Schlagwort-Archive: Lügenpresse

BRD-Leitmedium lässt endgültig die Maske fallen. Die “Tagesschau“ diffamiert kritische Deutsche nunmehr als „Ratten“ und ruft dazu auf diese zu „prügeln“!

Einleitung

Im Rahmen des sich abzeichnenden Richtungswechsels des digitalen Kurznachrichtendienstes Twitter hinsichtlich Sichtbarmachung des Meinungsspektrums, so werden auch in der BRD die Töne schärfer.

Die “Tagesschau“, eines der ältesten Leitmedien innerhalb des BRD-Lamestreams, sie hat in diesem Rahmen nun am vergangenen Wochenende die Maske der solange geheuchelten Neutralität und Rechtsstaatlichkeit endgültig fallen gelassen.

Im Rahmen eines Berichtes über den besagten Kurswechsel innerhalb des Kurznachrichtendienstes Twitter, so agitierte die “Tagesschau“ dahingehend, als dass diese missliebige Bürger als „Ratten“ diffamierte welche „in ihre Löcher zurückgeprügelt“ gehören – also eine klassische Volksverhetzung in Verbindung mit einem Aufruf zur Gewalt. Verantwortlich hierfür zeichnet in diesem Falle der BRD-“Journalist“ Nils Dampz (s. Bild).

JEDER BRD- oder BRÖ-Bürger, dem man eine öffentliche Aussage solcherart zuordnen kann, jeder Publikation, welche im Geltungsbereiche der BRÖ oder der BRD operiert und Aussagen solcherart verbreitet, würde SOFORT auf das allerschärfste seitens der Repressionsorgane verfolgt werden, SOFERN sich derartige Aussagen gegen Berliner- oder Wiener-Regime und/oder Einwanderung etc. richtet.

Die endgültige moralische Bankrotterklärung der Lügenmedien

So oder so hat der Öffentlich Rechtliche Rundfunk (ÖRR) der BRD dem Normalbürger abermals in das Gesicht gerotzt. Anders lässt sich diese Dreistigkeit wahrlich nicht mehr formulieren. Der deutsche Bürger muss den ÖRR mittels seitens der GEZ zwangsweise eingetriebener Gebühren finanzieren und sich dann auch noch durch diesen regelmäßig beleidigen und verhöhnen lassen.

Was seitens der regimenahen Medien aber bislang “nur“ im Rahmen “satirischer“ Inhalte in mehr oder weniger verdeckter Art und Weise erfolgte, dies wurde nun durch ein offizielles Nachrichtenmedium übernommen – und damit des zynischen Schleiers der Satire entrissen. Was bleibt ist mithin eine offene Beleidigung und Bedrohung Andersdenkender seitens eines der größten Sendehäuser der BRD. Besonders brisant erweist sich hierbei die Tatsache, als dass derartige Medien – offiziell – zu strenger Neutralität und Rechtstaatlichkeit verpflichtet sind. Bürger öffentlich als „Ratten“ zu diffamieren ist jedoch nicht nur voreingenommen denn auch strafbar, besonders erschwerend kommt dann aber auch noch die – ebenfalls strafbare – Aufforderung hinzu gewaltsam gegen diese vorzugehen. Und DAMIT ist der eigentliche Skandal eingetreten. Dass die BRD-Medien verdrehen und lügen und mittels “Satire“ jede kritische Stimme verhöhnen, dies ist den Volksgenossen mehr als bekannt. Dass nun aber jeder Deckmantel (vermeintlicher) Neutralität im Rahmen offiziöser Berichterstattung abgelegt worden ist, dies stellt ein Novum dar.

Mit aller Berechtigung ist hierüber bereits eine zivilgesellschaftlich getragene Empörungswelle sowohl analog wie auch digital erstanden. Halbherzige “Entschuldigungen“ seitens der Lügenmedien vermögen – insbesondere eingedenk der Tatsache vorangegangener medialer Entgleisungen – daran gar nichts zu ändern. Der Volkszorn, er kocht.

Hinzu kommt eine besonders perfide Heuchelei, welche insb. auch die unheilvolle Kumpanei zwischen dem Regime und den Lügenmedien illustriert. Denn man bedenke: Aussagen solcher Coleur, vorgetragen durch Lügenmedien, Regimevertreter oder deren Anhängerschaft, bleiben ohne (juristische) Konsequenzen. Jeder andere jedoch wird mit Feuer und Schwert (durch dieses Kartell) verfolgt. Diese Tatsache ist recht aktuell bspw. noch in Bezug auf die damalige Plakataktion der volkstreuen Partei “Der III. Weg“ besonders gut illustriert worden. Plakate, auf denen zur Weiterverbreitung von Parteiwerbung, welche nun einmal in der grünen Parteifarbe gehalten ist, aufgefordert wurde („Hängt die Grünen – macht unsere nationalrevolutionäre Bewegung durch Plakatwerbung in unsere Parteifarben[…]bekannt“), sollen laut BRD-“Justiz“ (zumindest im Westen der Republik) rechtswidrig sein, da man den Inhalt als gegen die Partei “Bündnis ’90/Die Grünen“ interpretieren könne. Plakate der linksextremistischen Clowns-Partei “Die Partei“ hingegen, auf denen ganz unverholen gefordet wird „Nazis töten“ (!), die wurden jedoch gleichsam unbehelligt gelassen. Man sieht also vortrefflich, wie sehr in der BRD mit zweierlei Maß gemessen wird… Auch Bekleidungsmotive mit Parolen wie „Nazis boxen“ etc. werden seitens des Regimes gänzlich toleriert.

