) ganz, ganz kleinen Nutzer haben wir übrigens obig ein Symbolbild eingefügt, welches der/die/das Beauftragte/n bei der gewissenhaften und engagierten Beschwerdebearbeitung Eurer Vorbringen zeigt). 😉 Und für Unsere ganz eiligen jüdischen Schmarotzer, ähm, pardon, ich meinte “Mitbürger“, wurde sogar eigens eine Hotline geschaltet. Diese ist wie folgt erreichbar: 555-NASE…

Seht Euch mal alte Tagesschau-Aufnahmen vom 9. November 1989… Dort: BRD-Bonzen, wie sie um jeden Preis versuchen DEUTSCHE (DDR) Flüchtlinge von einer Einreise abzuhalten… In diesem Rahmen wies man u.a. auf Wohnungsmangel hin. Meine Rechnung: weniger Kanacken, dafür mehr Kapazitäten für Deutsche? Blicke in die Geschichte der BRD illustrieren immer wieder eine erhebliche anti-deutsche Kontinuität im Handeln der Bonzen. Ein besonders Bonmot aus der ehemaligen Zone von Egon Krenz (SED): „Ich gehe davon aus, dass die Volkskammerwahlen immer frei abgehalten worden sind.“ Fast so gut wie: „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten.“ oder das rhetorische BRD-Pendant „Wir leben in einem Rechtsstaat“ oder auch „Wir schaffen das!“…

