Schlagwort-Archive: Thüringen

Neuerlicher Schlag gegen Hammerbande erfolgt! Weiterer Linksterrorist festgenommen, und am Donnerstag in U-Haft verbracht worden!

Ein guter Tag für die Gerechtigkeit

Wie zwischenzeitlich bekannt geworden, so gelang der Polizei bereits am Montage die Festnahme des skrupellosen Linksterroristen SIMEON RAVI TRUX in Berlin. Die Polizei führte an jenem Tage eine konzertierte Aktion durch, indem diese parallel der Hammer-Bande zuzurechnende private Wohnobjekte in Jena durchsuchte sowie mittels Zielfahndern den nun mehr 23-jährigen SIMEON RAVI TRUX in einem Berliner Hotel hatte aufspüren und festnehmen können. Bei dem Versuch, sich der Festnahme zu entziehen, sprang der Linksterrorist in nackter Panik aus einem Fenster, überlebte allerdings den Sturz verletzt. Am gestrigen Tage erging dann Haftbefehl durch das Amtsgericht Dresden. Grundlage hierfür sind nationale wie auch internationale Haftbefehle, welchen insbesondere die brutalen Angriffe von SIMEON RAVI TRUX sowie weiteren Linksterroristen im Rahmen der sogenannten „Hammerbande“ auf tatsächliche oder vermeintliche Rechte (darunter völlig unpolitische Touristen und Passanten) in der ungarischen Hauptstadt Budapest von Februar diesen Jahres zu Grunde liegen. Bei besagtem Verdächtigen wurden im Rahmen der Festnahme am Montag im Übrigen neben Mobiltelefonen und anderen aufschlussreichen Beweismitteln unter anderem auch illegale Waffen sichergestellt, was im Hinblick auf letztgenannte Funde mithin zu weiteren Anklagepunkten führen dürfte.

Das BRD-Regime beginnt bereits zu mauscheln

Allerdings gilt es die Tatsache zu berücksichtigen, dass das BRD-Regime bereits versucht, TRUX ganz erheblich zu begünstigen. Und zwar soll seitens der ZOG-Behörden die Durchsetzung des nationalen Haftbefehls forciert werden, um so die an sich im vorliegender Falle nur natürliche Auslieferung an den Rechtsstaat Ungarn zu verhindern. In Ungarn würde dem Tatverdächtigen nämlich ein rechstaatlicher Prozess bevorstehen, an dessen Ende – im direkten Vergleich zur linkslastigen BRD-„Justiz“ – im Ergebnis wohl angesichts der schweren bewaffneten Gewalttaten eine weitaus höhere Strafe bei gleichsam längerer geschlossener Vollstreckung und weniger komfortablem Vollzuge drohen würde. Man darf – vor allem nach den Erfahrungen hinsichtlich des Schein-Prozesses um LINA ENGEL und andere – daher begründet gespannt sein, wie sich dieser Kriminalfall also weiter entwickeln mag, vor allem in der Frage des nun mehr gegen TRUX anstehenden Prozesses und des Strafmaßes in der BRD, sollte dieser Linksterrorist tatsächlich im Schutze des BRD-Geltungsbereiches verbleiben dürfen. Die Anklage, gegen den am 14.12.2000 im thüringischen Jena geborenen SIMEON RAVI TRUX, wird aktuell durch die Generalstaatsanwaltschaft Dresden vorbereitet. Gegen seine nach wie vor in Ungarn in U-Haft befindlichen Komplizen wurde bereits am 30. Oktober Anklage durch die Staatsanwaltschaft Budapest wegen der diversen, im Februar gemeinschaftlich begangenen schweren Gewaltverbrechen erhoben.

Spekulationen über öffentliche Rezeption des aufsehenerregenden Kriminalfalles

Für juristisch und kriminalistisch interessierte deutsche Bürger sowie etwaige Fans könnte der Verbleib der juristisch wie kriminalistisch relevanten Person des Zeitgeschehens SIMEON RAVI TRUX allerdings vielleicht auch unter Umständen gegebenenfalls seine Vorteile haben, denn die permanente Erreichbarkeit durch Vollzug in der BRD wird erst einmal gewährleistet sein, und, sollte tatsächlich eine Auslieferung an Ungarn an der zynischen Blockadehaltung des BRD-Regimes scheitern, so wäre zumindest auch später ein juristischer Austausch oder ein Fan-Treffen im Rahmen des offenen Vollzuges sicherlich theoretisch weiterhin sehr leicht für wissenschaftlich interessierte deutsche Bürger und/oder Fans möglich. In einem solchen Rahmen könnten also juristische Detail-Gespräche hinsichtlich des spannenden Falles direkt mit dem beschuldigten Tatverdächtigen (bzw. dann später ggf. rechtskräftig Verurteilten) geführt werden (ist ja ein Phänomen bei bekannten Straftätern der Zeitgeschichte). Man sieht also einmal mehr: alles hat seine Vor- und Nachteile (also in diesem Falle halt für Fans und kriminalistisch und juristisch interessierte deutsche Bürger). Vielleicht ist seine Inhaftierung in der BRD also, zumindest für juristisch und kriminalistisch interessierte Bürger und/oder Fans, durchaus als positiv zu bewerten, zumal die Chancen auf einen Kontakt zu Häftlingen des Männervollzuges weitaus höher liegen als zu Häftlingen des Frauenvollzuges (schlichtweg weil inhaftierte juristisch und kriminalistisch interessierte deutsche Bürger mehrheitlich Männer sind, und daher – aufgrund vielleicht zufälliger Inhaftierung in der gleichen JVA – leichter verbalen Kontakt knüpfen könnten), sodass also wenn schon damals auf juristische Gespräche mit der seinerzeit in U-Haft befindlich gewesenen bekannten Linksterroristin LINA ENGEL verzichtet werden musste, so doch nun zumindest vielleicht theoretisch unter Umständen möglicherweise die Option auf einen Dialog mit dem männlichen Häftling im Rahmen des geschlossenen Vollzuges und/oder späteren offenen Vollzuges vielleicht für externe oder interne juristisch oder kriminalistisch interessierte deutsche Bürger oder Fans bestehen könnte. Natürlich wenn dann nur einzig in Form eines wissenschaftlichen Diskurses. Wenn er den Diskurs ablehnt, so muss man dies natürlich vollumfänglich respektieren.

Fazit

Fakt ist jedenfalls, dass der Ermittlungserfolg im Wesentlichen dem engagierten und rechtssicheren Vorgehen der anständigen ungarischen Behörden geschuldet ist. Diese haben wichtige Erkenntnisse und Ansatzpunkte geliefert und die offenkundig wenig motivierten BRD-Behörden auf diversen Kanälen derart unter Druck gesetzt, als dass nun mehr behördlicherseits endlich gehandelt worden ist. Es bleibt zu hoffen, dass weitere anarchistisch-marxistische Ratten in das Netz gehen werden, und dass diese sich denn nun auch dereinst schlussendlich vor ungarischen Gerichten zu verantworten haben werden, da – nach aller bisheriger Erfahrung im Hinblick auf den Gesamtkomplex – einzig in jenem Lande ein sauberes, mithin rechtsstaatliches Strafverfahren sowie anschließender resozialisierender Strafvollzug garantiert erscheint.

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Das Ergebnis der Landratswahl Sonneberg 2023 – Ein Dammbrucheffekt?

Einleitung

Am 25. Juni 2023 wurde – wie so oft in diesen Zeiten in Mitteldeutschland – eine Stichwahl notwendig. Dieses Mal im thüringischen Sonneberg. Auch in diesem Falle ergibt sich bereits anhand der konkurrierenden Parteien ganz klar eine massive Ablehnung der Wählerschaft im Hinblick auf die aktuell in Berlin regierende linksliberale Große Koalition. So standen sich auch in Sonneberg dieser Tage die patriotische AfD und die, in manchen Kreisen – allerdings unzutreffenderweise – immer noch als „konservativ“ geltende CDU gegenüber (also nach altem BRD-Framing: „rechts gegen noch weiter rechts“). Ebenfalls zeitgeisttypisch, so mobilisierte auch in diesem Falle das BRD-Kartell bestehend aus Blockparteien, Lügenmedien und anderen interessierten Kreisen (bspw. mit der etablierten Lokalpolitik verfilztes Unternehmertum) gegen die AfD.

Was sich jedoch von anderen bisherigen Fällen solcherart unterscheidet ist die Tatsache, als dass sich dieses Mal die AfD – gegen jeden Widerstand – hat durchsetzen können. Dies wird auch ganz praktisch-greifbar anhand der Einzelergebnisse illustriert: ausgenommen Stadt Lauscha, so führte der AfD-Kandidat Robert Sesselmann in jedem (!) der zur Wahl aufgerufenen Gemeinden mitunter deutlich vor seinem CDU-Konkurrenten Jürgen Köpper die Abstimmungsergebnisse an (bspw. Gemeinde Goldisthal mit 61 % für die AfD bei lediglich 39 % für die CDU).

Bereits im Rahmen des 1. Wahlganges vor zwei Wochen hatte Robert Sesselmann 46,70 % aller abgegebenen Stimmen auf sich vereinigen können, während sein Konkurrent von der CDU lediglich 35,70 Prozentpunkte erhielt. Im Rahmen der am 25.6. erfolgten Stichwahl – welche mit über 10 % zusätzlicher Wahlbeteiligung und noch einmal intensiviertem propagandistischem Trommelfeuer des Regimes einherging – erhielt dann die AfD in Person von Robert Sesselmann 52,80 Prozent Zustimmung. Das Ergebnis steht fest. Nun hat die BRD einen ersten AfD-Landrat.

Eine elektive Abrechnung mit selbstzweckhaftem Altparteien-Klüngel und orchestrierter Medienhetze

Insoweit stellt sich das AfD-Ergebnis absolut positiv dar, vor allem wenn man sich dabei vergegenwärtigt, als dass zum Schluss sogar Bundespolitiker (bspw. Katrin Göring-Eckhardt (Bündnis ’90/Die Grünen)) der Blockparteien sich bemüßigt sahen in diesen lokalen Wahlgang propagandistisch zu intervenieren (erfolglos, wie man sieht).

Aber es ist ja gerade auch diese Kumpanei unter den vermeintlich doch so programmatisch divers aufgestellten etablierten Parteien, welche allerspätestens seit dem Aufkommen der AfD vor 10 Jahren immer deutlicher zu Tage getreten ist, die die Volksgenossen mehr und mehr aufwachen lässt. Mehr und mehr Menschen in der BRD wird bewusst, dass es den Etablierten lediglich um Machterhalt geht – nicht mehr, nicht weniger. Insoweit helfen auch improvisierte, nachträgliche “Profilschärfungen“ kurz vor knapp auch nicht mehr. Dieser Tage können sich Blockparteien-Lokalpolitiker wie der Sonneberger CDU-Kandidat Jürgen Köpper zwar – zumindest in Mitteldeutschland – rhetorisch mehr herausnehmen; ja, man muss sagen: in populistischer Art und Weise (da nicht authentisch) agitierten. Dennoch half es in diesem Falle nichts! Die Mehrheit der Menschen haben das Vertrauen in die Systemvertreter der etablierten Versagerparteien offenkundig verloren. Denn eines ist ja ganz klar: die Blockparteien haben in den vergangenen Jahrzehnten (!) das Land systematisch an die Wand gefahren. Das, was die Lügenmedien verbreiten, ist insoweit selbstzweckhaft-reaktionär; denn es soll um jeden Preis den – offenkundig negativen – Status Quo erhalten helfen.

Ein Dammbrucheffekt?

Man muss natürlich sagen, dass die (dortige, lokale) AfD nun in der (kommunalpolitischen) Beweispflicht steht, wobei natürlich – aller Erfahrung nach – ein konstruktives Verhalten der Blockparteien im Sinne einer Kooperation mehr als zweifelhaft erscheint (im Klartext: die Blockparteien sabotieren lieber konstruktive politische Arbeit – zum Nachteil der Bürger -, als anderen Parteien eine Chance zu geben lösungsorientiert zu arbeiten). Lügenmedien und Blockparteien werden wohl in den nächsten Jahren einen besonderen Fokus auf jeden durch die AfD geleiteten Verwaltungsbezirk legen, und dort, wo sie einen – tatsächlichen oder vermeinlichen – Ansatzpunkt für ihre (Schmäh-)Kritik finden, diesen auch für die Antipropaganda ausnutzen. Das ist ganz klar. Allerdings kann man sicherlich jetzt schon sagen, dass in Sonneberg unter dem AfD-Landrat sicherlich nicht die Hölle auf Erde erstehen wird…

Zudem ist es durchaus möglich, dass das Regime gerade nach seiner Niederlage in Sonneberg nun bei künftigen Wahlgängen umso stärker mobilisieren wird (wobei bereits jetzt – selbst ausweislich offiziöser Umfragen – jeder dritte Deutsche bereit wäre AfD zu wählen). Der bereits seit längerem tobende Kulturkampf ist – so oder so – nun auf einer neuen Stufe angelangt.

In positiver Hinsicht ist jedoch – neben der Tatsache, als dass nun zumindest ein Landkreis wieder durch pro-deutsche Kräfte regiert wird – besonders das sich aus besagter Wahl ergebende Potential auf Bundesebene zu betrachten. Denn je mehr patriotische Kräfte in Regierungsverantwortung treten – also praktisch im Alltag sichtbar werden -, desto mehr hilft dies natürlich patriotische Positionen wieder im Volke zu verankern, und hierdurch vielleicht mittelfristig politische (Koalitions-)Optionen wie man es bspw. in den Parlamenten von Italien, Spanien, Griechenland, Polen, Ungarn, Ukraine, Russland, Serbien, Tschechien, Japan, Israel etc. etc. sieht, ergeben, wo ja auch div. patriotische – bis hin eben zu nationalen – Parteien gemeinsam gestalterisch wirken können. Sicherlich haben wir auch bereits vor der AfD – zumindest auf kommunaler Ebene – gesehen, dass auch andere patriotische und nationale Kräfte sich haben erfolgreich im Volke verankern können (zumindest in Mitteldeutschland), dies jedoch eben – mangels (flächendeckender) Vertretung auf Bundesebene eben “nur“ lokal. Insoweit birgt das Sonneberger Wahlergebnis viel Potential für alle pro-deutschen Kräfte in der BRD auch außerhalb bislang begrenzten Rahmens politisch handlungsfähig zu werden. Und – wie bereits ausgeführt – mit Blick auf die Parteienlandschaft bspw. Italiens, natürlich auch für die pro-deutschen Kräfte des revolutionären Nationalen Widerstandes (NW). In diesem Kontexte muss nämlich zusätzlich die Tatsache bedacht werden, als dass die Thüringer AfD seitens des Verfassungss[m]utz – genauso wie der NW (!) – als „rechtsextremistisch“ tituliert wird, und der dortige Landesvorsitzende – nach BRD-“Rechtsprechung“ – durch die Lügenmedien gar zum „Faschisten“ gemacht worden ist. Eine Mehrheit der Volksgenossen hat in dieser Hinsicht also offenkundig gar keine Berührungsängste mit – tatsächlichen oder vermeintlichen – politischen Kräften solcherart mehr!

Insoweit besteht also jede Möglichkeit – und dies müssen selbst Blockparteien und Lügenmedien einräumen -, als dass vorliegendes Wahlergebnis das Potential hat Dammbrucheffekt zu sein.

Quo Vadis Nationaler Widerstand?

Gerade deshalb aber ist es wichtig, als dass der NW eigene Positionen nicht aufgibt. Gerade in Mitteldeutschland existieren ja bereits Wahlkreise, in denen neben (!) der AfD auch noch “radikalere“ Kräfte elektive Erfolge für sich verbuchen können (dies – trotz Konkurrenz – mitunter sogar zweistellig). Gänzlich abgesehen davon, dass neben NW-Parteien (auch) die Infrastruktur und die Arbeit freier nationaler Kräfte in derartigen Regionen weitaus besser betrieben kann als in anderen, noch durch Blockparteien regierten Regionen der BRD.