Ob dem Normalbürger nun solche “Details“ bekannt sind oder nicht, ist in vorliegendem Falle jedoch tatsächlich völlig irrelevant. Die aktuelle Entgleisung der Staatsmedien steht jedenfalls schon für sich.

Ein Wort in eigener Sache

Auch Unsere Medien nutzen bisweilen harte Worte.

Diese Tatsache liegt allerdings in der Aufgabe Unserer Arbeit begründet. Der VB und andere Publikationsorgane sind Parteimedien. Wir können daher gar nicht neutral sein, und haben deshalb – anders als die Lügenmedien – auch nie etwas anderslautendes behauptet. Als nationalsozialistische Medien sind wir allein der Nationalsozialistischen Bewegung verpflichtet. Bei dieser Bewegung handelt es sich um eine Befreiungsbewegung; die Partei muss daher auch weitestgehend aus dem Exile heraus operieren. Unser politisch geführter Kampf richtet sich mithin gegen die Besetzung Unseres in viele Teile gespaltenes Vaterlande. Diese Besetzung ist sowohl durch politische wie auch rassische Interessensgruppen und auch fremde Staaten erfolgt. Die Besetzung ist sowohl in moralischer wie auch (völker-)rechtlicher Hinsicht nur als verbrecherisch zu bezeichnen. Es ist dies mithin ein politischer Abwehrkampf gegen die Feinde Unseres Volkes. Es sind dies primär Juden, welche, mittels ihrer Agenten vor allem in Reihen des Liberalismus und Marxismus (Goldene und Rote Internationale), Unserem Vaterlande erheblich schaden.

Fazit

Man kann das aktuelle Gebaren der “Tagesschau“ nur als maximale Entgleisung bezeichnen. Die Beleidigung breiter Volksschichten ist noch das eine, das andere – weitaus schwerwiegendere – aber stellt der Aufruf zur Gewalt dar. Gerade dies sollte sich einjeder klar denkende Mensch einmal auf der Zunge zergehen lassen, vor allem da wir vorliegend nicht von irgendeinem kleinen BRD-Lokalmedium sprechen denn vielmehr von DEM Flaggschiff des ÖRR…

Im Grunde genommen trifft der alte Spruch, wonach sich Unsere Feinde selbst am effektivsten schaden, wiedereinmal zu, und man könnte es mit dieser Feststellung bewenden lassen.

Da wir aber nun gerade nicht einen Debattierklub darstellen denn vielmehr politische Opposition, so ist es natürlich Unsere Aufgabe derartigen Ereignisse auch entsprechend zu nutzen. Herausarbeitung und Bekanntmachung des bundesrepublikanischen Bankrottes ist Teil dieser Aufgabe.

Im Ergebnis ist es also an Uns, die Volksgenossen über derartige Abläufe aufzuklären und schlussendlich auch (System-)Alternativen aufzuzeigen.

Eine grundsätzliche Abwendung von der Propaganda des Regimes stellt mithin den ersten Schritt dar. Weitergehend, so können wir jedem anständigen Volksgenossen nur anempfehlen sich in den Reihen des Widerstandes zu formieren, und zwar nicht nur für sich, sondern auch für seine Familie!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den Oktober 2022 (133. JdF)

Der guuute Rainer Winkler schien anfang des Monats übrigens wieder eine neue Schanze gehabt zu haben! Und zwar in der Bäckerei “Der Beck“ in der Emskirchener Rewe-Filiale. Gab auch schon ein paar dokumentierte Fan-Besuche 😉 Was denn? Im Verkaufsraum einer Bäckerei wohnt ihr net? Lel Bin echt mal gespannt wo Kotzreitz und Schlafferlord irgendwann vielleicht mal nächtigen würden, wenn infolge etwaiger übermäßiger Fan-Besuche und/oder Freuden- und Liebesbekundungen, von denen sich die beiden abgehobenen Soziopathen vielleicht a weng gestört fühlen könnten, dann deren Obdachlosen-Staffel unter Umständen möglicherweise irgendwann mal eingeläutet werden sollte. Ob die sich dann eine koschere Bäckerei suchen würden? Oder ob der Staatssch[m]utz die dann bei sich pennen ließe? Lel Das könnte dann ein Drachengame im BRD-Stil werden. Also anstatt der PINEA rufen die beiden Flitzpiepen dann ständig beim VS an und beklagen sich anschließend im Live-Scream darüber dass die Schlapphüte „ihren verdammden Tschopp net machne“. Und weitergehend wird dann, anstatt der Emskirchener Bürgermeisterin im Falle Drachenlord, dann der Bundespräsident mit Anrufen überhauft und die beiden Untermenschen beklagen sich dann über die „verdammde Bollidig, die nichts gechne Mopping, Hass und Kampf“ unternimmt. Am Ende belagern die beiden Masken dann abwechselnd VS-Gebäude und Schloss Bellevue, und zwar solange, bis diese Stellen „endlich amoal ihren Tschopp mal gscheit machne“ und ihnen eine neue Schanze schenken lel Also: bitte, bitte keine Fan-Besuche an der Schlaffer- oder Reitzschanze! Dess kann edzadla perspektivisch ganz üble Konseqquenzne haben, wie man beim guuuten Reiner Winkler ja traurigerweise gesehen hat… ;( Die guuuten sollen doch ihre hochwichtige Anti-Extremismusarbeit weiterführen, sich dabei profilieren und dafür auch noch “Staats“-Schekel erhalten können… Also, bitte nicht stören!