Nun aber zu Unseren beiden Lieblingsmasken Philip Schlaffer und Axel Reitz: „Lehnt Euch zurück, das wird cringe.“ Nicht meine Worte, sondern die eigene Einleitung von Philip Schlaffer im Rahmen eines aktuellen Live-Screams. Besser könnte ich es in Bezug auf den “Content“ dieser Anti-Rechts-Masken auch nicht formulieren lel Naja, wie auch immer: In einem anderen Scream ging es dann mit den Peinlichkeiten weiter. An einer Stelle hieß es bspw.: „ich will keine Frauen mit Kopftüchern sehen“ – warum bist Du dann ausgestiegen, Du Schwachkopf? Lel Dann hob der Lülülücopter schließlich richtig ab, als Schlafferlord im Kontexte einer weitergehend im Rahmen der Doku thematisierten Dorf-Feierlichkeit davon fabulierte, „die Indoktrination von Kindern abzulehnen“ – welche Intention hatte denn “Dein Anti-Extremislos-Tag“, Du Dumpfbacke? Zum Schluss des Screams äußert er sich ja auch ganz offen: „Wir müssen zusehen dass sich deren Kinder abwenden“! Weiteres lustiges Statement von Philip – “The Brain“ – Schlaffer: „Ich habe schon Häuser und Immobilien gekauft ohne mich vorher über die Lage zu informieren[…]ich habe mich einen Scheißdreck [!] darum gekümmert!“ – jetzt wissen wir auch, warum die Immo-Karriere so rasch gescheitert ist lel In den 50er Jahren konnte man noch derart naiv operieren. Seit dem Anbeginn der Masseneinwanderung sollte man jedoch schon das Umfeld der jeweiligen Immobilie in Erfahrung zu bringen… Aber was weiß ich denn schon lel Aber Schlafferlord weiß es bestimmt besser: „Waaaaas?! Supergünstiges Immo-Angebot in dem „jungen, aufstrebenden, migrantisch geprägten“ Stadtteil Marxloh in Duisburg?!?!?! DIGGA!!!! Nehm ich SOFORT!!! – „Dynamische und sozial engagierte Nachbarschaft im Hamburger Schanzenviertel [lel]?!?! JAA!!! JACKPOT!! GEKAUFT!!!“ lel Hohe fünf- und sechsstellige Beträge ballert ihr net unter Verzicht auf Risikoabsicherung raus? Der Immobilienlord lel Gut, dass er jetzt durch die Deradikalisierungs“arbeit“ ein neues Standbein hat… Erinnert immer mehr an das Original; den sagenumwobenen Drachenlard lel – als es mit richtiger Arbeit nicht mehr funktionierte bzw. seinerseits (auch) kein Interesse mehr daran bestand, da wurde halt die Internet“karriere“ gestartet – Mitleidsbarrne farmen… Vielleicht startet Schlafferlord ja auch irgendwann einmal einen Posterverkauf an seiner Schanze in Stockelsdorf… Auch lustig: Schlafferlord äußert sich weitergehend in diesem Kontexte über das ältlich-verlebte Swinger-Pärchen, welches sich vor Jahren bereits in Jamel breit gemacht hatte, und seither querulatorisch die Dorfgemeinschaft stört, dahingehend, dass dieses überhaaaauuupt keine Schuld an seiner sozialen Isolation trage. Wie würde sich Schlafferlord wohl dazu positionieren, wenn die Lülülü-Medien amoal a Bericht über ein “Naddsi-Pärchen“ senden würden (lel als ob), welches bspw. in Berlin-Kreuzberg, Hamburg-St. Pauli oder Leipzig-Connewitz wohnhaft ist und dort seither durch Linke “behelligt“ wird? Wobei diese Leute würden es wohl nicht bei „bösen Blicken“ belassen… Aber lassmer dess chrmchrm…. Besonders bezeichnend stellt sich auch sein abschließendes Fazit dar, in dessen Rahmen er unter anderem auch auf diverse Kommentare aus dem rezensierten Medienbericht eingeht. In diesen Kommentaren äußern sich nämlich nahezu alle Nutzer dahingehend, als dass diese Jamel (laut Medienbericht „gefährlichstes Dorf Deutschlands“ lel) als weitaus sicherer einschätzen als sämtliche anderen bewohnten Gebieten innerhalb der BRD – der guuuute kann nämlich nichts dagegenhalten. Vor allem wird ihm dabei auch bewusst, wieviele Volksgenossen klarsehen. Und, lieber Schlafferlord, das ist nur die Spitze des Eisberges! Viele, viele Normalbürger schweigen sich nämlich – bezeichnenderweise bewusst – über solche Thematiken aus, aber die Wahrheit ist, dass so ziemlich kein klar bei Verstand befindlicher Normalbürger, würde man ihn vor die Wahl stellen ad hoc nach Kanackenviertel X, oder Stadtteil Y mit den guuuuten “alternativen“ Hausbesetzern oder eben Jamel verziehen zu müssen, das Kanackenviertel oder den durch Linksradikale unterjochten Stadtteil wählen würde.. 