Sicherlich sind Teile der AfD nicht als das politische Optimum zu bezeichnen (vor allem im Hinblick auf die “West-AfD“). Dennoch geht es – grundsätzlich – in die richtige Richtung, denn für viele Volksgenossen stellt ein Engagement für jene Partei eben ein Bekenntnis zu Deutschland dar (und das ist – perspektivisch betrachtet – sehr positiv, im Übrigen illustriert es gleichsam auch welch großes quantitatives Potential noch für die deutsche Sache mobilisierbar ist), und es ermöglicht – zumindest in Mitteldeutschland – ein freieres Agieren des gesamten patriotischen bis nationalen Spektrums. Man muss dieses Geschehen – wenngleich auch sicherlich nicht geplant – als doch komplementär im Hinblick auf das große Endziel, nämlich die Souveränität Deutschlands begreifen. Gleichwohl bleibt der NW die revolutionäre Speerspitze der Nation, die Garde des – ewigen – Deutschtums, und deshalb muss die heutige – aber auch künftige – Wahlergebnisse bzw. eine sich abzeichnende AfD-Bundesregierung als Schritt auf einem Wege – und nicht als dessen – vermeintlich – bereits markiertes Endziel begriffen werden. Wir müssen vor allem die Jugend (Zukunft), aber auch die breiten Arbeiterkreise (große Volksschicht) – als revolutionäres Potential – mehr als bisher vom Nationalsozialismus überzeugen, zumal – zumindest in ihrem aktuellen Gesamtzustand betrachtet – die bürgerliche AfD nicht in der Lage sein wird die rassische Substanz unseres Volkstumes erhalten zu können (s. nur die Tatsache, dass besagte Partei Juden und Schwarzafrikaner in ihren Reihen akzeptiert), gänzlich einmal abgesehen von div. nicht unproblematischen sozial- und auch außenpolitischen Implikationen im Hinblick auf die offizielle Programmatik besagter Partei. Sicherlich liegt es in der Natur einer Speerspitze, einer Garde, personell in gewisser Hinsicht quantitativ limitiert zu sein. Dennoch, so muss dies immer in Relation zu der dahinter stehenden – zumindest sympathisierenden – Masse betrachtet werden. Es ist also insoweit unerlässlich, als dass sich der NW nicht auf den Lorbeeren der bürgerlichen Kräfte ausruht – oder gar in diesen aufgeht – sondern die Entwicklung als Sprungbrett betrachtet. In diesem Falle erlauben sich durchaus Vergleiche mit der Weimarer Systemzeit. Dort waren die bürgerlich-patriotischen Kräfte sogar noch weitaus stärker – und zwar quantitativ wie auch finanziell – als sie es heute sind. Damals gab es sogar Persönlichkeiten wie Hugenberg, Erhardt, Jünger, Ludendorff, Hindenburg etc. etc., zu denen seinerzeit viele konservative bis patriotische Volksgenossen aufgesehen haben! Dennoch hat sich am Ende die – zunächst – quantitativ kleinere, dafür aber umso radikalere NSDAP durchgesetzt! Sie hat sich durchgesetzt, weil auch die bürgerlichen Patrioten – wenngleich sicherlich vielfach ehrlich und guten Willens – dennoch nicht in der Lage waren dem politischen wie ökonomischen Chaos, welches die Demokraten seit 1918 angerichtet hatten, Herr zu werden. Damit aber die vormalige Sympathisanten und Wähler der bürgerlichen Parteien (und sogar auch mancher marxistischer Organisationen und Parteien) ihr Stimmen geben konnte, da musste sich die Partei erst empfehlen. Es gelang ihr dies aber nur durch Eigenständigkeit! Sie war eine Ausnahmeerscheinung, eine WIRKLICHE Alternative zu allem, was da links und rechts des politischen Spektrums stand!

Wir wollen daher (auch) in diesem 21. Jahrhundert konstruktiv zu allen gut gewillten pro-deutschen Kräften – also auch den Bürgerlichen – stehen (dazu gehört natürlich auch der Austausch und, wo gewollt und möglich, natürlich auch praktische Kooperation). Ausruhen dürfen wir uns aber nicht. Erst recht dürfen wir nicht in der Masse untergehen, sondern authentisch bleiben. Es ist dies ein Spagat aber – wie bereits die Geschichte erwiesen hat, und auch in der heutigen Zeit (schon mit Blick auf das Ausland) – wahrlich nicht unmöglich. Der 25. Juni 2023 war ein guter Tag für Deutschland. Er kann – und muss – aber als Anfang – und nicht bereits vorweggenommenes Endziel – gewertet werden. Es geht definitiv in die richtige Richtung, zumal die Entwicklung der vergangenen Jahre – auf div. Ebenen – bereits eindrucksvoll die Tatsache illustriert hat, als dass unsere Bewertung der Lage sich als absolut richtig erwiesen hat, zudem – offenkundig – große Teile des Volkes nach wie vor patriotisch denken und handeln, und daher mit dem Deutschtum nach wie vor gerechnet werden muss! Potential für einen – wirklichen – völkischen Neuanfang ist in Deutschland also (nach wie vor) vorhanden, und die Gegebenheiten hierfür stehen heute besser denn je seit 1945! Das Endziel jedoch, es muss eine NSDAP-Regierung sein!

Wir, als Nationaler Widerstand, als – wahrhaftige – Revolutionäre (und eine Revolution wird durch die Umkehrung bisheriger „Werte“ definiert), müssen daher nun mehr denn je am Puls der Zeit bleiben, komme was da wolle! Wir sind die Testamentsvollstrecker des Führers, und nur das Vermächtnis des Führers – Adolf Hitler – kann die Zukunft unseres Volkstumes garantieren. Ein Wanken und Weichen darf es daher nicht geben, unabhängig von welcher Seite der Wind auch – ob in positiver oder negativer Weise – kommen mag. Die bisherige Entwicklung hat uns – positiv wie negativ – absolut bestätigt – wir sind auf dem richtigen Wege – und daher gehört die Zukunft uns! Sieg Heil!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den Februar 2023 (134. JdF)

Die türkische Z-“Prominente“ Yeliz Koc will nach eigener Aussage „nie wieder schwanger werden“ – ja, einmal war wirklich schon mehr als genug… Aber Hut: das war ja auch ein Volltreffer: Ochsenknecht-Alimente regeln, gell?

Bleiben wir in der Rubrik “Klatschbeobachter“ lel Fans hatten kürzlich Britney Spears die Bullne auf den Hals gehetzt, nach dem diese zuvor ihr Instagram-Profil gelöscht hatte. Wie? Die Cops ruft ihr net wenn jemand ein Social Media-Profil löscht? Lel Jaaaaa, ich weiß… “Klatsch und Tratsch“ auf einer ulldrra extremistischen Hardcore-Naddsi-Internetseite un datt beißt sich a weng, aber man muss halt auch amoal mit der Zeit gehen und a weng diverser werden chrchrchrm… In diesem Fall möchten wir also speziell auf Unsere weiblichen Leser (und solche, die es vielleicht irgendwann noch werden werden wollen) zugeschnittene redaktionelle Inhalte platzieren chrchrchrm 😉

Die deutsche Z-“Prominente“ Yvonne Woelke auf Instagram: „Wie kann man nur so dreist lügen?“ Ja, frag das mal die Leitung von Yad Vashem! Hahaha 😉

Schlafferlord und Kotzreitz sind aktuell übrigens völlig mett, und damit meine ich ENDMETT 🙂 , denn ihr Plan, sich via Jewtube als die Erklärbären des Rechtsradikalismus un datt zu platzieren und damit quasi ein (monetäres) Monopol für das Wheel Life zu schaffen, ist gescheitert! Die Spaggen produzieren gerade einen Meltdown nach dem anderen 🙂 Die Tatsache, dass einige Youtuber nun mit Nationalisten begonnen haben zu sprechen, lässt sie völlig durchdrehen. Zunächst wollte ich in diesem Kontexte die rhetorische Frage stellen, ob Youtuber künftig bei Axel Reitz und Philip Schlaffer um Erlaubnis fragen, oder sich zumindest einen Handreich aushändigen lassen sollen, aber diese Frage hat Axel Reitz dann tatsächlich selbst in einem Stream Anfang Februar beantwort. Wortwörtlich wies er den Youtuber Sharo zurecht, dass dieser vor dem Interview mit Steven Feldmann die beiden hätten anfragen sollen! Kotzreitz und Schlafferlord scheinen sich in ihrer grenzenlosen Selbstüberschätzung wohl mal wieder a weng übernommen zu haben, und dabei – endlich – amoal an die Richtigen geraten zu sein… Der Rapper Manuellsen wies Reitz und Schlaffer im Kontexte gewisser von den beiden geäußerten dreisten Polemiken, welche sich gegen den Rapper gerichtet hatten, übrigens schon darauf hin, dass man schnell mal einen Besuch bei den beiden arrangieren könne… Loide, die neue Staffel wird großartig! 🙂

Hurensohn Reitz warf dem NW im Rahmen eines Reaction-Screams bezüglich einer Debatte zwischen Nikolai Nerling, Sebastian Schmidtke und Attila Hildman vor, sich regelmäßig gegenseitig zu zerfleischen; namentlich „Hetzjagden auf Abweichler“ zu betreibne. Naja, was machen Du und Schlafferlord denn? Sharo wurde von Euch ja auch direkt verbal gemaßregelt, nach dem dieser es „gewagt“ hatte in seinem Format einen Nationalisten zu interviewen! Ihr beiden Masken bleibt einfach auf ewig utopische Heuchler lel Naheliegend, dass die fette Mistmade Reitz im weiteren Verlauf noch dazu überging zum Teil erheblich beleidigend zu werden, obwohl er ja in der Vergangenheit stets betont hatte „niemanden persönlich angehen zu wollen“. Im gleichen Atemzuge warf er dann noch Hildmann das Exil vor. Ja, Du kleiner Nuttensohn, dann sind wohl die ganzen “Asylanten“, die tagtäglich in die westlichen Staaten strömen, also auch alle feige? (zu arbeiten lel). Vor allem: Du und Dein dominanter Sugar Daddy Schlafferlord seid es doch, die sich von den Bullne beschützen lassen und gefühlt Eure kompletten Wohnhäuser mit Überwachungskameras un datt zupflastert haben lel Weiteres schönes Bonmot aus dem Stream: an einer Stelle weist Kamerad Nerling Hildmann darauf hin, dass „Reichstagsstürmungen“ etc. nicht zielführend seien – Schlafferlord: „Der Nerling sabelt auch immer eine Scheiße“! Will Philip Schlaffer also damit sagen, dass Reichstagsstürmungen nun doch PC sind? Frage für 1 Froind lel Ist Euch eigentlich in letzter auch aufgefallen, dass Kotzreitz in den letzten Streams ständig Selbstbefriedigung und das männliche Genital in die Gespräche einfließen lässt? (alleine in besagtem Stream bereits mehrfach vorgekommen) Just saying… Ist natürlich seine Sache, wie er sich orientiert, aber dann soll er doch endlich aufhören immer wieder seine Freundin aus Denken ins Spiel zu bringen (das hat ihm doch schon damals keiner geglaubt lel).

Auch wieder schönes Bonmot: in einem Anfang Februar zu der Band “Weimar“ erschienen Denunziations-Video der beiden Schmandsäcke echauffierte sich Schlafferlord darüber, dass ein Bandmitglied im Rahmen seiner vor Jahrzehnten (!) erfolgten Betätigung in einer anderen Band „gegen Bonzen gehetzt habe“ – mehr muss man wirklich nicht sagen lel

Nun ein Blick nach Berlin: der AStA der Freien Universität Berlin stellt sich schützend vor einen Sexualstraftäter, da Polizeieinsätze (angeblich) „für von Rassismus betroffene Menschen eine Gefahr darstellen“ würden, und rät daher von sexueller Gewalt betroffene Studenten davon ab, die Polizei zu rufen, obwohl besagter Mann dort wohl schon seit längerem sein Unwesen treibt. So pathologisch das Ganze auch ist: konsequent sind die Marxisten – „alle bleiben“, gell? (boah, wer des fieß, wenn dieser Mann irgendwann mal einen Angehörigen des AStA bestialisch vergewaltigen und im Anschluss töten würde. Ich würde so sehr trauern (in “Minecraft“)).

Mitte Februar ereignete sich dann auf der Bahnstrecke Dortmund ein weiterer Fall von Ausländergewalt: ein deutsches Paar ist wegen einer Nichtigkeit von einer fremdrassigen Kinderbande brutal zusammengeschlagen worden. Die Täter im Alter zwischen 13-15 Jahren konnten festgenommen werden. Das Paar wurde medizinisch behandelt. Wusstet ihr eigentlich, dass man als passionierter Heimwerker durchaus auch an öffentlichen Plätzen Schraubendreher, Scheren etc. völlig legal bei sich führen darf? Und Rasiermesser sind ja eben auch nur zum rasieren da; darf man natürlich auch bei sich führen; da Hygiene-Artikel des täglichen Bedarfs. An dieser Stelle natürlich völlig uandöm gemeint…

Wo wir schon bei scharfen Gegenständen und Untermenschen sind…: In NRW und Baden-Württemberg sind in letzter Zeit einige Höfe geschlossen worden, da dort illegale Schächtungen festgestellt worden sind; z.T. ausgeübt durch (unausgebildete) Kinder. Ob es sich bei den Tätern um Juden oder nicht-koschere Kanacken gehandelt hat, war den öffentlichen Verlautbarungen natürlich nicht zu entnehmen. Ist im Grunde genommen aber auch völlig irrelevant, denn ob koscher oder nicht: Dreck muss weg!

Im gleichen Zeitraum trug sich an der Staatsoper in Hannover folgender Eklat zu: der Leiter des dortigen Ballet-Ensembles beschmierte eine Kunstkritikerin der FAZ vor aller Augen mit Hundekot! Dieser Vorfall wirft natürlich ein bezeichnendes Licht auf den Zustand des Kunstlebens in Unserem Lande. Andererseits hat es aber auch einen Presseschmierer („Schmierer“ – fersteht ihr? lel) getroffen… 2:0 für Deutschland, hät i also xsacht khapt chrchrchrm…

Bleiben wir in Niedersachsen: am gleichen Wochenende wurde ein Frau vor den Augen ihrer drei Kinder niedergeschossen, und musste anschließend notoperiert werden. Der Täter konnte ermittelt werden – und wurde direkt danach wieder auf freien Fuß gesetzt (ja, wenn der Täter stattdessen bei dem verkleben von Hakenkreuz-Spuckis erwischt worden wäre, hätte es wohl direkt U-Haft gegeben lel Naja, die Juden-Justiz muss halt Prioritäten setzne chrchrchrm…).

Und wo wir schon bei Prioritätne sind: ein hochrangiges Mafiamitglied ist in Berlin nach gerade einmal 12 Monaten wieder auf freien Fuß gesetzt worden, obwohl seinerzeit eine Haftstrafe i.H.v. 6 Jahren aufgrund eines brutalen Geldtransporterüberfalles gebildet worden war. Angeblich fehlten dem Lande Berlin Behandlungsplätze (bundesweite Gefangenenverlegungen sind den Berliner Judenbehörden natürlich nicht geläufig lel). Naja, der Kanacke hatte sich direkt nach der Entlassung in die heimatliche Türkei begeben. Was ist denn nun aus der Agenda „alle bleiben“ geworden, welche doch gerade in Berlin sonst immer so hoch gehalten wird?! lel

Tjaaaaa….. Die guuute Nancy Faseser (SPD) ist in diesem Monat übrigens zu der Erkenntnis gelangt, dass einige der Messerangreifer durchaus hätten abgeschoben werden können. Schön, dass Ihnen dass nun endlich auch einmal bewusst geworden ist, Frau Innenministerin. Hat ja nur ein paar tote Deutsche und massive öffentliche Entrüstung gebraucht lel

Wiedereinmal wird die Verkleinerung des Bundestages diskutiert. Loide, ich wüsste wie man den Bundestag effektiv verkleinern kann. Wäre eine endgültige Lösung – Pensionen etc. könnte man sich damit auch sparen. Ihr fersteht chrchrchrm…

Die Jubelperser sind zurück, und die Antifa beklatscht es! Regelmäßig kommt es zu Demonstrationen gegen die legitime Regierung der Islamischen Republik Iran – und zwar unter dem Banner der alten Kaiserdynastie, zum Teil werden dabei auch immer wieder Porträts des seinerzeit – durch Volkswillen – exilierten Kaisers selbst hochgehalten… ßoßo…chrchrchm… Das hatten wir doch schon einmal: nur damals waren die Linken absolut gegen die Kaiserdynastie, trotzdem wurde sowohl seitens der Perser/Iraner sowie der Linken geklatscht, allerdings mit Holzlatten auf die Antifa lel Tja, so ändern sich die Zeiten: erst Hü, dann Hott – entscheidet Euch doch endlich amoal!

Kulturelle Bereicherung für die Polizei im beschaulichen Windeck! Im Rahmen von Karnevalsfestivitäten sind dort in einem Einsatz gleich drei Polizeibeamtinnen durch einen 19-jährigen verletzt worden; zwei NACHDEM der Täter bereits gefesselt war. Also chrchrchm…, man könnte – vor allem auch angesichts der unterschlagenen Nationalitätennennung des Täters – fast meinen, es würde sich um eine Importfachkraft handeln chrchrchrm…, so gezielt wie der Mann nur die weiblichen Beamten attackiert hat chrchrchrm… Also bald Innendienst für alle Polizistinnen als kultursensible präventiv-Deeskalationsmaßnahme bei gleichzeitig perspektivischem Aufnahmestopp neuer Bewerberinnen? Loide, man muss Opfer bringen im bestne Deutschland aller Zeiten! Innendienst und Aufnahmestopp kann ja später wieder aufgehoben werden, sobald „Neubürger“ erfolgreich integriert sind (lel also ob).