Aber anderes Thema: der Rapper Kanye West ist jetzt übrigens auch ein White Supremacist! Oggee, der Mann ist Afroamerikaner, aber wenn es die Pressejuden sagen, dann muss dem ja wohl so sein, oder? Aber Moment… Worum geht es eigentlich? Nun, Kanye West hatte es kürzlich gewagt ein Bekleidungsstück mit dem Aufdruck “White Lives Matter“ zu tragen. Warum in den Augen der Woke-Degeneraten und der Medienjuden jedoch “White Lives“ weniger Wert sein sollen als “Black Lives“, dies erschließt sich nicht. Aber für diese Leute scheint das Tragen eines solchen Bekleidungsstückes jedenfalls Anlass genug zu sein Kanye West zerstören zu wollen, wie sich bereits anhand der massiven Zerschlagung seiner wirtschaftlichen Grundlage mittels div. Werbevertragskündigungen ersehen lässt… Man kann es nicht oft genug sagen: schön, dass sich diese Fanatiker immer mehr Feinde – von allen Seiten und aus allen Rassegruppe – machen 🙂

Weitere schöne BRD-Realsatire: nachdem man sich bereits vor vielen Jahren mit div. Energieliefranten wie dem Iran und Syrien überworfen hat und nun auch die russischen Gaslieferungen erst kaputt geredet, und dann – durch Sprengung der wichtigsten Pipeline – auch perspektivisch verunmöglicht hat, so wendet sich das Regime und dessen Lügenmedien nun den letzten Staaten zu welche noch bereit sind Uns zu beliefern! Ja, ja. Während man hierzulande alles dafür tut dass sich die Sharia hier weiter ausbreitet, so agitiert man jedoch parallel munter gegen die Emirate in denen diese tatsächlich kulturell bereits seit über tausend Jahren verankert ist. Dies u.a. im Kontexte der anstehenden Fußball-WM. Und das obwohl die Emirate, für ihre Verhältnisse, durchaus Entgegenkommen signalisiert haben. Stein des Anstoßes (lel) sind gewisse utopische Forderungen gewisser Fanatiker aus den Reihen der LGBTQI+-Community. Sicherlich stellen sich die Lebensverhältnisse für Menschen aus diesem Spektrum in islamischen Ländern deutlich schwerer dar als im Westen, aber zur Wahrheit gehört auch, dass sich eine Veränderung im Sinne dieser Leute dort niemals mit friedlichen Mitteln wird durchsetzen lassen. In Zeiten eines drohenden neuen Weltkrieges und eines bereits heißen Wirtschaftskrieges nun derartige Querelen zu inszenieren ist mithin wahrlich dumm genug, dass derartiges jedoch auch noch “staatlicherseits“ gedeckt wird und man von offizieller Seite aus sogar soweit geht öffentlich von einer WM der “Schande“ zu sprechen, ja, das kann doch nur noch als vorsätzliche Sabotage zum Nachteile des Deutschen Volkes oder aber absolut pathologische Dummheit bezeichnet werden. Dazu passt, dass noch wenige Wochen zuvor ÖFFENTLICH in die privaten Lebensverhältnisse eines hohen Würdenträgers aus Dubai eingegriffen worden ist. Ja! Ein Ehestreit hat dazu geführt dass die UNO eingeschaltet worden ist, und sich dieses Falles sogar auch noch angenommen hat (die Ehefrau hat natürlich direkt Asyl erhalten)! Aber Hut… Die UNO schaltet ihr bei Eheproblemen net ein? Lel Naja, langsam werden die Brennstoffe jedenfalls knapp und die Preise überschlagen sich ohnehin bereits. Mit was sollen wir denn noch heizen, und wie soll der Durchschnittsbürger das ganze auch noch bezahlen, “liebes“ BRD-Regime? Also chrchrchrm… Der guuute Rudi aus Buddeln hat mir zu seinen Lebzeiten amoal erzählt, dess damoals, in den 40er Jahren, zeitweise so a talgbasiertes („basiert“ lel) Brennmaterial aufgekommen sei soll, des soll sogar koscher gewesen sei, haben ihm zumindest die Amis im Rahmen der Reeducationvorträge und der Folterverhöre während der Kriegsgefangenschaft so erzählt… Aber schrabadaba, lassmer dess Thema bessa widda ruhn lel

Ende Oktober wurde dann ein neuer Zenit der Dummheit erreicht. Schlafferlord und Kotzreitz versuchen nun endlich einmal wenigstens die Illusion aufrecht zu erhalten gegen jeden Extremismus vorzugehen. In diesem Rahmen echauffieren sie sich über muslimische Prediger. Einer dieser – in einer Koranschule vorgebildete – Prediger rezitiert in einem durch die beiden rezensierten Video auf arabisch den Koran, und der hochintellektuelle Axel Reitz kommentiert dies wie folgt „[…]so gut ist mein muslimisch [!!!] nicht.“ Also dümmer geht es doch wirklich nicht, oder? Meint ihr!!! Nein, nein, in dem Reaction-Video gibt es noch ein paar weitere realsatirische Schmankerl von Unseren Logiklords. So werden die beiden nicht-Muslime Philip Schlaffer und Kotzreitz nicht müde den Koran zu interpretieren (obwohl sie ja, nach eigenen Angaben, „weder arabisch noch muslimisch [!] sprechen“) und berufen sich dabei auf ein paar versprengte BRD-konforme Sekten, welche absolute Mindermeinungen vertreten. Dann, ein paar Minuten später, brüllt Schlafferlord mit hochroter Fresse in Bezug auf einige Aussagen konservativer islamischer Geistlicher (!) heraus: „Wie können DIE sich anmaßen den Islam zu interpretieren?!“. Dumm, dumm, dumm 🙂 Besonders schön wurde auch wieder die rabulistische What-Aboutism-Keule geschwungen. Schlafferlord echauffierte sich in diesem Rahmen nämlich in gewohnt cholerischer Art und Weise darüber, dass einer der muslimischen Prediger – ganz berechtigt – darauf hingewiesen hatte, als dass die aktuellen westlichen Social Media-Aktionen (Haarkürzungen) im Kontexte eines Todesfalles im Iran völlig selektiv seien, da sich diese Leute zuvor einen Dreck für andere Phänome politischer Konflikte im Iran interessiert haben. Nee, nee, Hinterfragen und Abwägen ist gar nicht PC lel Also nach meinem bescheidenen Dafürhalten war das jedenfalls ein absolut anti-islamischer Stream (aber was weiß ich denn schon, und vielleicht hat meine Koran-Ausgabe auch einfach ein paar Druckfehler…?). Vor allem auch zu Anfang, wo PHILIP SCHLAFFER SICH ÖFFENTLICH ÜBER DEN PROPHETEN MOHAMMED LUSTIG GEMACHT HAT, INDEM ER SICH BSPW. ÜBER DESSEN KLEIDUNGSTIL UND GEBAREN ECHAUFFIERT HAT, VERBUNDEN MIT DER AUFFORDERUNG, JENES ERSCHEINUNGSBILD AUCH NOCH BILDLICH ZU MACHEN (ALSO IM SINNE EINER KARIKATUR), WAS EBENFALLS EINE SCHWERE SÜNDE DARSTELLT. Boar, wer dess fiess, wenn am Ende noch eine Fatwa über die notorischen ISLAMHASSER U N D JUDENFREUNDE PHILIP SCHLAFFER (Stockelsdorf, Schleswig-Holstein) und AXEL REITZ (Köln, Nordrhein-Westfalen) gesprochen würde… Foll übl… Hoffentlich, hoffentlich macht niemand gewisse islamische Gruppierungen darauf aufmerksam und weist diesen gegenüber noch zusätztlich daraufh hin, dass Philip Schlaffer und Axel Reitz durch BRD-Organe für pro-westliche Propaganda finanziert und auch materiell unterstützt werden, damit diese u.a. auch rechtgläubige Muslime von dem Pfad des Koran abringen (s. nur die aktuelle Bewerbung gewisser verwestlicher Sekten durch die beiden)… Ebenfalls eine schwere, schwere Sünde… Also: bitte, bitte nicht Axel Reitz und Philip Schlaffer bei gewissen islamischen Organisationen etc. bekannt machen… Dess wer leddsdenendeß a maggsimal grannge Sidduadion, die sich daraus potentiell ergeben könnte… Eine weitere realsatirische Einlage gab Schlafferlord übrigens auch noch in Bezug auf den „Beef“, den dieser mit Irfan Peci hat, zum besten. Eines seiner speerlutschenden Zahlschweine warf nämlich in diesem Kontexte ein: „Du kannst den doch locker umbolzen“. Der “staatlich alimentierte“ Anti-Gewalttrainer und “Referent“ Philip Schlaffer daraufhin direkt mit lauter Stimme: „Ja!“. Man-kann-es-sich-nicht-ausdenken lel War wirklich ein amüsanter Scream. Aber, wo wir eben schon bei „maggsimal granng“, sind… Bin kürzlich bei der Sichtung des deutschsprachigen Internets zufällig auf die “Doku-Reihe“ “Dickes Deutschland – Youtube als Hobby“ gestoßen… Also Cholesterinwerte, Niveau und IQ der beiden Jewtuber Axel Reitz und Philip Schlaffer müssten doch eigentlich für eine Bewerbung für dieses hochkarätige RTL II-Format passen lel Dann hätten es diese beiden Masken tatsächlich gschaft ghabt; rendern im TV, zur besten Sendezeit. DAMIT wären sie sogar Drachenlord noch einen Schritt voraus (wohlgemerkt: nochDer Bastard soll ja bald eine eigene Netflix-“Doku“serie erhalten…, fünfstellige Summe für diesen Quallidäds-Kondend soll sogar bereits (anteilig) geflossen sein. Könnte man ja vielleicht “Die Leiden des junge Wingels“ betiteln lel)! Abber lassmer deß an dieser Stelle… lel

Der Juden-Stern will kürzlich den angeblichen türkischen Aufenthaltsort des mittlerweile mittels internationalem Haftbefehl verfolgten Dissidenten Attilla Hildmann (zu dessen Positionen man stehen mag wie man will. An der Tatsache – haltloser – laufender Repression aufgrund reiner Meinungsäußerungen seinerseits ändert dies jedenfalls nichts) aufgespürt haben. Dabei hatte man sich auf die erbärmliche Schnüffelei von “Hobbydetektiven“, wie es der Juden-Stern so schön umschreibt, gestützt. Ssoßo… “Journalisten“ “renommierter“ Verlagshäuser arbeiten mittlerweile also ganz offen mit der Antifa Hand-in-Hand, und Gang-Stalking, Hobbydenunziantentum un datt nennt sich heutzutage also “Hobbydetektiv-sein“. Hut, aber “Freunde“…: sowas kann auch ganz schnell mal in die andere Richtung gehen… Aber ob ihr dann immer noch von “Hobbydetektiven“ schreiben werdet… Und ihr wisst ja: „The most dangerous prey[…]“ un datt…

Wo wir schon beim Thema sind… Im baden-württembergischen Heidelberg wurde ein junger Mann mit zwei Messern und einer Axt auf einem Friedhof aufgegriffen… Ob da jemand einen leeren Kühlschrank gehabt, und daher mal eine kostengünstige Alternative zu dem Supermarkt-Einerlei testen wollte? Also die Wirtschaftskrise nimmt ja wirklich immer groteskere Dimensionen an. Ob der guuute sich vielleicht von den eingewanderten negroiden Kannibalen hat kulturell bereichern lassen? Also die Leute machen mittlerweile wirklich jeden Trend mit lel 😉

Also dass nenne ich doch mal einen fließenden Übergang. Denn auch im Kontexte der “Letzten Generation“ waren Lebensmittel im Spiel! Ja, diese verzogenen Rotzgören haben es gewagt in einem Potsdamer Museum Brei auf ein Monet-Gemälde zu werfen! Merkwürdig, dass die richtig entartete “Kunst“ bei derartigen Aktionen immer ausgespart wird… Diese Untermenschen wollten mit der Lebensmittelverschwendung auf Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen. Naja, hoffentlich habt ihr Degeneraten den Kartoffelbrei am Ende auch wieder schön akribisch abgekratzt. Könnt die Reste ja an das nächste Kanackenwohnheim spenden. Oder macht doch direkt mal eine Organspende – wäre doch mal ein richtig deepes Statement… Können sich die Kongo-Kannibalen dann ja aussuchen ob sie Eure Organe fressen oder sich diese implantieren lassen.

In Zeiten grassierender Wohnungsnot und zunehmender Verarmung zeigt der BRD-Wirtschaftsminister Christian Lindner (FDP) wie man sich als Politiker NICHT verhalten sollte. Ende des Monats kam nämlich die Tatsache heraus, als dass dieser große Mengen Schmiergeld von einer Bank angenommen haben soll, mit dem er sich sodann einen Hauskauf für einen siebenstelligen Betrag finanziert hat. Realsatire pur!

Großer Schock! Der „schmutzigste Mann der Welt“ ist gestorben! Nein, es handelt sich dabei nicht um die Todesmeldung Reiner Winkler betreffend, sondern um einen Iraner, welcher sich bewußt 60 Jahre hindurch nicht gewaschen hat… Kann man machen – oder auch (besser) nicht lel

Noch einmal zurück zur “Kunst“-Welt: kürzlich wurde bekannt, dass ein “Gemälde“ von Piet Mondrian lange Zeit verkehrt herum aufgehangen in einem Museum ausgestellt worden ist. Also wissda… wenn ihr selbst noch nicht einmal in der Lage seid die entartete “Kunst“ bestimmungsgemäß zu präsentieren, dann, ja dann ist es vielleicht gar keine Kunst? Aber nein… Ein paar bunte, auf einer Leinwand in div. Richtungen verklebte Streifen, DAS ist – zumindest ausweislich degenerierter Spintisierer und geldgieriger Zyniker – der Zenit der menschlichen Schaffenskraft im Kunstbereiche. Diese Missinterpretation ist also doch nur die Schuld der Kuratoren, und nicht etwa auf die verworrene “Arbeit“ des “Künstlers“ zurückzuführen…

Annalena Baerbock (Bündnis ’90/Die Grünen) weist im Kontexte des Hamburger Hafens auf die Gefahr internationaler Abhängigkeiten und die Notwendigkeit der Schaffung bzw. Erhaltung eigener Wirtschaftsräume hin. Aktuelles Feindbild: die VR China. Also, langsam weiß man ja wirklich nicht mehr was man noch glauben kann.. Waren es nicht Baerbock und Genossen, welche jahrzehntelang darüber lamentiert haben wie wichtig „internationale Zusammenarbeit“ sei, und dass sich Globalisierung im Übrigen auch gar nicht vermeiden lasse, und dass „nationale Eigenmächtigkeiten“ gar schädlich seien? Beißt sich alles a weng, gell? Baerbock also jetzt auch Naddsi? Frage für 1 Froind…

Naja, und täglich grüßt das Murmeltier… Während nämlich jüdisch bezahlte Politiker-Darsteller wie Lindner und Baerbock noch zusammenrendern müssen wie sie ihre aktuellsten Fehltritte wohl dem Volke gegenüber am besten verkaufen können anstatt endlich amoal ihren Tschobb richtig zu machne, so rollen aktuell nämlich wieder Züge… Aber leider in das Land und nicht umgekehrt… Also quasi als ob jemand Biomüll in das eigene Haus schaufelt anstatt sich darum zu bemühen den bereits vorhandenen Dreck endlich einmal loszuwerden… Die guuute Schweiz macht es nämlich genauso, wie sie es schon 2015 getan hat: ALLE in die BRD durchwinken. Zigtausende Schein-Asylanten überschreiten in diesen Tagen daher wieder die Grenzen Richtung Norden… Also kann man zumindest sagen dass die Bollidiger in der Schweiz ihren Tschobb richtig machne. Ist ja wenigstens auch ein deutsches Land…

Aber passt doch eigentlich ganz gut: die Lügenmedien brüllen dieser Tage doch parallel nach noch mehr „Fachkräften“. Sie können einfach nicht genug bekommen von all den hochqualifizierten Neger-Muttis, arabischen Viehirten, orientalischen Tagelöhnern, Trickbetrüger-Zigeunern und natürlich auch noch all der alten Leuten im Schlepptau, die ja – obwohl bereits im BRD-Rentenalter – natürlich auch ALLE noch Topleistungen auf dem Arbeitsmarkt erbringen werden (also ob lel). Ja, ja… Zu den „20 Top-Partnerländern“ der BRD, mit welchen diese entsprechende Verträge abgeschlossen hat, rangieren sie international renommierte Wissenschafts- und Wirtschaftsstandorte wie Afghanistan, Irak, Syrien, Kasachstan und die Türkei. Oh man, Deutschland wird mit den “Eliten“, welche von dort einwandern, sowas von nach vorne kommen… Ich meine, vor der ganzen Rattenplage, ähm, ich meine „Immigration“, war Deutschland ja eine Kultur-, Wissenschafts- und Wirtschaftswüste, chrchrchrm… Muss man wissne! Danke dafür, ZOG! Wenn sich Grüne und andere Untermenschen wenigstens 10% von dem Engagement gegen den demographischen Wandel eingesetzt hätten wie sie es aktuell in Bezug auf den Klimawandel halten, ja, wie würde es dann wohl im Lande aussehen… Aber den allerletzten Kanackendreck importieren ist wohl bequemer (und halt auch von “ganz Oben“, also Alljuda, befohlen…).

Zu guter bzw. schlechter letzt: der BRD-Bundespräsident Walter Schweinmeier (SPD), ähm pardon, „Steinmeier“, sucht das Deutsche Volk auf harte Zeiten des Verzichtes einzuschwören… Und weidda? Was, wenn sich das Volk von Dir dreckigen Judenknecht nicht ins Elend stürzen lassen will? Was willst Du tuuuhhhn? Uns alle erschießen? 😉

Naja, ich hoffe (trotz allem), ihr hattet alle ein schönes Samhain! 😉

Zwangsfinanzierte Propaganda – SO massiv saugt der Öffentlich Rechtliche Rundfunk (ÖRR) mittels der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) das Deutsche Volk in Zeiten der Krise aus!

Aktuelle Kalkulationen belegen dass der ÖRR mittels der GEZ TÄGLICH 23,1 Mio. Euro Zwangsgebühren eintreiben lässt! Jährlich werden so Milliardenbeträge erbeutet!

Mit allen Mitteln werden diese ebenso hohen wie gleichsam auch sachlich unbegründeten Zwangsgebühren erhoben; millionenfache Beitreibungsverfahren und Strafbefehle stellen bitteren Alltag für das Deutsche Volk dar. Rücksichtnahme auf Bedürftige nimmt jedoch gleichzeitig immer mehr ab. Und das in Zeiten grassierender wirtschaftlicher Rezession!

Verständlicherweise wächst der Unmut, denn das Deutsche Volk wird ersichtlich mittels ebenso tyrannischer wie auch zynischer Maßnahmen dazu gezwungen systematische Desinformation auf dem Wege einer dafür eigens eingerichteten Gebühr finanzieren zu müssen, und muss sich dafür noch von “Komikern“ ebenjenes ÖRR verhöhnen lassen! Ganz bezeichnend ist dabei auch die Tatsache, als dass zwischenzeitlich noch ein eigenes “Management für Diversity“ eingerichtet worden ist – Umerziehung und Multi-Kulti-Propaganda als Markenkern! Alles zwangsfinanziert! Und dies gegen den erklärten Willen der Mehrheit des Deutschen Volkes!

Die Frage ist nur, wie lange sich die Deutschen diesen massiven Volksbetrug noch gefallen lassen, und zu welchen Mitteln sie greifen werden, um diesen entarteten und volksfeindlichen Medienkomplex zu erdrosseln. Die Geschichte hat ja oft genug gezeigt, dass niederträchtige Machenschaften solcherart früher oder später zu einer massiven Eskalation führen können, und dass bspw. auch schon Medienanstalten in einem solchen Rahmen besetzt worden sind.

Es bleibt also spannend, zumal mal davon auszugehen ist, dass die Lügenmedien die zusehends im Lande aufflammenden Volksproteste mindestens genauso verleumden werden wie sie dies bereits in Bezug auf andere Proteste (bspw. PEGIDA-Bewegung) gehalten haben. Derartiges gießt natürlich weiter Öl in’s Feuer. Kann also durchaus sein, dass bald schon eine Eskalation eintreten wird.

Dieser Tage ist es an jedem einzelnen Volksgenossen, politisch das Seinige dazu beizutragen dieses anti-deutsche Regime ein für alle Mal auf den Müllhaufen der Geschichte zu befördern.

Hoch die nationale Solidarität!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Nachtrag zum Volkstrauertag 2021

Einleitung

Dem Gedenken Unserer Toten der beiden Weltkriege wird immer weniger Raum gegeben. Das ist bekannt. Dieser – unsägliche – Trend erhält seit einigen Jahren jedoch eine zunehmende Verschärfung, indem – wie in allen anderen Bereichen auch – zunehmend Deutsche durch Ausländer ersetzt werden. Nun selbst Tote!

Der Volkstrauertag wurde im Jahre 1925 initiiert – also in einer demokratischen Periode. Es handelt sich dabei traditionell um einen „stillen“ Trauertag. Von „Demokratiefeindlichkeit“ oder gar Propagandacharakter kann insoweit wahrlich nicht gesprochen werden.

Dennoch wird dieser Gedenktag spätestens seit Anfang der 90er Jahre systematisch durch das Regime und seine roten Schlägertrupps bekämpft. Zunächst durch zunehmende Versagung materieller Unterstützung und medialer Rezeption; offensiv konnte man damals noch nicht vorgehen; lebten doch noch recht breite Schichten der Erlebnisgeneration. Auf den Boykott folgten mit den Jahren dann offensivere Schritte wie die Zerstörung von Ehrenmälern, mediale Verleumdungskampagnen etc. Niedriges Niveau – aber zumindest ein Kampf mit offenem Visier.

Was nun jedoch abrollt ist nur noch als allerzynischste Propaganda bzw. Gehirnwäsche in der unseligen Tradition der Reeducation (Umerziehung) zu bezeichnen. Ganz groß stellt einer der Hauptpropagandakanäle des Regimes, ARD, im Rahmen der Sendung „Tagesthemen“ eine Veranstaltung in der Kirche des sachsen-anhaltischen Dorfes Gnetsch. In diesem Rahmen wurde – am VOLKStrauertag – den Besatzungen us-amerikanischer Terrorbomber gedacht. Und zwar nicht nur „gleichberechtigt“ denn vielmehr überprominent. Während den Toten Unseres Volkes in der „deutschen“ Kirche eine Platte an der inneren Seitenwand der Kirche gewidmet wurde, so erhielten die US-Bomberpiloten eine große metallene Platte, versehen mit dem Symbol der US-Luftwaffe, direkt im Altarbereiche! Und nicht nur das: als „Ehrengast“ war ein volluniformierter US-Militärattaché eingeladen und die US-Flagge am Kircheneingang drappiert worden. Zum Schluss bewegten sich die Schweine, pardon: „Schäfchen“, des besonders für seine „Jugendarbeit“ bekannten Herrn Pastors dann noch artig zu einer über und über mit US-Flaggen drappierten Gedenkstelle außerhalb der Kirche. Alles groß aufbereitet durch den überregionalen Propagandakanal! Was für ein Hohn den mehr als 7,7 Mio. Wk. 2-Opfern UNSERES Volkes gegenüber!

Moralische Zersetzung Unseres Volkes

So widerlich das obig dargestellte Schauspiel sich auch darstellen mag so vortrefflich eignet es sich gleichsam doch als illustratorisches Beispiel für die bis dato anhaltenden Manifestationen der 1945 ihren unseligen Ursprung genommenen Reeducation der deutschen Zivilbevölkerung (Umerziehungs- bzw. Gehirnwäschemaßnahmen gegen Unsere Soldaten hatten ja bereits 1939 in alliierten Kriegsgefangenenlagern begonnen).

Auch wenn andere Nationen dies anders handhaben mögen, so ist an sich nichts dagegen einzuwenden Kriegstote (ehem.) Feindstaaten eine würdige (in diesem Falle i.S.v. „ungestörte“) letzte Ruhestätte zuzubilligen und zumindest ihr subjektiv ehrliches Wollen/Patriotismus anzuerkennen. Wir sind schließlich keine Barbaren (s. aber den Umgang insb. mit Kriegstoten der Achsenmächte in Übersee). Man darf nicht vergessen, dass es sich bei diesen feindlichen Soldaten vielfach um (junge) Wehrpflichtige gehandelt hat. Man kann zu diesem Thema jedenfalls abschließend sagen, dass zumindest solchen feindlichen Soldaten (militärischer) Respekt zu zollen ist, welche sauber gegen Uns gekämpft haben. Dies stellt ein Gebot der Ritterlichkeit dar.

Was aber seit einigen Jahren zu beobachten ist und am gestrigen Tage so prominent auf ARD herausgestellt wurde ist die Tatsache, dass feindliche Kriegstote mittlerweile nicht nur mit den deutschen Kriegsopfern gleichgestellt denn vielmehr ÜBER diese gestellt werden. Ganz offen!

Viele Deutsche scheinen diesem Skandal jedoch gleichgültig bis sogar positiv gegenüberzustehen. Die BRD-Opfer, welche da so einträchtig in der kleinen Kirchen versammelt waren – man hat sie vor den Sinai gestellt. Diese lächerlichen Opfer. Denn WEM wurde dort gedacht? Dem Feinde – also den Leuten, welche aktiv – mit tödlicher Gewalt – ihre Vorfahren, im Falle der dort überproportional vertrenen Rentner sogar die Kirchenbesucher selbst, bekämpft haben. Eine besondere Pointe kommt im vorliegenden Falle noch durch die Tatsache hinzu, dass im Rahmen besagter Veranstaltung Bomberbesatzungen gedacht worden ist – also jene Einheiten, welche, im Falle der Westalliierten, spätestens ab 1943 primär mit der Vernichtung deutscher Zivilisten betraut gewesen sind.

In der BRD herrscht unter den Gehirnwäsche-Opfern folgender Konsens: einige sind der – naiven – Auffassung, dass die ausländischen bzw. feindlichen Opfer zumindest gleichberechtigt dastehen. Eine andere – fanatisch-böswillige – Fraktion hingegen stellt die feindlichen Kriegstoten über die eigenen Kriegsopfer, indem diese Elemente proklamieren dass die Feindmächte ja angeblich „befreit“ hätten.

Insoweit ist die ganze Veranstaltung doch mehr als repräsentativ für den Ungeist Unserer Zeit. Während sich also die BRD-Opfer auf den Kirchenbänken einträchtig dem „Gedenken“ an gefallene Feinde widmen, da steht der Herr Pfarrer vor dem Altar, in der Agenda diesen Feind auch noch zu lobpreisen.

Man könnte sich an dieser Stelle noch weiter über die geradezu idiotische Naivität gewisser Subjekte des „“Kultur“vereins Region Anhalt & Bitterfeld“ auslassen, insb. auch die Frage erörtern ob nun blinder Aktionismus/Langeweile/Stagnation oder schlichtweg reine Mediengeilheit Ausschlaggeber für diese volkszersetzende Aktion darstellten, aber an sich dürfte der bereits dokumentierte Vorgang selbst zumindest inhaltlich bereits in mehrfacher Hinsicht für sich sprechen. Eine besondere Pointe bzw. ein besonderes Schlaglicht auf die Intelligenz der Akteure hatte jedenfalls die Übergabe einer dekorativ eingefassten Großaufnahme des abgeschossenen Bombers an den US-Militärattaché (bei welchem es sich – und das ist die besondere Pointe – übrigens um einen Luftwaffenangehörigen handelt) – folgerichtig wäre nur noch die Übergabe einer zweite dekorative Aufnahme mit den zermatschten Leichen seiner Landsleute gewesen. Realsatire pur! Mit einem Lächeln nahm der Herr Militärattaché dieses besondere Präsent an – was für Opfer!

Fazit

Die jüdischen Drahtzieher des 2. Wk. haben es offenkundig geschafft, Teile des Deutschen Volk im Jahre 2021 dahin gebracht zu haben nicht nur die eigenen Toten zu ignorieren denn vielmehr sogar noch jene zu loben welche für deren Tod praktisch verantwortlich gezeichnet haben. Was für eine Perversion!

Es wird hohe Zeit für eine Kulturrevolution, denn ein Volk, welches seine Toten nicht ehrt, ein solches Volk hat keine Zukunft – fehlt ihm doch der Sinn für die Vergangenheit.

Das anständige Deutsche Volk jedoch hat seine Toten nicht vergessen. Ihr Opfer ist Unser Auftrag!

In stillem Gedenken verneigen wir Uns daher vor den toten Volksgenossen beider Weltkriege sowie der im Rahmen von Vertreibung und Internierung ums Leben gekommenen, sowie auch alljenen, welche seelische wie physische Narben aus jener Zeit titanischsten Ringens davongetragen haben.

In diesem Sinne: ewig lebt der Toten Tatenruhm!

– Wehrwolf –

„Grüne“ Zukunft – SO sehen die „Kader“ der Blockparteien aus!

Vor wenigen Tagen wurde der Öffentlichkeit die tatsächliche Geisteshaltung der Grünennachwuchspolitikerin Sarah-Lee Heinrich bekannt, welche aktuell das Amt der Bundessprecherin der „Grünen Jugend“ innehat.

So hatte sich die dreckige Niggerin Heinrich, als sie noch nicht so bekannt war, u.a. auf „Twitter“ wiederholt insb. anti-deutsch und männerfeindlich geäußert, dies z.T. verbunden mit offenen Morddrohungen und Aufrufen zu Lynch-Aktionen. Und EINMAL hat sie unter einem – durch Dritte eingestellten – Hakenkreuz – ganz offenkundig ironisch konnotiert – „Heil“ gepostet. Worüber ist sie nun gestolpert? Vielleicht glauben es manche immer noch nicht, aber tatsächlich wird es aktuell von offiziöser Seite so dargestellt, als ob das „Heil“ – „wenn überhaupt“ – nun Grund zur Empörung darstellen solle… Eine inhaltliche Auseinandersetzung ob ihrer anti-deutschen und männerfeindlichen Hasstiraden findet offenkundig von offizieller Seite aus (Lügenmedien, Systemkirchen, Blockparteien etc.) NICHT statt. Es mag sein, dass vielleicht tatsächlich einige antifaschistische Fanatiker etwas in Rage sind (vermutlich aber eher ob des Schadens die Grüne Partei per se betreffend), faktisch gesehen stellt der diesbzgl. mediale „Diskurs“ jedoch lediglich eine der üblichen Scheindebatte innerhalb dieser (jüdisch) gelenkten Demokratie dar.

Und DAS ist der Punkt: abermals wird sowohl personell wie inhaltlich nicht nur die Geisteshaltung des BRD-Politikbetriebes und der angechlossenen Propagandaorgane illustriert denn auch – im Kontexte der nun aufgebrochenen GESELLSCHAFTLICHEN Debatte – die massive Diskrepanz zwischen Herrschenden und (aktuell noch) Beherrschten.

Der Volkszorn ist groß. Überall wogen nun die Debatten hin und her. Dem (anständigen) Volke wird durch den aktuellen Skandal nun abermals überdeutlich präsentiert – oder besser gesagt: ohrfeigengleich in das Gesicht geklatscht -, WIE volksverachtend das Personal der Blockparteien tatsächlich eingestellt ist. Man darf vor allem nicht vergessen, dass es sich vorliegend um eine Nachwuchspolitikerin handelt; also einer künftigen „Führungskraft“. Und was ist das für eine Zukunft (oder treffender formuliert: Dystopie)? Eine marxistische, anti-deutsche und männerfeindliche Niggerin!

In bekannter BRD-Manier, so suchte sich die Täterin zum Opfer zu stilisieren. Arrogant lamentierte die Bastardin einer negroiden Importfachkraft und einer weißen rasseschänderischen Schlampe davon, dass einige Deutsche wohl „Bammel vor einer schwarzen, linken Frau“ hätten. Nun, Frau Heinrich, ganz offenkundig sind Sie es doch, die tatsächlich „Bammel“ haben, oder nicht? Ihr Verschwinden von der öffentlichen Bühne, die Sie so sehr gesucht haben, dieses Verschwinden spricht doch wohl für sich. Bemühen Sie sich schon einmal um eine zweite Staatsbürgerschaft; vielleicht klappt es ja mit einer neuen politischen Karriere in Guinea, wenn der Volkszorn Sie und Ihre Genossen einmal endgültig nicht nur von der politischen Bühne denn auch aus Deutschland selbst heraus gekehrt hat. Wer Wind sät, der wird den Sturm ernten!

In diesem Sinne: Deutschland erwache – Heil! (um eine etwaige Karriere bei den Grünen brauche ich mir wohl jetzt keine Gedanken mehr zu machen. Wie schade…).

– Wehrwolf –