Schlagwort-Archive: NSDAP

DA-Ausgabe 6/24 (135. JdF), Jg. 3, Nr. 6 ist erschienen

Die diesjährige Juniausgabe von „Der Angriff“ ist erschienen.

Thema der aktuellen Ausgabe:

– „Der Ewige Führer“, Teil XV

– Interview mit „Elmer“

Hier gibt es sowohl den aktuellen DA als auch das Archiv: http://nsdapao.org/zeitschriften.php Die Erreichbarkeit der Netzseite ist für Personen aus dem Geltungsbereich der EU aktuell nur noch via „Tor“-Webbrowser und/oder VPN möglich. Es kann aufgrund repressionsbedingter Arbeitsbelastung der IT-Abteilung zudem immer einmal wieder zu Verzögerungen bei der Einstellung der Inhalte kommen (daher empfiehlt es sich, die Netzseite nach Ankündigung der Publikation regelmäßig zu besuchen).

NSK-Ausgabe 6/24 (135. JdF), Nr. 275 ist erschienen

Die diesjährige Juniausgabe des NSK ist erschienen.

Themen der aktuellen Ausgabe:

– „Lexikon der Gesinnungsgemeinschaft der Neuen Front“ – Fortsetzungsreihe

– „Spass unter dem Hakenkreuz“ – Fortsetzungreihe

Hier gibt es sowohl den aktuellen NSK als auch das Archiv: http://nsdapao.org/zeitschriften.php Die Erreichbarkeit der Netzseite ist für Personen aus dem Geltungsbereich der EU aktuell nur noch via „Tor“-Webbrowser und/oder VPN möglich. Es kann aufgrund repressionsbedingter Arbeitsbelastung der IT-Abteilung zudem immer einmal wieder zu Verzögerungen bei der Einstellung der Inhalte kommen (daher empfiehlt es sich, die Netzseite nach Ankündigung der Publikation regelmäßig zu besuchen).

Ein Abonnement für die nächsten zwölf Ausgaben lässt sich zum Preise von lediglich 30,00 Euro postalisch abschließen (aus Sicherheitsgründen bitte auf Münzgeld verzichten und stattdessen nur Geldscheine übersenden).

Entweder KEINEN oder einen FALSCHEN Absender auf das Briefkuvert schreiben. Die auffällige
Abkürzung “NSDAP/AO” oder „RJG Enterprises Inc.“ auf dem Briefumschlag weglassen. Einschreiben vermeiden, denn es kann zurückverfolgt werden. Einfach so adressieren:

PO Box 612 – Fairbury NE 68352 – USA

12. Mai – Geburtstag von Gerhard Lauck

Am heutigen Tage begehen wir den Geburtstag Unseres hochverehrten Parteileiters Gerhard Lauck.

Kamerad Laucks Name ist bereits jetzt ruhmreich in die Annalen der Parteigeschichte eingemeißelt; hat er doch – in sehr jungen Jahren bereits – die Partei in der Nachkriegszeit wieder emporgeholt – und seit nunmehr bereits einem halben Jahrhundert oben gehalten. Seither arbeitet Gerhard Lauck unermüdlich an weiterer Vernetzung und Koordinierung der NS-Bewegung – und zwar in globalem Maßstab. Viele der Besten unserer Bewegung haben sich ihm angeschlossen; Männer, deren Namen ebenfalls schon historisch geworden sind, manche bereits in Wallhall eingegangen (Kühnen, Brehl etc.), andere jedoch, genauso wie Kamerad Lauck, glücklicherweise immer noch sehr aktiv; es ist dies die Alte Garde, deren Namen wir einzeln an dieser Stelle nicht auflisten möchten, von denen aber jeder Einzelne um das eigene Verdienst weis. Die Bewegung wäre heute nicht das was sie ist, ohne Kamerad Lauck, sein getreues Führerkorps und die Gefolgschaft.

Die vielfältigen Aktionen des Feindes haben nur diese Tatsache ein um das andere Mal auf das Neue illustriert; und so stellen haltlose Verleumdungen, Repression, Attentatsversuche und Internierungen nur einmal mehr die Tatsache unter Beweis, dass es sich bei Gerhard Lauck um einen aufrechten Kämpfer um die weiße Sache handelt, und die von ihm, dem Führerkorps und der Gefolgschaft bisher bereits geleistete Arbeit und der eingeschlagene Kurs nur richtig sind.

Solange unser Volk immer noch Männer wie Gerhard Lauck hervorbringt, solange ist Deutschland noch nicht verloren.

Deutschlands Jugend dankt Kamerad Lauck auf das Herzlichste für seine so engagierte Arbeit, und reiht sich – getreu seinem Vorbilde – in die Front dieses großen lebensanschaulichen Ringens ein.

Und so begeht die Bewegung und das restliche anständige Deutsche Volk den heutigen Tage in stiller Dankbarkeit gegenüber dem Leiter der NSDAP/AO.

Unserem hochverehrten Parteileiter ein dreifaches „Sieg Heil“!

– Wehrwolf –

DA-Ausgabe 5/24 (135. JdF), Jg. 3, Nr. 5 ist erschienen

Die diesjährige Maiausgabe von „Der Angriff“ ist erschienen.