Wo wir schon bei „Jugendlichen“ sind chrchrchrm… Nun richtet auch die nordrhein-westfälische Metropole Aachen ein “Haus des Jugendrechts“ ein, so, wie es schon andere Metropolen seit der Einwanderungskrise gehalten haben. In dieser Einrichtung soll die justizielle und „soziale“ Betreuung von jugendlichen Straftätern erfolgen. In Aachen war der Tropfen, welcher das Fass zum überlaufen gebracht hat, eine „Jugendbande“, welche binnen sechs Wochen über 350 PKW aufgebrochen haben soll! Wie? 350 PKW habt ihr net als Jugendliche binnen weniger Wochen geknackt?! lel Soll in der BRD doch schon IMMER zum Alltag von Jugendlichen gehört haben…

In Großbritannien wird das Gemüse knapp! Erste Rationierungsmaßnahmen sind bereits in kraft. Tja, schickt noch mehr Geld und Lebensmittel in die Dritte Welt, dann könnt ihr demnächst noch mehr abnehmen lel Aber die Eskalation geht noch weiter. Gegen Ende des Monats forderte die britische Landwirtschaftsministerin Therese Coffey in volksverachtender Art und Weise: „Lasst sie Rüben essen.“ Ähm, gilt das jetzt nur für den ganzen Scheinasylantendreck, den ihr dort seit Jahr und Tag alimentiert, oder meinst Du dreckige Judensau mit dieser zynischen Forderung etwa die – steuerzahlenden – Briten selbst? So oder so: die Guuute sollte sich mal a weng mehr mit Geschichte befassen, hätt i xsacht khapt. Ihr offensichtliches politisches Vorbild ist damoals, nach der Systemwende, am Ende ja auch nicht sooooo gut davongekommen lel

Wusstet ihr eigentlich, dass im Zuge der neuen Sprachanpassungen des Regimes nun auch illegale Einwanderung umgeframed, ähm, ich meinte natürlich „umbenannt“ worden ist! Ja ja, das heißt nun „irreguläre Migration“ lel Was kommt als nächstes? Wird Einbruch dann demnächst als „irreguläre Hausbetretung“ umgeframed?

Kleiner (lel) Nachtrag zum Drachen-Game: die utopische Fettsau Rainer Winkler hat aktuell Zweitwohnsitz in der Deutschen Bahn genommen! Reiner, es wird der Tag kommen, da wirst Du nochmal eine richtig große Bahnreise machen. Die wird in den Osten gehen, und da wirst Du dann eine sehr inderessande Sidduazion erlebne… lel

Also chrchrchrm…, das mit der Internationale hat wohl doch in Teilen seine Richtigkeit chrchrchrm… Also in diese Falle „internationale Dummheit“ lel Was war passiert? Nun, in Russland hatte sich ein Abgeordneter der dortigen kommunistischen Partei mit an den Ohren hängenden Nudeln filmen lassen, um so seinen „Protest“ gegen Wladimir Putin „darzustellen“. Seine Genossen in der BRD hätten es wohl nicht besser hinbekommen können lel Naja, die Leitung der KP ruderte jedenfalls nach einem Sturm der Entrüstung zurück, und kündigte eine parteiinterne Untersuchung an. Also wenn sie es richtig traditionell anstellen, dann bliebe doch nur lebenslänglich Gulag oder Genickschuss lel (boah, wer des fieß, wenn die letzeres durchziehen würden lel).

Eklat im Amtsgericht Berlin: ein Klimaaktivist der “Letzten Generation“ klebte sich im Gerichtssaal fest. Naja, demnächst wird er dann wohl in der JVA haften lel Aber mal Spaß beiseite: sollen diese Leute doch gerade die Behörden lahmlegen; vor allem die justiziellen! Jede Stunde, die das Regime mit diesen Leuten befasst ist, kann es nicht in Repression gegen nationale Deutsche aufwenden!

Große Unruhe in der Uckermark! Der Verfassungssch[m]utz warnt vor Bürgern, welche dem BRD-Regime gegenüber ablehnend eingestellt sind, und in der chronisch strukturschwachen und dünnbesiedelten Region investieren wollen. Ein paar Flitzpiepen der selbsternannten “Zivilgesellschaft“ hat man im Sinne des Strohmann-Prinzips auch schon mittels staatlich finanzierter Hetze mobilisiert. Hmmm…, wurde eigentlich in den Gegenden, in welchen sich Mafia-Clans und linksextreme Gewalttäter niedergelassen haben, auch „mobilisiert?“ Aber klar: kritische Deutsche mit solventem Hintergrund sind halt (für das Regime) weitaus gefährlicher als schwarzgeldwaschende Berufskriminelle und klamme Chaoten (letztere bezahlen ja noch nicht einmal für Immobilien, sondern besetzen diese einfach und bauen diese sodann sukzessive festungsartig aus) lel Man muss Prioritätne setzen, Loide! Lieber lassen Regime und Anhänger ganze Regionen systematisch den Bach runter gehen als auch nur einem nationalen Investor freie Hand zu lassen. Soll das Regime doch froh sein, dass Leute ehrlich bezahlen, und nicht einfach mal anfangen leerstehende Gehöfte zu besetzen und in Antifa-Manier festungsartig auszubauen chrchrchrm…, des könnte nämmlich edzadla regelmäßig inneressandde Sidduazionen für die lokalen Behörden gebne, und am Ende wäre dass dann ein dickes Minusgeschäft für das Regime, vor allem wenn so etwas regelmäßig vorkommt chrchrchrm…., aber lassmer des Thema mal bessa widda ruhn… chrchrmchrm…

Die Judenpresse titelt: „So leiden die Deutschen unter Putins Angriffskrieg“. Also eigentlich leiden die Deutschen unter der Tatsache fehlender staatlicher Souveränität und damit einhergehendem Marionetten-Status ihres Landes, welcher dieses immer wieder in irgendwelche diplomatischen wie wirtschaftlichen Konflikte oder gar Kriege in Kontexten lenkt, welche Unser Volk an sich überhaupt nicht betreffen. So a Neudralität wär schon a nice Sache lel

Am 24.2 gab es dann eine foll üble Sidduazion im thüringischen Oberhof: Staatssekretär Torsten Weil (Linkspartei) und weitere Bonzen aus dem Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie ein Mitarbeiter der Forstverwaltung sind in einer Bobbahn verunglückt. Staatssekretär Weil ist tot 🙂 Boah, foll übll, Alda. Maggsimmal grannge Sidduadzion, ich feier des ßo lel Angesichts der Tatsache, dass es sich bei einigen der Leuten um Mitarbeiter im Bereich Infrastruktur handelt, so müsste zudem mal eine Nominierung für den Darwin-Award diskutiert werden. Achso, und für alle, die jetzt einen auf “betroffen“ un datt machen: die guuute Antifa macht sich regelmäßig über den Tod von Leuten lustig (s. nur den Fall des seinerzeit tödlich verunglückten NPD-Funktionärs). Gleiches mit gleichem vergelten, Loide… ßooooo, und jetzt genießt doch einfach ma widda die Mussig lel Außerdem: der heilige Reiner – Mobbingjesus – Winkler hat tagtäglich tödlich Bobbahn-Unfälle vor seinem Hotel/Zug/Parkbank! Anderen Leuten geht es also mindestens genauso schlecht wie den Ministerial-Bonzen aus Thüringen! Denkt amoal drüber nach chrchrchrm…

Dieser Tage wird der jüdische Rabulistik-Taschenspielertrick “What aboutism“ ja regelmäßig dazu verwendet Naivlinge rhetorisch schachmatt zu setzen. Die Anwender dieses Taschenspielertricks suchen damit jedwede Aktion-Reaktion-Kausalität außer Kraft zu setzen. Hut, aber spielen wir das Gedankenspiel mal weiter, und nehmen ein Extrembeispiel: sagen wir, ein Polizist verfolgt einen Kriminellen. Bis dahin darf er diesen nur verfolgen, nicht aber von der Schusswaffe Gebrauch machen. Plötzlich schießt der Kriminelle. Der Polizist erwidert das Feuer; verletzt oder tötet dabei gar den Kriminellen. Daraufhin kommt es zu internen Ermittlungen, unter Umständen sogar zu einer Gerichtsverhandlung. Wird dem Beamten dann auch das Verteidigungsrecht in einem solchen Verfahren ausgehebelt unter Verweis auf “What aboutism“? (er hätte nach dieser Logik ja nicht das Feuer erwidern müssen). Die ganze Bewaffnung und Ausbildung der Polizei basiert (lel) doch auf vorangegangene Erfahrungen! Aber man könnte – und in Teilen der USA ist dieser Wahnsinn sogar schon in Teilen in der Realität angekommen (“dank“ BLM) – ja auch Ausbildung und Bewaffnung der Polizei damit reduzieren oder gar abschaffen, in dem man eben rabulistisch “argumentiert“ dass sich diese eben in ihrer Handlungsfähigkeit selbst beschneiden, und damit – im Ergebnis – zum Spielball der Ereignisse machen solle. Dies wäre aber der erste Schritt der Selbstaufgabe, und GENAU das will die jüdisch-marxistische Dekonstruktions-Agenda! Im großen wie im kleinen. Kleiner (lel) lebensanschaulicher Exkurs, aber aufgrund des Realsatire-Gehalts diesmal in “Der Stürmer“-Rubrik.

Gegen Ende Februzar wurde dann bekannt, dass die bereits im vergangenen Jahr diskutierte “Meldestelle für nicht-strafbares Verhalten“ wohl tatsächlich bald aufgebaut wird. ßoßo.., chrmchrm… In der DDR nannte sich das Stasi! Ja ja, bei der Stasi wurden nämlich auch Dinge gemeldet, welche selbst nach DDR-“Recht“ nicht illegal gewesen sind, und diese nicht-illegalen Dinge, vor allem aber deren Verursacher, wurden dann halt entsprechend verfolgt. Naja, jetzt wissen wir auch, warum sich das BRD-Regime mit allen Mitteln dagegen streubt die DDR als Diktatur bezeichnet zu wissen… Soooooo dumm sind die Demokraten nämlich auch nicht! (nur halt ziemlich verlogen und dreist lel).

Ende des Monats wurde es dann noch einmal a weng hitziger: in Greifswald wurde nämlich im üblichen Schnellverfahren der verhängnisvollen Basta[rd]-Politik ad hoc die Einrichtung eines weiteren Asylheimes angeordnet (im Umfeld einer Schule…). Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Bündnis ’90/Die Grünen) bedauerte den straffen Zeitplan. Natürlich bedauerst Du utopischer Hurensohn diesen straffen Zeitplan, erlaubt er doch keine Vorfeld-Propaganda, ähm, ich meinte natürlich „umfangreiche Erklärung des Projektes“ chrchrchrm… Das merkt man schon daran, dass die lokalen Lülülü-Medien zwar einleitend überall von „Flüchtlingen“ schreiben, ein paar Zeile später aber schon von „Zuwanderern“! Wird hier also vielleicht am Ende doch a weng a Volksaustausch unter dem Deckmantel der temporären (!) Flüchtlingshilfe betrieben? Müsste man mal diskutierne chrchrchrm… Wobei: einige Bürger wollten ja tatsächlich etwas detaillierter mit Dir ins Gespräch kommen, aber komischerweise hast Du denen dann direkt die Bullne auf den Hals gehetzt… Naja, Polizeiketten un datt können ja nicht 24/7 betrieben werden, vor allem nicht für unbedeutende Provinz-Fürsten wie Dich. Vielleicht kommst Du also doch noch einmal irgendwann ins Detailgespräch mit Deinen “Untertanen“ 😉

Versöhnliche Worte der Juden-Justiz! Zum Abschluss des Prozesses vor dem LG Köln um die jahrelangen schwersten Gewalt- und Sexualstraftaten eines 45-jährigen pädophilen-Untermenschen aus Wermelskirchen, welcher jahrelang unter dem Deckmantel der Kinder- und Jugendbetreuung sein Unwesen getrieben hatte, und dessen Gesamtdimension (schwerste Folter an Säuglingen etc.) selbst seitens der BRD-Behörden als „dramatisch“ bezeichnet wird, wandte sich der Vorsitzende direkt an den Angeklagten: „Wir sehen kein Monster in Ihnen“. BRD 2023 – was soll man dazu noch sagen…?

Nach dem bezeichnenden Fauxpas im Rahmen der Anfang November erfolgten Innenministerkonferenz, so rudert das Regime rhetorisch nun auf peinlichste Art und Weise zurück

Einleitung

Erneuter demaskierender Fauxpas des Regimes: Der sächsische Innenminister Armin Schuster (CDU) pöbelte am 4. November gegen Andersdenkende unter anderem mit den Worten „Wir kriegen Euch“. Seine beiden Ministerkollegen Georg Maier (SPD) und Christian Pegel (SPD) teilten diese volksfeindliche Haltung im Rahmen der gemeinsamen Stellungnahme.

Der zivilgesellschaftliche Aufschrei war begründet groß, und so sucht das Regime dieser Tage nun den Volkszorn mittels einer breiten Desinformationskampagne wieder einzuschläfern.

Die Konferenz der Innenminister der mitteldeutschen Länder als organisierter Angriff auf das Zentrum der Oppossition – Hass, Hetze und Repression als Agenda

Wenn man die gewundene, jüdisch-rabulistische Stellungnahme der Innenministerkonferenz im Rahmen der anschließenden Medienkonferenz in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt einmal näher seziert, so stellt man folgendes fest: der Kern des Anliegens dieser BRD-Bonzen ist die (weitere) Spaltung des Deutschen Volkes. Weitergehend, so sucht diese Mischpoke die „guten Bürger“ unter Verweis auf die weitere Intensivierung der ohnehin schon massiven Rerpession gegen die „bösen Bürger“, die Abweichler, die man eigentlich auch gar nicht als Bürger bezeichnet wissen möchte, einzuschüchtern.

Es ist auch weitergehend ganz bezeichnend, als dass zwar eingangs der Medienkonferenz seitens der Bonzen davon fabuliert worden ist das „Versammlungsrecht zu respektieren“, schlussendlich räumt dann aber das selbe Bonzenschwein zum Schluss ein, dass die Demonstrationen doch problematisch seien, da hierdurch ja Inhalte in das Volk getragen werden… Ganz nach dem Motto: Versammlungsrecht ist gut und richtig, solange es im Sinne der Regierung läuft… Übrigens auch ganz bezeichnend, dass weder die drei Innenminister noch deren Parteien SPD und CDU ein Problem damit haben wenn sich beispielsweise die Antifa bürgerlichen Protesten anschließt. Die selbe Antifa, die selben Kräfte, welche noch vor wenigen Jahren zum Beispiel die Metropole Hamburg in Schutt und Asche gelegt, und damit einen Multimillionen Schaden angerichtet hat, einmal gänzlich von all den verletzten Beamten und Bürgern abgesehen. Auf der anderen Seite kann man jedoch keine „rechtsextreme“ Veranstaltung benennen, in deren Rahmen auch nur ansatzweise ein Sachschaden generiert worden wäre wie eben beispielsweise in Hamburg durch Linke generiert worden ist. Auch insoweit wird also die ganze offenkundige Haltlosigkeit und Heuchelei der Stellungnahme der drei Innenminister illustriert.

Weitere Realsatire: zwei von dreien dieser für mitteldeutsche Bundesländer zuständigen Innenminister stammen noch nicht einmal aus Mitteldeutschland. Die Abgehobenheit dieser Leute, die völlige Ausblendung der Lebensrealitäten “ihrer“ Bürger, sie wird ein um das andere Mal noch übertroffen.

Dies wird auch eindringlich durch die Aussage Schusters‘ illustriert, wonach die mitteldeutschen Bundesländer „nicht mehr attraktiv“ für Oppossitionelle gehalten werden sollen. Dabei verkennen diese Schwachköpfe jedoch die Tatsache, das KEIN Oppossitioneller aus Langeweile zum Oppossitionellen wird, sondern einzig und allein aufgrund minderwertiger, im Falle der BRD sogar offen-volksfeindlicher Politik des jeweiligen Regimes… Also entweder zaubert das Regime in den nächsten Jahren noch ein paar Wunder hinsichtlich Ökonomie, Finanzwesen, Sozialwesen (wozu man in diesem Falle auch das soziale Miteinander innerhalb des Volkes rechnen sollte), Sicherheitslage, Kultur und Gesundheitswesen herbei, oder sie müssen dazu übergehen GULAGs zu errichten… Denn eines ist ja klar: immer weniger Leute sind bereit weiter unter dem Politikversagen des Regimes zu leiden, und dazu muss man auch die Kanacken rechnen. Und gerade die “Neubürger“ weisen eine sehr kurze emotionale Lunte auf… Also selbst wenn es dem Regime gelingen sollte die Deutschen – mit welchen Mitteln auch immer – weiter unter der Knute zu halten, so ist dies noch lange keine Gewähr dafür, dass (auch) die Kanacken weiter stillhalten werden…

Ein anderer Hampelmann aus dieser höchst lächerlichen Gurktentruppe behauptete weitergehend, dass „Verschwörungsmythen“ der Grund für die Hinwendung vieler Bürger zum „Rechtsextremismus“ sei. Also ich würde mal sagen, dass vor allem jugendliche Nationalisten primär durch Kanackengewalt in Unsere Reihen gespült werden. Aber vielleicht bilden sich die Deutschen die Gewalt der Fremden ja auch nur ein… Ich habe es schon anderer Stelle geschrieben: die Rhetorik des Regimes wird immer realitätsfremder – gleiches Niveau wie das der offiziellen DDR-Stellen seinerzeit. Da war ja auch jeder Andersdenkende „westlich verführt und gesteuert“. Auf die Idee, dass die Menschen jedoch einzig und allein durch die – bedrückende – Realität in der DDR zu Oppossitionellen geworden sind, darauf kamen die SED-Bonzen entweder nicht, oder aber sie belogen vorsätzlich die Öffentlichkeit, um das Narrativ des „guten, erfolgreichen Staates“ weiter aufrechterhalten zu können. Man muss es immer wieder sagen: eine Auseinandersetzung mit der Geschichte ist immer wieder lohnenswert um die Gegenwart verstehen zu können! Auch die BRD-Bonzen mögen ruhig weiter auf allen Kanälen lügen; die Realität, die können sie doch nicht ändern. Denn ein Blick auf die Straßen jeder deutschen Stadt zeigt: Überfremdung. Ein Blick in das durchschnittliche TV-Programm der Systemmedien zeigt: Degeneration. Ein Blick auf das “Randgeschehen“ oppossitioneller Demonstrationen zeigt: Gewalt von BRD-Bullerei und/oder linker Seite gegen alle Andersdenkenden. Ein Blick auf die BRD-Außenpolitik zeigt: Eskalation gegen jeden nicht-westlich “orientierten“ Staat, egal ob dies zum Nutzen des Deutschen Volkes ist oder nicht. Ein Blick auf die Statistiken “Entwicklungshilfe“ und “Reparationen“ betreffend zeigt: jahrzehntelange, unbefristete massivste Verschwendung deutschen Steuergeldes. Ein Blick auf die Bundeswehr zeigt: nationale Schutzlosigkeit in Zeiten eines drohenden 3. Weltkrieges. Ein Blick auf die Preisschilder im Lande zeigt: Inflation. Ein Blick in die Regale zeigt: Mangel. Ein Blick auf die monatlichen Lebenshaltungskosten zeigt: Krise. DAS ALLES sind doch KNALLHARTE Fakten! Angesichts dieser – harten – Fakten von „Mythen“ lamentieren zu wollen, dies ist doch wahrlich nur noch dreisteste Volksverachtung.