🙂 Denken Sie mal drüber nach 😉 Auch noch ein schönes realsatirisches Statement der beiden Masken zum Thema Verschwendung: in einem weiteren Laberstream lamentieren die beiden davon, dass es ja unredlich sei, auch einmal Staaten wie Indien und die VR China auf deren globale Verantwortung hinzuweisen. Kotzreitz versteigt sich sogar dazu, Indien und die VR China als „Global Player“ zu deklarieren. Also, Ihr beiden Masken: in der VR China existieren gigantische GEISTERSTÄDTE (neuzeitliche Potemkinsche “Dörfer“…), welche auf Geheiß der dortigen kommunistischen Regierung eigens und einzig dazu aufgerichtet worden sind den chinesischen Binnenmarkt via Immobilieninvestments anzukurbeln. Die Gebäude dort verfügen reihenweise noch nicht einmal über Fenster. Die Bausubstanz ist zudem derart minderwertig, dass die Gebäude bereits in weniger als 10 Jahren anfangen zu zerfallen. Was meinen Sie, WIEVIEL Energie, Material etc. etc. dafür aufgewendet worden ist?! Ohne praktischen Nutzen! Ich kann mich keines vergleichbaren Falles in Europa oder Nordamerika entsinnen – hier werden wenigstens noch praktische Werte geschaffen. Warum soll sich also die westliche Welt einschränken, während Asiaten, Nigger, Araber und Mestizen parallel in ihren jeweiligen Staaten ökonomisch wie ökologisch hausen wie die Wahnsinnigen? DIE solchen sich einschränken (oder man sanktioniert sie halt…)! In der westlichen Welt existiert bspw. auch die Praxis der Brandrodungen bereits seit laaaaaaaangem nicht mehr, anders, als jedoch bspw. in Afrika, Teilen Lateinamerikas auch Asiens. Aber das ist ja wieder What-Aboutism, denn alles, was seitens solcher Heuchler wie Schlafferlord und co. nicht selbst kritisiert wird, darf auch von niemand anderem kritisiert werden…, vor allem darf auch nicht abgewogen oder nach der Verhältnismäßigkeit (der Kritik) gefragt werden. Die Wahrheit hat man in der BRD nämlich nich soooooo gerne lel Und nochmal zum Thema “Global Player“: Staaten wie die VR China balancieren auf ganz wackeligen tönernen Füßen… Derartige Rassen profitieren von der jeweiligen temporären Schwäche der Weißen Rasse! Wenn Unsere Rasse wieder korrekt geführt wird, dann werden solche Staaten gleichsam dann bedeutungsmäßig sehr, sehr schnell wieder von der internationalen Bühne verschwinden… Das hat die Geschichte stets noch bewiesen! „Joke is on you“, wie man in den USA so schön formuliert… An anderer Stelle lamentiert Schmandsack Reitz übrigens noch etwas von angeblicher „Selbstviktimisierung“ in Bezug auf einen Nationalisten, welcher in dem Video gegenüber einer Systemjournalistin angibt über legale Waffen zu verfügen. Laut Reitz solle man sich, vereinfacht gesagt, an die eigene Nase fassen wenn man bedroht wird. ßoßoßo… Über was beschwerst Du hirnverfetter Dulli Dich dann ständig? Aber davon einmal abgesehen: wer bestimmt denn wer von wem “zu recht“ bedroht werden darf? Und was soll das überhaupt heißen, dass man die Schuld bei sich selber zu suchen habe, wenn man bedroht wird? Soll der Mann also auf den Besitz legaler Waffen verzichten und sich von den Zecken zusammenschlagen lassen, nur damit Du Hurensohn dann in einem Deiner Screams von oben herab (pseudo-)lobend sagen kannst: „Man muss ja sagen, dass er wenigstens einsichtig ist“… lel Axel, Du hattest rhetorisch echt mal was drauf… Aber gut: jetzt, da Du das Regime im Rücken hast, da musst Du ja gar nicht mehr auf Argumente setzen… lel Jewtube-Bannhammer, Bullne und Kontakte zu den guuuuten Medien regeln, gell? (oh man, das ist doch auch wieder so eine gruselige Parallele zu diesem meddlfränkischen Streamer…). An Deiner Stelle würde ich mal regelmäßig in die Synagoge gehen und für den Fortbestand des Regimes zu Jhwe winseln, denn das Regime ist das einzige, was noch zwischen Dir und der Realität steht… Dummkopf Schlaffer versucht übrigens den Hinweis, dass Gendern auch ein Aspekt chaotischer Zustände sei, durch dümmliches Wiederholen besagter Aussage zu “neutralisieren“. Schlafferlord, Gendern stellt eine Disharmonie bereits deshalb dar, als dass dieses bspw. schon durch den – allgemein anerkannten, verbindlichen – Duden nicht gedeckt wird. Und natürlich liegt auch ein mediales Framing vor, wenn die Judenpresse mittlerweile in allergrößten Maßstabe versucht, Gendern zum Mainstream zu machen. Aber dieser Spacken würde es vermutlich auch nicht für chaotisch ansehen wenn neben der BRD-Straßenverkehrsordnung bspw. noch die angolanische StVO eingeführt werden würde… Was für minderbgabte Gen-Ausschussware, Aller…