Thema der aktuellen Ausgabe:

– „Der Ewige Führer“, Teil XIV

Hier gibt es sowohl den aktuellen DA als auch das Archiv: http://nsdapao.org/zeitschriften.php Die Erreichbarkeit der Netzseite ist für Personen aus dem Geltungsbereich der EU aktuell nur noch via „Tor“-Webbrowser und/oder VPN möglich. Es kann aufgrund repressionsbedingter Arbeitsbelastung der IT-Abteilung zudem immer einmal wieder zu Verzögerungen bei der Einstellung der Inhalte kommen (daher empfiehlt es sich, die Netzseite nach Ankündigung der Publikation regelmäßig zu besuchen).

3. Jahrestag Völkischer Beobachter-Neugründung

Wir freuen uns, in diesem Jahr ein weiteres Jubiläum unserer Nachrichtenplattform “Völkischer Beobachter“ begehen zu dürfen, und möchten uns an dieser Stelle gleichsam ausdrücklich bei der Leserschaft für ihre Treue und die nett gemeinten Anregungen sowie den Zuspruch bedanken (empfehlt uns auch gerne weiter).

Unzensierte Nachrichten und Debattenbeiträge sind gerade in diesen Zeiten unverzichtbarer denn je, und so wollen wir auch in den kommenden Jahren weiter unseren politischen Beitrag in diesem historischen Ringen um Sein oder Nichtsein unserer Rasse leisten.

Der Kampf geht weiter – und am Ende steht der Sieg!

Heil Hitler!

– Die Redaktion –

Todestag des Führers Adolf Hitler

Am heutigen Tage fiel unser geliebter Führer – Adolf Hitler – im Kampfe um Volk und Reich im Rahmen der erbitterten Verteidigung der Feste Groß-Berlin.

Nicht nur das ganze anständige Deutsche Volk betrauert den Heldentod des Führers denn auch unzählige andere Menschen weltweit.

Sein titanisches Opfer ist unser aller Verpflichtung.

Heil dem Führer!

– Wehrwolf –

DA-Ausgabe 4/24 (135. JdF), Jg. 3, Nr. 4 ist erschienen

Die diesjährige Aprilausgabe des DA ist erschienen.

Thema der aktuellen Ausgabe:

– „Der Ewige Führer“, Teil XIII

Hier gibt es sowohl den aktuellen DA als auch das Archiv: http://nsdapao.org/zeitschriften.php Die Erreichbarkeit der Netzseite ist für Personen aus dem Geltungsbereich der EU aktuell nur noch via „Tor“-Webbrowser und/oder VPN möglich. Es kann aufgrund repressionsbedingter Arbeitsbelastung der IT-Abteilung zudem immer einmal wieder zu Verzögerungen bei der Einstellung der Inhalte kommen (daher empfiehlt es sich, die Netzseite nach Ankündigung der Publikation regelmäßig zu besuchen).

NSK-Ausgabe 4/24 (135. JdF), Nr. 273 ist erschienen

Die diesjährige Aprilausgabe des NSK ist erschienen.

Themen der aktuellen Ausgabe:

– „Lexikon der Gesinnungsgemeinschaft der Neuen Front“ – Fortsetzungsreihe

– „Spass unter dem Hakenkreuz“ – Fortsetzungreihe

Hier gibt es sowohl den aktuellen NSK als auch das Archiv: http://nsdapao.org/zeitschriften.php Die Erreichbarkeit der Netzseite ist für Personen aus dem Geltungsbereich der EU aktuell nur noch via „Tor“-Webbrowser und/oder VPN möglich. Es kann aufgrund repressionsbedingter Arbeitsbelastung der IT-Abteilung zudem immer einmal wieder zu Verzögerungen bei der Einstellung der Inhalte kommen (daher empfiehlt es sich, die Netzseite nach Ankündigung der Publikation regelmäßig zu besuchen).

Ein Abonnement für die nächsten zwölf Ausgaben lässt sich zum Preise von lediglich 30,00 Euro postalisch abschließen (aus Sicherheitsgründen bitte auf Münzgeld verzichten und stattdessen nur Geldscheine übersenden).

Entweder KEINEN oder einen FALSCHEN Absender auf das Briefkuvert schreiben. Die auffällige
Abkürzung “NSDAP/AO” oder „RJG Enterprises Inc.“ auf dem Briefumschlag weglassen. Einschreiben vermeiden, denn es kann zurückverfolgt werden. Einfach so adressieren:

PO Box 612 – Fairbury NE 68352 – USA

DA-Ausgabe 3/24 (135. JdF), Jg. 3, Nr. 3 ist erschienen

Die diesjährige Märzausgabe des DA ist erschienen.

Thema der aktuellen Ausgabe:

– „Der Ewige Führer“, Teil XII

Hier gibt es sowohl den aktuellen DA als auch das Archiv: http://nsdapao.org/zeitschriften.php Die Erreichbarkeit der Netzseite ist für Personen aus dem Geltungsbereich der EU aktuell nur noch via „Tor“-Webbrowser und/oder VPN möglich. Es kann aufgrund repressionsbedingter Arbeitsbelastung der IT-Abteilung zudem immer einmal wieder zu Verzögerungen bei der Einstellung der Inhalte kommen (daher empfiehlt es sich, die Netzseite nach Ankündigung der Publikation regelmäßig zu besuchen).