Was für eine Flasche der BRD-“Minister“ Schuster doch ist, dies wird auch sehr schön durch die Art wie er „Al Capone“ ausspricht illustriert. Ja, das ist die Elite dieses Staates, Ein ganz intellektueller Zeitgenosse ist das, der Herr Minister von Besatzersgnade.

Fakten gegen die Demokratie

Insoweit bleibt die Stellungnahme der Innenministerkonferenz nicht nur eine Plattform der Lüge über die wahren Verhältnisse im Lande denn primär auch eine Diffamierung jedweder Andersdenkender und auch eine ganz klare Bedrohung; und zwar eben nicht “nur“ in Bezug auf aktuelle „Abweichler“ denn auch gegen die „guten Bürger“ per se, und zwar für den Fall, dass diese vielleicht doch einmal das miese Spiel der BRD-Bonzenschaft durchschauen, und sich schlussendlich irgendwann doch noch für politische Alternativen entscheiden. Die Innenministerkonferenz reiht sich also in die unselige Tradition der Diffamierung des anständigen Teiles des Deutschen Volkes durch Regimevertreter und Lügenmedien ein, wenn man sich nur der damaligen Stellungnahme von Sigmar Gabriel (SPD) entsinnt, wonach jeder, der gegen die Missstände im Lande ernstlich auftritt, von diesem als „Pack“ diffamiert worden ist, oder als der ÖRR noch vor wenigen Wochen die Menschen als „Ratten“, die es zu „prügeln“ gälte, bezeichnet hatte (wir berichteten).

Mitteldeutschland hat alleine schon in innenpolitischer Hinsicht wahrlich andere Probleme, als von der BRD-Bonzenschaft imaginiert. Während Berlin schon lange gescheitert ist, so kippt es immer mehr auch in Leipzig, von den täglichen Grenzdurchbrüchen seitens illegaler Einwanderer, ausländischer Schmuggler und Diebesbanden gar nicht erst zu sprechen. Mitteldeutschland hat also gänzlich andere Probleme als deutsche Bürger, welche ihr Recht auf Rede- und Versammlungsfreiheit in Anspruch nehmen. Man sieht also wiedereinmal sehr gut, WO die tatsächlichen Prioritäten dieses Regimes liegen…

Fazit

So sehr die Bonzenschaft auch lügen mag, es ändert doch nichts an den – auf allen Ebenen – bitteren Realitäten im Lande. Ausländergewalt, Inflation etc. etc. lassen sich nicht einfach „wegdiskutieren“.

Und die seitens des Regimes weiter zunehemende Repression gegen alle Andersdenken, sie wird nur weiter Öl in das Feuer gießen. Immer mehr Menschen werden sich von dem BRD-Unrecht abgestoßen fühlen.

Die Volksgenossen in Mitteldeutschland haben schon einmal ein Terrorregime überwunden (und dies sogar mit friedlichen Mitteln), und es wird ihnen dies auch ein zweites Mal gelingen. Wer der Stasi getrotzt hat, wer Männer vom Format eines Erich Mielke (SED) als Gegenspieler gehabt hat, der wird sich auch durch Verfassungssch[m]utz und Staatsschutz nicht einschüchtern lassen, vor allem nicht von farblosen Flitzpiepen wie Armin Schuster, Georg Maier oder Christian Pegel…

Mitteldeutsche Volksgenossen! Das gesamte Deutsche Volk schaut in dieser Zeit auf Euch! IHR seid der Kern des Widerstandes. Bleibt Euch weiterhin selbst treu! Es geht um nichts geringeres als sein oder nicht sein Unseres gesamten Volkes – und damit einer Zukunft für Euch und Eure Familien! Ihr habt in dieser Endphase dieses zweiten Besatzerregimes erneut die Möglichkeit, Euch in die Geschichtsbücher als Phalanx des Widerstandes gegen volksverachtende Tyrannei einzuschreiben.

Tretet noch heute der NSDAP/AO bei! Unsere Arbeit bleibt von jedweder Repression unangetastet, denn wir operieren streng konspirativ! WIR können nicht zerschlagen werden, das hat das vergangene halbe Jahrhundert Unseres Bestehens bereits für sich genommen hinreichend illustriert. Wer effektiv arbeiten will, der schließe sich Uns also an! Gemeinsam bauen wir ein neues Deutschland auf!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Erfolgreiches zivilgesellschaftliches Engagement in Thüringen – Anmietung eines Asylantenheimes gestoppt! Potentielle Signalwirkung auf Bund und Länder!

Einleitung

Im thüringischen Landkreis Eichsfeldskreis konnte aktuell die Anmietung einer ganzen Halle durch zivilgesellschaftliches Engagement verhindert werden!

Die volksfeindliche BRD-Bonzenschaft ist hierüber natürlich schwer empört. Der Ministerpräsident jenes Bundeslandes, Bodo Ramelow (Linkspartei), sucht daher den – gerade in Zeiten ökonomischen Niederganges und erheblicher Sicherheitsprobleme – mehr als berechtigten Bürgerprotest mit altbekannten Diffamierungen zu deligimitieren und als irrational, rein subjektiv abzutun.

Die Realität im Lande sieht jedoch deutlich anders aus, als es sich die Bonzenschaft in ihrem Elfenbeinturme zurechtlegt.

Volksverachtende “Basta(rd)-Politik“

Statt die Sorge “seiner“ Bürger ernst zu nehmen, so provoziert Ramelow das ohnehin schon sehr aufgebrachte Volksgemüt weiter, in dem er dreisterweise sogar NOCH MEHR Landesunterstützung anfordert – also NOCH MEHR HART ERARBEITETS DEUTSCHES STEUERGELD den fremden Schmarotzern in den Rachen werfen will. Auch wenn er als Westdeutscher niemals dem Vorläufer der Linkspartei, also der SED angehört hat, so erinnert derart ignorantes, volksverachtendes Gebaren doch sehr stark an realitätsfremde DDR-Politik.

Es ist daher nun konsequent, als dass Ramelow nicht “nur“ nach mehr Polizei und Geheimdienst zur Unterdrückung abweichender Meinungen schreit denn auch finanzielle wie materielle Ressourcen zugunsten der Fremden gesteigert sehen will. Bislang waren noch einmal fast 50 Mio. Euro (!) deutsches Steuergeld für die Kanacken vorgesehen, konnte allerdings aufgrund anhaltender Bürgerproteste allerorten (noch) nicht verschwendet werden. JETZT soll noch MEHR Geld her, um Fakten zu schaffen. Die thüringische CDU, diese, angeblich, doch ach so „konservative“ Partei, steht in der Überfremdungsfrage im Übrigen fest zu ihren marxistischen Landtagsgenossen von der Linkspartei. Ein altbekanntes Sprichwort: „Wo alle einer Meinung sind, da wird meist gelogen“…

Der deutsche Bürger ringt um die Existenz seiner Familie – das Regime investiert zeitgleich jedoch lieber in Fremde

Tatsächlich die Verschwendung deutschen Steuergeldes im Rahmen von “Entwicklungshilfe“ (also primär Bestechung ausländischer Staaten zugunsten politischer und wirtschaftlicher Projekte), “Reparationen“, “Integration“, “Asylantenhilfe“ etc. etc. noch nie zu rechtfertigen gewesen.

In Zeiten kontinuierlich herabsinkender Wirtschafts- und Energieleistung bei gleichzeitig zunehmend aus dem Ruder laufender Inflation und Sicherheitslage, so muss in vorliegendem Falle doch schon wirklich von BEWUSSTER Schädigung des Deutschen Volkskörpers gesprochen werden. Es ist dies nicht mehr nur eine im Luxuswahne begangene Verschwendung deutschen Volksvermögens, ausgelöst durch Neurosen gewisser Politbonzen denn vielmehr ein mit – nach alledem erkennbaren – VORSATZE begangenes VERBRECHEN, welches Unsere vitalsten Lebensinteressen sowohl auf rassischer, wie auch kultureller aber auch sicherheitstechnischer und, gerade in diesen Zeiten, ökonomischer Hinsicht ANGREIFT! Vor Unser aller Augen rollt mithin ein gewaltiges Staatsverbrechen ab!

Alleine im Lande Thüringen, um bei dem vorliegenden konkreten Beispiele zu bleiben, so sind bereits Millionenbeträge verschwendet worden. Fast 50 Mio. sind noch nicht verschwendet, aber die Landesregierung fordert sogar noch mehr Geld vom Bund. Laut offizieller Angaben befinden sich bereits alleine an Ukrainern bereits schon zehntausende Personen im Freistaate, die Araber und Nigger der erst noch wenige Jahre zuvor erfolgten Asylantenschwemme gar nicht mit eingerechnet, Hinzu kommt noch das ganze andere Kroppzeug orientalischer, asiatischer und sonstiger Herkunft. Von den Pass“deutschen“ soll hier erst gar kein Wort verloren werden. Dieser Abschaum will ja nicht nur in rein monetärer Hinsicht versorgt werden. Nein! Sie belasten zudem auch noch den Wohnungsmarkt, und führen so Wohnungsnot und explodierende Mietkosten herbei. Ihre Bälger schicken sie auf Unsere Schulen und belasten damit die Bildung der deutschen Kinder (man vergleiche hierzu ein mal ganz interessante Statistiken der noch weit mehr belasteten westdeutschen Bundesländer, wonach seit ca. 2016 (also dem Zeitraume des Dammbruches) Sprach- und Leseverständnis gerade bei den Grundschülern erheblich heruntergegangen ist. Um die 2 Mrd. Euro will das Regime nun aufwenden um dem – auf welche Art und Weise auch immer – “entgegenzusteuern“…). Und man muss fast schon froh sein, wenn sie nicht arbeiten, belasten sie hierdurch dann nicht wenigstens auch noch den Arbeitsmarkt durch Wegnahme von Arbeitsplätzen und Herabsenkung des Lohnniveaus.

Nehmen wir nur die besagten 50 Mio. Euro – dieses Geld hätte man sicherlich auch in Form von Corona-Hilfen oder auch zur Abmilderung der, ebenfalls infolge defizitärer BRD-Politik, explodierenden Energiekosten den Thüringern zukommen lassen können. Glauben die “hohen Damen und Herren“ in Erfurt und Berlin eigentlich wirklich, dass die deutschen Bürger – so, wie es die Bonzenschaft ja stets in höchst diffamatorischer Art und Weise behauptet – aus bloßem “Hass“, “Dummheit“ und/oder “Hartherzigkeit“ gegen diesen – suizidalen – Ausverkauf Unseres schönen Landes auf die Straße geht?!

An dieser Stelle sei noch ein Wort speziell in Bezug auf die „osteuropäischen“ Einwanderer verloren…: die Kritik richtet sich hinsichtlicher dieser Volksgruppen auf alljene welche ihr eigenes Volk in der Stunde höchster Not verkaufen und verraten. Kein patriotisch gesinnter Ukrainer oder Russe denkt mithin anders über solche Elemente, vor allem nicht in Zeiten in denen draußen in den Schützengräben bestes Blut vergossen wird… Solche Elemente sind schlichtweg Dreck. Von denen ist wahrlich nichts gutes zu erwarten, und dies sei gerade auch alljenen Volksgenossen welche aus politischen Gründen vielleicht Sympathien in die ein oder andere Richtung hegen, in diesem Kontexte mit auf den Weg gegeben: auch osteuropäiche Einwanderer haben in der Vergangenheit schon schwere Probleme in westlichen Ländern verursacht; sei es in Bezug auf bloßen Sozialbetrug oder aber auch harte Kriminalität, abgesehen davon, als dass es sich hierbei eben auch um Konkurrenten auf dem Arbeitsmarkte handelt welche zudem auch über eine eigene Kulturrezeption verfügen. Eine Integration ist mithin (ebenfalls) abzulehnen, jedoch aus z.T. durchaus anderen Gründen als bspw. hinsichtlich der Integration von Einwanderern aus anderen Erdteilen.

Hohes Potential für Signalwirkung – in beide Richtungen!

Der aktuell in Mitteldeutschland tobende Konflikt um den weiteren Umgang mit Einwanderung (auf dem Umwege bzw. den Missbrauch des Asylrechtes) erscheint durchaus richtungsweisend – und zwar sowohl zu Gunsten des Deutschen Volkes als aber auch zu Gunsten des Regimes.

Das Regime hat nun nämlich auf die Konflikte in Mitteldeutschland dahingehend reagiert, in dem es eine “Ost-Innenminister Konferenz“ initiiert hat. In diesem Rahmen soll nun schwerpunktmäßig auf Mitteldeutschland eingewirkt werden – zugunsten der Masseneinwanderung. Es wird damit nun das in Gang gesetzt, was Subjekte wie Anetta Kahane bereits vor vielen Jahren gefordert hatten: „Der Osten war zulange weiß. Das war ein Fehler. Er muss bunt werden“… Sollten sich diese Bonzenschweine durchsetzen, so würde Mitteldeutschland, als letzte wirkliche deutsche Bastion, wohl fallen… Eine höchst fatale Signalwirkung – zu Ungunsten Unseres Volkes!

Sollte es allerdings gelingen diesen Volksverrat zu stoppen, so würde hierdurch nicht nur ein temporärer Sieg errungen werden denn auch dem BRD-Regime endlich einmal ein empfindlicher Schlag versetzt werden. Viele, viele Jahrzehnte hindurch ist auf dem Wege dessen, was BRD-Alt-Kanzler Gerhard Schröder (SPD) seinerzeit ebenso treffend wie bezeichnend als “Basta-Politik“ formuliert hatte zum absoluten Schaden des Deutschen Volkes Maßnahme auf Maßnahme, “Gesetz“ auf “Gesetz“ DURCHGEDRÜCKT worden. Zuletzt noch vor ganz wenigen Jahren sehr anschaulich durch die bewusste Aufgabe der Grenzkontrollen und damit sämtlicher einhergehender Rechtssystematiken! Das hierdurch aber der Rechtsfrieden erheblich gestört wird, darüber sollte sich die dreckige Bonzenschaft nicht wundern. Es ist nun jedenfalls so, als dass eine BRECHUNG dieser Basta-Politik eine Trendwende für Mitteldeutschland, vielleicht auch – perspektivisch in propagandistischer Hinsicht – auch für den Rest der BRD errungen werden könnte. Die Volksgenossen würden hierdurch erkennen, dass sie durch aus in der Lage sind etwas zu verändern – wenn sie nur einig und konsequent bleiben.

Es versteht sich von selbst, dass der NW jede Form des friedlichen Widerstandes – sichtbar und beispielgebend – mit aller Macht unterstützen sollte.

Fazit

Vor allem in Zeiten allgemeiner Not, so kann es schlichtweg nicht angehen dass deutsches Steuergeld derart an Parasiten verschwendet wird. Es profitieren hiervon Elemente, welche noch nie auch nur einen Cent Steuern entrichtet haben, geschweige denn Unserem Volke in Zeiten der Not helfen würden. Man blicke in diesem Kontexte nur auf all die Nigger, Araber und Zigeuner, welche ihr vormaliges Gastland Ukraine in Zeiten allergrößter Not in hellen Scharen verlassen! Anders aber verhält es sich auch nicht im Kontexte von Russen und Ukrainern, welche dieser Tage sicherlich die größten Kontigente ausmachen! Was sind denn das für Leute? Es sind dies doch in großer Anzahl Deserteure (also Kriminelle) und Bonzen! Wenn dieses Gesindel also sich schon nicht solidarisch gegenüber dem eigenen Heimatlande verhält, ja, was soll man dann von ihnen noch positives erwarten können? Gerade bei den aktuell nach Westeuropa einsickernden Russen handelt es sich doch um reine Sozialtouristen, denn in Russland selbst herrscht doch gar kein Krieg! Frauen , Kinder und Senioren befinden sich mithin in keinster Gefahr, und die gesunden wehrfähigen Männer sind entweder Kriminelle (Deserteure) oder pro-westliche Handlanger!