Übrigens noch ein Detail für echte Fans: Schlafferlord gibt an, dass sein Grundstück videoüberwacht sei (auf einigen Videos erkennt man übrigens tatsächlich die ein oder andere Überwachungskamera…). GENAUSO wie das – ehemalige lel – Grundstück von Drachenlord! Drachenschanze = Schlafferschanze 🙂 Oh man, ob der auch über eine Alarmanlage verfügt? „Herr Schlaaaaaaaaaffer, kommen Sie raaaauus, betreiben Sie Fanmanagement!“ *wiwiwiwiwiwi* 😉

Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich Schlafferlords “Content“ wirklich nur noch zu Unterhaltungszwecken konsumiere. Bei den meisten Screams spule ich immer von Meltdown zu Meltdown, und von Realsatire zu Realsatire. Ich empfehle seinen “Content“ privat auch nur noch zu Unterhaltungszwecken; so, wie Im Falle anderer Masken wie Drachenlord, Kotzreitz, Silwier, Luggas (aber Vorsicht: sehr, sehr statisches Game plus Ekelfaktor. Außerdem wohl aktuell Staffelfinale (oder Psychiatrie-Staffel, je nach dem, wie man es sehen will 😉 oder auch Dr. Eduard Käseberg und wie sie noch alle heißen) 🙂 Käseberg stellt übrigens ein gutes Beispiel für die Tatsache dar, als dass auch Bonzen tief fallen können…, und somit der guuuute Schlafferlord durchaus auch irgendwann in so eine Game-Phase geraten kann… Man muss nämlich wissen: Dr. Käseberg ist vormals als BRD-Psychiater tätig gewesen. Ja, Herr über Leben und Tod (s. nur das Gebaren derartiger Scharlatane (und jeden Freud-Anhänger muss man als Scharlatan bezeichnen) in Bezug auf die Fälle Wolfgang Fröhlich und Gustl Mollath). Mit mittlerem vierstelligem Gehalt, (schweine-)gesellschaftlicher und (lügen-)medialer Anerkennung un datt… Und jetzt muss sich der guuuute Herr Doktor für ein bischen Billig-Tabak prostituieren und sich von Kindern und Jugendlichen auf der Straße gängeln lassen un datt xDDD Der Begriff “Gang Stalking“ ist im Übrigen auch von dieser BRD-Koryphäe geprägt worden 🙂 Den Dulli haben Leute früher wirklich mal ernst genommen! Schaut Euch beispielsweise nur mal das alte WDR-Interview an, wo der honorige Herr Dr. Käseberg – noch in BRD-Amt und “Würden“ befindlich – schlau in die Kamera faselt (wie geistig gesund er da noch war :)). Ja, und dann kam das „Gang Stalking“ un datt… 🙂 Befeuert wurde das ganze Drama noch durch seine Suchterkrankung… So eine Suchterkrankung kann natürlich durch psycho-sozialen Druck erheblich angefacht werden. Schon einige Parallelen zu Schlafferlord, oder? Hinzu kommt ja noch die Tatsache, als dass es sich bei Philip Schlaffer um einen ausgesprochenen Choleriker mit eher unterdurchschnittlich entwickelten kognitiven Fähigkeiten (ausgenommen natürlich im Bereich Kriminalität) und emotionalen Bewältigungsstrategien handelt. Ganz schlimme – da einander begünstigende – Mischung! Boar, wär dess fiess, wenn das Schlaffergame irgendwann auch so weit eskalieren würde, dass Schlafferlord Haus und Hof verliert, und dann fortan nur noch als sabbernder Psycho-Penner aus dem Männer-Wohnheim heraus seinen Anti-Rechts-Content screamen kann… foll übl, Aller… Also: bitte, bitte Philip Schlaffer in Ruhe lassen! Wenn jemand so ein “Schicksal“ wie das, des guuuten Dr. Käseberg nicht verdient hat, dann dieser aufrechte Kämpfer gegen den Rechtsextremismus! Gleiches gilt natürlich übrigens auch für seinen Sidekick Axel Reitz (ja, auch Sidekicks können ihr Game bekommen: s. nur Mona Wett oder den guuuten “Frankengamer“) 😉 Stellt Euch mal vor: dann sitzen die beiden fettgefressenen Masken eines Tages irgendwo in einer Bäckerei, und lamentieren dann gegenüber Netflix in völlig manischer Art und Weise: „Ja, wir wollten ja nur was gechne dera Kaggnaddsis – ALLER!!!!! – unternehmen tuhn… Wir ham Uns ja immer nur ferteidicht khapt. Und wenn wir chrmchrm… vielleicht chrmchrm…. mal a weng chrmchrm…. gelochen haben, dann waren dess edzadla nur Schutzlügne, weil wir ja einfach nur Unser Zeuch ham machen wollen un Unsere Familien ham schützne wollen. Aaaaber diese abbeidslosen un hobbylosen Studentne, Aller, DIE HAIDERS haben mir ihrem Mopping un dem Gäng Stalking un datt alles ruiniert was wir Uns mit hadde Abbeid aufgebaut khapt ham. Ihr underschädds dess imma: schneiden, rendern un hochladne is edzadla hadde Abbeid. WIR sin nich Diejenichen[…] *blablabla, laberrhaber*“ – nein, also das will doch wirklich niiiiiiiiiiemand erleben… Dess wer ja edzadla die „süssdemaddische Zerstörung von Menschnäh“. Foll Bädass, Aller lel Und nochmal bzgl. “Side Kick“: Der feiste Schmandsack Reitz liefert doch wirklich nur noch mit Schlaffer zusammen… Übrigens auch herrliches Mett, wo Axel Reitz in dem aktuellen Scream zum neuen “FSN-Mindset“ zum Schluss mit ganz kleinem Gesichtsarschloch dasitzt und sich anhört wie Lutz Bachmann in einem in diesem Rahmen zu illustratorischen Zwecken eingeblendeten älteren Ausschnitt die Suggestivfragen der ÖRR-Reporterin rhetorisch ins Leere laufen lässt. Reitz wird immer mehr zu diesen komischen blasierten Typen mittleren Alters, welche seit Jahrzehnten regelmäßig in den LüLüLü-Medien mit moralinsaurer Stimme von oben herab vor den “Gefahren des Rechtsextremismus“ warnen (ein bewährtes Mittel 😉 Wann Gooberadzion mit Guido Knopp? Lel). Und jetzt mal klare, unironisch vorgetragene Worte: früher konnte man den “Content“ der beiden ja noch irgendwie ernst nehmen. Vor allem Reitz hatte sich anfangs ja durchaus um eine seriöse Art bemüht, und die Inhalte waren auch informativ. Schlaffers Videos waren zudem nicht langweilig vorgetragene Räuberpistolen. Diese “Naddsi“-Sache ist halt nur irgendwann auch einmal ausgelutscht… Nachdem man sich medial wie politisch hat rehabilitieren lassen, so müssen nun die hierdurch seinerzeit angelockten Speerlutscher und Zahlschweine weiter gebunden werden (vor allem letztgenannte Gruppe). Und das macht die beiden Flitzpiepen eben zu utopischen Masken. Eines ist ja klar: von Anfang an haben diese Leute versucht aus ihren miesen Charakterzügen und der Kriminalität Geld und Anerkennung zu ziehen. Und nein, sie haben sich auch nach ihrem Ausstieg kein bischen verändert. Ist doch beispielsweise höchst bezeichnend, dass Axel Reitz zunächst noch versucht hatte bei der AfD unterzukommen, und dann, als es aufgrund des Abgrenzungsbeschlusses und seinem schlechten Leumund nicht funktionierte, da wandte er sich sodann dem Liberalismus zu. Beide scharen nach wie vor Naivlinge um sich. Und vor allem Schlafferlord versucht weiter alles und jeden zu monetarisieren (s. nur eines der aktuelleren Videos, in dem er sogar noch den Suizid eines Jugendfreundes ausschlachtet)… Jetzt läuft der Volksbetrug der beiden halt nicht mehr unter dem Reichsadler sondern unter dem BRD-Pleitegeier. DAS ist der einzige Unterschied. Ein schönes Detail zum Schluss: ist Euch eigentlich mal aufgefallen dass Schlafferlord auf Jewtube permanent auf seine weiteren Kanäle auf anderen Plattformen verweist, da dort weniger penetrant “kontroverse“ Inhalte und Copyright-Fragen verfolgt werden? Ja, Zensur ist halt nur positiv wenn sie die anderen trifft, richtig, Schlafferlord…? Man könnte fast meinen, dass es sich bei Ihnen um einen Heuchler handelt lel

Reichshauptstadt: weil an einer Synagoge eines Nachts ein Klingelschild beschädigt und Abfall auf dem Gehweg entsorgt worden sein soll, so wurde noch in der gleichen Nacht durch eine „besorgte Anwohnerin“ die Polizei alarmiert. Eben, eben… Man muss Prioritätne setzen! Chrchrchrm… Kleine (lel) Kontrollgänge macht ihr mitten in der Nacht net, um edzadla mal festzustellen ob jemand vielleicht was auf den Bürgersteig hat fallen lassen, oder ob die Nachbargebäude noch alle über ihre Klingeschilder verfügen? Chrchrchrm… Zeitgleich wurde übrigens berichtet, dass jährlich (!) 300-500 Einbrüche und Einbruchsversuche an Berliner Schulen verzeichnet werden…. PRIORITÄTNE, Loide, PRIORITÄTNE! Die Juden sind halt die „höchsten Wesne“, ähm, ich meine des „Auswerwählte Volk“ chrchrchrm…

Dieser Tage werden immer mehr Vorwürfe hinsichtlich Kriegsverbrechen gegen Russland laut. Merkwürdig; also in meiner Schulzeit wurde Uns im ZOG-Reeducationsprogramm, ähm, ich meine im “Geschichtsunterricht“, immer eingebläut, dass die Russen AUSSCHLIEßLICH nur dann Kriegsverbrechen begehen (bei denen es sich nach dieser Lesart aber auch um gar keine Kriegsverbrechen handelt) wenn sie zuvor angegriffen worden sind… chrmchrm… Beißt sich a weng, gell? Also man weiß echt nicht mehr was man noch glauben kann… Foll die trust issues bekommne… Danke dafür, Guido Knopp! lel

Das Regime gibt mittlerweile richtig Gas (lel) um den BRD-Opfern auch noch die letzten Energielieferanten zu nehmen. Im Rahmen der Fußball-WM in Qatar, so wird nun richtig gegen die Emirate agitiert. Viele Pressevertreter, und zwar auch aus Reihen des ÖRR, setzen beispielsweise ein „mutiges Zeichen gegen die FIFA“, indem diese Regenbogenembleme tragen. Ja, die FIFA kann einen verschwinden lassen, wenn sie nur will… chrmchrm… Vor allem beziehen die Pressejuden uniso ja auch ihre Gehälter von der FIFA, und sind deshalb in existenzieller Bedrohung auch in monetärer Hinsicht… Also echt mutiges Zeichen lel Ich glaube, es ist dieser Tage im Westen ein mutigeres Zeichen KEINE Regenbogensymbolik zu tragen… – von “Whites Lives Matter“-Symbolik gar nicht erst zu sprechen; siehe nur den Fall Kanye West, aber lassmer deß… Und davon einmal abgesehen: gehört es nicht zum Presseethos (lel) – gerade des ÖRR -, dass sich diese politisch neutral verhalten solle? Chrchrchrm…. Schöne Realsatire. Robert Habeck (Bündnis ’90/Die Grünen) meinte übrigens kürzlich im BRD-TV: „Jetzt muss man die Binde tragen!“, und dass er es „drauf ankommen ließe“ chrmchrm… Hut, “lieber“ Herr Habeck, es gibt da auch Kampfbinden der NSDAP, ähm, DES wär edzadla a mutiges Zeichen, denn DIESES Symbol ist in Eurem Terrorstaat ja tatsächlich verboten… Also WENN Sie wirklich Mut beweisen wollen, dann laufen Sie doch damit einmal herum… (wir würden Ihnen sogar ein Gratisexemplar postalisch übersenden, gar kein Problem).

Ein Iraner wird dieser Tage verdächtigt diverse Angriffe auf jüdische Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen verübt zu haben. Ja, ja: „der Tod ist ein Meister aus Deutschland“ und wir sind das „Tätervolk“ un datt… lel Ich muss ehrlich sagen, dass die zunehmende Überfremdung in der Systemzeit (!) durchaus auch ihre Vorteile hat. Boar, wär des fies, wenn sich irgendwann einmal Islamisten und andere „antisemtisch eingestellte“ „kulturelle Bereicher“ mit aller Gewalt gegen die Linken, die ja so sehr ihre koscheren Sugar-Daddys verteidigen, wenden würden… Maggsimal grannge Sidduadion, Aller… Ich meine, nach aller Erfahrung mit islamischer Gewalt könnte des sogar Tote gebne.. Und das will doch wirklich niemand… Realtalk: so ein Tatortfoto würde ich mir, sofern irgendwo mal durch die Medien publiziert, dann sogar großformatig als Poster für daheim drucken lassen – natürlich nur, um so einen schrecklichen Vorfall täglich betrauern zu können; Erinnerungskultur un datt… Des wär so a eppisches (Trauer-)Motiv…

Vor genau einem Jahr wurde übrigens die Dislike-Funktion auf Jewtube in der ursprünglichen Form abgestellt. Begründung: Mobbing… Ja, Kritik ist heutzutage Mobbing! chrmchrm… Muss man wissen…

Diesen Monat ist die “Heute Show“ wirklich einmal amüsant gewesen. Die ÖRR-Maske Oliver Welke frozelte nämlich darüber, dass die “Boomer“ Unser Rentensystem ruinieren würden. Die Tatsache, dass Unser Sozialsystem jedoch (auf allen Ebenen) vielmehr durch Millionen von Kanacken, welche einer Rattenplage gleich nach Deutschland strömen, auf das tödlichste ausgesaugt wird, darauf geht Hurensohn Welke, auf der anderen Seite, natürlich mit keinem Worte ein. DAS ist wirklich (Real-)Satire; denn wenn man – generell (also egal in welcher Situation) – im Kontexte von Sozialversorgung überhaupt von „kaputt machen“ sprechen kann, dann NUR in solchen Fällen wo UNBERECHTIGTE sich an Sozialleistungen bereichern. Hmmm… Wer aber hat weniger Berechtigung von dem erarbeiteten Volksvermögen zu profitieren? Deutsche Rentner und Pensionäre, welche selbst, und natürlich auch ihre Ahnen, diesem Lande in der Vergangenheit Dienst erwiesen haben, oder rasse- und raumfremde Kanacken-„Fachkräfte“, welche sich direkt nach Grenzübertritt direkt in die soziale Hängematte werfen, jedenfalls in Hinblick auf Lebens- und Generationenleistung deutlich weniger vorzuweisen haben?… Ja, manchmal können selbst ÖRR-Masken noch Gags landen lel Achso, und der andere ÖRR-Hurensohn, der guuute Jan Böhmermann, ähm pardon, er bezeichnet sich ja selbst als “Polizistensohn“, wobei das in der Systemzeit leider ja zumeist automatisch auf das gleiche hinausläuft, aber lassmer des chrchrchrm…, diese Maske jedenfalls behauptete dieser Tage im Rahmen eines Podcasts dass das “Drachengame“ durch ausländische Nachrichtendienste gesteuert werde. Ja, ja: soviel zum Thema „Verschwörungsmythen unterhöhlen die Demokratie“ un datt lel Aber wir wissen ja: die höchst und letzte Wahrheit wird IMMER durch das Regime und dessen Propagandastellen verkündet, denn DIE haben ja bekanntlich die Wahrheit für sich gepachtet chrchrchrm…

Gegen Ende des Monats wurde dann ein weiterer Engpass in der Bundesrepublik bekannt. Einmal mehr trifft es die – bereits über Jahrzehnte hinweg demontierte – Bundeswehr. Und zwar soll Munition, welche eigentlich in einem Gesamtvolumen von ca. 30 Mrd. Euro hätte angeschafft werden sollen, schlichtweg bislang durch die zuständigen Stellen immer noch nicht geordert worden sein. Also in diesem Fall kann doch wohl wirklich jeder zustimmen: „SO WAS hätte es unter Hitler nicht gegeben!“ lel

Ja, dieser Tage vermischt sich Politik immer mehr mit „der Welt der Stars und Sternchen“ (die Wendung „reich und schön“ schenken wir Uns in vorliegendem Falle aber bewusst…). Also, an dieser Stelle eine weitere Ausgabe von “Gossip Beobachter“ lel: Mike Pence (Republikaner) polterte nämlich im ausgehenden Monat gegen Donald J. Trump (Republikaner). Laut Pence habe der ehemalige US-Präsident nämlich „äußerst schlechtes Urteilsvermögen“ bewiesen als dieser den afroamerikanischen Rapper Kanye West im Rahmen eines Dinners an den Tisch eingeladen habe. Hut, ich glaube, dass für einen US-Republikaner die Abweisung eines Schwarzen zur Zeiten von BLM un datt sicherlich noch viel, viel schlechteres Urteilsvermögen bedeutet hätte… Und wenn man nach der Anzahl von Dinnern gehen würde, ja, dann müsste man Kim Kardashian wohl direkt in das demokratisch-rechtstaatliche Konzentrationslager Guantanamo deportieren lel Kranke Welt, wirklich…

Achja, und “Drachenlord“ Reiner Winkler lebt übrigens nach wie vor in dem Verkaufsraum der Bäckerei “Der Beck“ in der Rewe-Filiale von Emskirchen lel Ob er unter solchen Umständen wohl dieses Jahr den traditionellen Weihnachts-Scream garantieren kann? Aber bestimmt wird ihn ja einer der sozial engagierten Helden Kotzreitz oder Schlafferlord bei sich aufnehmen chrmchrm… Sind doch solche Gutmenschen, und gerade Philip Schlaffer verfügt doch über genug Wohnraum. Seine Gummipuppe Marisa hat er dem Drachenlord doch auch schon zur Verfügung gestellt! Als ich mir das letzte mal den zeitlosen Stimmungshit “Gaskammergutschein“ von “Arisches Blut“ angehört habe, da bin ich übrigens präsentmäßig in Bezug auf Winkler, Schlaffer und Reitz sehr inspiriert worden, aber Schrabadaba, lassmer dess chrmchrm…

Tja, dann noch schöne Weihnachten 😉

PS: „Gasmkammer“, „Weihnachten“, „Musik“… Kennt einer von Euch eigentlich noch den Klassiker “Reichskristallnacht“ von “Gaskammer“? Basiert (lel) auf einer Weihnachtsmelodie! Ich glaube, das Lied werde ich dieses Jahr mal zum Fest auflegen wenn die guuten Schwiegereltern erscheinen lel

Achtung! Volksschädling in Weiden (Oberpfalz) wohnhaft! Am gestrigen Tage ist das Urteil gegen den sadistischen Serien-Tierquäler gesprochen worden.

Vorwort

Als ehrenamtlich getragenes zivilgesellschaftliches Medienprojekt haben wir leider nicht die Kapazitäten über jede Schandtat des dreckigen Untermenschentumes zu berichten.

Vorliegender Fall aber ist jedoch so eindeutig gelagert und in der Tatausführung nur als höchst verachtenswert zu bezeichnen, als dass eine Berichterstattung vorliegend wahrlich unumgänglich erscheint.

Einleitung

Am gestrigen Tage wurde das duch mehrere Instanzen getragene Verfahren nun beendet. Der Untermensch ist durch das Landgericht (LG) Weiden aufgrund von div. schweren Fällen der Tierquälerei nunmehr zu einer Freiheitsstrafe in Höhe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Erschwerend hinzu kamen Vorstrafen. Ursprünglich vorgesehen waren drei Jahre Freiheitsstrafe und Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt. Zudem ist dem Verurteilten die Haltung von Tieren auf Lebenszeit untersagt worden (was allerdings nur Sinn machen würde wenn Tiere ausschließlich unter Vorlage eines gültigen Personalausweises erstanden werden dürften, und Ausweisdokumente in einem solchen Rahmen dann auch abgeglichen werden würden…).

Der bis zu seinem Haftantritt in der Justizvollzugsanstalt Weiden in der Oberpfalz (Almesbacher Weg 2, 92637 Weiden) ausweislich Berichten wohl (weiterhin) in der Blücherstraße 3, 92637 Weiden wohnhafte 32-jährige Patrick K., Jahrgang ca. 1990, Brillenträger, Hilfsarbeiter im Bauwesen, ist rechtskräftig schwerster sadistischer Straftaten überführt worden.

Der Untermensch hatte im April 2020 Nagetiere und Vögel käuflich erstanden und diese dann über mehrere Wochen hinweg auf sadistischste Art und Weise gequält. Dabei soll der Täter die Tiere u.a. bei lebendigem Leibe in Pfanne oder auch Mikrowelle gebraten haben. Weitere Tiere sind durch den 32-jährigen Weidener bei lebendigem Leibe verbrannt oder bspw. durch Abtrennung der Pfoten verstümmelt worden oder auf andere Art und Weise brutal gequält und/oder getötet worden. Zudem sind noch div. weitere Folter- und Tötungsmethoden zur Anwendung gelangt. Hiervon hatte der Untermensch Videos angefertigt und die Aufnahmen entsprechend höhnisch kommentiert. Diese Videos wiederum wurden seinerzeit dann auch durch diesen selbst in Umlauf gebracht und auch noch einmal in schriftlicher Form glorifiziert. Eine Zeugin hatte sich anschließend glücklicherweise gegenüber der Polizei offenbart. Ein mutiger und anständiger Schritt der Volksgenossin!

Die juristische Aufarbeitung der BRD-Behörden – ein bitterer Beigeschmack bleibt

Zwar sind die BRD-“Behörden“ der Sache nachgegangen, aber man sieht, wie lasch im Ergebnis… Bezeichnend ist auch, dass im Raume Weiden wohl auch schon vor dem Jahre 2020 Fällen von Tierquälerei bekannt geworden sind, welche jedoch nie einem Täter haben zugeordnet werden können… Sicherlich existieren Strafrahmen. Allerdings ist gerade die bayerische “Justiz“ durchaus bekannt dafür auch Leute mit weniger bzw. überhaupt keinen psychischen Auffälligkeiten (bspw. Gustl Mollath) einfach mal über Jahre in der Psychiatrie verschwinden zu lassen… und generell auch ziemlich hohe Strafen auszusprechen. Warum gerade dieser Untermensch jedoch nicht (geschlossen-)behandlungsbedürftig sein soll, dies erschließt sich nicht. Besonders pervers: politische Dissidenten werden in BRD und BRÖ regelmäßig pathologisiert (bspw. Dipl.-Ing. Wolfgang Fröhlich), und so ein Gesindel kommt einfach so davon (2 Jahre 9 Monate sind auch nicht die Welt; denn es existiert ja die bekannte Zwei-Drittel-Regelung, offener Vollzug etc…). Von den zum Teil extrem hohen Haftstrafen wegen der Verbreitung bspw. von Schriftstücken über historische Ereignisse etc., an dieser Stelle erst gar nicht erst zu sprechen…

Und damit kommen wir zu dem nächsten Punkt: während nationale politische Angeklagte seitens der Lügenmedien gezielt massiv abgelichtet und namhaft gemacht werden, da werden solche Untermenschen anonymisiert wo es nur geht, ja, lediglich Namensfrakturen sind bekannt geworden.

Man fragt sich regelmäßig, welche Maßstäbe die BRD-“Justiz“ und die Systempresse bei ihrem Vorgehen eigentlich anlegen…

Der Täter sucht die Öffentlichkeit

Ausweislich Sozialer Medien, so soll der Untermensch jedoch auf Facebook recht umtriebig sein. Wer also über einen FB-Account verfügt und zu dem Fall recherchieren möchte, dem sei ein Besuch des Profiles des Untermenschen (wohl auf FB-Gruppe zu der Stadt Weiden einliegend) anempfohlen.

Der Täter brüstet sich dort auch (nach wie vor) ob seiner Taten. Generell scheint der Untermensch sehr zu seinen Taten zu stehen; denn sein Auftreten vor Gericht ist medialerseits als bewusst „cool“ bezeichnet worden. Der Täter soll auch öfters mal den Daumen gereckt oder auch das Victory-Zeichen gezeigt sowie in die Kameras gegrinst haben. Er sucht also intensiv die Öffentlichkeit und den Kontakt zu interessierten Bürgern.

Fazit

Nach alldem kann, zumindest für den vorliegend befassten juristischen Laien, also mit Fug und Recht konstatiert werden, als dass es sich bei Patrick K. um eine Person des öffentlichen Lebens handelt, welche auch nach wie vor öffentlich präsent sein will, zumal der Täter ja auch nach wie vor nicht nur zu seinen Taten steht denn auch sich ganz nonchalant damit brüstet, und seine Social Media-Präsenzen – trotz aller Kritik – aufrecht erhält etc. etc. Insoweit könnte man also davon ausgehen dass diese Gestalt wohl kein Problem damit haben dürfte Fragen zu seinen Taten zu beantworten. Aktuell ist er wohl noch in seinem Wohnort in Weiden aufhältig, bald aber schon in der JVA Weiden selbst.

Also: Informationen an alle fall- bzw. kriminalistischinteressierten Bürger, vor allem in Weiden und JVA Weiden, weiterverbreiten, sodass ggf. vielleicht eine juristische Diskussion mit diesem prominenten Protagonisten etc. zustande kommen kann und Tierhändler ob dieser Person gewarnt werden können. Bei all der regen Tätigkeit in den Sozialen Medien etc., und seiner selbst in Umlauf gebrachten Hausanschrift, so scheint der “Gute“ wohl sicherlich auch an postalischen Anfragen interessiert zu sein.

Aber letztendlich muss natürlich jeder selbst wissen wie er mit dem Fall umgeht. Der vorliegende Bericht stellt mithin lediglich eine gedankliche Auseinandersetzung mit einem aktuellen Justiz-Fall und der medialen und öffentlichen Rezeption der besagtem Falle zugrundeliegenden Geschehnisse, basierend auf den öffentlich zugänglichen Informationen, dar. Nicht mehr, nicht weniger.

Nach der dereinstigen Machtergreifung werden Fälle solcherart übrigens durch eine dann auch dem Geiste nach deutsche Justiz wieder gebührend behandelt, und Alt-Fälle neu aufgerollt werden.

In diesem Sinne: Jedem das Seine.

– Wehrwolf –