Nicht nur, dass wir in diesen – sowohl für diese beiden Völker selbst, aber auch für viele andere Staaten – höchst unseligen Kriege bereits in diplomatischer und ökonomischer Hinsicht hineingezogen worden sind und dementsprechend eben auch schon auf diesen Ebenen zahlen sollen, nein, jetzt soll das Deutsche Volk auch noch die Scharen an heimströmenden Parasiten bezahlen, medizinisch und bildungstechnisch versorgen, Wohnraum stellen und den Arbeitsmarkt teilen! Und damit das noch nicht genug wäre, soll dann am Ende auch noch die BRD-Staatsbürgerschaft winken. Ja, so kennen wir das: Einwanderung unter dem Deckmantel des (offenkundig missbrauchten) Asylrechtes! Denn eines ist ja klar: dieses dreckige Gesindel wird doch zu ganz, ganz großen Teilen doch nicht in das jeweilige Heimatland zurückkehren, um dort beim Wiederaufbau zu helfen, nach dem man hier erst einmal von der süßen Milch des deutschen Wohlfartsstaates gekostet hat!

Ein Hinweis am Rande: in diesen Tagen keine Kleiderspenden mehr! Alles was in die Altkleider-Container geht, kommt am Ende den fremden Invasoren zugute und führt dazu, dass noch mehr kommen! Gebt Eure Altkleider und andere Dinge die ihr nicht mehr benötigt lieber an bedürftige Volksgenossen innerhalb Eures privaten Umfeldes ab oder lasst es nationalen Wohlfahrtsaktionen zugute kommen die es für Euch dann garantiert an andere Deutsche weiterleiten. Was ihr nicht spenden oder verkaufen könnt, das legt entweder zurück oder vernichtet es! Keine Unterstützung mehr dem Sozialtourismus und der Ausbeutung Unseres Vaterlandes!

Schon vor über 20 Jahren wurde bspw. darauf hingewiesen, als dass in zunehmenden Maße deutsche Kinder hungrig zur Schule gehen müssen! Getan worden ist “staatlicherseits“ – nichts! Privatinitiativen mußten stattdessen ran! Aber verlotterte Kanackenbälger, die werden mit Blumen begrüßt! Deutsche Familien ringen um bezahlbaren adäquaten Wohnraum, aber die BRD-Bonzenschaft macht sich nur Gedanken darum wie und unter welchen Umständen noch mehr Fremde in das Land geschaufelt werden können! Und dann wundert sich noch ernsthaft irgendjemand über die negative demographische Entwicklung! Aber ist ja egal: importiert man halt “Fachkräfte“! “Fachkräfte“ aus Gebieten die selbst der antifaschistische Halbjude Peter Scholl-Latour (ehem. anti-deutscher Partisan) – sehr treffend – in seinen Büchern als „steinzeitlich“ beschrieben hat. Deutsche Volksgenossen mussten sich spätestens seit der rot-grün-verantworteten Hartz IV-Reform durch die BRD-Behörden gängeln lassen, aber Kanacken bekommen „unbürokratisch“ jede Form der Unterstützung! Die Energiekosten explodieren, aber Fremde bekommen sämtliche Kosten gedeckt, einmal gänzlich abgesehen davon, als dass die Sozialleistungen für Deutsche sicherlich höher liegen würden wenn es keine Konkurrenz durch Kanacken geben würde.

Es sind all dies Tatsachen. Rote Ratten wie Bodo Ramelow behaupten freilich schlicht das Gegenteil, ja, führen sogar das Wort von der „Lüge“ im Maule! Aber gut, Erich Honecker (SED) und all die anderen Wirrköpfen haben ja zum Schluss auch jede Kritik als „extremistisch“ und jeden Hinweis auf die Realität als „Lüge“ diffamiert. Ich bin mir manchmal wirklich nicht sicher, ob die Bonzenschaft einfach nur vorsätzliche Desinformation betreibt oder ob diese Spintisierer wirklich an die eigenen Aussagen glaubt. So oder so: die LEBENSREALITÄT des Durchschnittsdeutschen ist eben dem DURCHSCHNITTSDEUTSCHEN sehr wohl gewahr, und insoweit können die “feinen“ Damen und Herren in den Ministerien und Medienanstalten weiter gegenteiliges fabulieren… Auch sie werden noch auf dem Boden der Tatsachen ankommen… Früher, oder später…

Volksgenossen, langsam aber sicher nähert es sich aller lebensnotwendigsten Fragen! Wie können wir Unsere Familien durchbringen, während gleichzeitig fremde Blutsauger an Sozialsystem und Wirtschaftsleben hängen, und dies durch das BRD-Regime nicht nur geduldet denn auch befördert wird!

Nehmt Euch mithin ein Beispiel an den ehrlichen Protesten in Mitteldeutschland und anderswo. Zeigt zivilen Ungehorsam – leistet Widerstand. Kein anderer wird Euch helfen. Die etablierten Medien sind durchsetzt mit linksliberalen Degeneraten welche – entgegen den verbindlichen journalistischen Verpflichtungen zu wahrheitsgemäßer und NEUTRALER – Berichterstattung ihre eigene, privat-persönliche Haltung durchdrücken wollen und daher JEDE pro-Asyl- und Einwanderungsmaßnahme begrüßen während sie gleichsam jede Kritik hieran zerreden oder sogar diffamieren, und Euch damit faktisch in das Gesicht rotzen!

Steht auf und wehrt Euch! Verteidigt Euch und Eure Familien, verteidigt das Land!

Hinein in die NSDAP/AO – gemeinsam für eine lebenswerte Zukunft.

In diesem Sinne: hoch die nationale Solidarität! Alles für Deutschland – Deutschland über alles!

– Wehrwolf –

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den August 2022 (133. JdF)

Zuallererst ein kleiner Nachtrag für den vergangenen Monat: die grotesk-adipöse Hakennase William [Israel] Cohn war ja bereits am 30. Juni verstorben. Da man als „Nazi“ ja „bekanntlich“ schon lange mit dem Zählen von jüdischen Toten aufgehört hat (wobei: im Kontexte von Revisionismus operieren wir ja doch mit Zahlen. Hmm.., welches Klischee “sticht“ jetzt?), so war tatsächlich auch meiner Person dieser Todesfall kurzfristig wieder aus dem Gedächtnis entschwunden (ja, ja: ich weiß… Verdrängung). Da es sich bei der Judensau jedoch um einen „guten Freund“ der GEZ-zwangsfinanzierten ÖRR-Maske Jan Böhmermann gehandelt hat und besagter Philosemit und „Kinderfreund“ Böhmermann nun einmal nicht wenig seiner zwangsfinanzierten “Arbeits“zeit systematisch dazu aufwendet den NW mit Dreck zu bewerfen und ganz allgemein auch Politik zu machen… (so, wie seinerzeit auch sein jüdischer Komplize), so wollen wir an dieser Stelle doch auf einen kleinen (lel) nachträglichen Nachruf nicht verzichten. Denn über Tote soll man bekanntlich ja nur gutes sagen! Also: gut, dass William [Israel] Cohn tot ist! Wäre es eigentlich allzu klischeehaft die Stinkmorcheln auf seinem koscheren Komposthaufen, ähm pardon, Judengrab persönlich zu wässern? Frage für 1 Freund… 😉

Die „rechtsstaatlich“ orientierte BRD-Bullerei soll in Oer-Erkenschwick im Nachgang zu einem abermals tödlich verlaufenen Einsatz am 7. August systematisch Beweismaterial unterdrückt haben. Und zwar hatten diese Kämpfer für Recht, Gesetz und Demokratie wiedereinmal von umstehenden Zeugen aufgenommene Handyvideos gelöscht. Merke: die Strafe für Verdunkelung ist mind. einmal niederiger als für die dieser zugrundeliegenden Straftat selbst lel Besonders pikant: die Polizei Oer-Erkenschwick ist für die Ermittlungen gegen die Polizei Dortmund in einem ähnlich gelagerten Fall zuständig, und ebenjene „hochkompetente und rechtsstaatlich“ orientierte Polizei Dortmund soll nun gegen die Kollegen in Oer-Erkenschwick ermitteln. Merkste selbst, oder?

München: kommen ein Polacke, ein Itzich und ein Sandnigger zu einem Drogendeal zusammen… – dann stirbt ein Deutscher (für 1000 Euro)… Müsste doch mittlerweile allgemein bekannt sein, dass man Kanacken noch nicht einmal einen Gebrauchtwagen abkaufen kann ohne von vorne bis hinten von den Brüdern verarscht zu werden lel (ein Sprung in die Gegenwart: wie aktuell in den Nachrichten berichtet worden ist, so wurde in den Niederlanden ein Deutscher im Rahmen eines Wohnungsverkaufes durch zwei Muselmanen getötet (die im Übrigen wohl bereits schon im Vorfelde wegen einer ganzen Anzahl ähnlicher Delikte gesucht worden sind)…).

Wo wir schon beim Thema sind: im gleichen Zeitraume wurden in der Hansestadt Bremen sämtliche Wettbüros zwangsweise geschlossen. Nein, nicht „wegen Corona“, sondern aufgrund des Verdachtes auf systematische Geldwäsche seitens der Betreiber. Hmmm…, welche „Bevölkerungsgruppe“ betreibt überproportional häufig derartige Läden… Aber davon einmal abgesehen: SÄMTLICHE Wettbüros eines “Bundeslandes“ zu schließen impliziert ja schon, dass die BRD-Organe von konspirativen Machenschaften ausgehen – also einer Verschwörung. Aber sind Verschwörungen nicht reiiiiine Wahnvorstellung? Frage für 1 Freund lel

Dann wurde noch publik, dass die erste negroide “Heidekönigin“ Leonie Laryea endlich Baströckchen und Knochen, ähm, ich meine „ihren Hut genommen“ hat. Nun sucht man nach einer Nachfolgerin. Mein Rat: sucht dieses Mal doch etwas gründlicher…, soll schließlich doch noch die ein oder andere deutsche Frau existieren…

Mitte des Monates echauffierten sich dann ein paar Hakennasen in München darüber dass ein Security-Mitarbeiter auf dem Gelände des dortigen Olympia-Stadions in den Himmel gezeigt haben soll als diese auf dem Weg zum Donnerbalken, ähm, „Klagebalken“ gewesen sind. Der Staatssch[m]utz hat die Ermittlungen wegen dieser schrecklichen „NS-Geste“ an sich gezogen. Bei dem Verdächtigen soll es sich übrigens um einen “Deutschen“ mit „arabisch klingendem Namen“ handeln… ßoßo chrchrchrm… Und im gleichen Zeitraum war ja – passenderweise – auch noch irgendein Dissens zwischen Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas und BRD-Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) aufgrund gewisser Aussagen… Ja, alles wiedereinmal ein drastischer Beweis für die Tatsache, alsdass der Antisemitismus den “Deutschen“ wirklich im Blute liegt. Echt singulär… Foll dess Tätervolk, foll des Fiech, Alda.

Dieser Tage nimmt die lächerliche Debatte um “Winnetou“ immer groteskere Züge an. Aus Sicht der woken Degeneraten, so wäre es wohl am besten Literatur solcherart vollständig verschwinden zu lassen. Verbrennen wäre aber jetzt auch nicht sooo PC, also, was machen? Vielleicht Verlagsinhaber, Regisseure, Schauspieler, Maskenbildner etc. „konzentrieren“? Also: Lager! Ja, solange Lager nicht unter KL bzw. „KZ“sondern GULAG™ (kein Witz. Die marxistischen Juden hatten das damals wirklich als Trademark eintragen lassen!) firmieren (!), so müsste das doch klargehen, oder? Die Philanthropen der Linkspartei hatten doch recht aktuell noch „produktive Arbeit“ in solchen Einrchtungen für alle Andersdenkenden gefordert. Ich hatte ja bereits im Rahmen zurückliegender satirischer Monatsrückblicke gefordert: weitermachen. Einfach weitermachen, und damit noch mehr Feinde generieren… 😉

Kürzlich lieferte Philip Schlaffer aka Schlafferlord übrigens wieder herrliches Mett, als er sich mit knallroter Fresse darüber echauffierte dass ein Versandbetreiber, welcher u.a. auch Artikel zur Selbsterverteidigung führt, Waren zur Selbstverteidigung bewarb und in diesem Rahmen auch deren Anwendung sowie diesbzgl. juristische Implikationen erläuterte. Nein, Werbung auf einem kommerziellen Kanal, das geht, zumindest ausweislich des guuuten Schlafferlords, natürlich gar nicht! Starke Worte für jemanden der gefühlt alle fünf Minuten Werbeeinspieler in seinem, angeblich doch so uneigennützigen, “ehrenamtlichen“ (!) „Deradikalisierungs“-Content schaltet (ein weiteres Argument für die Verwendung von Werbeblockern 😉 ) Tja, Schlafferlord, nicht jeder BRD-Bürger kann oder will sich daheim ein Arsenal illegaler Schusswaffen zulegen, so, wie Sie das bekanntermaßen seinerzeit ja stets gerne gehalten haben (wobei: dieser verlogenen und erzkriminellen Mistmade wäre es durchaus zuzutrauen irgendwo noch mind. eine – illegale – Handfeuerwaffe als kleine (lel) “Absicherung“ für den Tag X (oder auch etwaiger unerwünschter nächtlicher Fan-Besuche während der Systemzeit), der ja angeblich niiiiiemals kommen wird, gebunkert zu haben…). War jedenfalls wieder extrem lustig die div. Meltdown-Stufen des King unter den Honks zu beobachten. Ein klassischer schlechte-Laune-Stream Unseres Anti-Aggressions-Trainers Philip Schlaffer 🙂 Großartig (lel) wäre natürlich einen Herzkasper oder Schlaganfall während so eines Live-Screams dieser schleimigen Mistmade beobachten zu können, was im Falle Unseres Gesundheitslords durchaus im Bereich des Möglichen liegt. Dann müsste seine Gummipuppe Marisa ihn (via Mund-zu-Mund-Beatmung) wieder aufpumpen. Aufgepumpt von einer Gummipuppe – was für eine Ironie. Am Ende vermutlich aber trotzdem zum Abdecker lel Maggsimal grangge Sidduadion, alder; ich würd dess so feiern.

Wo wir schon bei Lordschaften und „maggsimal granggen Sidduadionen“ sind… Der guuute Rainer Winkler aka “Drachenlord“ ist wieder aufgetaucht! Es liegt nahe, dass dieser notorische Bettler primär aus finanziellen Gründen wieder aus seiner stinkenden Schweinekobe bei Marion und Thomas Schweighöfer am Altschauerberg 10 geklettert ist – er gab ja auch direkt wieder Interviews für die LüLüLü-Medien. In diesem Rahmen behauptete der Lügenlord bspw. nämlich u.a. aus finanziellen Gründen „handlungsunfähig“ zu sein, wobei dann jedoch bereits ganz kurze Zeit später die Tatsache herausgekommen ist, als dass die Gemeinde Emskirchen nach wie vor jede Form von Sozialleistungen in seinem Falle aufgrund seiner – erwiesenermaßen – weiter bestehenden (!) SOLVENZ zurückweist. Dies wurde denn auch nahezu nahtlos dadurch bewiesen, als dass Winkler in dem Drei-Sterne-Haus “Reichel’s Park Hotel“ in Bad Windsheim gesichtet worden, und zudem mehrere Tage hintereinander im Rahmen einer Kirchweih bei ausgiebiger Zecherei beobachtet worden ist (während er parallel den bedürftigen Obdachlosen – stilecht – mit auf dem Rucksack zusammengerollter Iso-Matte etc. gemimt hat). Die Aufnahmen sprechen Bände, und weisen auch wieder die üblich unterhaltsamen Meltdowns auf (btw.: Gerüchten zufolge soll sogar der guuute Max Kasch gesichtet worden sein…). Auch der “Drachenlord“ lieferte also in den letzten Tagen wieder einiges an Mett. Aktuell soll er wohl zwischen besagtem Parkhotel und dem lokalen Krankenhaus pendeln (dem „zugewanderten“ Hoteldirektor Gökan Demirci scheint der ganze Trubel ohnehin schon schwer zuzusetzen. Also dem Hotel bitte, bitte keine weiteren Imbissbestellungen und/oder Negativrezensionen ’neischüren xD). Von „Mittellosigkeit“ kann nach alldem jedenfalls natürlich keine Rede sein, zumal er auch weiterhin systematisch Geld, welches auf aktuelle “behördliche“ Anweisung hin für den Lebensunterhalt zu verwenden ist, massiv verschwendet (bspw. Thermen-Ticket) und Schulden generiert werden, wohlwissend, dass die Emskirchener BRD-Clownsbehörden früher oder später doch (wieder) in die Bresche springen werden (nötigenfalls auf erneuten medialen Druck hin, den er ja aktuell wieder organisiert…). Naja, eigentlich doch 2:0 für Deutschland, denn: 1. belastet er die BRD-“Behörden“ (zeitweise sogar auf Ministerialebene) massiv sowohl finanziell wie auch personell, 2. sorgt er (natürlich unfreiwillig) für Amüsement. Realsatire at it’s best. Vor allem da auch diese Situation, also das neuerliche Aufflammen des Haids, absolut vermeidbar gewesen wäre; hatte Winkler doch – nicht zuletzt auch aufgrund div. Account-Sperrungen -, kaum bis gar keine Provokationen mehr in das Internet stellen können, und infolge dessen verloren auch zunehmend mehr Leute das Interesse an seiner Person, ja, einzelne Protagonisten aus “Reaction“-Kreisen etc. kündigten bereits sogar eine Art “Exitstrategie“ an, also quasi eine Art Zeitplan, ab wann sie Winkler – selbst wenn dieser irgendwann vielleicht doch wieder mit neuen Kanälen zurückkehren sollte – in keinster Weise mehr beachten würden, wenn er bspw. bis 1.9. die Stampfer weiter still hält… Wenn man sich in diesem Kontexte übrigens die Tatsache vergegenwärtigt, als dass “Drachenlord“ – erwiesenermaßen – regelmäßig “Haider“-Inhalte konsumiert, so wird hierdurch nur einmal mehr die Tatsache illustriert, als dass dieser wirklich bewusst die Konfrontation sucht, aber selbst wenn man zu seinen Gunsten nun unterstellen würde dass er in den vergangenen Wochen und Monaten KEINERLEI “Haider“-Medien gesichtet hat so müsste doch selbst ihm – allerspätestens nach dem ersten Tag auf der Kirchweih mit all den Schaulustigen – klar sein, dass ein fortgesetzter, letztlich mehrtägiger Besuch dort nur weiter Öl ins Feuer gießen muss. Hätte er einfach noch ein paar Wochen gewartet, vielleicht auch noch bis Ende des Jahres, so hätte er wohl wieder völlig unerkannt leben können. Aber das WILL er ja gar nicht. Er sichtet systematisch Medien seiner Kritiker, und konfrontatiert diese dann direkt oder indirekt. Ganz am Anfang noch aus reiner Geltungssucht heraus – seit vielen, vielen Jahren aber bereits nun schon – wie er auch selbst wiederholt eingeräumt hat – für „Klicks“ (also – reale – Einnahmen). Im Grunde genommen eine traurig-groteske Situation, aber da man eben weiß, dass er all dies vorsätzlich tut – und dabei noch völlig clownesk agiert – so kann man dem ganzen Komplex einen Unterhaltungswert nicht (mehr) absprechen… Wobei ich persönlich ehrlich sagen muss, dass sich die mit all dem einhergehenden “Behörden“-Verarschungen seitens Winkler sowie die diesbzgl. Folgen (kann man sich nicht ausdenken: „Staatsanwältin-Game“, bspw., lel) mind. genauso amüsant darstellen wie die “Drachenlord“-Meltdowns selbst (im “Drachegame“ ist wirklich für jeden etwas dabei lel).

Kommen wir nun zu einem anderen Aspekt des zunehmend stärker grassierenden Alltagswahnsinns: ZIPAIR, die Tochtergesellschaft von Japan Airlines, setzt nun Ungeziefer auf den Speiseplan, und macht sich damit zum – widerlichen – “Trendsetter“ im Bereich der Airline-Gastronomie. Nennt mich naiv, aber warum senden Industrienationen wie Japan eigentlich (noch) Gratis-Lebensmittel nach Afrika und andere Shit Holes, während man mittlerweile parallel nun den eigenen Bürgern Ungeziefer “schmackhaft“ machen will? Es ist doch eine – allgemein anerkannte – Tatsache, dass Ungeziefer u.a. in Afrika tatsächlich gängiges Nahrungsmittel darstellt. Warum also noch weiter guten Reis, Weizen etc. nach Afrika schicken? Schickt ihnen Ungeziefer – oder fresst es meinethalben auch selber -, aber verschont doch “Eure“ Bürger von diesem Abfall. NWO at it’s best… – pure Realsatire! Btw.: kann sich noch jemand an diese infantile Antifa-Aktion erinnern, wo seinerzeit so ein paar ultrarote Dreckslappen der guuuten Sarah Wagenknecht (Linkspartei) diese leckere Schokoladentorte in die Visage gemeddelt hatten? Boar, wär des fiess, wenn nun im gleichen Stile iiiiirgendwelche Leude NWO-Politikern oder Wirtschaftsbonzen Ungeziefer oder “Nahrungsmittel“ mit Ungezieferbestandteilen aufgrund deren zunehmend forcierteren Verbreitung von Abfall“nahrung“ in die Fresse meddeln würden (natürlich nur in Minecraft). Foll übl…

Zudem wurde zwischenzeitlich berichtet dass Forscher festgestellt haben dass Menschen mit einander ähnlichen Gesichtszügen DNA-technisch starke Verbindungen aufweisen… Ist schon ein bischen rassistisch, diese Wissenschaft. Müsste man daher verbieten, oder…? #nopasaran #wissenschaftcanceln lel

Wiedereinmal das Thema „Messergewalt“…: das LKA NRW hat im Rahmen eines Lagebildes aktuell Zahlen für Gewalttaten zum Nachteile von Polizisten aus dem Zeitraum 2020-2021 publik gemacht. Im Jahre 2020 wurden 1100 Straftaten zum Nachteile von Polizisten im Lande NRW erfasst. Im Jahre 2021 waren es bereits 6396! Ingesamt kamen dabei alleine 56 mal (!) Stichwaffen zum Einsatz (andere Waffeneinsätze exkludiert (!)). Hmmm…, aber es wird doch bereits seit Jahren behauptet dass die Anzahl der Straftaten, namentlich der Gewaltdelikte, rückläufig sei? Und stammten diese – offenkundig – haltlosen Behauptungen nicht auch von der BRD-Polizei? Aber das passt ja einmal mehr in das bekannte Bild: stets mit zweierei Maß messen… Wenn es deutsche Bürger betrifft, dann muss halt aus politischen Gründen weggesehen und vertuscht werden… Und wenn es Euch dann an den Kragen geht, ja, dann werden mal konkrete Zahlen präsentiert… Übrigens ebenfalls ganz bezeichnend die Zusammensetzung der Täterschaft: lediglich 70 % der Täter verfügten über eine BRD-“Staatsbürgerschaft“. Haben wir mittlerweile 30 % Ausländer im Lande? Ansonsten wären die 30 % doch ziiiiiemlich überproportional, oder? Von den ganzen Pass-“Deutschen“, die ihr Verbrecher in BRD-Polizeiuniform noch in den restlichen 70 % versteckt habt, da wollen wir an dieser Stelle gar nicht erst sprechen lel LKA NRW = Clownsbehörde par excellance (aber tröstet Euch: ihr seid keine Ausnahme; gibt noch genug andere Organe des BRD-Unterdrückungssapparates die genauso verbrecherisch-inkompetent wie ihr seid).

+++Brechend+++ Nigger-“Herzogin“ Meghan Markle: „Ich melde mich zurück[…].“ Nee, bleib mal lieber weg lel

Große (Pseudo-)Kontroverse um die DSDS-Jury zum Ende diesen Monates hin eskaliert! Die guuute Shirin Davis hatte ja zwischenzeitlich Korrespondenz, welche diese mit Dieter Bohler geführt hatte, publik gemacht. Als Ausgangspunkt des Dissens gelten Querelen (vor-)vertraglicher Natur. Jedenfalls machte Davis nun offen dass es, anders als von Bohlen und Lügen-RTL behauptet, nun wohl doch nicht Querelen (vor-)vertraglicher Natur den Ausschlag gegeben haben sollen denn vielmehr die politische RTL-Agenda. Und zwar habe RTL Shirin Davis kurzfristig einen Korb gegeben weil der Sender eine „diversere“ Jury wünsche. Wie divers denn noch? Wieviele Deutsche befinden sich denn noch in der Jury? Im Übrigen handelt es sich bei Davis um ein absolutes Produkt der Rassenmischung (Mutter ist Litauerin, Vater ist Iraner). Völlig grotesk! Nun jedenfalls sucht RTL den sich (freilich aus anderen Gründen…) abzeichnenden Shitstorm durch einen typisch jüdischen Taschenspieltrick i.S. einer Personalrochade zu neutralisieren. Ausweislich Dieter Bohlen, so soll nämlich nun plötzlich eine „kontroverse“ Person alternativ Jurymitglied werden. Also hat man sich hinter den Kulissen nun bei Michael Wendler entschuldigt und diesem eine Entschädigungszahlung zukommen lassen, und dieser hat daraufhin nun seine Bereitschaft zu einer erneuten Teilnahme bei Eurer erbärmlichen Clownparade erklärt? Wow… Hmmm…, wahrscheinlicher aber ist, dass der guuute Xavier Naidoo zwischenzeitlich erfolgter reuevoller Abkehr von „Verschwörungsideologien“ und der dramatischen Abbitte zu Zions Füßen eine neue Chance bei Zion-TV, pardon, RTL erhalten wird… (“Der Stürmer“ als Promimagazin lel).

Die abgehalfterte Zeckenband “Die Ärzte“ ließen verlautbaren das Lied “Elke“ nicht mehr spielen zu wollen, da darin „Fatshaming“ und „Misogynie“ propagiert werde, und der Song daher „letztes Jahrtausend“ sei. Ogeee, aber Sex mit Tieren, Minderjährigen oder Verwandten ist nach wie vor „in“ und akzeptabel? (ja ja, die Alben der guuuten “Ärzte“ weisen ein interessantes textliches Repertoire auf…). Oder sind die Punk-Opas mittlerweile senil, und haben vergessen was für einen Schund sie da so in der Vergangenheit „gedichtet“ haben? Was für lächerliche Masken!

Der guuute Rapper-Kanacke “Eko Fresh“ hat sich getraut —————————– einzuräumen sein Ehegelöbnis gerappt zu haben lel Wie peinlich.

Positiver Fall kultureller Bereicherung! In Köln-Ostheim haben vor einer Einrichtung mehrere dutzend ukrainische Asylanten gegen Zigeuner demonstriert, welche dort ebenfalls untergebracht sind, da die dreckigen Zigeuner wohl – vöööllig überraschend – u.a. systematisch stehlen, Gewalt ausüben und zur Verwahrlosung tendieren. Dagegen wehren sich nun die Ukrainer. Ok, dieser Vorgang ist zugegebenermaßen nur in Teilen eine Bereicherung, denn man kann ja nur mit Dingen bereichert werden die positiv sind und die man noch nicht, oder nur zu wenig besitzt. Also anmaßende Frechheit von Asylanten haben wir hierzulande ja leider schon zur Genüge (Demo-Tenor: „W I R BESTIMMEN wie IHR Uns [auf Eure Kosten] unterzubringen habt!“). ABER: Rassebewußtsein und klare Kante gegen Zigeunerpack, das ist hierzulande leider selten, also in dieser Hinsicht schon eine gewisse Bereicherung, vor allem müssen wir Uns nicht selber die Hände schmutzig machen, wenn sich die (ungebetenen) “Gäste“ aus aller Welt gegenseitig dezimieren 🙂 Ogeee, weitermachen! Achso, 1 Frage habe ich noch: wann Antifa-Demo „gegen Rassismus und Antiziganismus“ in Köln? „Köln bleibt BUNT“, oder etwa doch nicht…? Ist nämlich wohl doch keine so gute Aussicht mal Iwans Eisenstange in die Fresse zu kriegen, oder? Ihr antifaschistischen HELDEN 😉 Ja, “Unsere“ neuen “Mitbürger“ sind nicht so zurückhaltend wie wir (warum auch? Zumal diese ja Migrantenbonus bei allen “Behörden“ haben), und würden Euch daher kurzerhand totschlagen, wenn ihr sie zu sehr bedrängt, und das wisst ihr ganz genau… Ist doch merkwürdig, dass die Antifa weder gegen Islamisten, „zugewanderte“ “Faschisten“ oder Kanacken-Clans vorgeht (Zwangsprostitution ist doch „sexistisch“, ausbeuterisch und „misogyn“, oder nicht? Könntet ihr doch ganz leicht stoppen; ihr wisst doch wo die Clans sitzen… vermutlich wird gerade jetzt eine oder mehrere Frau in den Räumlichkeiten der Clans vergewaltigt. Jeden Tag passiert dort so etwas, und ihr unternehmt NICHTS, obwohl ihr die – allgemein bekannten – „Zusammenhänge“ und „Strukturen“ dieser – offen agierenden Mafia – kennt (die Untermenschen sind doch mittlerweile sogar in den Sozialen Medien präsent). Macht dort doch einmal einen „antifaschistischen Hausbesuch“…). Also entweder unterstützt die Antifa also deren Machenschaften – oder sie hat schlichtweg ANGST (was bedeutet, dass sie wohl doch nicht sooo stark ist). Aber glaubt mal nur nicht dass ihr das aussitzen könnt. Irgendwann sind die Kanacken stark genug RICHTIG Politik im Lande zu machen, und dann werdet ihr Lappen zwischen denen und Uns ZERMALMT werden… Wobei, den Museln wollt ihr wirklich nicht in die Hände fallen…Stichwort: Antifaschistische Aktion kopflos in Syrien lel (gibt da ein paar sehr interessante Bilder und auch Videos zu dem Thema) 🙂

Dieser Satire-Beitrag hat mit Verschwörungen angefangen und nimmt – bezeichnenderweise – auch so sein Ende. Der guuuute Verfassungssch[m]utz (VS) hat nämlich aktuell verlautbaren lassen, als dass angeblich wohl russische Agenten in das Bundeswirtschaftsministerium eingesickert sein sollen. Moment! Das würde ja bedeuten, dass es im Vorfeld eine geheime Absprache gegeben haben muss, also eine Planung, und dass im Folgenden dann unter ebenso konspirativen Umständen entweder Personen eingeschleust und/oder korrumpiert worden sind, um Sabotage und/oder Informationsabschöpfung zu betreiben – ebenfalls streng geheim, versteht sich. Eine klassische Verschwörung halt… Langsam verstehe ich die Welt nicht mehr… Permanent heißt es doch auf allen Kanälen dass Verschwörungen NICHT existieren, und wer sich demnach mit so etwas befasst somit also entweder ein „Extremist“ oder gar ein „Wahnsinniger“ sei! JA WAS DENN NUN!? Existieren Verschwörungen nun – oder etwa doch nicht?! Und, falls ja, handelt es sich bei dem VS dann etwa um eine “Behörde“ voll von „Verschwörungsideologen“? Und warum nennt sich diese “Behörde“ eigentlich VERFASSUNGSsch[m]utz, wenn die BRD – nachweislich – doch über gar keine Verfassung verfügt? HERR SCHLAFFER, HERR REITZ, BITTE HELFEN SIE MIR!!!

Zu guter bzw. schlechter Letzt nun noch eine Nachricht aus Thüringen. Der parteilose Bürgermeister von Bad Lobenstein, Thomas Weigelt, soll einem Reporter der “Ostthüringer Zeitung“ in die Kamera gegriffen haben und dafür nun demissionieren. Wenn jeder Amtsträger der einem nationalen Journalisten derartiges, oder noch schwerwiegenderes, gegenüber gezeitigt hat auch nur ansatzweise ähnlich behandelt werden würde, so würden in der BRD wahrlich einige Posten vakant sein. Aber das ist ja what-aboutism…, denn heutzutage ist es verboten Heuchelei als Heuchelei zu bezeichnen. Denn: Liberalisten und Marxisten stehen über Recht und Gesetz! (na hoffentlich stürzen sie nicht irgendwann einmal von ihren hohen Sockeln. Könnte extrem schmerzhaft werden…).

In diesem Sinne: Sommer in der BRD… – und bald kommt der Herbst, und dann der Winter 😉

– Wehrwolf –

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den Juli 2022 (133. JdF)

Würzburg: Der raum- und rassefremde Attentäter, welcher dort im Sommer 2021 systematisch und in Tötungsabsicht Deutsche attackiert hatte (wir berichteten), gilt übrigens mittlerweile nur noch als „Messerstecher“. Wiedereinmal (dafür wenig geschickt) wurden Kanacken-Taten also wieder durch die BRD-“Justiz“ systematisch herunterbagatellisiert (oh, wie würden wohl die Schlagzeilen bei einem „rechten“ Hintergrunde lauten…). Wie die Staatsanwaltschaft herausgearbeitet hat, so soll der Kanacke aus Hass auf Deutschland gemordet haben; also absolut politisches Motiv. Ein klassisches „Hassverbrechen“, wenn man so will… Aber nein, ein Kanacke wird hierzulande NIEMALS wegen eines „Hassverbrechens“ verurteilt werden, nein, nein… Wie zu erwarten, so läuft nun alles darauf hinaus dass auch dieser Untermensch in der Psychiatrie verschwinden wird, denn die westlichen Regime haben es sich im laufe der Jahre angewöhnt die Medizin zu eigenen, politischen Zwecken zu instrumentalisieren. Der Kanacke wird also auf unabsehbare Zeit in der Psychiatrie durchgefüttert werden; „zum Schutze der Bevölkerung“, selbstverständlich. Nur: stellen Psychiatriewärter und “Ärzte“ nicht auch Teile der Bevölkerung dar? Gut, von mir aus kann er dort weitermachen. Sollen sich halt die Systembüttel – im wahrsten Sinne des Wortes – mit dem Messerstecher-Nigger herumschlagen… Dann ist es halt das deutsche Personal, welches künftig diesem “staatlich“ geprüften Deutschenhasser als “Ansprechpartner“, 24/7, zur Verfügung stehen wird 😉 Wird schon die richtigen treffen… Aber grundsätzlich: man muss es sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: da sucht jemand der Weiße hasst und sich auf die Scharia stützt “Zuflucht“ in einem weißen, nicht-muslimischen Land, und fängt dann nach kurzer Zeit an die Einheimischen zu ermorden, weil er sich dort doch nicht soooo wohlfühlt (kann sich noch jemand des somalischen Ex-Piraten entsinnen, welcher ein paar Jahren vor seinem Asylantrag noch ein deutsches Schiff gekapert hatte)! Wie kann das sein? „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“ ist demgemäß wohl doch eine nicht sooooo haltlose Parole, hm? Wenn dereinst wieder ordentliche Verhältnisse, und damit auch eine rechtsstaatliche, dem Schutze des Deutschen Volkes verpflichtete Justiz existiert, kann das Urteil nur lauten: Kapitalstrafe für alle fremdrassigen Mörder, Totschläger und Vergewaltiger, und der Rest von dem “minderschweren“ Pack RAUS, und zwar ganz schnell!

Messerverbote in Baden-Württemberg erlassen xD Ist wohl so eine Aussage á la „wir sind ein Rechtsstaat“, „die Würde des Menschen ist unantastbar“, „hier herrscht Meinungsfreiheit“ etc. etc. laberrhabarber *Zwinkersmily* (Sadfact: mittlerweile wird in BW jede 10. Gewalttat mittels Messer begangen (offizielle BRD-Statistik – daher vermutlich in Realität noch deutlich schlimmer (Oberdemokrat Winston Churchill: „Glaube keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast“)). Verbot soll auf zwei Jahre gelten und evaluiert werden. Kleiner (lel) Pro-Tipp: vielleicht ergänzend evaluieren wie sich Kriminalitätsaufkommen, namentlich Gewaltdelikte, durch „Migration“ verändert hat (aber diesmal bitte nicht schummeln).

Neubrandenburg: Wiedereinmal wird mein „menschenverachtend-faschistoides“ Weltbild massiv in Frage gestellt (Herr Reitz, bitte helfen Sie mir!). Denn: im „rechtsextremen“ Brandenburg mit seinen vielen „No Go Areas für „anders aussehende Menschen““ wurde ein Kanacke durch einen anderen Kanacken umgelegt, UND es sollen deutsche Passanten gewesen sein, welche dem fremdrassigen Geschädigten zuvor noch versucht haben zu retten. VERKEHRTE WELT, denn – ausweislich des medialen Narratives – so hätte es doch eigentlich so sein müssen, dass ein Kanacke durch deutsche Passanten umgelegt worden ist, während ein anderer Kanacke noch versucht hat Hilfe zu leisten. Vor allem hätte ein Kanacke auch gar keine derartige Bluttat begehen dürfen, denn diese Leute sind ja ALLESAMT friedliche „Kulturbereicherer“, und die Sorge der Mitteldeutschen, in Verhältnisse wie im Westen zu geraten, ja vööööööllig irrational… Also langsam verstehe ich die Welt wirklich nicht mehr… Werden wir etwa alle durch die GEZ- und Anti-Rechts-Industrie systematisch belogen und betrogen, und ist Multikulti am Ende doch Endstation (für das Deutsche Volk)…?

Aktuell gehen ja diese haltlose KL-“Prozesse“ gegen Unschuldige weiter (denn, wie bereits vor Jahrzehnten u.a. durch den seinerzeitigen Doktoranden am Max-Plank-Institut Germar Rudolf festgestellt: so etwas wie den Holocaust, also die systematische, primär mittels Giftgas begangene Vernichtung von Juden u.a., hat es tatsächlich bekanntermaßen niemals gegeben). Man entsinne sich: hochbetagte Leute, die – unschuldig – von dreckigen Judenknechten aus ihren Seniorenresidenzen geschleift worden sind… Da fällt mir so im Kontexte Kanacken-Gewalt, natürlich reeeiiin satirisch und in “Minecraft“ ein: was wäre eigentlich, wenn die (deutschen) Angehörigen der von Eurem “Staats“-Terror Betroffenen sich einmal genauso verhalten würden, wie es die Kanacken tagtäglich überall im Lande machen? „Wie, die Schweine wollen Großmutter aus der Seniorenresidenz zerren!?“ – zack, ein paar Autos bemannt, und dann einfach mal an den polizeilichen Einsatzort begeben… Selbst wenn es friedlich bleibt, so macht es doch schon Eindruck auf die Schergen, wenn sie bei ihrer “Arbeit“ dann einmal von 20-50 Personen “beobachtet“ werden. Also in dieser Hinsicht können sich Deutsche wirklich etwas von Kanacken abschauen: jeden Bulleneinsatz, egal worum es geht; egal ob bei einer “verdachtsunabhängigen“ Personenkontrolle, Verkehrsunfall, Ordnungswidrigkeit, Straftat oder sonstwas, egal ob “schuldig“ oder “unschuldig“, einfach mal “begleiten“. Einfach mal soviele Leute wie möglich zusammentrommeln und – naütrlich nur der besseren Sicht wegen – die Schergen umkreisen, ggf. jeweils noch lautstark vom Recht auf Meinungsfreiheit gebrauch machen und den Einsatz kommentieren und, natürlich nur zur Vorbereitung einer späteren Amtshaftungsklage, abfilmen. „Tumultartige Szenen wegen eines Auflaufs von Schaulustigen und Familienangehörigen am Einsatzort“, wie es dieser Tage immer so schön heißt… Eben so, wie es Kanacken halten… Wie gesagt: aber natürlich alles nur in “Minecraft“… xD

Gegen Ende Juli hat der Judenknecht Bodo Ramelow (Linkspartei) übrigens seinen unverdienten Sommerurlaub öffentlichkeitswirksam unterbrochen! Ja, wirklich! „Warum“, fragt sich nun der geneigte Leser. Hat Ramelow vielleicht etwa einmal eine Eingebung in Bezug auf die sich abzeichnende Massenverelendung infolge der defizitären BRD-“Politk“ bekommen? Nein! Bzw. – indirekt – ja! Aber der Reihe nach: im Umfeld des KL Buchenwald sollen ein paar Bäume umgeknickt und/oder gezielt gefällt worden sein. Nun, (mutmaßliche) Baumfällungen werden im Lande Thüringen also mittlerweile als Staatsschutzdelikt behandelt, und so ist Unser SED-Ramelow also ganz vorne mit dabei, diesen kleinen (lel) Vorfall auszuschlachten (nach der Wahl ist vor der Wahl, gell?). Kleiner Tipp an Sie schmierige Philo-Judensau: vielleicht fangen “Ihre“ Bürger dieser Tage ja schon einmal an sich auf den anstehenden ungemütlichen Winter vorzubereiten, für den Sie und Ihre Genossen verantwortlich zeichnen. Buchenwald-Bodo ist übrigens ganz groß dabei, baumfällen mit (angeblichen) „KZ-Verbrechen“ gleichsetzen zu wollen. Herr “Ministerpräsident“, ich, an Ihrer Stelle, würde mich doch nun etwas mit diesen völlig abstrusen Greuelmärchen zurückhalten, nicht dass am Ende vielleicht noch der ein oder andere diese am Ende noch wörtlich nimmt, und Sie dann vielleicht schon recht zeitnah höchstpersönlich einmal für Wärme in einem Ofen sorgen werden… (natürlich nur in “Minecraft“ xD). Achso: und ob die (mutmaßlichen) antijudaistischen Baumfällungen am KL-Standort Buchenwald durch Linke begangen worden sind, dies lässt sich zur Stunde noch nicht mit Gewissheit sagen (Gruß geht raus an die Blöd-Zeitung). 1 allerletzte Frage muss ich aber noch adressieren: Herr Ramelow, tief in ihrem Herzen (sofern Sie denn eines besitzen): finden Sie es wirklich gerechtfertigt nun ein riesiges Bullenaufgebot wegen mutmaßlicher (!) Baumfällungen aufzubieten, während bspw. nach wie vor soviele Kinder und Jugendliche als vermisst gelten? Naja, wie auch immer… Demontieren Sie ruhig weiter die eigene Person, “Ihre“ Partei sowie die BRD-Politik per se – es muss halt wirklich erst ein ganz, ganz dickes Ende nehmen…

Ja, dieser Tage zeichnen sich immer härtere Einschnitte infolge der defizitären Außen- und Wirtschaftspolitik des Regimes ab. Nun, wenn die überwältige Mehrheit eines Volkes bestimmte Schritte der “Regierung“ in einer Demokratie nicht mittragen will, die “Regierung“ jedoch die Stimme des Volkes dennoch ignoriert, ist dass dann überhaupt eine Demokratie? Frage für 1 Freund. Die BRD-“Regierung“ hat auch eine Antwort zugesagt, tatsächlich sogar! Sie muss nur amoal sehn, wie sie des mit der Beandwordung am bestne hinkriecht. Mondach, spätestens Middwoch, bestimmtnäh! “Realtalk“: Selbst ein Kriegseintritt (egal zu welcher Zeit und in welchem Kontexte/Szenario auch immer) ließe sich in diesem “Staate“ nicht verhindern… (sicherlich würden in einem solchen Falle ein paar Gegendemos, Lichterketten, Friedensgebete etc. organisiert, meinetwegen würden vielleicht auch noch ein paar vereinzelte linksmotivierte militante “Pazifisten“ maximal die ein oder andere Gleisanlage sabotieren und/oder BW-Fahrzeuge abfackeln (übrigens gewagte Aktion bei Kriegsrecht…), aber mehr eben auch nicht… Nicht, wenn „alle demokratischen Parteien“, „“Unsere“ europäischen “Partner““ und die LüLüLü-Medien einen Kriegseintritt (gegen wen auch immer) für „alternativlos“ erachten… (Jugoslawien, Afghanistan, Horn von Afrika, Mali etc. – NICHTS wurde verhindert, NICHTS, obwohl ja kein Bürger diese Einsätze je gewollt hat!). Schöne Demokratie, oder? Tja, dann ab an die Front, und der Rest kann zuhause im Hobby-Atomschutzbunker (die echten sind ja durch Eure saubere “Regierung“ kaputtgespart worden lel) auf das Ende warten 😉 ).

Die Maske Axel Reitz echauffierte sich bezeichnenderweise übrigens kürzlich in einem Scream darüber, dass dessen Visage – anders als die seines Untermenschenkumpels Philip Schlaffer – nicht auf irgendwelcher Bekleidung abgedruckt werde… Ja, weil Du lächerlicher Lackaffe lediglich Abonnentenzahlen im untersten vierstelligen Bereich vorweisen kannst! Deshalb! Reitz, dann musst Du halt ein bischen mehr für Uns tanzen; so, wie Schlafferlord und dessen Gummipuppe Marisa das regelmäßig machen. Nimm Dir in dieser Hinsicht ruhig einmal ein Beispiel an diesem Gorilla. Damals warst Du Dir doch auch für keine Peinlichkeit zu schade (aber gut: vielleicht waren seinerzeit (“staatliche“) Vergütung/Auftragslage auch noch anders gelagert…)! Also wirklich… – erbärmliche Maske.

Am 23.7. dann gab es Nazi-Alarm in der Reichshauptstadt! Wo? Auf dem CSD! Warum?! Nun, gewisse Linkskreise hatten sich in bewährter Stasi-Manier darüber echauffiert, dass u.a. Ordner mit „rechtsextremen“ Tättowierungen auf der Veranstaltung gesichtet worden seien. Also jetzt verstehe ich die Welt wirklich nicht mehr… Erst heißt es, dass „der Rechtsextremismus“ angeblich die größte Bedrohung auch dieser Minderheit darstelle, und nun so etwas! Man kann es diesen Leuten auch wirklich nicht recht machen… Aber jetzt mal „Real Talk“ Leude: so dümmlich-hysterisch-pathologisch die aktuelle Reaktion der Etablierten auch anmuten mag, so liegt ihr doch eine eiskalte Agenda zugrunde: Hetze, Spaltung und “Personalsorgen“. Durch die Hetze (angebliche „Vernichtungsagenda“ der Nationalsozialisten) sucht man insb. “Normalbürger“ minderheitensolidarisch gegen Uns in Stellung zu bringen. Durch Spaltungsversuche solcherart wie am Samstage wiederrum versucht man den Menschen (gleich welcher Coleur auch) von politischen Alternativen abzubringen, und damit kommen wir nun zu den Personalsorgen: im 20. Jhd. hatte der Marxismus die Arbeiterschaft quasi für sich reklamiert, und demgemäß JEDEN angegriffen (!), der ihm diese irgendwie abspenstig machen könnte. In den 70er/80er Jahren dann entbrannte der Kampf um die seinerzeit sich formierende Esoterik- und Umweltbewegung, und nun, im post-industriellen Zeitalter, ist es eben nun das Bürgertum (im weitgefasstesten Sinne), welches – bezeichnenderweise sowohl von Marxisten als auch Liberalisten – als Unterstützer- und Wählerreservoir erbittert gegen jedweden politischen Konkurrenten verteidigt wird. In der Zeitenwende musste „der Nazi“ dann bislang also wahlweise halt eben u.a. als „Arbeitermörder“, „verkappter Bolschewist“, „grüngefärbter Faschist“, „Esoterik-Verschwörungsschwurbler“ oder nun eben ganz generell – wie recht aktuell noch im Kontexte der einwanderungskritischen Protestbewegung um das Jahr 2015 – sonstiger „Wolf im Schafspelze“ herhalten. Man könnte fast meinen, dass Uns die Etablierten systematisch ausgrenzen, und damit – höchst demagogisch – die Gesellschaft (weiter) spalten. Denn wenn wir an dieser Stelle noch einmalabschließend auf jenen Julisamstag in Berlin zurückkblicken, dann muss man in diesem Kontexte ja ganz klar konstatieren, als dass selbst die Lügenmedien nichts nachteiliges – außer eben dem (eintätowierten) Bekenntnis zu Rasse und Nation einzelner Anwesender – haben “berichten“ können. Keine Agitation, keine “Übergriffe“, keine Gewalt… Im Gegenteil! Und jemanden nur wegen seiner höchstpersönlichen Lebensanschauung auszugrenzen, dies stellt doch eine – unzulässige, grundgesetzwidrige – Diskriminierung dar, oder etwa nicht…? Aber diese niederträchtige Heuchelei wird allerspätestens dann ihr Ende finden, wenn der erste Homosexuelle durch einen islamisch motivierten Kanacken in der BRD ermordet worden ist. Oh, Moment… das ist ja noch recht aktuell wieder in Dresden passiert… Hmm…, aber dennoch wird seitens der Etablierten, in höchst bezeichnender Eintracht, weiterhin „der Rechtsextremismus“ als „TÖDLICHSTE“ Bedrohung auch dieser Minderheit dahingestellt…. Fastehe… chrchrchrm…

Achso, wo wir schon bei Heuchelei sind: dieser Tage wurde eine IS-Terroristin durch das LG Bremen zu einer Freiheitsstrafe von 5 ½ Jahre verurteilt. Dies u.a. wegen Beteiligung an einem Völkermord! Interessant… Kamerad Lauck wurde ja bekanntermaßen seinerzeit, als US-Bürger, wegen friedlicher und auf US-Rechtsgrundlage erfolgter publizistischer Betätigung, durch verkommene ZOG-Schergen brutal entführt, schließlich in die BRD verschleppt, und dort sodann durch ein “Gericht“ zu 4 Jahren Freiheitsstrafe abgeurteilt, welche er, wohl im Gegensatz zu der terroristischen Kanackenschlampe, bis auf den letzten Tag auch hatte absitzen müssen! Interessant… – man erhält in der BRD also bei friedlicher politischer Betätigung das gleiche Strafmaß wie bei gewaltsamer politischer Betätigung… Oha! Nicht dass diese massive Unverhältnismäßigkeit ggf. irgendwann noch einmal politische Neulinge bei der Wahl bzw. Abwägung ihrer Mittel in der politischen Auseinandersetzung beeinflusst… Quasi nach dem Motto: „Wenn schon sowieso Kopf ab, dann muss es sich wenigstens auch gelohnt haben…“ Aber die BRD weiß es ja – wie immer – besser… chrchrchrm…

Ende diesen Monats haben die beiden linksgrünversifften Bonzenschweine Katharina Schulze und Danyal Bayaz geheiratet. Trauzeuge war der ebenfalls linksgrünversiffte Kanacken“minister“ Cem Özdemir. Nun, dann kann nach der Wende dereinst wenigstens niemand sagen, er habe von nichts gewußt, wenn entsprechende Verfahren aufgrund von Verletzungen der Gesetzgebung zum Schutze des deutschen Blutes betreffend eröffnet werden… (wobei ich persönlich ja davon ausgehe, dass diese Gesetzesübertretung in Anbetracht der Anhäufung noch ganz anderer Delikte vermutlich kaum noch ins Gewicht fallen wird. Aber lassen wir Uns doch einfach überraschen…).

„Das Boot ist voll“! Ja, wirklich! Die Berliner Schleusungssenatorin, ähm Pardon, Integrationssenatorin Katja Kipping (Linkspartei) hat verlautbaren lassen, dass die Reichshauptstadt nun kanackenkapazitätstechnisch wirklich an ihre absolute Belastungsgrenze geraten ist. Man erwäge nun Hostels und Hotels zu einer Aufnahme der „armen“ Asylschmarotzer verpflichten zu wollen, damit hierdurch diese möglichst komfortabel untergebracht werden können (während zur gleichen Zeit eine Berliner Schule wegen akutem Schimmelbefall geschlossen werden muss (sind ja nur die Kinder deutscher Steuerzahler von betroffen…)), am besten aber natürlich Aufteilung in andere Bundesländer nach dem “Königsteiner Schlüssel“. Mein Gegenvorschlag: “Persönlicher Haftungs-Schlüssel“! Soll heißen: bringt den Abschaum – den ihr, durch Eure “Politik“, selbst hier hin geholt habt – gefälligst bei Euch zuhause unter! Das macht ihr aber natürlich nicht; könnte ja unbequem werden… Aber am Ende dann wieder herumheulen, wenn demnächst da und dort vielleicht irgendwo in der Provinz wieder das ein oder andere Begrüßungs-BBQ der Einhemischen etwas aus dem Ruder läuft… Unfassbar!

Dann flatterte noch die Eilmeldung in die “Stürmer“-Teilredaktion: “Antisemitismus-Vorwürfe: Politik will alle documenta -Werke vernichten“! Oh, ähm Pardon, verlesen: „[…]sichten“…

Zum Schluss sogar insg. vier gute Nachrichten: Orbans Holocaust-Polemik in Richtung Deutschland, wonach Unser Land ja, angeblich, „historisch besonders begründete Erfahrungen mit Gas“ habe, wurde im EU-Parlament nun offiziell als „Hassrede“ gebrandmarkt! Na endlich wird diese infame Holcaust-Hetze gegen Deutschland einmal als das bezeichnet, was sie tatsächlich schon immer gewesen ist: Hass – reiner Hass gegen Deutschland und das Deutsche Volk!

Zudem hat nun auch die Schweiz ihr Dreadlock-Gate! In Bern wurde dieser Tage die Reggae-Band “Lauwarm“ (irgendwie bezeichnender Name, oder?) einer Veranstaltung verwiesen, da diese Reggae gespielt habe, und zudem Bandmitglieder Dreadlocks getragen haben sollen. Man mag über diese Musikstil denken was man mag. Aber einmal gänzlich davon abgesehen, als dass es bereits dahingehend schon bereits Realsatire darstellt sich im Nachgang darüber zu echauffieren dass eine – dem Veranstalter bekannte – Reggae-Band Reggae spielt, ist aber auch die weitere Begründung des Konzertabbruches irgendwie nicht mehr sooooo ganz realitätskompatibel. Über Jahre und Jahrzehnte hinweg ist Multikulti propagiert worden, und nun soll dies auf einmal doch nicht mehr soooo gut sein?! Ob dies damit zusammenhängt, als dass sich nun da und dort mittlerweile schon derart starke Original“kulturen“ etabliert, und in diesem Rahmen auch entsprechende eigenrassische Lobbys herausgebildet haben, als dass man den Türöffner-Schwachsinn á la Multikulti, mit dem man naiven Weißen die Einwanderung des allerletzten Bio-Abfalles schmackhaft gemacht hat, nun schlichtweg nicht mehr benötigt? Tja, in Zeiten von Nigger-“Ministern“ könnten sich die „kulturellen Entfaltungsmöglichkeiten“ für Weiße, gleich welcher politischer Coleur auch, perspektivisch DEUTLICH mindern… Ich bleibe dabei: gute Entwicklung – denn hierdurch beendet das Regime nun langsam offiziell seine unheilvolle Multikulti-Kampagne, und zwingt damit vor allem solche Klientels zum Nachdenken, welche vormals noch völlig besinnungslos gewesen sind. Besonders schön wäre es natürlich, wenn nun auch endlich einmal schluss gemacht würde mit all den Verdrehungen WEIßER Kultur… Ogeee, habe ich grad selbst gemerkt… Aber man darf ja wohl noch träumen! ———————— Oh, das auch nicht mehr… Alles klar, habe verstanden…!

Und ausweislich des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Bündnis ’90/Grüne), so ist nun auch die Atomkraft „antidemokratisch“, denn „keine demokratische Partei wolle zurück zur Atomkraft.“ Danke Herr MP, dass Sie nun auch alle Befürworter der Atomkraft sowie die Atom-Industrie per se pauschal außerhalb des demokratischen Spektrums gerückt (lel) haben. Und antidemokratisch bedeutet bei Euch Fanatikern ja automatisch “Todfeind“. Finde ich gut! Macht ruhig so weiter: baut noch mehr Feinde auf… Jeder der – warum auch immer – nicht Eurer Agenda entspricht, der ist direkt ein „Feind“… Irgendwann seid ihr Schweine dann rettungslos eingekreist, und dann…

Dieser Tage wurden in den USA div. Gegenstände aus dem Nachlasse Adolf Hitlers auktioniert. Darunter eine Uhr, welche dem Führer im Jahre 1933 durch Pg. anlässlich der Machtergreifung verehrt worden war, und am 4. Mai 1945 im Rahmen der Besetzung des Berghofes durch einen französischen De Gaulle-Milizionär „gefunden“ worden sei (also erplünderte Raubkunst). Das scheint interessanterweise auch die jüdische Gemeinde so zu sehen. Schweinerabbi Menachem Israel Margolin ließ nämlich im Anschluss an besagte Auktion in merklich aufgebrachtem Tone verlautbaren: „Der Verkauf dieser Gegenstände ist abscheulich. Sie gehören[…]in ein Museum.“ Weitere maßgebliche Hakennasen schlossen sich dieser Aussage an. Richtig so! Aber wenn, dann gehören derartige Exponate in deutsche Museen, wenn ich bitten darf. Und über Reparationen und Entschuldigungserklärungen müssen wir auch noch reden! Ist ja schließlich nicht so, als ob in Bezug auf Deutsche und Juden mit zweierlei Maße gemessen würde, oder…?

Tja, das war der Juli im „besten Deutschland aller Zeiten“ (Eigenwerbung BRD)! Mal sehen, was der August so bringt!

– Wehrwolf –

Thüringen abermals im Würgegriff des Bolschewismus – Rotfront trommelt den nächsten Shit-Storm herbei!

Einleitung

Im Freistaate Thüringen wird dieser Tage einmal mehr ganz offen Politik gegen das Volk betrieben. An sich Alltag in der BRD, allerdings verdient der vorliegende Vorgang durchaus eine etwas nähere Betrachtung, da sich in diesem Kontexte durchaus einmal etwas relevantes ergeben könnte.

Politisch interessierte Volksgenossen haben sicherlich noch die Querelen des Februars 2020 gegenwärtig, welche seinerzeit um die Duldung der FDP-Regierung durch die AfD entstanden sind. Vor allem die Linkspartei hatte dies damals groß propagandistisch ausgeschlachtet, und in demagogischer Art und Weise zu einer Einheitsfront aufgerufen. In diesem Rahmen kam es dann erstmals auch zu tätlichen Angriffen auf FDP-Politiker und deren Familienangehörige durch Linksradikale, letztlich gab die FDP denn auch kleinmütig die Regierungsverantwortung sehr, sehr schnell wieder auf – der rote Terror hatte gesiegt. Insbesondere die Thüringer Landespolitik wurde somit weiterhin – systematisch – gegen das Volke instrumentalisiert.

Nun bahnt sich der nächste Eklat an. Und zwar plant die Thüringer CDU zwei Gesetzesprojekte. Zum einen soll eine Gesetzesnovelle in Bezug auf Baumaßnahmen von Windkraftanlagen erfolgen; dies mit der Intention, Neubauten solcher Technik im Umkreis von wenigstens einem Kilometer zu Wohnhäusern künftig verbieten zu wollen (an sich fragwürdig, gerade im Kontexte der aktuellen Energiekrise, einmal abgesehen davon, als dass sich natürlich auch die Windkrafttechnik weiterentwickelt, und riesige Windkrafträder somit nicht zwangsläufig auf ewig der ultimative Standard bleiben werden). Zum anderen plant die CDU eine Schulgeldbefreiung für Auszubildende des Gesundheitswesens an freien Schulen; an sich – vor allem im Kontexte der aktuellen umfassenden Krise – eine soziale Maßnahme, abgesehen einnmal von der Tatsache, wie desolat sich doch die Situation von Pflegepersonal ohnehin bereits darstellt, und wie sehr aber das BRD-Gesundheitsweisen gerade auf zusätzliches Pflegepersonal angewiesen ist (die edlen “Arbeitervertreter“ von Linkspartei, SPD und die “SJW“ von den Grünen hatten zuvor wieder Schulgeld eingeführt).

Ausschaltung politischer Konkurrenz mittels systematischer Dämonisierung – und notfalls auch blankem Terror

Die beiden obig aufgeführten Gesetzesentwürfe werden aktuell sowohl durch CDU und FDP getragen. Mittlerweile jedoch, so hat auch die AfD eine Unterstützung signalisiert, wodurch sich nunmehr also eine klare Mehrheit zugunsten besagter Gesetzesinitiative abzeichnet. Dies freilich ist auch dem Thüringer Marxistenbündnis aus Linkspartei, SPD und Bündnis ’90/Die Grünen bekannt.

Und so poltert Rotfront einmal mehr. An sich normal für parlamentarische Verhältnisse. Doch welche Rhetorik wird bemüht, und welche Intention steht hinter den Anwürfen? Nun, vor allem die Linkspartei hat die Chuzpe von einem „neuerlichen Tabubruch“ zu lamentieren. Dabei unterschlagen diese roten Ratten jedoch die Tatsache, dass alleine ihre parteipolitische Existenz bereits einen fortgesetzten Tabubruch darstellt! Denn woraus ist die Linkspartei entstanden?! Aus der DDR-Regierungspartei; aus der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED)! Und ganz bezeichnend ist in diesem Kontexte auch die Tatsache, als dass es sich bei der SED um einen historischen Nachkriegszusammenschluss aus mitteldeutscher KPD und SPD gehandelt hat, und die Linkspartei wiederum ebenfalls einen Zusammenschluss aus der SED-Nachfolgepartei PDS und ehem. SPD-Anhängern (WASG) unter dem vormaligen langjährigen SPD-Spitzenpolitiker Oskar Lafontaine darstellt! Ja, DAS ist die rote Einheitsfront! Besagte SED stellte eine Marionette der Sowjets dar. Also jener unheilvollen, jüdischen Macht, welche 1917 einen langjährigen blutigen Bürgerkrieg in dem damaligen russischen Zarenreich entfesselt hatte – und in dessen Folge auch eine bruttriefende Diktatur jüdischer Bonzen errichten konnte -, seither Europa bedrohte sowie das Deutsche Volk ab 1944 lange Jahre hindurch so schwer durch Raub, Vergewaltigung, Mord, Vertreibung, Deportation und Landdiebstahl massiv dezimiert hatte. Und DANN wurde ab 1945 durch ebenjene verbrecherischen Sowjets systematisch die Zivilverwaltung in Mitteldeutschland aufgerichtet – und besetzt mit der SED! Und diese – volksverräterischen – Marionetten der UdSSR haben Mitteldeutschland dann durch eine schwer gesicherte Mauer und der brutalen Stasi zu einem riesigen Gefängnis gemacht und bis in das Jahr 1990 hinein systematisch politisch, wirtschaftlich wie auch kulturell zugrunde gerichtet. Verboten wurde diese – offenkundig – diktatorische Partei nach der Wende freilich jedoch nicht; handelte es sich bei ihr doch eben um das marxistische Äquivalent zu den anderen westlichen Marionetten-“Regierungen“ der BRD! Also liegt der eigentliche – fortgesetzte – Skandal doch vielmehr in der Tatsache begründet, als dass eine Partei, welche – noch dazu im Besatzer-Auftrage – mehr als 40 schlimme Jahre hindurch eine blutige Diktatur gegen das eigene Volk geführt hat, nicht nur bis in die heutige Zeit – z.T. sogar noch mit identischem Personal – weiter bestehen darf (wenn auch unter – zweimalig selbstgewählten – anderen Namen), sondern dass diese Partei gerade auch jene Gebiete “regieren“ darf, in denen sich wenige Jahre zuvor noch als ALLEINIGE “Regierungs“partei ihr blutiges Unwesen hat treiben dürfen. DAS ist der tatsächliche Skandal! Dies zu dem historischen Aspekt dieser massiven – volksverachtenden – Heuchelei.

Ein weiterer Aspekt, und dieser wird gerade in der heutigen Zeit viel zu wenig beleuchtet, ist doch die Frage des Nutzens. Ganz klar geht es doch um Konkurrenzen. Wenn sich anarchistische oder marxistische “Antifaschisten“ über Rechte echauffieren, dann doch primär deshalb, als dass politisch anders Orientierte für sie eben eine politische Konkurrenz darstellen. Es mag sein, dass der durchschnittliche antifaschistische Depp/Mitläufer dies überhaupt nicht (mehr) registriert, da sich diese Haltung eben über so lange Zeit in die Köpfe eingeschliffen hat, aber de facto liegt die Frontstellung der Antifaschisten gegenüber der politischen Rechte einzig in Konkurrenzdenken begründet. Die Erbitterheit geraden gegenüber tatsächlich genuin faschistischen oder auch nationalsozialistischen Organisationen und Parteien, welche, im Vergleich zu dem Verhältnis gegenüber nicht-rechten Organisationen und Parteien, sicherlich einmalig ist, diese liegt in der Tatsache begründet, als dass die Anarchisten und Marxisten nun einmal durch den Faschismus und den Nationalsozialismus bislang einen erheblichen Widerstand erlebt haben, welcher – im Vergleich zu liberalen, konservativen oder gemäßigt-patriotischen “Kräften“ – sicherlich ein ganz gewaltiger war und ist. Aber die Ablehnung gegenüber Rechts, sie lag und liegt einzig in ganz banalem Konkurrenzdenken begründet, auch wenn die Marxisten gerne versuchen diese – an sich durchschaubaren – Winkelzüge gerne (pseudo-)moralisch zu sublimieren.

Und dieses – rein eigensüchtige – Konkurrenzdenken, es ist dies mithin auch allein ausschlagebend für die aktuelle Debatte. Denn bereits im Februar 2020 leuchtete erstmals die Möglichkeit einer Verständigung von Union und FDP mit der patriotisch-gesinnten AfD auf Landesebene auf. Seinerzeit ließ sich dies noch mit einem unerhörten medialen Trommelfeuer sowie praktischem roten Terror auf der Straße niederschlagen – und damit Bodo Ramelow (Linkspartei) in das Amt des Ministerpräsidenten des Landes Thüringen hieven… Nun wagt (!) die Opposition um CDU, FDP und AfD einmal mehr, Politik zu betreiben. Und sicherlich: gelingt es diesmal, so könnte hierdurch tatsächlich eine Signalwirkung erfolgen. Denn bislang hat es die Einheitsfront der Verhinderer (welche übrigens frappierende Ähnlichkeit zu französischen Verhältnissen aufweist) noch stets vermocht, patriotischer oder gar nationale Parteien auf JEDER parlamentarischen Ebene zu isolieren. Und DIES, und nur DIES wollen die Einheitsfrontler (weiterhin) verhindern! Es geht um – dotierte – Mandate; Geld, Macht, Einfluss! NIEMALS vergessen!

Fazit

Man mag von dem ersten Gesetzesvorschlag halten was man will, und über CDU und FDP muss erst gar kein Wort verloren werden, aber in der Sache positiv wäre so eine Sprengung der Verhinderer-Koalition sicherlich. Und grundsätzlich muss man sich zudem auch einmal – ganz pragmatisch – die Tatsache vergegenwärtigen, wieviele positive Projekte – gleich welchen parteipolitischen Ursprunges auch – durch dieses unheilvolle Einheitsfront bereits über Jahre und Jahrzehnte verhindert worden sind (man vergegenwärtige sich nur einmal des seinerzeitigen Umganges bspw. mit Anträgen von NPD, DVU, Republikanern etc.)! Gerade letzterer Aspekt sollte man dem “Normalbürger“ regelmäßig vor Augen führen: „Seht her: aus rein selbstsüchtigen Gründen verspielen diese Bonzen Eure Zukunft! Ihnen geht es nicht um die Sache, sondern um ihre Pfründe! Und jedes Mal, wenn sie eine durch Euch gewählte Partei dämonisieren, so verunglimpfen sie Euch – die Wähler dieser Parteien – gleich mit! Sie spucken damit auf Euch und Eure berechtigten Interessen!“

Die gegenwärtigen – volksverachtenden – Manipulationen, sie illustrieren einmal mehr nur die Tatsache, als dass die endgültige Abrechnung mit dem Marxismus längst überfällig ist. Genug ist genug – Rotfront verrecke! Allzulange werdet Ihr dreckigen Ratten dieses große Volk nicht mehr unterdrücken können…

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –