Schlagwort-Archive: Köln

Scharia-Blutgericht in Mannheim! Islamisch motiviertes Attentat auf Michael Stürzenberger (BPE) erfolgt. Mehrere Verletzte! SO wollen die Fremden die Deutschen zum Schweigen bringen!

Die Tat

Am heutigen Tage ereignete sich ein weiteres, durch einen Fremden begangenes schreckliches Messer-Attentat in der BRD. Dieses Mal traf es den bekannten Islamkritiker Michael Stürzenberger von der bürgerlich-konservativen “Bürgerbewegung Pax Europa (BPE)“.

Die Tat ereignete sich am Mittage in der baden-württembergischen Metropole Mannheim im Vorfeld einer dort geplanten BPE-Veranstaltung. Der mit einem großen Jagdmesser bewaffnete muslimische Attentäter schlug zu, als die BPE-Leute gerade dabei waren ihren islamkritischen Info-Stand für die anstehende Veranstaltung vorzubereiten. Unvermittelt stach der muslimische Einwanderer sodann auf die arg- und wehrlosen BPE-Leute ein, wobei sich die Gewalt primär gegen Michael Stürzenberger richtete. Dabei wurde Stürzenberger zu Boden gebracht, und vor allem durch multiple Stiche schwer im Bein-, Hals- und Kopfbereich verletzt.

Im weiteren Handgemenge gelang es schließlich den mutigen BPE-Leuten den Attentäter mittels ersichtlich berechtigter Notwehr und Nothilfe im Rahmen des Festnahmerechtes am Boden zu fixieren. Allerdings riss sodann ein aus den Reihen der zwischenzeitlich herbeigeeilten Polizeikräfte stammender junger Beamter gerade den Mann weg, welcher den Attentäter mit seinem Körpergewicht stark fixiert hatte. Infolgedessen gelang es dem Attentäter schlussendlich sich wieder zu befreien, und daraufhin ebenjenen Polizisten in den Hals- und Kopfbereich zu stechen, welcher die Fixierungsmaßnahme selbst aufgelöst hatte. Auch dieser Angriff erfolgte in eindeutiger Tötungsabsicht. Erst der Schusswaffengebrauch eines weiteren Polizisten vermochte die bestialische Blutorgie des Immigranten schließlich zu stoppen.

Michael Stürzenberger sowie der Polizeibeamte wurden aufgrund ihrer schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen, und dort sofort chirurgisch behandelt. Der Polizeibeamte soll in Lebensgefahr schweben. Der Attentäter wurde schließlich festgenommen und ebenfalls intensivmedizinisch behandelt.

Das Gebaren der Etablierten

Dem heutigen Attentate sind eine ganze Reihe höchst bezeichnender politischer, medialer wie auch verwaltungstechnischer Ereignisse vorangegangen: in medialer und politischer Hinsicht dahingehend, als dass eine massive Dämonisierung gegen Stürzenberger und die BPE über Jahre hinweg abgerollt sind, obwohl es sich bei Person und Organisation lediglich um bürgerlich-konservative Elemente handelt, welche mehrheitlich sowohl die Rassenfrage leugnen als aber auch – bedingungslos – auf Seiten des Judentumes stehen. Da Michael Stürzenberger und die BPE jedoch im Hinblick auf Islamisierung und Masseneinwanderung zumindest zwei wesentliche Missstände in der BRD bzw. das diesbzgl. Versagen der etablierten Parteien kritisieren, so sind diese eben durch Medien und Staat – buchstäblich – zum Abschuss freigegeben worden. Dazu passt, dass Stürzenberger vor einigen Jahren polizeilich das Tragen einer Stichschutzweste untersagt worden ist, obwohl seinerzeit bereits massive Drohungen – und auch schon erfolgte tätliche Angriffe – gegen den Mann sowie weitere BPE-Leute erfolgt sind.

Dazu passt, dass die erste Einsatzhandlung der Beamten am heutigen Tage darin bestand, den muslimischen Einwanderer – vermeintlich – vor den BPE-Leuten zu schützen. Dass gerade diese – ersichtlich politisch motivierte – Torheit das Leben eines BRD-Bullen in Gefahr gebracht hat, ist eine – bezeichnende – Ironie der Geschichte. Unerträglich ist auch die Szene, wie der heldenmütige BPE-Mann im Anschluss durch die Polizei zu Boden gebracht, und in Handschellen gelegt wurde. Behandelt wie ein Verbrecher, obwohl er gerade erst – vor aller Augen und durch diverse Kameras dokumentiert – einen Verbrecher hatte dingfest machen wollen! Der heutige Polizeieinsatz ist symptomatisch für alles, für das die BRD steht. Besonders bezeichnend: bei dem Tatort soll es sich um eine “Waffenverbotszone“, welche seinerzeit ja durch das BRD-Regime allerorten als – lächerliche – symbolpolitische Reaktion auf die stetig steigende Messergewalt eingerichtet worden sind, handeln… Auch in Bezug auf Religion, Nationalität/Migrationshintergrund sowie Tatmotivation erweisen sich die Behörden mehr als bedeckt.,

Auch die Reaktion der Lamestream-Medien ist mehr als bezeichnend. So verzichten eine ganze Reihe Medienhäuser in der BRD auf eine den Kern des Geschehens zutreffende Überschrift. Vielmehr sprechen die meisten Medienhäuser lediglich von einem „Messerangriff“, „Verletzte nach Messerangriff“ oder „Angriff auf einen Polizeibeamten“. Da und dort wird sogar seitens interessierter multikultureller Kreise – also ebenjene Elemente, welche die Tat erst propagandistisch möglich gemacht haben, und aus deren Reihen ja auch der Täter stammt – groß hervorgehoben, als dass es sich bei dem ZOG-Bot, welcher den Attentäter schließlich durch Schusswaffengebrauch unschädlich gemacht hatte, mutmaßlich um eine Person mit Migrationshintergrund handeln solle. Die Tatsache, dass der Beamte genau für solche Lagen geschult, ausgerüstet und verpflichtet ist UND schlussendlich auch dafür bezahlt wird, dies ignorieren diese Leute jedoch. Vor allem unterschlagen diese Fanatiker gleichsam die Tatsache, dass sich der Beamte, hätte er nicht so gehandelt, wie er gehandelt hat, sich sowohl in dienstrechtlicher als juristischer Hinsicht (u.a. Unterlassene Hilfeleistung) schuldig gemacht hätte. Kurz gesagt: es war seine Pflicht, für die er zudem bezahlt wird. Allerdings sollte auch darauf hingewiesen werden, als dass ebenjener Beamte auch erst geschossen hat als sein Kollege angegriffen worden ist, und auch in diesem Moment wurde zögerlich gehandelt…

Fazit

Das Attentat von Mannheim erweist sich in mehrfacher Hinsicht als höchst bezeichnend.

Zum einen in Bezug auf die Sicherheitslage im Lande selbst. So ist erst am gestrigen Tage ein Wachmann einer Berliner Asylunterkunft durch einen südafrikanischen Neger niedergestochen und getötet worden (bezeichnenderweise legt das BRD-Regime weißen Südafrikaner Steine in den Weg, begehren diese Einwanderung). Ungefähr zeitgleich zu dem Attentat in Mannheim ereignete sich in der nordrhein-westfälischen Metropole Köln im Übrigen eine weitere Messerattacke, welche ebenfalls nur durch Schusswaffengebrauch hatte gestoppt werden können. Die BRD versinkt infolge allgegenwärtigen Politversagens des Regimes im Strudel der fremdrassigen Gewalt!

Zum anderen zeigt das Attentat auf Michael Stürzenberger die Tatsache auf, als dass die Saat der massiven Desinformationskampagnen der westlichen Lügenmedien sowie der Polithetze der etablierten Parteien immer weiter aufgeht, und zu schwerster Gewalt führt, wie ja kürzlich noch im Hinblick auf das Attentat zum Nachteil des slowakischen Ministerpräsidenten, begangen durch einen Liberalisten, eindringlich illustriert hat. Freilich distanzieren sich Lügenmedien und Bonzenschaft von Gewalt, allerdings hat noch vor wenigen Tagen erst die – manipulierte – “Berichterstattung“ in Bezug auf den linksmotivierten Angriff auf ein Berliner Restaurant, welches auch AfD-Leute bedient, aufgezeigt wie sehr Medienhäuser und Blockparteien mit zweierlei Maß messen (so wurde seitens der Medien lediglich – irreführend – von einem „Angriff auf ein Restaurant“ berichtet, und dass der „Staatsschutz“ ermittele – ohne darauf hinzuweisen, dass das Restaurant bereits wiederholt angegriffen worden ist, und dass sich diesbzgl. Drohungen im Vorfeld stets gegen die AfD-Kundschaft gerichtet hatte. Von Seiten der Blockparteien kam überhaupt keine Reaktion).

Schlussendlich bleibt zu konstatieren, dass das Attentat von Mannheim im Ergebnis aber ein weiterer Schritt in Richtung Dominierung des Deutschen Volkes durch Fremde bedeutet. Erst der mehrmalige Islamisten-Aufmarsch in der altehrwürdigen Hansestadt Hamburg vor wenigen Wochen, nun das islamische Messer-Attentat in Mannheim! Und dies sind “nur“ die sichtbaren Auswüchse der sich immer weiter ausbreitenden Dominanzbestrebungen der Fremden! Gleichsam sollte sich einjeder Volksgenosse die Tatsache bewusst machen, als dass die Tatmotivation des Attentäters von Mannheim lediglich ein – wenngleich auch sehr gefährliches – Symptom der Gesamtproblematik der Multikulti-Agenda darstellt. Denn der Islam stellt “nur“ eine – wenn auch hocheffektive – “Organisations- und Mobilisierungsform“ der Fremden dar. Vielmehr ist der Faktor Rasse ausschlaggebend. Wir brauchen weder Messer schwingende wahn- oder kriminalitätsmotivierte Neger, atheistisch-marxistische pro-Palästina Randalierer orientalischer Herkunft noch islamisch motivierte Terroristen ebensolcher Herkunft in unseren angestammten Siedlungsräumen! Gleichwohl natürlich der Islam (von dem man in theologischer Hinsicht halten mag was man will) – aufgrund seiner religiösen Strahlkraft – die gefährlichste Organisationsform rasse- und raumfremder Elemente in der Weißen Welt darstellt. Die Gefahr ist multipel strukturiert, und muss insoweit eben auch dergestalt – also multidimensional – betrachtet werden. Es sind dies Verdrängungskämpfe, welche – gleichwie motivierte – Fremdrassige mit der Motivation totaler Dominanz zum – ersichtlichen – Nachteil der weißen Wirtsvölker führen! Zumal man ja eben auch in anderen europäischen Ländern, welche gleichen Faktoren ausgesetzt sind (Multikulti, gelenkte Medien, globalistisch motivierte Bonzenschaft etc. etc.), ganz klar eine nahezu parallele Entwicklung in Bezug auf besagten Verdrängungsprozess beobachtetn kann.

Hohe Zeit, dass der anständige Teil des Deutschen Volkes sich das Land zurückholt!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den April 2023 (134. JdF)

Michael Roth, Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der SPD, gab in der Sendung von Markus Lanz bekannt, dass „die Amerikaner den Arsch“ des BRD-Regimes retten würden. Ja, Michi, Euer Arsch GEHÖRT ja auch den Amis lel Also ob die koscheren Herren in Washington D.C. ihre BRD-Nutten so einfach von den Russen übernehmen lassen würden lel

Wie Anfang April seitens der US-Regierung verlautbart wurde, so soll es sich bei den chinesischen Ballons wohl tatsächlich um Spionagemittel handeln. Naja, zumindest kann man den Chinesen nicht zum Vorwurf machen sie hätten „unter Freunden“ spioniert chrmchrmchrm…

Bollidig und Wirtschaft sich endlich einig geworden, und davon soll nun selbst der Bürger profitieren! Chrmchrmchrm… Worum geht es? Nun, es werden immer mehr Stimmen laut, welche die Einführung der Vier-Tage-Woche auf dem Arbeitsmarkt fordern. Angeblich, um hierdurch die Arbeitsbelastung der Arbeitnehmer zu reduzieren. Odeeeeeeeeeeeeeeer um der Tatsache wirtschaftlicher Rezession im Sinne bundesweit verordneter Kurzarbeit Rechnung zu tragen… Ihr entscheidet! Lel

Dann tauchte ein Bild auf, welches den russischen Präsident zeigen soll, wie dieser vor seinem chinesischen Amtskollegen kniet. Natürlich eine Fälschung! Aber ich dachte, dass die westlichen Medien nicht fälschen? Chrmchrmchrm… Zumindest haben die Lügenmedien und die Bollidig deß imma ksacht khapt ;(

Im bayerischen Wunsiedel gab es in der ersten Aprilwoche einen weiteren „Einzelfall tödlicher Kinder- und Jugendkriminalität“ chrmchrmchrm… Mehrere Personen stehen dort im Verdacht, ein 10 jähriges Mädchen getötet zu haben.

Bereits Anfang April, am 6.4., gab es an einem einzelnen Tag dann wieder zwei „Einzelfälle von Messergewalt“ chrmchrmchrm… Eine Tat ereignete sich in einem Bus, die andere in einem Taxi. In letzterem Falle verstarb das Opfer noch vor Ort.

Dieser Tage werden unserem Volke mehr und mehr – weltbekannte… – Attribute abgesprochen. So etwas wie die deutsche Disziplin, bspw., habe es nie gegeben. Nun, genauso könnte man aber nun jemandem die Beine brechen, und im Anschluss behaupten, dieser habe nie gehen können. GENAU SO AGIEREN DIESE VERBRECHER! Am Ende, wenn ganz Nordamerika vernegert, und Europa arabisiert ist, werden diese Judenknechte auch noch behaupten, dass in Nordamerika nie eine andere Rasse als die Negroide gelebt habe, und Europa stets schon immer arabisch gewesen sei! Möge dieses Gesindel zur Hölle fahren!

Das “OberpfalzEcho“ hat den nationalen Funktionär Patrick Schröder interviewt. Ein schönes Bonmot des Journalisten war es zu behaupten, dass Politiker keinen direkten Einfluss auf Journalisten nehmen würden. Ähm, wie war das noch mit dem damaligen BRD-Bundespräsidenten Türken Wulff und dem langjährigen Chefredakteur der “Bild“? Lel

In der nordrhein-westfälischen Metropole Köln schlug der Streit zwischen zwei Kanackensippen in einem Asylantenheim – im wahrsten Sinne des Wortes – hohe Wellen: etwas 80 dieser Mistviecher prügelten zum Teil mit Knüppeln bewaffnet aufeinander ein. Erst ein Großeinsatz der Polizei konnte das Gesindel auseinandertreiben. „Aber so etwas ist ja in jedem Volke üblich“! Wie, wenn Eure Familie mit einer anderen in Streit liegt, kommt es net zu einer Massenschlägerei mit anschließendem Polizeieinsatz? Lel Die BRD-Bullerei sollte es so machen, wie es die US-Sicherheitsorgane bis in die 80er Jahre hinein (also als noch alles mehr oder weniger in weißer Hand gewesen ist) in einigen Regionen gehalten haben: brennt es im Ghetto, bleibt die Feuerwehr in der Wache. Schlägt sich das Gesindel gegenseitig tot, wartet der Polizeichef ab, und schickt im Nachgang Kripo, Spurensicherung und Leichenwagen. Warum wurde das in den USA damals so gehalten? Genau: weil das Dreckspack auch in den USA stets gerne selbst Rettungskräfte angreift. In tränenreichen “Dokus“ des BRD-ÖRR wurde diese behördliche “Zurückhaltung“ seinerzeit auch in (West-)Deutschland als “Rassismus“ verkauft, was auch vielfach funktionierte, da zum damaligen Zeitpunkt die Sicherheitslage in der Alt-BRD bei weitem nicht mit der in den USA vergleichbar gewesen ist.

Schwere rassistische Diskriminierung! – seitens des BRD-Regimes!!! BRD-Innenministerin Nancy Faeser (SPD) gab Anfang April ein Einreiseverbot für russische Sportler bekannt. Ein gutes hat es ja: die bundesrepublikanischen ZOG-Bonzen bewegen sich mit solchen Maßnahmen mehr und mehr in das Visier der russischen Nachrichtendienste 😉 Ein schöner Plottwist wäre aber auch, wenn die “Verbündeten“ der BRD irgendwann mal wieder etwas in Richtung Nordstream-Pipeline/False Flag Aktion durchziehen würden, um es dann am Ende den Russen in die Schuhe zu schieben, denn ob sich am Ende nun westliche oder östliche Nachrichtendienste der BRD-Bonzen annehmen, ist ja im Grunde genommen völlig irrelevant. Ich hoffe nur, dass es dazu dann im Nachgang schöne Detailbilder in de Medien veröffentlicht werden 🙂

Mitte April wurde dann endgültig bekannt, dass westliche Spezialeinheiten – völkerrechtswidrig – in der Ukraine operieren (weiteres Potential für einen 3. Weltkrieg… :)). Unter ihnen soll ein mindestens 50 Personen umfassendes Kommando des britischen Militärs sein. Die britische Regierung weißt diese, aus zwischenzeitlich in Umlauf gekommenen Geheimdokumenten stammenden Informationen natürlich vollumfänglich zurück. Man behauptet, es „handele sich um Falschinformationen.“ ßoßo…, na ist doch gut, dass sich die EU bereits vor Jahren zu einem stärkeren Vorgehen gegen „Falschinformationen“ entschlossen hat… Sehr praktisch. Das mit den Spezialeinheiten ist nämlich bestimmt genauso falsch wie die damalige Behauptung des Westens, der Irak habe Massenvernichtungswaffen besessen und sich an den Terroranschlägen des 11. September 2001 beteiligt, oder die Nord Stream Pipeline sein durch die Russen gesprengt worden chrmchrmchrm…

In NRW hatte in der Region Aachen die Polizei den Halter eines Kleintransporters kontrolliert und dabei massenweise ungekühlten Fisch – und vorgebratene Fledermäuse (!) sichergestellt. Der Mann kam in Haft. Die Nationalität blieb natürlich ungenannt, aber es ist ja klar, dass es sich dabei nur um einen Deutschen gehandelt haben kann, denn Fledermäuse sind ja bekanntlich Hauptbestandteil traditioneller deutscher Gerichte, muss man wissne… chrmchrmchrm… Tja, dann kann die nächste Pandemie ja kommen lel (Scheißkanacken).

Am 12.4. wurde dann bekannt, dass die EU-Bonzin Eva Kaili aus der kurzen Untersuchungshaft entlassen, und in den bequemen Hausarrest ihrer Luxusvilla entlassen worden ist. Zuvor durfte schon der mutmaßliche Drahtzieher des EU-Korruptionsskandales, Antonio Panzeri, nach Hause gehen. Sollen schon Leute für weitaus weniger, dafür aber auch weitaus länger, innerhalb der ZOG-EU in Haft gegangen sein… chrmchrmchrm… Aber deß waren ja auch keine Juden-Marionetten, also schrabadaba lel Einige Tage später gab die guuuute Eva Kaili übrigens bekannt, im Fall einer Verurteilung niemals mehr griechischen Boden betreten zu wollen. Tja, so kann man auch Kriminalität dazu nutzen 1 neue Staatsbürgerschaft zu erlangen. Wenn man schon nicht wie ein König in Griechenland leben kann, dann wenigstens als Sozialleistungsempfänger in einer westeuropäischen Industrienation lel Aber Hut, Belgien (und viele andere Staaten jener Hemisphäre) haben ja noch nie ein Problem damit gehabt kriminelle Ausländer zu “integrieren“. Auf einen mehr oder weniger kommt es da auch nicht an. UND die belgische Antifa hätte sich obendrein ebenfalls durchgesetzt: „alle bleiben“, gell? (auch straffällig gewordene korrupte EU-Bonzen, aber zumindest ist sie ja Sozialdemokratin chrmchrchrm…).

Dann ein weiterer demokratischer Gag: in diesem Jahr soll das Unterdrückungsdekret, pardon, ich meinte natürlich das „Gesetz gegen digitale Gewalt“ (!!!) durchgedrückt, ähm, verordnet, ähhhh, erlassen werden chrmchrmchrm… „Keinesfalls solle damit die Meinungsfreiheit [weiter] eingeschränkt werden“, fersteht sich chrmchrmchrm… (Meme: die Anzahl der Videos, welche bspw. Jewtube löscht, steigt Jahr um Jahr). Ob Rainer Winkler damit seine Forderung, dass „die fadammde Bollidig endlich amoal ihren Arsch gechne Mopping, Hass und Kampf hochkriegen“ solle, wohl erfüllt bekommen hat? Künftig wolle man damit unter anderem jedenfalls schnellere Ahndungen von Formen der „digitalen Gewalt“ durchsetzen können. Naja, ok…, wer Zeit und Lust hat: Antifa- (und andere Bastard-Plattformen und -Konten) melden, melden, melden 🙂 (gerade Philip Schlaffer und Axel Reitz werden sich über Meldungen freuen, denn ihre Kanäle sind monetarisiert. Anlass genug für Meldungen ihrer – auf BRD-Gebiet – begangenen Beleidigungen, Verleumdungen, Datenschutzverletzungen und auch Urheberrechtsverstößen ist vorhanden 😉 Selbst wenn nur ein paar ihrer Videos gesperrt werden würden, so wäre dies dennoch ein finanzieller Schlag. Boar, wer deß fieß, Aller ;)). In dem geplanten Unterdrückungsdekret wurde übrigens auch besonders auf die Notwendigkeit von digitaler Selbstkontrolle gesetzt. Gut, dass der “Völkische Beobachter“ diese Entwicklung fortschreitender ZOG-Repression schon laaaaaaaaange antizipiert hat! WIR haben daher bereits einen/n BeauftragtenInnen für Diskriminierung, Antisemitismus un datt. Wer sich also diskriminiert oder gemoppt fühlt, der kann sich gerne bei uns melden! Wir benötigen zur Bearbeitung der Anfrage lediglich eine Kopie des gültigen Personalausweises und Reisepasses (Vorder- und Rückseite) sowie sämtliche telefonischen Kontaktmöglichkeiten. Optional auch noch die Anschrift des Arbeitgebers und naher Verwandter, Lebens- oder Ehepartner, damit wir den Beschwerdeführer auch wirklich erreichen können… Wir freuen uns auf Eure Benachrichtigungen!

Der BRD-Journalist TOBIAS EßER (s. Beitragsbild) aus Berlin („Themenschwerpunkte u.a. Antifa“…) fordert Freiheit für LINA ENGEL und eine Entschädigung. Warum? Weil man die guuute nicht auf frischer Tat ertappt hat, sondern den Behörden “lediglich“ unter anderem „lediglich“ DNA-Spuren, ein Foto von einem der Tatorte (!), Tatwerkzeuge, abgehörte Gespräche, eineKronzeuge etc. zur Verfügung stehen, und eben die Zuordnung zur militanten Antifa zweifelsfrei erwiesen ist (welche im Übrigen bereits seit Monaten – öffentlich (!) – androht, im Falle einer Verurteilung der LINA ENGEL im Rahmen einer Demonstration, genannt “Tag X“, ähnlich wie 2017 die Stadt Hamburg, Leipzig in Schutt und Asche legen zu wollen). Ja, ziemlich fade Beweislage lel Ähm, TOBIAS EßER, Du Hurensohn, hast Du schon mal etwas von Indizienprozess gehört? Ja, ja, auf (weitaus geringerer) Indiziengrundlage sind schon ganz andere Urteile ergangen. Das ist Standard im Judenstaat, und nennt sich „Wahrheitsbeweis durch Urteil.“ Ganz nach dem Motto: „was Wahrheit ist, bestimmen wir!“ Euch Presseschmierer hat diese – seit Bestehen der BRD gängige Rechtspraxis – bislang jedoch einen Scheißdreck interessiert, nicht wahr? Ja, ja, nun aber wird das große Wort von „Feindstrafrecht“ geführt, obwohl im Falle der LINA ENGEL vermutlich noch nicht einmal ein Indizienurteil fallen wird, eingedenk der erdrückenden Beweislage. Ist der jüdisch gelenkten Medienlandschaft jedoch egal, denn LINA ENGEL ist ja von der Antifa! Also, wenn man dieses Stück Scheiße nicht auf frischer Tat ertappt UND die guuute nicht von sich aus ein Geständnis ablegt, tja, da kann man wohl nichts machen. Ermittler und Justiz vorgeführt von a Antifa-Schlampe und mit dieser offen sympathisierenden Pressejuden lel

Ja, ja, dazu passt, dass im Linksstaat der guuute Karl Marx, also jener Jude, welcher die ideologische Blaupause für den Tod von ca. einer Milliarde Menschen weltweit gezeichnet hatte, bereits seit 2016 Maskottchen des Chemnitzer Basketballvereins “Niners Chemnitz“ darstellt, nun durch die Juden-Medien hochgejubelt wird.

Bleiben wir beim Bolschewismus. Jahrzehntelang hatten sich die Linksliberalen durch den Warschauer Pakt vor den Sinai stellen lassen; das heißt, sie haben dessen Propaganda geglaubt, und sind von einer einseitigen NATO-Aggression ausgegangen. Nun revidieren viele ihre Haltung. Warum? Weil die gleichen Medienhäuser sowie ehemalige konservative, nun ebenfalls mit Linksliberalen besetzte Medienhäuser, gegen – das nicht mehr bolschewistische sonder nunmehr nationalkonservative – Russland agitieren! Diese Leute werden ewig Opfer der Meinungsmache bleiben!

Ex-Linken Politiker de Masi: „Ich fühle mich von Olaf Scholz getäuscht.“ – ja, nicht nur Du lel

Nach einigen provokant-bedrohlichen Äußerungen Polens in Richtung Russlands, wonach Polen „kein Problem mit einem Krieg gegen jenes Land habe“ (!) und dabei – bezeichnenderweise – vor allem auch auf die NATO vertraue, weißt die russische Regierung auf das durchaus realistische Szenario einer Vernichtung Polens im Folge eines derartigen Waffenganges hin. Hmmm…., das hatten wir doch schon mal irgendwann mal khapt… chrmchrmchrm… Eine polnische Regierung, mit westlichen Verbündeten im Rücken, und 1 großer Fresse… chrmchrmchrm… Wenn ich mich recht entsinne, ist das für Polen damoals aber nicht sooooo gut ausgegangen. Vielleicht irre ich mich aber auch lel Naja, wie auch immer: es wäre wohl die historische Stunde für die Neuauflage des Hitler-Stalin-Paktes, hät i xsacht khapt, und man mag von Ribbentrop halten was man mag, aber diese Sidduadzion hätte er besser in Deutschlands Sinne sicherlich besser aufgelöst als seine guuuute Amtskollegin Baerbock, aber schrabadaba, laßmer deß Thema besser widda ruhn…

Nun wieder eine Ausgabe “Klatsch-Beobachter“ chrmchrmchrm…: Laut dem schwarzen US-Schauspieler Morgan Freeman, so handele es sich bei dem “Black History Month“ „um eine Beleidigung.“ Kann man so stehen lassen! lel

Wo wir schon beim Thema “fremde Kulturen“ sind chrmchrmchrm… Im gleichen Zeitraum kam es in einem Düsseldorfer Hotel zu einer Schlägerei „zwischen zwei verfeindeten Familien…“ Chrmchrmchrm… Ja…, wir wissen alle das es keine Deutschen gewesen sind. Aber, wie schon an anderer Stelle gesagt: solange sich das Pack gegenseitig dezimiert und dabei keine Deutschen zu schaden kommen, soll man sie ruhig ungestört ihre Kultur ausleben lassen! Schade nur, dass keiner dieser Leute an jenem Tag dass ihrer Religion entsprechende Äquivalent zur Himmelfahrt erlebt hat lel

Das Bundeskriminalamt (BKA) der BRD befasst sich mit Kriegsverbrechensverdachtsfällen in Bezug auf Russland. Zum Glück erlaubt die Sicherheitslage in der BRD derartige überregionalen, rein politisch motivierten Ermittlungstätigkeiten! (lel als ob)

Aufgrund der immer weiter eskalierenden Schusswaffenkriminalität in Baden-Württemberg, so wurden dort nun im Laufe des Aprils Schwerpunktkontrollen durchgeführt. Hmmm…, vielleicht hätte man diese Kontrollen 2014/2015 an den Grenzen durchführen sollen, denn es ist ja immer noch so, dass Leute Leute töten, und nicht etwa die Waffen. Aber das Regime weiß es nun einmal besser chrmchrmchrm… JETZT hat man halt die Gewalttäter im Land. Wird aber bestimmt mit noch härteren Waffengesetzen alles wieder in Ordnung kommen! Wie, sämtliche kriminellen Kanacken verwenden bei ihren Taten illegale Waffen, da sie zu dumm, faul, voreingenommen oder schlichtweg nicht zielstrebig genug sind sich in deutschen Schützen- und/oder Schießsport-Vereinen anzumelden und ohnehin lieber Schusswaffen und Komponenten (bspw. Schalldämpfer) erwerben, welche selbst mit Waffenschein in der BRD für Privatpersonen legal nicht erhältlich wären? Oggeee, dann kann man wohl tatsächlich nichts machen chrmchrchrm… BRD-Regime ma widder vorgeführt von Pasalacken lel

Luisa Neubauer teilt kräftig gegen die Grünen aus! Sie weißt dabei, nicht ganz unrichtig, auf die Tatsache der Heuchelei der Grünen hin; vor allem dass es der Partei vor allem um Machterhalt gehe. Naja, gut, dass Du ja überhauuuuupt keine eigenen Ambitionen hast lel

Ist Euch eigentlich mal aufgefallen, wie oft Tante Reitz den “Compact/Beknackt“-Witz in einem einzelnen Striem – mitunter in Abständen von wenigen Sekunden – wiederholt? Schon a weng obsessiv, die guuute, oder?

Schwere Vorwürfe gegen die Lügenmedien! Der Schlagersänger “Ikke Hüftgold“ weist im Kontexte des ESC-Vorentscheides auf Manipulationen seitens des NDR hin, welche, bedingt durch finanzielle Interesse gewisser Jury-Mitglieder, bedingt gewesen seien, und sich unter anderem in falschen Auszählungen niedergeschlagen haben sollen. Auf Nachfrage gibt der NDR an, es handele sich dabei jedoch lediglich um ein Missverständnis aufgrund einer fehlerhaften Beschriftung. Na, wenn der ÖRR sagt, dass er nicht manipuliert, wird das wohl auch so stimmen chrmchrmcrhm… Eine weitere Kontroverse stellte für den Schlagersänger auch deutschfeindliche Aussagen anderer Lügenmedien wie der SZ dar, welche Volksmusik als „tumb teutonischen Mist“ deklarierten. Insgesamt moniert der Sänger – den altbekannten – monetär-linksideologisch motivierten Medienklüngel des Regimes. Tja, Herr “Hüftgold“, Leute wie Sie müssen halt immer erst persönlich durch diese Bande geschädigt werden, um aufzuwachen. Aber Hut, besser spät als nie, und mit ihrer Reichweite können Sie dann ja nun die Botschaft verbreiten…

Tjaaaaa, irgendwie hat das mit den Unschuldsbekundungen im Fall LINA ENGEL nicht so ganz geklappt. Bereits Mitte April mussten Richter und die Oberstaatsanwältin unter Polizeischutz gestellt werden, da Racheaktionen der guuuuten Antifa mehr und mehr wahrscheinlicher geworden sind. Hmmm…, also, ist die guuuute LINA ENGEL ezdadla nun fielleicht doch Teil einer terroristischen Vereinigung? Müsste man mal diskutierne lel Generell wird bereits seit langem für die große rote Terrorwelle “Tag X“ seitens der Bolschewisten mobilisiert und dabei „Millionenschäden“ ganz offen angedroht (!); dies sogar europaweit (ob die Herkunftsländer dieser Terroristen am Ende für die zweifellos zu erwartenden schweren Schäden und Einsatzkosten der Rettungskräfte zur Kasse gebeten werden, so, wie Italien dass kürzlich im Falle der Fußballkrawalle in Napoli gegenüber der BRD gehalten hat?). Boar, wer deß fieß, wenn die Bullne an dem Tag das, was in den USA gemeinhin “trigger finger“ genannt, haben würden. Aber natürlich alles nur im rechtsstaatlichen Rahmen, fasteht sich 😉

Langsam kann das Thema “Zivilschutz“ jedoch nicht mehr totgeschwiegen werden. Doch die Antwort fällt ernüchternd aus: im Grunde genommen ist kein einziger Bunker in der BRD mehr verwendungsfähig (außer natürlich die Regierungsbunker chrmchrmchrm…). Naja, aber Hauptsache weiter fleißig Entwicklungshilfe in alle Welt transferieren lel Deutscher Steuerzahler ma widda vorgeführt von a Bande Judenknechte lel

Kai Wegner (CDU): „immer mehr Politiker wissen nicht, wovon sie sprechen.“ Späte Erkenntnis lel (bin echt mal gespannt, was für eine Show geboten wird, wenn dieses Juden-Regime abtritt. Wird dass dann so laufen wie seinerzeit bspw. mit Erich Mielke (SED/Linkspartei)? Dass dann vormalig hochrangige Bonzen vor laufenden Kameras irgendwelches wirres Rechtfertigungs-Lülülü vor sich hinstammeln, und dann seitens ihrer vormaligen Speichellecker verspottet werden, oder gibt es sogar richtig großes Kino wie es sich seinerzeit parallel in Rumänien abgespielt hat? (Boar, wer deß fies lel). Gerade die DDR-Altkader von Schlage Gysi (SED/Linkspartei), Merkel (CDU) etc. müssten doch eigentlich noch gut in Erinnerung haben, was soll alles möglich sein kann… 😉

Winklertum made in the USA: Im April kam es in den USA zu dem Tod eines jungen Schwarzen, welcher wohl mindestens einen Landfriedensbruch begangen hatte. Die USA sind ein Rechtsstaat, und dort herrscht unter anderem “stand your ground“, was, in Verbindung mit einem anständigen Waffenrecht, mitunter zu solchen Vorfällen führt (weshalb die Antifa, bspw., solche Aktionen, wie in der BRD, dort eben auch nicht durchführt…). Jedenfalls begründet der schwarze (!) Staatsanwalt die Anklageerhebung gegen den weißen 84-jährigen Rentner, welcher seitens der Staatsanwaltschaft als Tatverdächtiger geführt wird, nun damit, dass die Tat (also der Schusswaffengebrauch) „eine rassistische Komponente aufweise“, „die Schüsse aber nicht rassistisch motiviert gewesen seien“…chrmchrmchrm… Also besser (bzw. schlechter) hätte Reiner Winkler diesen offenkundigen Framingversuch auch nicht formulieren können lel US-Justiz ma widda forgeführt von am rassistischen schwarzen Staatsanwalt mit BLM-Komplex und eifrigen Lülülü-Medien lel

„Der Angriff Russland habe in Deutschland eine Energiekrise ausgelöst“. Nicht etwa die Reaktion des BRD-Regimes auf die russische Aktion, sondern Russland selbst chrmchrm… Denn wir sind ja die Ukraine – haben daher also gar keine andere Wahl chrmchrm… Achso, doch nicht? Oggeee… Naja, wie auch immer… Der Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, äußert sich in Bezug auf kritische Fragen zum Thema Energiesicherheit auf dem Gas-Sektor bezeichnend lapidar: „Da haben Sie den Finger in die Wunde gelegt!“ Sehr kompetenter Mann chrmchrmchrm… Wie viel Monatslohn streicht dieser hochintellektuelle, bestens vorbereitete “Krisenmanager“ noch einmal ein? lel

Wolfgang Kubicki (FDP) hatte im Vorfeld des seinerzeit für den 21. April geplanten FDP Parteitag zu Berlin die Klimakleber gewarnt. Ja, ja, „wer Veranstaltungen der demokratischen Willensbildung störe, der versündige sich an der Demokratie.“ An sich nicht unzutreffend, aber wo sind diese markigen Worte, wenn diese Fanatiker bspw. AfD-Parteitage stören. Achso, auch nur ansatzweise menschliche Regungen in Bezug zur AfD hatten Ihrer Partei ja schon vor einigen Jahren (Causa Kemmerich) zum Teil bereits ANSCHLÄGE dieser linken Fanatiker eingebracht. Oggeee, is klar! Lel Dann doch besser die Demokratie a weng reduzieren, damit die Marxisten ruhig bleiben! Wann offizieller Eintritt aller Regime-Parteien in einen „Parteien-Block“ chrmchrmchrm unter Führung einer marxistischen EINHEITSpartei chrmchrmchrm…?!?!?!? Achso, das haben wir ja bereits in der Praxis (GroKo(s) und „demokratisches Spektrum“) lel

„Fachkräfte von Morgen“ (oder auch nicht lel): an einer Ludwigshafener Schule (ca. 98% Kanackenanteil) sind gleich 40 Erstklässler sitzengeblieben. „Fluchtursachen“, seien dies. ßoßo…, komisch, dass aus den deutschen Vertriebenen aller in beiden Weltkriegen gestohlenen Landesteile etwas geworden ist (jedenfalls keine Problemfälle). Hat das vielleicht doch a weng mit Rasse zu tun? Frage für 1 Froind lel

Georg Mildebrandt (CDU): „Die Ukraine braucht eine Entoligarchisierung.“ Hatten wir schon: 1941-44, da lief das aber unter einer anderen Bezeichnung (betraf aber das gleiche Klientel) lel

Hurensohn Schlaffer ließ dann auch wieder mal Arroganz und Realitätsverkennung völlig freien Lauf. In einer “Reaction“ auf ein Video des ehem. Fremdenlegionärs Thomas Gast waren natürlich Gesichtskirmes und alle-paar-Sekunden-Video-pausieren standardmäßig vertreten (wusstest ihr eigentlich, dass der Küstenoger und Tante Reitz aus Copyright-technischen Gründen dazu verpflichtet sind ;)). Im weiteren Verlauf der “Reaction“ fing unser allseits unbeliebter “Anti-Aggressions-Trainer“ dann jedenfalls an, Thomas Gast zu beleidigen, und ihm zudem die Tatsache vorzuwerfen, dass dieser mit seinen Videos Geld verdient. Naja, Schlafferlord, im Gegensatz zu Dir schafft Thomas Gast wenigstens eigene Werke, und zieht sich eben nicht an anderen hoch. Aber schrabadaba, gell. Ist jedenfalls eine schöne Entwicklung, dass sich Schlaffer mit immer mehr durchaus gefährlichen Leuten anlegt. Denn mal Wheeltalk: dieser Fremdenlegionär könnte Schlafferlord (und Tante Reitz sowieso) innerhalb einer Minute zu Hackfleisch verarbeiten (über das Ausbildungsniveau der Legion gibt es wohl keine zwei Meinungen) 🙂 Wir würden uns natürlich niemals die Hände an diesen Flitzpiepen schmutzig machen, aber natürlich können wir Schlafferlord und Kotzreitz nicht vor sich selbst schützen. Gerade die Rocker- und „migrantische“ OK-Szene, welche der Oger von der Küste (für Klicks) so gerne bespielt, könnte sich durchaus auch mal gegen ihn wenden (er wäre ja nicht der erste Streamer, der mal Wheel Life-Konsequenze von diesen Leuten bekommen würde). Bleibt (natürlich nur in “Minecraft“) zu hoffen, dass so etwas dann videografisch dokumentiert wird, damit man dann auch schön etwas zu lachen hat 😉 Ich meine, es sind schon Leute für weitaus weniger zur Rechenschaft gezogen worden 🙂 Erinnert Euch nur mal an diese Aktion von dem schwarzafrikanischen Rapper Manuellsen, wo dieser – nur um einen kleinen Junkie zur Rede zu stellen – hunderte Kilometer bis nach Wien gefahren ist! Und er hat ja schon gesagt, dass Schlafferlord und Kotzreitz relativ leicht für ihn erreichbar sind… Und das ist NUR EINER der vielen Feinde dieser beiden Flitzpiepen…! Bezeichnenderweise haben die beiden Flitzpiepen nach dieser Ansage jedoch schnell das Schwänzchen eingezogen! Mal ehrlich, Loide: Philip Schlaffer hat echt das Potenzial zum Drachenlord 2.0. Reiner Winkler hat damals doch genauso angefangen: 1 übergewichtiger, minderbegabter psychisch kranker Hurensohn, der partout nicht arbeitne gehen will, sondern sich stattdessen lieber durch Jewtube alimentieren lässt, und sich dabei mit Gott und der Welt anlegt – also ich sehe zwischen den beiden keinen Unterschied lel Auch geil: Axel Reitz lamentiert von Arbeitsethos, sitzt aber regelmäßig unter der Woche gemeinsam mit Schlafferlord bereits vormittags saufend und rauchend im Stream (der eine im Hawaiihemd, der andere im Jogginganzug) – kann man sich nicht ausdenken lel Aber davon einmal abgesehen: was Fremdenlegionäre im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Dienstzeit leisten (bzw. im Falle von Thomas Gast geleistet haben), stellt – bereits in physischer Hinsicht – die Arbeitsleistung vieler, vieler Branchen durchaus in den Schatten… Jedenfalls definitiv zumindest die „Arbeitsleistung“ fettgefressener sesselfurzender Reaction-Kaschber lel

Dann kam ein besonders geschmackloses Medienelaborat auf den Markt: ein gefälschtes Interview, welches der schwerkranke Formel 1-Rennfahrer Michael Schumacher der Zeitschrift “Die Aktuelle“ gegeben haben soll. Ein Schlag in das Gesicht der Familie Schumacher. Nach dem sich herausstellte, dass besagtes “Interview“ mittels künstlicher Intelligenz gerendert worden ist, wurde die hierfür verantwortlich zeichnende Chefredakteurin, Anne Hoffmann, infolge des Skandales gefeuert. Wie? Die BRD-Medien Lügen etwa!?!? lel

Dann wurde am 23.4. bekannt, dass der Messerangreifer von Duisburg zwischenzeitlich gefasst worden ist. Na, welche Nationalität hatte der guuuuuuute Mann wohl? Hm? Irgendwer? JA! Syrer! Importfachkraft lel Vier Personen hat die Drecksau in einem Fitnessstudio niedergestochen. Funfact: dieser antideutsche “Komiker“-Kanacke Abdelkarim hatte das Studio wohl gerade einmal 30 Minuten vor dem Angriff verlassen. Boar, wer deß fieß gewesen, wenn die Flitzpiepe zu dem Zeitpunkt des Angriffes noch in dem Studio gewesen wäre chrmchrchrm… Vor allem: DANN hätte die Kanackengewalt noch einmal ein ganz anderes mediales Echo erfahren… Aber waren ja “nur“ Normalbürger. Muss man halt mit lebne (oder auch nicht lel)… Kleine (lel) Ergänzung: die Messerfachkraft soll übrigens mehr als fleißig gewesen sein: zum Ende des Monats wurden Verbindungen des Täters zu der Tötung eines Partygängers in Düsseldorf, begangen in der Nacht zu Ostersonntag, geprüft… Zum Ende des Monats hin forderte die SPD-Fraktion des Landtages NRW eine Untersuchung zu der „zunehmenden Gewalt“ im Bundesland. Ähm, neeeeeee, das wird nicht gebraucht. Ist ja alles nur „subjektiv“ chrmchrmchrm… Oder habt ihr jahrelang gelogen khapt? xDDD Achso: im weiteren Verlauf des Monats kam es dann noch im gesamten Bundesgebiet zu weiteren, zum Teil massiv verlaufenen Messerangriffen, aber das ist mir jetzt zu blöd, diese ganzen „Einzelfälle“ aufzulisten chrmchrmchrm…

„Mit Glamour gegen Männer“ (!), DAS ist die selbstgewählte Devise einer Zeckenband aus Chemnitz (tatsächlich verwandt mit den Dullis von “Kraftklub“ – kann man sich nicht ausdenken lel), welche aktuell durch die Judenmedien kräftig gefördert wird. Also, wenn man sich die Visagen der Bandmitglieder so ansieht, so müssen diese doch verbal gar nicht gechne Männer agitieren – die Fressen sind doch schon Verhütungsmittel genug lel Naja, inhaltlich braucht man eigentlich auch keine große Erklärung mehr zu dieser Band abzugeben, denn Texte, die „den schweren Zugang zu Psychotherapie-Plätzen“ monieren, sind an sich schon selbsterklärend genug in Bezug auf den Geisteszustand dieser Leute lel Obwohl, doch, 1 Frage habe ich noch: was würde wohl passieren, wenn sich eine Band „gechne Frauen“ formieren würde? (was natürlich genauso verwerflich wäre)- Achso, klar: Index für immer und Shitstorm der Lülülü-Medien und linker Fanatiker. Wie, aber in der BRD herrscht doch Gleichbehandlung und Zensur ist verboten? Oh, doch nicht?! Total vergessen lel

Die Lügenmedien echauffierten sich Ende April darüber, dass „Moskau“ angeblich besetzte Gebiete „russifizieren“ wolle. ßoßo… Russifiziert worden ist bspw. auch halb Ostpreußen, und das oftmals auf dem Wege von ethnischen Säuberungen, aber da hat der Westen schön die Fresse gehalten. Oh? Der Westen hat damals davon profitiert? Na dann chrmchrchrm…

Gegen Ende April stiegen die Spannungen im Sudan, obwohl das Land bereits im Jahre 2011 seine rassischen (!) Konflikte durch die Sezession des schwarzafrikanischen Südens, welcher christlich geprägt ist, von dem arabischen Norden, welcher muslimisch geprägt ist, überwunden zu haben schien. Die Bevölkerung des Nordsudans leidet nun unter kriegerischen Konflikten, während der schwarzen Süden unter erheblichen ökonomischen Belastungen ächzt. Warum nehmen wir nicht einfach ALLE auf? Oh, dann würde ja dieser rassische und religiöse Konflikt und die wirtschaftliche Inkompetenz nun in unserem Lande weitergehen! Hmmm… lel

In einem aktuellen Video äußerte sich Schlafferlord, als dass nach seiner Ablösung von dem NW „die Hausdurchsuchungen weniger geworden seien.“ Funfact: hat danach in organisierte Kriminalität “gemacht“. Werden in der BRD edzadla Schwerkriminelle weniger stark verfolgt als politische Dissidenten? Lel Nun, die Antwort darauf könnte Teile des Volkes verunsichern… chrmchrmchrm… Auch ein schöne Aussage die das Rechtsverständnis des Ogers illustriert: „Du hast Dich dreimal erwischen lassen, das sagt aus, dass Du ein Scheisskrimineller bist…“ ßoßo, man ist nur dann kriminell, wenn man auch erwischt wird chrmchrmchrm… Mal Wheeltalk: früher konnte man sich die durchaus charmant erzählten Räuberpistolen des Philip Schlaffer und die mitunter tatsächlich nicht uninformativen Rückblicke des Axel Reitz zur Geschichte des Nationalen Widerstandes ansehen – mittlerweile ist das Niveau jedoch so tief gesunken, dass man nur noch lachen kann. Schlaffer und Reitz sind nichts weiter als Masken, Lolcows; Stücke Fleisch, für unsere Satire-Rubrik lel Ein gutes Beispiel: in besagtem Video blendet Schlafferlord einen selbst verfassten Text ein: absolut minderwertig formuliert. Es soll gar nicht auf die Ortographie eingegangen werden, da sich die BRD-Rechtschreibreformen durchaus als weitverbreitete Fußangeln bezeichnen lassen können. Es ist vielmehr der Stil, welcher Rückschlüsse auf die Person zulässt. Im Falle Schlafferlords: tumb, primitiv. Hut, das ist an sich nichts Neues, dennoch noch einmal eine Bestätigung auch auf schriftlichem Gebiete lel Der Text behandelt übrigens einen durch die Polizei erschossenen Hund. Der Hund ist fast 16 Jahre alt geworden! JUNGE! Das ist für Hunde ein biblisches Alter! Naja, aber dieses rührselige Video wird Dir – natürlich reeeeein zufällig – bestimmt noch ein paar Mitleidsbarrne eingebracht haben… Aber an einer Stelle verliert der guuuute doch noch 1 paar ehrliche Worte (natürlich ebenfalls völlig ohne Hintergedanken…): „es gibt keinen einzigen Menschen, der sagt: „Gott sei Dank gab es Philip Schlaffer in meinem Leben.“ Kann ich so unterschreiben lel Eigentlich will ich ja nicht spoilern: aber das Video hat wirklich alles: am Ende gibt es sogar Heuli Heuli 🙂 Ja, ja, da sitzt der digge, dumme Bua, und verdrückt 1 paar Tränchen 🙂 Natürlich ebenfalls ohne jedweden Hintergedanken… Ach Mensch, Reiner, ähm, ich meinte natürlich „Philip“, im Bereich Schauspiel lieferst Du (nach wie vor) absolutes Bauerntheater lel Wusstest ihr eigentlich, dass seine „rechtsradikale Betätigung“ ihn damals dazu gezwungen khapt hat tagelang in der „Spielo“ rumzulungern anstatt sich um den Hund zu kümmern? Muss man wissne lel Auch schön: an einer Stelle echauffiert sich dieser erzkriminelle Wendehals über Leute, die treu zu ihren Werten stehen, an anderer Stelle äußerte er sich dann aber in Bezug auf Marisas Sohn, welcher wohl mit seinem American Football Sportverein hadert, dass dieser – sinngemäß – dann halt zu einer Teilnahme gezwungen werden müsse. Interessant lel Ist da ma widda jemand 1 rechthaberisches, soziopathisches Arschloch? lel

Laut Verdi sind zunehmend Bedrängungen von Ladenpersonal durch aggressive Kunden zu verzeichnen. Kann man wohl unter „kulturelle Bereicherung“ verbuchen lel

Laut dem französischen Präsidenten Emanuel Macron werde in Frankreich früher oder später die Patriotin Marine Le Pen an die Macht kommen, „wenn man keine Antworten auf die Probleme im Land fände und sich Lügen und Realitätsverweigerungen etablieren würden.“ Junge, bist Du gestern erst vom Boot gekommen!? Guck Dich doch mal in der EU um! lel

Wo wir schon bei „vom Boot gekommen“ sind… Am 25.4. wurde dann erneut ein islamisches Familienprojekt bekannt! Ja, ja, wieder zwei Brüder, die einen Sprengstoffanschlag vorbereitet haben um sich bei ihrem Gastland zu “bedanken“ lel Diesmal handelte es sich um Goldstücke aus Syrien. Das BRD-Regime kann froh sein, dass seine Importfachkräfte eben in Wahrheit doch nur völlig inkompetente Trottel sind, sonst wäre hier schon längst IS-Kalifat lel Was war geschehen? Nun, diese Idioten haben Chemikalien via Ebay (!) erstanden und natürlich auch keine Sorgfalt bei der Kommunikation walten lassen. Naja, man könnte jetzt stochastische Kalkulationen anstellen, wann der nächste Dreckskanacke zuschlagen wird…, aber das BRD-Regime hat natürlich aaaaaaaaaaaaalles unter Kontrolle (lel als ob).

Im gleichen Zeitraum verließ Sarah Wagenknecht die Linkspartei. Die Vize-Parteichefin Katina Schubert daraufhin: „Reisende soll man nicht aufhalten…“ Also chrmchrm…, genau DAS ist aber Euer Problem, denn wegen dieser Haltung kommen immer mehr Kanacken ins Land.

Und wo wir schon bei Parteibolliddig sind: im brandenburgischen Beeskow mobilisiert die SPD nun „alle demokratischen Parteien“ zur Unterstützung ihres Kandidaten, damit dieser sich doch noch gegen den AfD-Konkurrenten durchsetzen könne. Mein Vorschlag: setzt Euch doch alle mal zusammen, und zeigt damit wirklich klare Kante. Ja, fusioniert Eure Parteien. Man könnte diese dann vielleicht “Demokratische Einheitspartei Deutschlands (DED)“ nennen chrmchrmchrm… Und da so etwas wie die Nation Deutschland ja angeblich überhauuuuuupt nicht existiert, allenfalls noch die Sprache als Werkzeug akzeptiert bzw. zum Werkzeug degradiert wird, wäre es daher doch ebenfalls sinnvoll, den Namen dieses „Konstruktes Deutschland“ offiziell zu tilgen: also dann wäre vielleicht “Deutsche Demokratische Republik“ (also „Deutsche“ im Sinne von Amtsprache) angemessen? Achso, das hatten wir ja tatsächlich schon mal lel

Aktuelles Meme aus einer neu erschienen „Strg F“-Hetzsendung, ähm, pardon, „Dokumentation“: „friedliche“ (O-Ton der “Doku“) Antifas aus Bochum opfern wegen eines angeblich „rechtsradikalen Angriffes“ auf ein durch diese illegal (!) besetztes Haus herum – im inneren des Gebäudes Parolen wie: „Aus Faschos machen wir hier Hackfleisch.“ Zudem wurde in der Propagandasendung, ähm, “Doku“, auch eine angebliche Drohbotschaft der Naddsis gezeigt, in der Bezug auf eine vorangegangene Antifa-Aktion genommen worden ist. Der Text wurde jedoch so dargestellt, dass bestimmte Schlüsselworte hell markiert hervorgehoben worden sind, und dadurch der unbedarfte Zuschauer bewusst in die Irre geführt wird… Auch schön: ein Antifa echauffiert sich über Angriffe auf „vermeintliche“ (!) Antifas (das Haus ist über-und-über mit Antifa-Symbolik versehen lel). Die Leute bezeichnen sich selbst als Antifas und agieren so, aber jedes Mal, wenn Gegenwind kommt, wird der Begriff „vermeintlich“ wie ein Schutzschild erhoben. Man-kann-es-sich-nicht-ausdenken lel Aber mal eine Frage am Rande: warum habt ihr denn im Rahmen der angeblichen Angriffe – entsprechend Eurer Drohbotschaften – kein „Hackfleisch“ aus den Leuten gemacht? Die waren doch angeblich direkt bei Euch vor Ort. Achso, ja, wenn diese Angriffe tatsächlich so stattgefunden haben, waren das ja direkte Konfrontationen, und da kann man da halt nicht aus dem Hinterhalt agieren… Farstehe chrmchrchrm… Also wenn es wirklich mal zum Bürgerkrieg kommt, dann muss man sich ja wirklich große Sorgen um Euch machen, weil es in diesem Rahmen – eben die Natur eines Bürgerkrieges – dann wohl permanent zu direkten Konfrontationen kommen würde, und, ähm, ja, also es wird für Euch wohl so enden wie im Spanischen Bürgerkrieg, nur dass ihr halt keine drei Jahre, sondern allenfalls drei Monate (und das auch nur aufgrund der chaotischen Verhältnisse und Eurer notorischen Feigheit, die Euch wird abtauchen lassen) durchhalten werdet. Denn mal Wheeltalk: in so einem Bürgerkrieg gibt es keine Bullne, hinter denen ihr Euch werdet verstecken können. Und Staatsknete hilft Euch dann auch nichts 😉

Starke Worte aus Großbritannien – von asiatischstämmigen Ministern! Diese stellen sich sowohl gegen Sühneforderungen in Bezug auf die britische Kolonialgeschichte als auch gegen illegale Einwanderung. Tja, diese Leute haben ein besseres Gespür dafür, was derartige Missstände für die Substanz eines Landes bedeuten…, die sägen sich nicht selbst den Ast ab, auf dem sie sitzen. Warum? Weil diese Leute – anders als den ganzen woken Bonzen – noch bodenständig sind. Generell kann man – auch in Bezug auf zunehmende Attacken von Ausländern auf Antifa, FF, Klimakleber, LGBTQI+, ZOG-Bots und co. kg. – konstatieren, als dass der linke Zeitgeist seinen Zenit bald überschritten hat. Die Masseneinwanderung wird in Europa einiges verändern, aber nicht zwangsläufig im Sinne der Linksliberalen… Die Kanacken, vor allem die muslimischen, werden Marxisten, Liberale, Juden und deren ZOG-Bot-Knüppelgarde – im wahrsten Sinne des Wortes – zerfleischen, und ich freue mich drauf (vor allem auf die tollen Bilder). Ist doch schön, dass wir uns nicht selbst die Hände schmutzig machen müssen, sondern am Ende – als Ordnungsmacht – automatisch positiv dastehen werden 🙂

Auf dem Stuttgarter Frühlingsfest ist Ende April dann der Fraktionsvorsitzende der Grünen im dortigen Landtag, Andreas Schwarz, minutenlang durch Gastronomen ausgebuht worden. Haid wird wenicher lel Aber worum ging es? Nun, Schwarz versuchte den anwesenden steigende Kosten im Gastronomiebereich zu verkaufen. Seine lapidare Botschaft: „die Kassen sind leer.“ Natürlich leeren sich die Kassen! WEIL IHR HURENKINDER DEN KANACKEN DIE KOHLE VORNE UND HINTEN REINSTECKT lel Naja, heute buhen die Leute noch, aber vielleicht morgen schon wird… Aber schrabadaba, lassmer des Thema ma bessa widda ruhn chrmchrchrm…

Die VR China weißt international orchestrierte, ähm, ich meinte natürlich „spontane“ und „tagesaktuell-sachbezogene“ Kritik an ihrer Tibet-Politik von sich. In Tibet werden bereits seit Jahrzehnten systematisch Han-Chinesen angesiedelt, zudem wird die tibetische Landeskultur und -Religion seitens der kommunistischen Regierung eingeschränkt. Äh, und wo ist da jetzt der Unterschied zur BRD? Lel Loide, Multikulti un dat soll doch etwas gutes sein, Volksaustausch-Konzepte seien „Verschwörungserzählungen“ und „vermeintliche“ (!) Traditionen eben auch nur Einbildung. Also, wo ist das Problem von Euch Gutmenschne? Scheißheuchler lel

Wusstet ihr eigentlich, dass sich jede Kritik an der Außenpolitik Annalena Baerbocks bereits deshalb verbietet, weil es sich bei dieser um eine Frau handelt. Ja, ja, so ist es dem Philosophen Richard David Precht ergangen, als sich dieser kritisch über Baerbocks politische Tätigkeit geäußert hatte. Da gab es direkt einen Social Medie-Shitstorm einiger linksextremistischer Troll-Konten. Hmmm…, könnte es edzadla sein, dass die BRD zusehends totalitärer wird? Chrmchrmchrm…

Hanau Antifa-Area! Weil ein vierjähriges Kind (!) für die Reinkarnation Adolf Hitlers gehalten worden ist, so wurde dieses getötet. Ab dem 4. Mai findet die diesbzgl. Gerichtsverhandlung vor dem Landgericht Frankfurt am Main statt. Ob die guuuuten Lülülü-Medien diese Aktion auch schönreden können? Lassen wir uns überraschen lel Wir wissen doch: „Antifaschismus ist kein Verbrechen“ chrmchrmchrm… Natürlich wird die Frage der Zurechnungsfähigkeit thematisiert werden, aber dieser Geisteszustand hat doch eine Ursache bzw. ist beeinflusst worden! Früher wurden Menschen als Zauberer diffamiert, und deshalb durch Gutmenschen getötet, und heute ist das maximal Böse eben „der Naddsi“ der durch Gutmenschen verfolgt wird lel

Und wo wir schon thematisch bei Frankfurt am Main sind: im gleichen Zeitraum wurde dort wieder jemand niedergestochen. Ein weiterer Einzelfall, fasteht sich chrmchrmchrm….

Ausweislich der BRD-Journallie stelle der Verlust von Bachmut einen Sieg für die Ukraine dar! Lel Ja, ja…, die Ukraine wird sich noch totsiegen, wenn es nach den Lügenmedien geht lel Aber das sind auch die gleichen „Qualitätsmedien“, welche behaupten, dass der infanteristische Einsatz von Eliteeinheiten wie Luftlandetruppen auf Inkompetenz beruhe. Ähm, also bei Luftlandeeinheiten stellt der Lufttransport lediglich Mittel zum Zweck dar – luftbewegliche Infanterie halt…. Diese Einheiten kämpfen nicht an Fallschirmen hängend oder aus dem Lufttransporter heraus, SONDERN IHR (KAMPF-)EINSATZ BEGINNT ERST MIT DER LANDUNG AM BODEN. Naja, warten wir mal ab, wie es weiter geht… lel

Bleiben wir beim Ukraine-Konflikt: Ermittler westlicher Staaten behaupten, dass sich im Zeitraum das Vorfeld der Explosion der Nord-Stream 2 Pipeline ein russisches Schiff in der Region befunden habe. Un weidda? Wenn die Detonation via Fernzünder ausgelöst worden ist, so liegt doch nichts näher als dass man bewusst auf ein russisches Schiff in der Nähe gewartet hat, um dies entweder durch die Explosion gleich mit zu zerstören oder den Verdacht auf Russland zu lenken. Aber ein Nachrichtendienst würde so etwas natürlich niemals tun, den Verdacht auf einen Feind zu lenken (lel als ob). Achso, weitere schöne Realitätsverkennung: die BRD Lülülü-Medien behaupten, dass in Russland „Häscher“ wehrfähige Männer zum Kriegsdienst „pressen“. Als diesbzgl. “Beweis“ führt man Werbekampagnen, Solderhöhungen sowie Kranken- und Sterbeversicherung an… In der Ukraine hingegen werden die Männer auf offener Straße und unter Gewaltanwendung in Fahrzeuge gezerrt. In einem Fall wurde der 33-jährige Bohdan Pokitko in dem Kreiswehrersatzamt Ternopil durch die ukrainischen Beamten jenes westlich orientierten, demokratischen „Rechtsstaates“ kurzerhand totgeschlagen lel Hmmmm…., also langsam sinkt mein Vertrauen in die BRD-Medien doch a weng chrmchrmchrm….

Weil der Grünenpolitiker Boris Palmer die zunehmende Einschränkung der Meinungsfreiheit als Totalitarismus bezeichnet und dabei – mit Blick auf die deutsche Geschichte – die altbewährte Nazi-Keule rausholt, so wird er seither selbst als Naddsi un datt bezeichnet, denn mittlerweile wird mittels der Nazi-Keule nicht nur alles außerhalb des liberalen und linken Spektrums bekämpft, sondern selbst INNERHALB dieses Spektrums belegen sich diese weltfremden Spinner gegenseitig mit dem “Vorwurf“, Nationalsozialist zu sein. Wusste gar nicht, dass man als jüdischblütiger Grünenpolitiker (gleichzeitig) auch Nationalsozialist sein kann, aber die guuuute Antifa weiß es natürlich – wie immer – besser lel Denn das ist ja klar: nicht eine Gruppierung definiert ihre Aufnahmekriterien, sondern die Antifa. Wenn die Antifa also sagt, dass deutsche Nationalsozialisten bekannte Juden in ihren Reihen akzeptieren, dann IST das so (lel als ob) chrmchrmchrm… Bin mal gespannt, wann die ersten Greuelfilme über das Dritte Reich erscheinen, und dann ca. 30-50 % aller “deutschen“ Protagonisten Nigger sind lel Hier habt ihr es zuerst gelesen! Ist ja klar: schwarzafrikanische Einwanderung hat es schon immer in Mitteleuropa gegeben. Die sind halt nur mangels starker UV-Strahlung mit der Zeit ausgeblichen. Und Pg. konnte man im Dritten Reich trotz jüdischer Abstammung werden. Gut, die zeitgenössischen Regularien besagen zwar das genaue Gegenteil, aber das sind nur (schwarz-auf-weiß gedruckte, erhaltene/dokumentierte) „ERZÄHLUNGEN“. Muss man wissne lel

Jaaaaaa, der April war ereignisreich lel

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, April 2023 (134. JdF)

Wie man munkelt, so soll Axel Reitz nun den “Mumien gegen Rechts“, ähm, ich meinte natürlich den “Omas gegen Rechts“ beigetreten sein! Konsequenter Schritt für Tante Reitz: ist sie doch die Grande Dame der Anti-Rechts-“Arbeit“ überhaupt!

Ob die Alte dann auch demnächst mit einem Dreirad und einer Antifa-Flagge gechne Rechts un datt Hackfresse (hinter Sonnenbrille und FFP-2-Maske) zeigen wird? Lel (wenn ihr es wisst, schreibt es der guuuuten Frau gerne in die Kommentare!).

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den März 2023 (134. JdF)

Anfang März ereignete sich in der Hansestadt Hamburg ein Amoklauf an einer der Kirchen der christlichen Sekte der “Zeugen des Sofas“, ähm, ich meinte natürlich der “Zeugen Jehovas“ chrmchrmchrm Bei dem Täter handelte es sich um einen Sportschützen. Genau, ihr wisst was jetzt kommt… Der nächste politisch-mediale Angriff auf den legalen Waffenbesitz! Obwohl der Mann niemals psychiatrisch exploriert worden ist, muss er natürlich trotzdem tsüchisch grang un datt kwesne sein… Als “Beweis“ für diese nicht gerade unerhebliche Behauptung vermögen die ZOG-Behörden allerdings kein vorangegangenes entsprechendes fachpsychiatrisches Gesundheitszeugnis vorlegen zu können (wobei selbst diese im Judenstaat keine Garantie bieten; s. nur Mollath, Kachelmann etc. lel), sondern sie “stützen“ sich einzig auf einen angeblich zuvor eingegangenen „anonymen Hinweis“ (beim nächsten mal bitte noch dramatischer: am bestne von „einer Reihe von [natürlich] anonymen Hinweisen“ sprechne lel). Ansonsten versucht man sich daran abzuarbeiten, als dass der Mann wohl eine Firmenanschrift in einer renommierten Gegend Hamburgs innehatte, über einen hochangesetzten Preiskatalog verfügte, und eben extreme religiöse Ansichten vertreten habe. Hmmm…, also ein (angeblicher) Wichtigtuer, Halsabschneider und religiöser Extremist chrchrchrm… Findet man heutzutage in jeder beliebigen Shisha-Bar, Döner-Imbiss etc. etc… Wenn die nun auch alle tssüchisch krank sein sollen, dann sieht es aber düster aus, mit der “Fachkraft“-Offensive des BRD-Regimes lel Aber mal Wheeltalk: solche Vorkommnisse sind nun einmal ein – wenngleich auch bedauerliches – Restrisiko. Es kommen bspw. auch immer wieder Fälle von durch Bullne (dienstlich oder privat) begangene Straftaten an das Licht – danach fordert doch auch niemand (außer die Deppen von BLM und der Antifa) die Polizei abzuschaffen lel Bereits deshalb verbietet sich jedes Geschrei in Richtung Verbot von legalem privatem Waffenbesitz. Oder wird hier edzadla wieder a weng mit zweierlei Maß gemessen? Chrmchrmchrm…

Am 13. März gab es dann wieder einen Fall von kultureller Bereicherung. Diesmal in München. Klar: wieder “Jugendliche“… Und zwar soll eine ca. 5-10 köpfige Gruppe ein Fenster der Paul-Gerhardt-Kirche während eines Gottesdienstes eingeworfen, und im Anschluss Pfarrer und Gemeinde mit Parolen wie „Allahu Akbar“ und „Scheissjuden“ (!) angegangen haben. Nach längerer Recherche ließ sich letzteres zumindest bei einem regimenahen Medium in Erfahrung bringen, wobei auch in diesem Fall eine Nationalitätennennung unterblieb. Die Parolen sprechen aber in Hinblick auf die Herkunft der Täter bereits ganz eindeutig für sich. Alle anderen Lügenmedien verzichteten (daher) sogar auf die Wiedergabe der seitens der Kanacken skandierten Parolen, und damit des vollständigen Tatherganges, druckten aber dennoch pro forma den Fahndungsaufruf der Münchener Polizei ab. Man könnte fast meinen, dass die Etablierten irgendwie kein wirkliches Interesse daran haben, dass der Vorfall weiter bekannt wird chrchrchrm… Aber ruhig Blut, Kameraden: wir Nationalsozialisten haben gar keine Ursache für das Christentum nun politisch in die Bresche zu springen, zumal ebenjenes Christentum diesem Bioabfall ja vielfach erst die Einreise in unser Land ermöglicht hat. Sollen die Christen nun sehen, wie sie der sich immer weiter verschärfenden Lage Herr werden – oder eben untergehen. Das ist in diesem Falle natürliche Auslese (in Bezug auf Religionen). Dennoch steht es natürlich jedem, der eine gegen Volksgenossen begangene Straftat beobachtet und körperlich fit ist, frei, von seinem Nothilfe- und Festnahmerecht als Bürger massiv (aber natürlich i.S.d. Verhältnismäßigkeitsprinzipes) Gebrauch zu machen chrmchmrchrmchm… Achso: wusstet ihr eigentlich, dass in muslimischen Kanackenkreisen immer mehr die Rede von einer Machtübernahme ist? Ja, ja, an jenem Tag soll dann „auf den Straßen Frieden gemacht“ werden… (das müssten die Schweine mal in den USA versuchen, wo jeder Bürger Mittel und Wege hat, sein Haltung in so einem Falle unmissverständlich klar machen zu können… Aber Cuckistan, ähm, ich meinte natürlich die BRD, ist halt für solche Leute 1 leichtes Opfer…). Ob das in München vielleicht schon einmal ein kleiner, aber feiner lokaler Vorgeschmack auf die avisierte Machtübernahme der Kanacken gewesen ist…? Wer übrigens 1 Idee hat, wie Lügenmedien und Blockparteien vorgegangen wären, hätte es sich bei dem antideutschen und antichristlichen Angriff in München um eine durch Naddsis auf eine Synagoge und deren Gemeinde begangene Tat gehandelt, darf es den Lülülü-Medien gerne in die Kommentare schreiben! 😉

Am gleichen Tag fand übrigens in Leipzig die traditionelle Montags-Demo statt. Soweit nichts neues, aber der Veranstalter machte sich mit seinen Spaltungsversuchen derart lächerlich, als dass er es damit nun auch in die Satire-Rubrik geschafft hat! Was war passiert? Nun, der guuute Bernd Ringel, seines Zeichens NVA-Offizier a.D., vermeinte einige junge Männer, welche sich dem roten Mob in Unterzahl entgegenstellt hatten, von der Veranstaltung schmeißen zu wollen. Begründung: „diese Leute hassen Linke“ – merkwürdig nur, dass ebenjene Leute nie ein Problem damit hatten friedlich an der Seite von rote Fahne schwingenden Anhängern der “Freien Linken“ zu marschieren. Vielleicht hatten diese Männer ja nur 1 Problem mit gewalttätigen Linken der antideutschen Antifa, welche den Demo-Zug angreifen wollten? Absolut lächerlich, aber die solidarische Gegenreaktion vieler bürgerlicher (!) Teilnehmer zugunsten der seitens Ringel angefeindeten Männergruppe zeigt, dass die Spaltung unseres Volkes bald ein Ende findet! An dieser Stelle soll – generell – einmal ganz klar gesagt werden: es darf keinen Hass im Volke geben. Und man muss den anständigen Linken (Teile der “Freien Linken“ etc.), welche sich nun auch in den Volksprotest reichsweit einreihen, höchste Achtung zollen, sind sie doch gerade am stärksten durchdrungen (gewesen) von der antideutschen Hetze, weshalb ihnen dieser Schritt sicherlich am schwersten gefallen sein mag! Diejenigen aber (Antifa etc.), die sich heute immer noch vor das Regime stellen, die stellen sich damit auch außerhalb des Volkes selbst (wie sie ja auch selbst mitunter ganz offen einräumen)!

Im Zuge einer Pressekonferenz anlässlich des Mordes an einer 12-jährigen im nordrhein-westfälischen Freudenberg äußerte sich der dortige Ministerpräsident dahingehend, als dass man bereits seit Jahren einen besorgniserregenden Anstieg von Gewalttaten erlebe. Ja, was denn nun? Sonst hieß es doch immer, dass vor allem Gewalttaten rückläufig seien. Es geht aber noch weiter: zwischenzeitlich tauchte ein Video auf, in dem eine der Täterinnen sich einen Tag nach dem Mord tanzend inszeniert hatte. Sehr pietätvoll; dadurch wird der Haid bestimmt wenicher Lel Ja, ja. Die ZOG-Behörden kontrollieren seither genau, ob „private Daten [der beiden Täterinnen] oder Hass gepostet“ wird. Ähm, also in Bezug auf den Schutz von Persönlichkeitsrechten vor allem Minderjähriger soll ja nichts gesagt werden, aber „Hass“ auf derartige Taten ist doch völlig legitim, und solange damit keine Morddrohungen, strafrechtlich relevante Beleidigungen oder Datenschutzverletzungen verbunden sind, so sind derartige Meinungsbekundungen doch selbst nach BRD-“Recht“ akzeptabel. Aber Hut… In der Judenrepublik geht halt Täter- vor Opferschutz (Funfact: Linkskreise stellen auf sozialen Medien des Lamestreams (!) regelmäßig Kommentare mit offenen Morddrohungen ein, und weder die jeweilige Plattform noch die Judenbehörden unternehmen auch nur ansatzweise etwas dagegen. Aber da geht es ja schließlich auch gegen andersdenkende Bürger chrmchrmchrm… Und zum Thema „Persönlichkeitsschutz von Tätern“ und zweierlei Maß: im gleichen Zeitraum präsentierten die Lügenmedien Porträtbild und vollen Namen eines als „Reichsbürger“ definierten ehemaligen Polizeibeamten. Aber Hut, der hat ja noch eine weitaus schwerere Tat begangen als die Ermordung eines unschuldigen Mädchens: der lehnt das BRD-Regime ab! Die Tsüchologen sind übrigens im Kontexte der aktuell aufflammenden Debatte um eine Senkung des Strafmündigkeitsalter auch wieder am Start: „Zwölfjährige trügen in der Regel keine Messer bei sich“ – mag auf das vorliegende Täterklientel durchaus zutreffen, aber guck Dich doch mal in bestimmten „bunten Kiezen“ um lel Generell ist – angesichts der dramatischen Entwicklung der Kriminalität infolge der Masseneinwanderung – eine Senkung des Strafmündigkeitsalter auf 12 Jahre schon sinnvoll (siehe nur die aktuellen Fälle nicht-letaler (Gewalt-)Delikte, begangen durch “Kinderbanden“… In Mexiko wurde übrigens im gleichen Zeitraum ein 14-jähriger festgenommen, welcher im Verdacht steht mindestens 8 Personen getötet zu haben. Wie, 8 Personen habt ihr im Alter von 14 Jahren nicht schon umgelegt khapt? Lel Ende März kam dann eine weitere Schreckensnachricht ähnlicher Natur; in der Ortschaft Heide, in Schleswig-Holstein, ist ein 13-jähriges deutsches Mädchen einen ganzen Nachmittag über durch andere Mädchen gefoltert worden. Nationalitäten konnten natürlich nicht genannt werden chrmchrmchrm… (aber die Bilder der Täterinnen (darunter die beiden guuten Goldstücke Latifa und Aylin) sagen mehr als tausend Worte. Achso: wer einmal die juristischen Implikationen der Tat mit diesen Leuten besprechen möchte: die Daten sind im Netz sehr leicht zu finden…, da diese ihre Daten selbst auf Plattformen wie Instagram eingestellt haben (möchten also Kontakt/neue Bekanntschaften)). Aus Kreisen der BRD-Bonzen hört man einmal mehr, dass sich die Politik nicht an „Einzelfällen“ orientieren dürfe chrmchrmchrm… Das sind übrigens die gleichen Bonzen, die bei jedem – auch nur ansatzweise rechts orientierten Vorkommnis nach härteren Gesetzen schreien lel Aber Hut, politische Taten richten sich ja auch gegen ebenjene BRD-Bonzen bzw. deren Bollidig, und alles andere eben “nur“ gegen deutsche Bürger… Deutscher Steuerzahler mal wieder vorgeführt von den Arschkriechern Zions lel

Abermals großes Drama um den Schlager-Star Michael Wendler: eine geplante “Doku“-Reihe über seine Person wurde durch RTL II schlussendlich wieder gecancelt. Angeblich aufgrund eines öffentlichen Aufschreis. ßoßo, ein paar berufsbetroffene linksgrünversiffte Scheisshaufen auf Twitter sind also „die Öffentlichtkeit“ – fastehe chrmchrmchrm… Als Wendler nur 1 Assi-Schlagersänger, da hat sich keiner beschwert… Naja, Schweinegesellschaft BRD halt lel Tja Michael, Du kannst Dich in der Judenrepublik soviel entschuldigen wie Du willst – wenn diese Fanatiker Dich einmal als “rechts“ markiert haben, kommst Du da nie wieder raus! Klar, wenn Du bspw. “nur“ ein fremdrassiger (ganz wichtig!) Sexualstraftäter, Serienkiller, RAF-Terrorist, DDR-Politiker oder IS-Folterknecht gewesen wärst oder als späterer hochrangiger BRD-Bonze früher mal mit der linksextremistischen Antifa kooperiert hättest, DANN wäre es etwas anderes gewesen. Aber rechts, neeee, das grenzt ja schon hart an Todesurteil lel

Anlässlich des Besuches des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu in der BRD wurde die höchste Sicherheitsstufe ausgerufen. Haid wird wenicher, gell? Der Saujude Netanjahu vermeinte übrigens, dass sich Deutschland gewandelt habe. Also 180 Grad-Wende jetzt, hät i ksacht khapt lel

Die salonbolschewistische Millionenerbin Marlene Engelhorn forderte Mitte März in der Sendung von Markus Lanz, der Staat möge ihr „neunzig Prozent“ ihres – ererbten (!) – Vermögens abnehmen. ßoßo… Spenden kann sie den Prozentsatz natürlich nicht, sondern sie MUSS auf eine Steuerrechtsreform warten, ist klar, oder? Chrchrchrm…

Die Berliner Juso-Vorsitzende Sinem Tasan-Funke fordert: „Es wäre besser, wenn Franziska Giffey [SPD] im Roten Rathaus bliebe“. Hut, wenn Du, als Vorsitzende der Berliner Jugendorganisation der SPD, auch irgendetwas anders fordern würdest, könntest Du Dir morgen ja auch eine andere Partei suchen chrchrchrm… Ist schon lächerlich, wie bestimmte Leute ihre höchst eigennützigen Forderungen völlig selbstverständlich als legitime Positionen verkaufen, und die Lülülü-Medien das auch noch völlig unkritisch drucken… Liebe Frau Tasan-Funke, für euch orientalische Kümmelliebhaber und Hobby-Pyrotechniker mögen Giffey und Konsorten sicherlich die bessere Wahl darstellen als Politiker, die wenigstens – ob nun freiwillig oder elektiv dazu verpflichtet – den Versuch unternehmen im Interesse des Deutschen Volkes in Berlin zu arbeiten, für alle anderen stellt die “Politik“ der marxistischen Parteien in der Hauptstadt nämlich der verwaltungsmäßige Stiefel im Genick dar…

Kommen wir zu einem anderen Kümmelgewächs vom Typ Sumpfblüte: die guuute Misbah Khan (Bündnis ’90/Die Grünen) fordert von der Antifa-Ministerin Nancy – Bulldogenvisage – Faeser (SPD), dass das Regime (noch) mehr gechne Rechts un datt unternehmen soll chrchrchrm… Ja, was denn noch? Gulags? Wheel Talk: das einzig positive an dieser ganzen Entwicklung stellt die Tatsache dar, als dass diese marxistischen Säue immer weitere Kreise des Deutschen Volkes in die rechte Ecke stellen, und damit nicht nur zu einer gewissen Annäherung solcher Kreise zu tatsächlich rechten bis rechtsradikalen Kräfte beitragen denn eben auch diese an sich nicht-rechten oder allenfalls fragmentarisch rechten bzw. rechtskonservativen Kreisen – und das sind nicht wenige – gegen sich aufbringen. Bereits die Bauernaufstände in der ehem. UdSSR illustrieren die Tatsache, als dass selbst ein – systematisch – entwaffnetes Volk seine Zwingherren anfangs vielfach mit bloßen Händen des Amtes entheben kann, um es einmal so zu formulieren… Die Roten sind damals mit Panzern, Flugzeugen, Panzer-Zügen und sogar Giftgas gegen das eigene Volk vorgegangen, und dennoch hat sich das Recht an mancher Stelle dennoch durchsetzen können… Eine weitere Parallele stellt übrigens die Tatsache dar, als dass auch die marxistischen Bonzen der UdSSR bei der Unterdrückung des Volkes auf rasse- und raumfremde Elemente bspw. aus China gesetzt haben.

Aktuell beklagt Lotte Mies, die Frau, die das oben-ohne-baden in Berlin durchgesetzt hat, einmal mehr „Anfeindungen“. Hut, andere Personen werden auch angefeindet, aber da die guute Frau Mies ja eine dem Regime zumindest nicht konträre Haltung vertritt, kann man die Rumopferei ja auf Kanälen bringen chrchrchrm… Lassen wir Uns einmal überraschen, was die diesjährige Badesaison in Berlin so bringen wird… Könnte – bei dem aktuellen Asylboom – künftig sicherlich die ein oder andere ineressande Sidduazion geben… 🙂

Der Oberbürgermeister von Greifswald, Stefan Fassbinder (Bündnis ’90/Die Grünen) betreibt dieser Tage eine ganze hohe Politik. Angesichts der andauernden Volksproteste gegen weitere Einwanderung, so will er die Asylschmarotzer nun dezentral unterbringen. Fünfhundert Mann bleiben aber fünfhundert Mann… lel Einmal gänzlich davon abgesehen, als dass nun anstatt einem Gebäude fünf oder mehr belegt werden müssen… Aber das geht ja in die gleiche Richtung wie „Ostdeutschland braucht Arbeitskräfte“… Ähm, vielleicht sollten erst einmal Arbeitsplätze geschaffen UND die Tatsache bedacht werden, als dass wir in 1 post-industriellen Zeitalter lebne, also Minderqualifizierte (und das würde ich Analphabeten aus der 3. Welt jetzt einfach mal so pauschal unterstellen) künftig ohnehin noch weitere Probleme auf dem Arbeitsmarkt bekommen. Aber Hut, das Oberhaupt der Weltmetropole Greifswald weiß es sicher besser… chrchrchrm… Ein Gag muss noch sein: der guuute habe „kein Verständnis für Attacken auf Menschen“ – ja, Du erzblöder Hurensohn, dann fang doch mal vor der eigenen (Antifa-)Haustür an zu kehren, ODER mach Dir doch wenigstens amoal Gedanken weswegen “Deine“ Bürger auf die Straße gehen. Die haben nämlich Angst vor Gewalt, welche die Kanacken in das Land tragen! Oh, da drehen wir uns wohl gerade im Kreise….

Wie viel ist das Leben eines Deutschen wert? 200 Euro! Ja, im Rahmen des Prozesses vor dem Landgericht Hildesheim wurde eine “Pflegerin“ zu insgesamt 600 Euro Geldstrafe verurteilt, weil sich diese im Jahre 2021 mittels eine gefälschten Impfausweises weiterhin Zutritt zu ihrer damaligen Arbeitsstelle verschafft, und infolgedessen eine Infektionskette ausgelöst hatte, in deren Folge mindestens drei Heimbewohner an Corona erkrankten und sodann verstarben. Also am Ende 200 Euro pro Kopf inklusive der Urkundenfälschung…! Pseudo-Rechtsstaat BRD! Man mag ja von dieser ganzen Corona-Sache halten was man mag, aber von Anfang an war klar, dass gerade vulnerable Gruppen hochgefährdet sind, einmal gänzlich abgesehen davon, dass Urkundenfälschung und Misshandlung Schutzbefohlener eben weiterhin Urkundenfälschung und Misshandlung Schutzbefohlener bleibt. Die guuute “Dame“ mit dem Kanacken-Anwalt (deutsche Rechtsverdreher existieren ja nicht mehr lel) hatte seinerzeit – als Pflegekraft – ihre Befindlichkeiten über das Leben der ihr anvertrauten Menschen gestellt. 600 Euro Geldstrafe war dem Judenregime die ganze Sache am Ende wert. Pure Realsatire. Und wo wir schon beim Thema Entschädigungen sind: wisst ihr, wie lange die Bearbeitung von Regressansprüchen in Bezug auf Sexualstraftaten dauern kann? 34 Jahre! Und wie viel könnte dem Judenstaat das Wert sein? 28,50 Euro pro Delikt! Genauso ist es im Falle eines Mannes verlaufen, welcher als Kind regelmäßig durch einen Arzt sexuell missbraucht worden ist! Naja, Hauptsache Juden und Kanacken erhalten zeitnah ihre “Entschädigungen“ in höchstmöglichen Beträgen chrmchrmchrm… BRD VERRECKE! In all dem Bösen muss man irgendwie auch etwas positives sehen, anders geht es nicht. Denn bedenket: die DDR ist seinerzeit ja nicht nur aufgrund ökonomischer Schieflage untergegangen. Denn wäre der marxistische Zwillingsbruder der BRD seinerzeit zwar hart, aber wenigstens doch gerecht gewesen, so hätte er sich unter Umständen länger, vielleicht sogar bis heute halten können. Die volksverachtende Haltung war es jedoch, welche den Nagel in seinem Sarg darstellte; dies ironischerweise von Anfang an – man könnte mithin auch von einem Geburtsfehler sprechen! Mal sehen, wie die Regressverfahren bzgl. der Corona-Impfschäden so verlaufen werden… chrmchrmchrm…

Der Vorsitzende des Zentralrates der Juden, Josef Schuster: „Die israelische Regierung könnte an Vertrauen verlieren“. Junge, in welcher Welt lebst Du eigentlich? Lel

Dieser Tage fordert Italien abermals Reparationen? Wie, ist die Waffen-SS wieder einmarschiert um nach einem rechtswidrigen Putsch für Ruhe und Ordnung zu sorgen? Lel Nein, schlimmer chrchrchrm… Es waren Anhänger des Fußballvereins Eintracht Frankfurt chrmchrmchrm… Tatsächlich gab es Ausschreitungen am Rande eines Fußballspieles in der süditalienischen Metropole Neapel, allerdings räumt selbst die italienische Presse die Tatsache ein, dass zuerst die Deutschen durch Italiener angegriffen worden seien (es gab auch einige Festnahmen), und dass die Angriffe sogar soweit gingen, dass das Hotel, in dem viele der deutschen Fans untergekommen waren, durch italienische Ultras und Hooligans gestürmt werden sollte. Die Deutschen haben sich wohl nicht gerade ineffektiv gegen diese Mob-Lynchaktionen zur Wehr gesetzt…, weshalb nun der Ruf nach Reparationen laut wird… Besonders lächerlich ist aber die Tatsache, dass die italienische Regierung ihr sicherheitspolitisches Versagen auf Deutschland abwälzen will, zumal Reparationen im Nachgang von Krawallen fremder Staatsbürger bislang in der Form ein Novum darstellen würden. Es wäre natürlich eine interessante Sache, weil natürlich auch in BRD und BRÖ regelmäßig Staatsbürger fremder Ländern im Rahmen von Fußballspielen aber auch politischen Veranstaltungen (bspw. die linken G 20-Proteste in Hamburg 2017…) regelmäßig marodieren… Bislang wurden jedenfalls in solchen Fällen allenfalls Einzeltäter individuell für ihr Verhalten haftbar gemacht, und nicht ganze Staaten. Also wenn es gerecht zugehen würde, so würde der italienische Staat keinen Cent erhalten, andererseits muss man aber auch bedenken, dass jede Geldtransaktion dem BRD-Regime am Ende fehlt… Defunding the regime… Ja, komm, von mir aus sollen die Berliner Juden-Knechte ein paar Milliarden nach Rom verschieben… Das Geld fehlt dann am Ende an wichtigerer Stelle! Aber machen wir einen Deal: verbessert mal das Rezept der Napoli-Sauce – die schmeckt nämlich nach gar nichts! Fügt daher mal irgendeine vernünftige Zutat zu. Bislang ist das nämlich 1 Anschlag auf das kulinarische Rechtsempfinden weltweit lel

Noch einmal zurück in die sächsische Metropole Leipzig: am 15.3. ereignete sich eine Demo der Antifa gegen die Polizei. Diese lief unter dem Motto: “Bullen die leben, sind Bullen die töten“… Linke Dialektik in Höchstform, denn was da so skandiert wurde fällt nicht nur gegen Hassrede sondern auch unter die tatsächliche Strafrechtsnorm der “Aufforderung“ zu Straftaten (inklusive offener Mordaufrufe!). Begangen durch die gleichen Leute, welche sich (angeblich) doch sonst immer „gegen Hassrede“ einsetzen und behaupten, dass „Hass keine“ Meinung sei… ßoßo… Die Mumien gechne Rechts waren übrigens auch wieder mit ihren Dreirädern dabei, Aller! Achso: die Demo wurde natürlich nicht gestoppt. Ähm, kleine (lel) abschließende Frage zu dem Thema: was glaubt ihr, würde passieren, wenn aus einer Demonstration des NW heraus Aufforderungen zur Tötung politisch Andersdenkender oder Polizisten heraus skandiert werden würden? Wer das weiß, darf es den Lülülü-Medien – die die ganze Aktion bezeichnenderweise wiedermal totschweigen – gerne in die Kommentare schreiben!

Die Judenmedien echauffieren sich einmal mehr über den Iran. Dort sollen Randalierer seitens der Sicherheitsbehörden mit Elektroschocks und Schlägen angegangen worden sein, zudem habe man diesen in Gewahrsam zwangsweise Psychopharmaka verabreicht und bedroht. Ist in BRD und BRÖ bereits seit Jahrzehnten Standard; sieht halt nur keiner hin chrmchrmchrm… Und gerade weil diese Vorgänge weiterhin – weitestgehend – unter Verschluss gehalten werden und sich im Grunde genommen auch kaum einer dafür interessiert was hinter verschlossenen Türen von BRD- und BRÖ-Repressionsbehörden so vor sich geht, wirken die Vorgängen im Iran daher so erschreckend. Ich glaube, ich lehne mich an dieser Stelle nicht allzu sehr aus dem Fenster wenn ich behaupte, dass diese Form der Gewalt sicherlich mindestens in gleicher Quantität wie im Iran auch in der BRD oder BRÖ geschehen würde, gäbe es derartig massive Proteste und entsprechende Ausschreitungen seitens der Demonstranten… Der Trick: die Judenbehörden lügen und vertuschen – Naivlinge hassen diesen Trick lel

Kulturelle Bereicherung in Niedersachsen: zwei Männer wurden in einem Naturschutzgebiet bei der Tötung eines brütenden Wildvogels beobachtet. Die beiden Täter verstauten das Tier sodann in einer Tüte und ergriffen die Flucht. Selbst die ZOG-Polizei spekuliert über eine Maßnahme „zur Nahrungsbeschaffung“. Das muss man sich einmal vorstellen: das Dreckspack erhält schon alles lebensnotwendige, und begeht dann immer noch weitere Straftaten. Aber Hut: Lebensmittelgutscheine kann man gechne Stoff un datt eintauschen, tote Wildvögel eher weniger…

Die Klimaktivisten der “Allerletzten Hurenkinder“, ähm Pardon, der “Letzten Generation“, besudelten in Köln ein Kaiser Wilhelm I.-Denkmal mit roter Farbe. Bestimmt auch gechne den Klimerwandel un datt, gell? (und dann wurden sich diese Untermenschen noch, wenn mittlerweile Stimmen laut werden, welche diesen eine Agenda weit über den Klimaschutz hinaus vorwerfen…). Und auch hier wieder die Frage: wie würden Lügenmedien und BRD-Behörden wohl reagieren, wenn derartiges zum Beispiel mit einem jüdischen Wahnmal – als gegen Regimeagenda – geschehen wäre?

In den USA braut sich der nächste BLM-Sturm zusammen: ein Schwarzer wurde in einer Tsüchiadrie 11 Minuten lang durch mehrere Bullne und “Pfleger“ vollgefesselt erstickt. Die Mutter: „mein Sohn ist wie ein Hund behandelt worden“. Die Gedanken der Angehörigen sind absolut nachvollziehbar, aber die “Gesellschaft“ und die Lülülü-Medien sollte man 1 mal fragen, was sie effektiv im Falle von Knut Hamsun, Ezra Pound, Commander George Lincoln Rockwell, Dipl. Ing. Wolfgang Fröhlich oder Gustl Mollath getan haben lel Mag sein, dass Mollath nach 8 (!) Jahren am Ende durch partiellen öffentlichen Druck entlassen worden ist (“Der Spiegel“ hatte jedoch stets das behördliche Handeln gerechtfertigt), aber strukturelle Änderungen sind nicht erfolgt, obwohl der Fall auch schon wieder 10 Jahre zurückliegt, und in den anderen Fällen ist konsequent WEGGESEHEN worden. Aber Hut, aber das waren ja auch nur Weiße (die im Übrigen nachweislich nicht psychisch erkrankt gewesen sind (Dipl. Ing. Fröhlich ist übrigens kurz nach seiner Freilassung verstorben…)). Gewalt durch „rechtsstaatliche“ ZOG-Behörden ist STANDARD. Höchst bezeichnend, dass diese Fälle immer nur thematisiert werden, wenn “Minderheiten“ geschädigt werden. Wenn nun die Lülülü-Medien und die “Gesellschaft“ tatsächlich mal ihr Maul aufmachen sollte, so kann man nur konstatieren: Scheißheuchler lel

Der Internationale Strafgerichtshof (IStG) hat Haftbefehl gegen Putin erlassen. Der russische Präsident so: „Un weida?“ lel Die russische Justiz hatte zwischenzeitlich übrigens ihrerseits Ermittlungen gegen Richter des IStG aufgenommen. Boar, wer deß fieß, wenn diese Juden-Marionetten in die Hände des FSB fallen würden… Maggsimal grannge Sidduadsion, Aller! 😉

Wie reagiert der volksverachtende BRD-Bundestag auf den Hinweis (der AfD-Fraktion) hinsichtlich der Übersterblichkeit? Na klar, mit Gelächter! Naja, vielleicht wird irgendwann ja noch einmal eine Übersterblichkeit, zumindest in gewissen Kreisen, eintreten, und dann wird es bestimmt auch noch einmal Gelächter geben, aber von einer ganz anderen Seite… 😉 In der gleichen Debatte wurde übrigens die fette Fettsau Ricarda Lang (Bündnis ’90/Die Grünen) im Kontexte einer Debatte zum Thema Ernährungsfragen als „übergewichtig“ bezeichnet. Dies wurde jedoch sogleich mit einem Ordnungsruf geahndet, da die Tatsachenfeststellung „übergewichtig“ wohl (mittlerweile) eine Beleidigung darstelle (war mir persönlich bislang tatsächlich noch nicht geläufig). Ok, Ricarda Lang, Du bist 1 fettes Stück grün angelaufener Scheiße. Und, was willst Du nun tuuuuuhn?! Klar, würde man dies auf BRD-Gebiet gechne einen Regime-Bollidiger (!) äußern, so würde man natürlich sofort verfolgt werden (würde jeder Meinungsaustausch unter Normalbürgern verfolgt, müssten Lager errichtet werden, aber die Bonzen sind natürlich etwas besseres…). Es soll jedoch wohl noch Staaten geben, welche die Meinungsfreiheit sowohl digital wie auch analog achten 🙂 Wer ein Problem damit hat, kann sich aber auch gerne an der/die/das VB-Beauftragte/n für Diskriminierung un datt melden chrmchrchrmchrm… 😉

In Hessen ging es anlässlich einer Abstimmung zum Thema “Verschärfung des Versammlungsrechtes“ hoch her. Laut den BRD-Behörden dürfe „das Versammlungsrecht nicht missbraucht werden“ (!) und man müsse daher „Radikalen und Gewalttätern in diesem Kontext Grenzen aufzeigen“. In eurem großen Vorbild DDR ist man übrigens ja auch immer gechne „Radikale und Gewalttäter“ vorgegangen, zum Schutz der Verfassung, fasteht sich chrmchrmchrm… Ob sich die guuute Antifa auch an eure Vorgaben halten wird (oder vielmehr: ob ihr Judenknechte das gegen diese Leute durchsetzten werdet)? Achso, was ist eigentlich aus den geplanten Maßnahmen gechne „Störlärm“ un datt geworden? Also wenn man sich die letzten Versammlungen von Rechts und der (zusammengekarrten) “Zivilgesellschaft“ so anschaut bzw. anhört, könnte man fast meinen, dass die damalige Initiative wirklich nur eine Kurzschlussreaktion auf etwas Gegenwind zu euren Ungusten am Rande dieser lustigen 1. Mai-Kundgebung in Düsseldorf 2022 zurückzuführen ist…

Bleiben wir in Hessen: ausweislich einer aktuellen Studie sollen bereits über 25 Prozent der dortigen Polizisten Kanacken sein. Das Regime begrüßt diese Unterminierung Unseres Landes ausdrücklich. Man betont, dass der Einsatz von fremdrassigen Polizisten zu „Verständnis und Akzeptanz“ unter den Zivil-Kanacken führe. Soll das edzadla heißen, dass die Kanacken zuvor etwa die Polizei ihres Gastlandes nicht akzeptiert hätten? Ihr wisst ja: wer die Antwort hat, kann es Lülülü-Medien gerne schreiben 😉

Erfolg der baden-württembergischen anti-Messer-Politik: die Kriminellen steigen nun auf Schusswaffen um chrmchrmchrm… So geschehen in Stuttgart, wo am 17.3. ein Mann angeschossen worden ist.

Dieser Tage fabulieren Lügenmedien und Regime gerne davon, dass „dezentrale Unterbringung“ von Asylanten die Universallösung darstelle. Dabei unterschlägt man jedoch die Tatsache, dass parallel Gesetzesnovellen ausgearbeitet werden, welche unter anderem künftig die Residenzpflicht aufheben sollen. Damals wurde jener Schritt damit begründet, dass man – vereinfacht formuliert – ohnehin nicht (mehr) regulieren könne wer wo hin verzieht… und die Tendenz sei, dass sich die Asylanten eben zu ihresgleichen – primär in größere Städte – bewegen würden. Die Kanacken WOLLEN also die Ghettobildung. Gutmenschne ma widda vorgeführt durch sich selbst und Kameltreiber lel

Wann kommt die Obergrenze für Biomüll-Import? Laut Bernd Riexinger (Die Linke) dann, wenn alle Fluchtursachen beseitigt sind. Also nie lel

In der Nacht von 18.3./19.3. kam es dann parallel zu gleich zwei „Einzelfällen“. Eine der zwei tödlichen Messerattacken erfolgte in Berlin zwischen zwei „Gruppen Jugendlicher“ chrmchrmchrm… Dabei kam es dann zu dem ersten Todesfall jener Nacht. Da waren wohl wieder die richtigen beteiligt, und deshalb – und nicht zuletzt auch aufgrund der Tatsache, als dass diese die Auseinandersetzung bewusst gesucht haben – will ich an dieser Stelle auch nichts ksacht khapt ham lel Bzw.: die Leute können ja ruhig ihre “Kultur“ ausleben – aber halt NUR untereinander 😉 Anders hingegen in der nordrhein-westfälischen Metropole Münster: dort schien es wohl auf dem dortigen Volksfest eine kulturelle Bereicherung gegeben zu haben, wie das Tatgeschehen nahelegt. Und zwar ist dort ein 31-jähriger Familienvater an einem Karussell unvermittelt durch zwei „Männer“ bedroht worden, von denen einer dann ein Messer zog, und den 31-jährigen Mann unmittelbar darauf vor aller Augen tötete. Der Täter, ein 21-jähriger Kasache, und sein Begleiter konnten fliehen. Die Kirmes wurde nach der Tragödie beendet. Ist das noch kulturelle Bereicherung, wenn wegen den Kanacken Volksfeste beendet werden müssen, “liebes“ BRD-Regime?

Während gleichzeitig bundesweit die Kosten für Sozialmaßnahmen wie Pflegeheimplätze etc. infolge der Asylkrise und anderer (vermeidbarer) Steuergräber weiter steigen, erklärt NRW, dass es Klimaklebern die Kosten für die von diesen ausgelösten Einsatze von Polizei und Rettungskräften weiterhin nicht in Rechnung stellen werde. Tja, man muss Prioritätne setzen chrmchrmchrm… Auf der einen Seite Deutsche, die ihr Leben lang geschuftet haben, auf der anderen Seite linke Extremisten und raum- und rassefremde Sozialschmarotzer. Ist doch klar, zu wessen Gunsten im bestne Deutschland aller Zeitne entschieden wird…

Es heißt dieser Tage ja regelmäßig, dass man nicht „verallgemeinern“ solle. Hut, ähm, wird in Bezug auf Rechte, vor allem aber Faschisten und Nationalsozialisten, nicht bereits seit über 100 Jahren seitens Liberalisten und Marxisten verallgemeinert? Es heißt doch immer: „die Rechten, „die Faschos“, „die Naddsis“. Wird da edzadla vielleicht wieder a weng geheuchelt? Lel

Die Deutsche Bahn gibt bekannt, ihr Personal testweise mit Body-Cams ausrüsten zu wollen (oder besser gesagt: zu müssen…) wie sie etwa auch die Polizei verwendet, da „die Übergriffe zunehmen“. Auch Vertreter von Ärzte-Verbände beklagen dieser Tage immer stärkere Anfeindungen und Übergriffe auf medizinisches Personal; und zwar nicht nur im Rettungswesen und Krankenhäusern denn mittlerweile sogar kleinen Arztpraxen. Ähm, aber die Lügenmedien und die BRD-Bonzen sagen doch immer, dass die Kriminalität rückläufig sei und wir im bestne Deutschland aller Zeitne lehm? Irgendwas stimmt da doch nicht… Oh, ogeeee, habe ich gerade selber gemerkt lel

Der Linkspartei-Politiker Bernd Riexinger äußerte ich in Bezug auf Sarah Wagenknecht dahingehend, dass man sie „aus der Partei werfen“ würde, sollte diese eine eigene Partei gründen. Ja, Schweinchen Schlau, wenn die Guuuute nun 1 neue Partei hat, dann braucht sie Eure ja auch nicht mehr. Dumm, dumm, dumm…

Wo wir schon bei dummen Untermenschen sind: wenn man das Konzept von Schlafferlord und Kotzreitz (aber im Grunde genommen auch jeder anderen Vereinigung solcherart) einmal runter bricht, so kommt zwangsläufig zu folgendem Schluss: (in diesem Falle) sitzen da zwei Typen, die einfach nur das Gegenteil von dem behaupten, wofür wir stehen. Alleine schon die Agenda dieser Leute lässt doch gar keine neutralen Inhalte zu, oder glaubt jemand ernsthaft, dass 1 Schlafferlord sich mal positiv über Rechts un datt äußern würde? Man könnte sogar sagen, dass bei diesen beiden Kotnaschern jeden Tag Gegenteilstag ist chrmchrmchrm… Das ist konzeptionell nichts anderes als die Art Propaganda, die auch die Antifa betreibt. Wenn so ein paar Antifa-Hurenkinder am Straßenrand stehen und manisch irgendwas gechne rechts brüllheulen, da bleibt doch auch keiner stehen und sagt: „ja, stimmt. Wo kann ich aussteigen?“ lel

Die BRD verdoppelt ihre Erdbebenhilfe für die Türkei! Schön, dass wir uns so etwas weiterhin leisten können, vor allem auch in dem Bewusstsein, dass die Türkei das gleiche für Uns tun würde (als ob) lel

„Befreiter Franzose aus Westafrika zurück in Frankreich“! Also ich sehe da nur 1 Maximalpigmentierten, der ein zweites Mal nach Europa geschleust worden ist lel

Gegen Ende des Monats veröffentliche die Polizei Zahlen zu der Demonstration anlässlich der Räumung des verbarrikadierten Lützerather Geländes: an jenem Tag sind mehr als 600 Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Hmmm…., aber es heißt doch immer, dass diese Naddsi-Demos durch „Straftaten“ und datt geprägt seien… Merkwürdig lel

Großer Skandal in den USA! Eine „entsetzliche Hinrichtungsart“ wird reetabliert! Das Erschießungskommando! Lel Ja ja, Erschießen ist weitaus grausamer, als jemanden mittels eines dubiosen Medikamentencocktails innerlich ersticken zu lassen, mittels Strom zu braten, in einem Cyanid-Salzsäure-Dampfgemisch verrecken zu lassen oder durch einen minderwertig konzipierten Strang zu erdrosseln (wobei selbst eine korrekte Anfertigung nicht zum direkten Exitus führen muss – gab auch schon Personen, welche den Genickbruch (zunächst noch) überlebt haben).

Am 22.3. wurden alleine für Berlin 600 mehr als Messerangriffs-Einzelfälle seit Jahresbeginn (!) registriert (und das sind nur die offiziellen Zahlen…)! Gut, dass das eben alles nur Einzelfälle sind chrmchrmchrm… Am gleichen Tag gab es übrigens eine Massenschlägerei zwischen mehreren dutzend “Jugendlichen“. Am Rande dieser Tat soll übrigens auch noch ein unbeteiligter Passant mit Messern bedroht, und anschließend auch noch mit Pfefferspray besprüht worden sein. Tja, schade, dass es keine Kausalzusammenhänge gibt. Denn wenn es diese gäbe, könnte man ja gegensteuern. Aber bei Einzelfällen und jugendtypischem Fehlverhalten machste als Staat halt nix… chrmchrm „Also Schwamm drüber“, hät i xsacht khapt lel Gut, dass das Judenregime den Fokus auf wirklich grassierende Kriminalitätsphänome legt. Aufgrund einer Amoktat in diesem Jahr, will man nun das Waffenrecht noch weiter verschärfen. Hmm…, 1 Amoktat in der gesamten BRD, und 600, zum Teil tödlich verlaufene, Messerattacken alleine in Berlin… Ja, macht (in “Minecraft“) Sinn, dass die Bollidig nun den Fokus auf die weitere Einschränkung des legalen Schusswaffenbesitzes legt!

Die Versuche Russlands, afghanische Berufssoldaten einzukaufen, wird als „unmenschlich“ bezeichnet. Ja, ja, Soldaten – bezahlt – ihren Beruf ausüben zu lassen ist unmenschlich, sie aber ohne oder nur mit äußer geringem Gehalt dahinvegitieren zu lassen, DAS ist human. Funfact: die Afghanische Nationalarmee war vom ersten Tag ihrer Gründung nach der westlichen Besatzung eine reine Söldnertruppe lel

Kulturelle Bereicherung auf ungewöhnliche Art und Weise! Ihr wisst ja alle, dass sich aufgrund gewisser kultureller Besonderheiten auf medizinischer und sozialer Ebene die Tuberkulose nie in Osteuropa hat besiegen lassen. Und nun ratet mal, was Uns die Asylantenschwemme aus dem Osten nun beschert hat? Richtig: steigende Tuberkulose-Fallzahlen! Da sag noch jemand, die Asylanten käme ohne Mitbringsel ins Land chrmchrmchrm…

Am 24.3. hatten die Medien wieder Gegenteilstag! Man echauffierte sich, dass seitens des Vize-Vorsitzenden des russischen Sicherheitsrates Stalin zitiert worden ist! Ferstehe ich nicht: Stalin war doch gechne Rechts, und ein großer Verbündeter der Alliierten, ja, ein „Befreier“, wie die Lügenmedien und die etablierte Bollidig doch bis heute immer noch verlautbaren lassen. Inwiefern soll es nun skandalös sein, diesen „antifaschistischen Helden“ und „Philanthropen“ zu zitieren? I scheggs einfach net lel Könnte, könnte es etwa sein, dass Lügenmedien und BRD-Regime Leute wie Stalin immer nur dann für akzeptabel erachten, wenn es gegen das eigene Volk geht? Müsste man mal diskutierne lel Auch in Sachsen ist an jenem Tag übrigens wieder die Realität auf den Kopf gestellt worden. Dort sind zwei Aktivisten des III. Weges zu Geldstrafen verurteilt worden, da diese im Jahre 2021 Plakate in ihrer grünen Parteifarbe aufgehängt hatte, auf denen unter anderem “Hängt die Grünen“ zu lesen war. Das Gericht wertete den Inhalt jener Plakate als „Anstachelung zum Hass“ und „Angriff auf die Menschenwürde“, obwohl die Plakate in Volltext einzig und allein zu der Weiterverbreitung von Partei-Propaganda (ebenjene grünen Plakate) aufrufen. Plakate der Antifa-Partei “Die Partei“, auf denen „Nazis töten“ gefordert wird, sind natürlich bis dato unbeanstandet geblieben chrmchrmchrm… Heuchelt die Juden-Justiz wieder a weng? Wird wieder a weng mit zweierlei Maß gemessen? Tja… Schreibt es den Lügenmedien gerne in die Kommentare!

Der Kasache, der in Münster den jungen deutschen Familienvater niedergestochen hatte, war übrigens auch mal wieder so ein abschiebepflichtiger und vorbestrafter „Einzelfall“, wie zwischenzeitlich bekannt geworden ist. Tja, „alle bleiben“ – nun halt – alimentiert – im deutschen Knast lel Deutsches Volk wieder mal vorgeführt von fremdrassigen Untermenschen und überbezahlten Volksverrätern…

Vor dem Landgericht Stade erfolgte im März der Prozessauftakt gegen zwei Polacken. Diese haben sich dort wegen Totschlag zu verantworten, da diese im Mai 2022 alkoholisiert eine Frau mit einer Glasflasche zu Boden geschlagen, und danach weiter gezielt (!) vor allem deren Kopfbereich traktiert hatten. Die Frau verstarb. Am gleichen Tag erging übrigens das Urteil gegen einen angeblichen Reichsbürger, welcher alkoholisiert im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen Polizisten angefahren hatte. Der Polizist überlebte die Tat. Der Täter wurde zu 10 Jahren Haft abgeurteilt. Irgendwie, irgendwie habe ich das Gefühl, dass die beiden Polacken – trotz der Tötung – am Ende besser davonkommen werden als der deutsche Reichsbürger…

In Berlin kommt es im Falle der seit Jahresbeginn stark angestiegenen Messergewalt langsam zu einem Umdenken – der Täter! Ja, ja! Neben Messern kommen nun auch Handgranaten zum Einsatz (so geschehen am 26.3.)! Der rot-rot-grüne Berliner Senat hat die Sicherheitslage in der Stadt weiterhin wirklich fest im Griff, wie man sieht. Spätestens mit dem Erwerbs- und Führungsverbot für Handgranaten, welches Nancy Faeser (SPD) sicherlich bald fordern wird, wird das aber alles schon wieder in Ordnung kommen. Wie? Handgranaten waren in Deutschland schon immer für Privatpersonen verboten kwesne…?! Oh, tja, dann kann man wirklich nichts machen. Aber das Juden-Regime hat zumindest sein bestes gegeben die Bürger zu schützne chrmchrmchrm…

Indirekt kommen wir noch einmal zum Antifa-Thema… In Recklinghausen ist es Ende März einem Mann gelungen, einen Hammer-Angreifer mittels eines Messers in Notwehr fast zu töten! Na gut für die Antifa, dass sie diesen Mann nicht im Visier hatten… (aber grundsätzlich gut für den Mann, zufällig immer ein Messerchen für spontanes Obstschneiden, Filetzubereitung, Holzschnitzereien, rasieren, Fingernägelreinigung etc. parat gehabt zu haben) chrmchrmchrm… Und Notwehr ist halt Notwehr. Wenn Kriminelle oder Terroristen vermeinen, jemanden mit rechtswidriger Gewalt zu attackieren, müssen sie sich halt nicht wundern, wenn alles, was so gerade spontan zur Verfügung steht, unter Umständen zur Abwehr ihres rechtswidrigen Angriffes gegebenenfalls gegen sie gerichtet werden könnte. Wie heißt es doch so schön: „der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guuuuten Vorsätzen“ lel Man kann ja vermeinen, mit seiner Antifa-“Tätigkeit“ das Menschnerecht un datt zu vertretne, und solange es dabei friedlich bleibt, sollen diese Leute halt im Sinne des Wettstreites der Ideen – friedlich – agitieren, aber alles andere – namentlich Gewaltanwendung – bleibt halt illegal, und naja, „wer sich in Gefahr begibt, könnte darin umkommen.“ Ogeee, lassen wir es mit den Kalendersprüchen an dieser Stelle wieder gut sein lel Ich bereite mir jetzt erst mal 1 roten Apfel zu xDDD

Entwickler haben im gleichen Zeitraum übrigens ein selbstständig fahrendes Güterschiff getestet. Die Digitalisierung JEDEN Arbeitsgebietes schreitet immer weiter voran, und verdrängt somit gerade die einfachen, manuellen Beschäftigungen. Hut, das Regime denkt sich: „schaufeln wir trotzdem noch ein paar Millionen sprachunkundige und minderqualifizierte halb-Analphabeten aus der Dritten Welt ins Land“ lel „Wenn wir SAGEN, dass das “Fachkräfte“ sind, dann wird deß schon passen, hät i xsacht khapt chrmchrmchrm…“ Denn heute kann man ja alles sein, wenn man einfach nur laut und nachdrücklich hinter dieser Behauptung steht!

Der arabische Ratsherr von Düsseldorf echauffiert sich darüber, dass die deutsche Zivilgesellschaft die seinerseits durchgesetzten arabischen Straßenschilder in der Stadt nicht akzeptiert – verständlich oder…? Müssen sich die Deutschen halt amoal anpassen. Und diese Naddsis, das sind ohnehin eine Minderheit; die werden politisch ohnehin nichts verändern können, vor allem auch am Ende nicht die Verhältnisse im Lande wieder korrigieren können. Natürlich völlig am Thema vorbei chrmchrmchrm…: kennt eigentlich jemand die Geschichte der Roten Khmer…? Frage für 1 Froind lel

Das Juden-Bundesverfassungsgericht kann tatsächlich auch mal etwas entscheiden! Ja, ja. Ende März ließen die hohen Damen und Herren aus Karlsruhe in einer für das Deutsche Volk hochrelevanten Fragestellung verlautbaren, als dass Kinderehen nun doch nicht sooooooo verfassungswidrig seien. Ja, “liebe“ Juden-Justiz, damit wird der Haid auf euch Schreibtischtäter bestimmt weniger lel

Schönes Musterbeispiel für allerzynischstes Framing: nach dem Attentat einer antifaschistischen Transperson an einer christliche-konservativ orientierten Schule in den USA, welches dort durch rechte Politiker, namentlich Donald Trump, seither thematisiert wird, führen die BRD Lügenmedien nun an, dass eine Befassung mit der Person des Täters nur dazu diene diesen „zu diskreditieren“. A weng verlogen, hät i xsacht khapt. Versteht ihr: die jüdischen Lügenmedien, die selben, welche unter anderem den Vater des Attentäters von Hanau seit bald drei Jahren verfolgen, diese dreckigen Presseschmierer lamentieren nun von „Diskreditierung“ eines Täters! Oder könnt ihr euch bspw. noch daran entsinnen als man vor ein paar Jahren dem “NSU“ auch noch die Ermordung von Peggy Knobloch in die Schuhe schieben wollte, und sich am Ende herausstellte, dass die vermeintliche „heiße Spur“ einzig durch behördliche Inkompetenz in Bezug auf DNA-Spurenträger zustande gekommen war? Tagelang – als ob es bereits in den “Schubladen“ der Redaktionen gelegen hätte -, rollte eine mediale Kampagne ab, welche den “NSU“, aber auch den NW per se, als Kinderschänder entstellte! Als dann am Ende herauskam, dass der “NSU“ überhaupt nicht in den Mord an dem Mädchen verstrickt gewesen ist, da verstummten dann die Berichte – ohne jedwede Korrektur oder sonstige kritische Nachbereitung! Absolut verlogen. Im aktuellen Falle geht es aber noch weiter: obendrauf wollen diese Judenschweine nun natürlich auch nichts mehr davon wissen, eine Untersuchung der Tatmotivation des US-Attentäters durchführen zu lassen, da dies von dem angeblich „wahren Grund“ des Attentates, welche die Liberalen in dem Teil der us-amerikanischen Verfassung in Bezug auf Waffenrecht sehen, „ablenken“ würde. Man, ihr seid doch bislang immer diejenichen gewesen, die bei jeder Tat, die auch nur ansatzweise „rechts“ un datt geframed werden konnte, auf den Polit-Zug aufgesprungen seid! lel

Bleiben wir doch gleich bei den Lügenmedien: diese Presseschmierer, die sich im Nachgang zu den Irakkriegen darüber echauffiert hatten dass seitens westlicher Truppen dort Uranmunition verschossen worden ist, und darüber auch lange Zeit regelmäßig Bilder der leidenden Zivilbevölkerung gezeigt hatten (um gewisse NGO’s zu begünstigen), befürworten nun deren Einsatz gegen Russland, nach dem bekannt geworden ist, dass die britische Regierung größere Kontingente an die Ukraine liefert! Man bedenke: die Rückstände von Uranmunition können unter anderem zu Fehlbildungen von Föten führen oder Trinkwasserbestände nachhaltig vergiften. Aber wenn die Lügenmedien heutzutage sagen, dass Uranmunition nun doch nicht mehr soooo schlimm sei, dann wird das wohl stimmen, denn die Lügenmedien und ZOG haben ja IMMER recht chrmchrmchrm…

Die Stadverwaltung der niederländischen Metropole Amsterdam startete Ende des Monats eine Kampagne namens “Stay Away“. Ziel ist es, „lästige Touristen zu vertreiben“. Hmmm…, schlimmer als die ganzen dreckigen Nafris und das andere Gesindel, welches dort im Lande steht, können die doch gar nicht sein, zumal die Touristen wenigstens Geld dalassen, und nicht etwa irgendwo stehlen oder durch Betrug erlangen lel Sind aber halt nur Weiße chrmchrmchrm… Eine “Stay Away“-Kampagne in Bezug auf Einwanderung wäre aber tatsächlich mal a nice Sache!

Der ARD-Chef Kai Gniffke gibt an, die 900 Social Media-Konten der ARD halbieren zu wollen. Offiziell „lohne der Aufwand nicht“. Tja, so a permanente Kommentar-Zensur ist schon recht aufwendig (fragt mal Winkler lel)! Haid wird wenicher, gell? 😉

Laut Friedrich Merz (CDU) müsse der „irreguläre Zuzug“ von Kanacken begrenzt werden. Alleine schon diese Bagatellisierung ist Realsatire pur, denn mit „irregulär“ ist ja de facto „illegal“ gemeint. Aber Hut, dann wäre es ja auch nicht sooooo schlimm, wenn jemand mal „irregulär § 86a StGB auslegen“ würde chrmchrmchrm… Ist ja nur „irregulär“ – nicht „illegal“! Großer Unterschied. Muss man wissen! Derartige Wischi-Waschi-Aussagen sind doch eine Verhöhnung des Wahlviehs. Der “Stern“ hatte vor etwas über 20 Jahren mal eine sehr passende Merz-Karikatur gebracht; da hatte man Merz als Wurm porträtiert (ab 2005 ging dann aber nichts mehr in diese Richtung. Generell konnte man schon kurz nach der 1. Merkel-Wahl ein zurückrudern der linken Medien im Stundentakt (!) beobachten! Aber die Medien sind ja frei un datt) lel

Anlässlich des Staatsbesuches des britischen Monarchen Charles III. echauffieren sich die linken Wutbürger. Es sei „unerträglich, dass sich demokratische Repräsentanten vor einem Monarchen verneigen“ würden – dies sei „geschichtsvergessen“. Naja, ooooooder man denkt einmal etwas über die Grenzen der BRD hinaus, und versteht, dass so eine Geste gegenüber einem fremden Staatsoberhaupt (auch) eine Geste des Respektes vor der durch diesen repräsentierten Nation darstellt. Hmm, diskriminieren die Linken edzadla etwa a weng a fremdes Volk?!

Tiefe Reue der einstigen “Friends“-Darstellerin Jennifer Aniston! Weil sich heutzutage ein paar Fanatiker darüber echauffieren, dass seinerzeit nicht genug Nigger, Chinks und Bohnenfresser für die Serie gecastet worden seien, so fühlt sich die Schauspielerin nun zu nachträglicher Reue verpflichtet. Nun, die Serie stammt aus den 90er Jahren; damals hat sich schlichtweg die demographische Lage in den USA und anderen westlichen Staaten besser dargestellt, und grundsätzlich ist es eben auch das gute Recht einer Nation, Filme für die breite Masse zu produzieren. Im Übrigen hat es schon damals Serien mit zum Teil rein schwarzem Cast gegeben; dazu in (damals) zum Teil nicht-repräsentativen, dafür aber der jeweiligen Minderheit umso schmeicherlerischen Kontexten (die schwarze Familie in “Der Prinz von Bel Air“ setzte sich bspw. aus der Oberschicht zusammen). Dagegen stellt sich der Cast von “Friends“ durchaus realistisch; ein weißer Freundeskreis, welcher in der Mittelklasse verortet ist. Im Übrigen sind zwei der sechs (!) Hauptdarsteller jüdischer Rassezugehörigkeit, zwei weitere stammen genealogisch aus Südeuropa (Italien und Griechenland). Also ein „angelsäschisch-protestantische White Power-Serie“ sieht doch a weng anders aus, könnte man meinen chrmchrmchrm… Wo ist also euer verdammtes Problem?! lel Das junge, karrieristisch orientierte “POC“-Schauspieler und -Filmemacher fette Profite vor allem von Neuverfilmungen abgreifen wollen, und deshalb derartig moralinsaure Pseude-Debatten anheizen, dies ist natürlich völlig abwegig – schließlich geht es ja nur um Millioneneinnahmen und Karrieren, welche heutzutage mehr und mehr durch Rassezugehörigkeit denn Talent erlangbar werden chrmchrmchrm…

Die guuuuute Sawsan Chebli hat übrigens ihren Prozess vor dem Landgericht Heilbronn verloren. Die Oberdemokratin hatte jemanden wegen einer Meinungsäußerung verklagen wollen 🙂 Ja, ja, die guuuute Frau Chebli setzt sich dafür ein, dass man „angstfrei [!!!] das Internet nutzen könne“. Hut, besser wäre aber, wenn Sie und Ihre GenossenInnen sich zunächst einmal dafür einsetzen würden, dass der Normalbürger wieder angstfrei die Straßen deutscher Städte nutzen kann lel Aber nein, das ist für euch Bonzen ja irrelevant, müsst ihr die Folgen eurer defizitären Einwanderungs- und Sicherheitspolitik ja nicht selber tagtäglich ausbaden. Ihr Schweine geht nur gegen die Dinge vor, welche sich gegen euch und eure Bankrottpolitik richten. Macht, aus eurer Perspektive, ja auch durchaus Sinn lel Ähm, Frau Chebli, Sie heuchlerische Sandniggersau, ob Sie nun mit der Klage durchgekommen wären oder nicht – außerhalb der BRD existiert so oder so Meinungsfreiheit. Oder anders formuliert: es gibt ein Recht auf „Nazi-Propaganda“! 😉 Und diese „Nazi-Propaganda“, die wird von immer mehr Volksgenossen wohlwollend zur Kenntnis genommen – nicht zuletzt aufgrund euren Versagens! Dangge dafür, BRD-Regime, hät i xsacht khapt lel

Da sag doch noch einer, die Marxisten hätten kein Interesse daran unsere Identität vollständig auszulöschen lel Ja, ein seitens der SPD unterstützter Vorstoß der Grünen in Bezug auf das Namensrecht geht dahin, im Falle einer Heirat künftig die Nachnamen beider Eheleute miteinander zu vermischen. „Meshing“ nennt sich dieser Identitätsabbau. Der guuute [unrechts]politische Sprecher der Grünen, Helge Limburg, findet das Konzept „charmant“. Verständlich bei jemanden, der nur um einen Buchstaben an einem Frauennamen vorbeigeschrammt ist chrmchrmchrm Hört doch mal endlich auf, eure Privatneurosen an unserem Volke auszulassen lel

Eilmeldung des Rechtsexperten, ähm, Rechtsextremismusexperten, ähhhh, langjährigem Zuhälter von minderjährigen Zwangsprostituierten, ja, dem guuuten Philip Schlaffer: Porträtaufnahmen von Demoteilnehmer etc. sind legal! Ok, der Minderbegabte konnte das nicht soooo exakt artikulieren. Bei ihm hieß es im Original, dass gegen „Filmaufnahmen ins Gesicht“ nichts gesagt werden könne. Da wissen wir dann doch Bescheid! Ständige Rechtsprechung vorgeführt von am minderbegabten, polytoxikoman suchterkrankten, und mehrfach vorbestraften Berufskriminellen lel Naja, Hut, der eine kriegt eine Kamera in das Gesicht gehalten, der andere vielleicht irgendwann mal… – mal sehen, ob Du das dann auch noch soooooo gut findest lel

Zum Schluss noch ein kleines Update zum Drachengame: der guuute Reiner Winkler brüllheult sich aktuell recht unterhaltsam durch die Bahnhöfe Deutschlands lel Zudem hat er sich auf eine Kanacken-Bande auf Tik Tok eingelassen, und gerade diese Entwicklung hat höchstes Mett-Potential 🙂 Nachdem die Kanacken ihn dazu ermuntert hatten doch a weng gesünder zu leben, löschte er im Anschluss direkt seine Socialmedia-Kanäle und verkündete seinen Rückzug aus dem öffentlichen Lebne. Kurze Zeit später war er dann wieder im Netz präsent. Nun soll es wieder nach Portugal gehen. Wir halten euch auf dem laufenden! Lel

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den Februar 2023 (134. JdF)

Die türkische Z-“Prominente“ Yeliz Koc will nach eigener Aussage „nie wieder schwanger werden“ – ja, einmal war wirklich schon mehr als genug… Aber Hut: das war ja auch ein Volltreffer: Ochsenknecht-Alimente regeln, gell?

Bleiben wir in der Rubrik “Klatschbeobachter“ lel Fans hatten kürzlich Britney Spears die Bullne auf den Hals gehetzt, nach dem diese zuvor ihr Instagram-Profil gelöscht hatte. Wie? Die Cops ruft ihr net wenn jemand ein Social Media-Profil löscht? Lel Jaaaaa, ich weiß… “Klatsch und Tratsch“ auf einer ulldrra extremistischen Hardcore-Naddsi-Internetseite un datt beißt sich a weng, aber man muss halt auch amoal mit der Zeit gehen und a weng diverser werden chrchrchrm… In diesem Fall möchten wir also speziell auf Unsere weiblichen Leser (und solche, die es vielleicht irgendwann noch werden werden wollen) zugeschnittene redaktionelle Inhalte platzieren chrchrchrm 😉

Die deutsche Z-“Prominente“ Yvonne Woelke auf Instagram: „Wie kann man nur so dreist lügen?“ Ja, frag das mal die Leitung von Yad Vashem! Hahaha 😉

Schlafferlord und Kotzreitz sind aktuell übrigens völlig mett, und damit meine ich ENDMETT 🙂 , denn ihr Plan, sich via Jewtube als die Erklärbären des Rechtsradikalismus un datt zu platzieren und damit quasi ein (monetäres) Monopol für das Wheel Life zu schaffen, ist gescheitert! Die Spaggen produzieren gerade einen Meltdown nach dem anderen 🙂 Die Tatsache, dass einige Youtuber nun mit Nationalisten begonnen haben zu sprechen, lässt sie völlig durchdrehen. Zunächst wollte ich in diesem Kontexte die rhetorische Frage stellen, ob Youtuber künftig bei Axel Reitz und Philip Schlaffer um Erlaubnis fragen, oder sich zumindest einen Handreich aushändigen lassen sollen, aber diese Frage hat Axel Reitz dann tatsächlich selbst in einem Stream Anfang Februar beantwort. Wortwörtlich wies er den Youtuber Sharo zurecht, dass dieser vor dem Interview mit Steven Feldmann die beiden hätten anfragen sollen! Kotzreitz und Schlafferlord scheinen sich in ihrer grenzenlosen Selbstüberschätzung wohl mal wieder a weng übernommen zu haben, und dabei – endlich – amoal an die Richtigen geraten zu sein… Der Rapper Manuellsen wies Reitz und Schlaffer im Kontexte gewisser von den beiden geäußerten dreisten Polemiken, welche sich gegen den Rapper gerichtet hatten, übrigens schon darauf hin, dass man schnell mal einen Besuch bei den beiden arrangieren könne… Loide, die neue Staffel wird großartig! 🙂

Hurensohn Reitz warf dem NW im Rahmen eines Reaction-Screams bezüglich einer Debatte zwischen Nikolai Nerling, Sebastian Schmidtke und Attila Hildman vor, sich regelmäßig gegenseitig zu zerfleischen; namentlich „Hetzjagden auf Abweichler“ zu betreibne. Naja, was machen Du und Schlafferlord denn? Sharo wurde von Euch ja auch direkt verbal gemaßregelt, nach dem dieser es „gewagt“ hatte in seinem Format einen Nationalisten zu interviewen! Ihr beiden Masken bleibt einfach auf ewig utopische Heuchler lel Naheliegend, dass die fette Mistmade Reitz im weiteren Verlauf noch dazu überging zum Teil erheblich beleidigend zu werden, obwohl er ja in der Vergangenheit stets betont hatte „niemanden persönlich angehen zu wollen“. Im gleichen Atemzuge warf er dann noch Hildmann das Exil vor. Ja, Du kleiner Nuttensohn, dann sind wohl die ganzen “Asylanten“, die tagtäglich in die westlichen Staaten strömen, also auch alle feige? (zu arbeiten lel). Vor allem: Du und Dein dominanter Sugar Daddy Schlafferlord seid es doch, die sich von den Bullne beschützen lassen und gefühlt Eure kompletten Wohnhäuser mit Überwachungskameras un datt zupflastert haben lel Weiteres schönes Bonmot aus dem Stream: an einer Stelle weist Kamerad Nerling Hildmann darauf hin, dass „Reichstagsstürmungen“ etc. nicht zielführend seien – Schlafferlord: „Der Nerling sabelt auch immer eine Scheiße“! Will Philip Schlaffer also damit sagen, dass Reichstagsstürmungen nun doch PC sind? Frage für 1 Froind lel Ist Euch eigentlich in letzter auch aufgefallen, dass Kotzreitz in den letzten Streams ständig Selbstbefriedigung und das männliche Genital in die Gespräche einfließen lässt? (alleine in besagtem Stream bereits mehrfach vorgekommen) Just saying… Ist natürlich seine Sache, wie er sich orientiert, aber dann soll er doch endlich aufhören immer wieder seine Freundin aus Denken ins Spiel zu bringen (das hat ihm doch schon damals keiner geglaubt lel).

Auch wieder schönes Bonmot: in einem Anfang Februar zu der Band “Weimar“ erschienen Denunziations-Video der beiden Schmandsäcke echauffierte sich Schlafferlord darüber, dass ein Bandmitglied im Rahmen seiner vor Jahrzehnten (!) erfolgten Betätigung in einer anderen Band „gegen Bonzen gehetzt habe“ – mehr muss man wirklich nicht sagen lel

Nun ein Blick nach Berlin: der AStA der Freien Universität Berlin stellt sich schützend vor einen Sexualstraftäter, da Polizeieinsätze (angeblich) „für von Rassismus betroffene Menschen eine Gefahr darstellen“ würden, und rät daher von sexueller Gewalt betroffene Studenten davon ab, die Polizei zu rufen, obwohl besagter Mann dort wohl schon seit längerem sein Unwesen treibt. So pathologisch das Ganze auch ist: konsequent sind die Marxisten – „alle bleiben“, gell? (boah, wer des fieß, wenn dieser Mann irgendwann mal einen Angehörigen des AStA bestialisch vergewaltigen und im Anschluss töten würde. Ich würde so sehr trauern (in “Minecraft“)).

Mitte Februar ereignete sich dann auf der Bahnstrecke Dortmund ein weiterer Fall von Ausländergewalt: ein deutsches Paar ist wegen einer Nichtigkeit von einer fremdrassigen Kinderbande brutal zusammengeschlagen worden. Die Täter im Alter zwischen 13-15 Jahren konnten festgenommen werden. Das Paar wurde medizinisch behandelt. Wusstet ihr eigentlich, dass man als passionierter Heimwerker durchaus auch an öffentlichen Plätzen Schraubendreher, Scheren etc. völlig legal bei sich führen darf? Und Rasiermesser sind ja eben auch nur zum rasieren da; darf man natürlich auch bei sich führen; da Hygiene-Artikel des täglichen Bedarfs. An dieser Stelle natürlich völlig uandöm gemeint…

Wo wir schon bei scharfen Gegenständen und Untermenschen sind…: In NRW und Baden-Württemberg sind in letzter Zeit einige Höfe geschlossen worden, da dort illegale Schächtungen festgestellt worden sind; z.T. ausgeübt durch (unausgebildete) Kinder. Ob es sich bei den Tätern um Juden oder nicht-koschere Kanacken gehandelt hat, war den öffentlichen Verlautbarungen natürlich nicht zu entnehmen. Ist im Grunde genommen aber auch völlig irrelevant, denn ob koscher oder nicht: Dreck muss weg!

Im gleichen Zeitraum trug sich an der Staatsoper in Hannover folgender Eklat zu: der Leiter des dortigen Ballet-Ensembles beschmierte eine Kunstkritikerin der FAZ vor aller Augen mit Hundekot! Dieser Vorfall wirft natürlich ein bezeichnendes Licht auf den Zustand des Kunstlebens in Unserem Lande. Andererseits hat es aber auch einen Presseschmierer („Schmierer“ – fersteht ihr? lel) getroffen… 2:0 für Deutschland, hät i also xsacht khapt chrchrchrm…

Bleiben wir in Niedersachsen: am gleichen Wochenende wurde ein Frau vor den Augen ihrer drei Kinder niedergeschossen, und musste anschließend notoperiert werden. Der Täter konnte ermittelt werden – und wurde direkt danach wieder auf freien Fuß gesetzt (ja, wenn der Täter stattdessen bei dem verkleben von Hakenkreuz-Spuckis erwischt worden wäre, hätte es wohl direkt U-Haft gegeben lel Naja, die Juden-Justiz muss halt Prioritäten setzne chrchrchrm…).

Und wo wir schon bei Prioritätne sind: ein hochrangiges Mafiamitglied ist in Berlin nach gerade einmal 12 Monaten wieder auf freien Fuß gesetzt worden, obwohl seinerzeit eine Haftstrafe i.H.v. 6 Jahren aufgrund eines brutalen Geldtransporterüberfalles gebildet worden war. Angeblich fehlten dem Lande Berlin Behandlungsplätze (bundesweite Gefangenenverlegungen sind den Berliner Judenbehörden natürlich nicht geläufig lel). Naja, der Kanacke hatte sich direkt nach der Entlassung in die heimatliche Türkei begeben. Was ist denn nun aus der Agenda „alle bleiben“ geworden, welche doch gerade in Berlin sonst immer so hoch gehalten wird?! lel

Tjaaaaa….. Die guuute Nancy Faseser (SPD) ist in diesem Monat übrigens zu der Erkenntnis gelangt, dass einige der Messerangreifer durchaus hätten abgeschoben werden können. Schön, dass Ihnen dass nun endlich auch einmal bewusst geworden ist, Frau Innenministerin. Hat ja nur ein paar tote Deutsche und massive öffentliche Entrüstung gebraucht lel

Wiedereinmal wird die Verkleinerung des Bundestages diskutiert. Loide, ich wüsste wie man den Bundestag effektiv verkleinern kann. Wäre eine endgültige Lösung – Pensionen etc. könnte man sich damit auch sparen. Ihr fersteht chrchrchrm…

Die Jubelperser sind zurück, und die Antifa beklatscht es! Regelmäßig kommt es zu Demonstrationen gegen die legitime Regierung der Islamischen Republik Iran – und zwar unter dem Banner der alten Kaiserdynastie, zum Teil werden dabei auch immer wieder Porträts des seinerzeit – durch Volkswillen – exilierten Kaisers selbst hochgehalten… ßoßo…chrchrchm… Das hatten wir doch schon einmal: nur damals waren die Linken absolut gegen die Kaiserdynastie, trotzdem wurde sowohl seitens der Perser/Iraner sowie der Linken geklatscht, allerdings mit Holzlatten auf die Antifa lel Tja, so ändern sich die Zeiten: erst Hü, dann Hott – entscheidet Euch doch endlich amoal!

Kulturelle Bereicherung für die Polizei im beschaulichen Windeck! Im Rahmen von Karnevalsfestivitäten sind dort in einem Einsatz gleich drei Polizeibeamtinnen durch einen 19-jährigen verletzt worden; zwei NACHDEM der Täter bereits gefesselt war. Also chrchrchm…, man könnte – vor allem auch angesichts der unterschlagenen Nationalitätennennung des Täters – fast meinen, es würde sich um eine Importfachkraft handeln chrchrchrm…, so gezielt wie der Mann nur die weiblichen Beamten attackiert hat chrchrchrm… Also bald Innendienst für alle Polizistinnen als kultursensible präventiv-Deeskalationsmaßnahme bei gleichzeitig perspektivischem Aufnahmestopp neuer Bewerberinnen? Loide, man muss Opfer bringen im bestne Deutschland aller Zeiten! Innendienst und Aufnahmestopp kann ja später wieder aufgehoben werden, sobald „Neubürger“ erfolgreich integriert sind (lel also ob).

Wo wir schon bei „Jugendlichen“ sind chrchrchrm… Nun richtet auch die nordrhein-westfälische Metropole Aachen ein “Haus des Jugendrechts“ ein, so, wie es schon andere Metropolen seit der Einwanderungskrise gehalten haben. In dieser Einrichtung soll die justizielle und „soziale“ Betreuung von jugendlichen Straftätern erfolgen. In Aachen war der Tropfen, welcher das Fass zum überlaufen gebracht hat, eine „Jugendbande“, welche binnen sechs Wochen über 350 PKW aufgebrochen haben soll! Wie? 350 PKW habt ihr net als Jugendliche binnen weniger Wochen geknackt?! lel Soll in der BRD doch schon IMMER zum Alltag von Jugendlichen gehört haben…

In Großbritannien wird das Gemüse knapp! Erste Rationierungsmaßnahmen sind bereits in kraft. Tja, schickt noch mehr Geld und Lebensmittel in die Dritte Welt, dann könnt ihr demnächst noch mehr abnehmen lel Aber die Eskalation geht noch weiter. Gegen Ende des Monats forderte die britische Landwirtschaftsministerin Therese Coffey in volksverachtender Art und Weise: „Lasst sie Rüben essen.“ Ähm, gilt das jetzt nur für den ganzen Scheinasylantendreck, den ihr dort seit Jahr und Tag alimentiert, oder meinst Du dreckige Judensau mit dieser zynischen Forderung etwa die – steuerzahlenden – Briten selbst? So oder so: die Guuute sollte sich mal a weng mehr mit Geschichte befassen, hätt i xsacht khapt. Ihr offensichtliches politisches Vorbild ist damoals, nach der Systemwende, am Ende ja auch nicht sooooo gut davongekommen lel

Wusstet ihr eigentlich, dass im Zuge der neuen Sprachanpassungen des Regimes nun auch illegale Einwanderung umgeframed, ähm, ich meinte natürlich „umbenannt“ worden ist! Ja ja, das heißt nun „irreguläre Migration“ lel Was kommt als nächstes? Wird Einbruch dann demnächst als „irreguläre Hausbetretung“ umgeframed?

Kleiner (lel) Nachtrag zum Drachen-Game: die utopische Fettsau Rainer Winkler hat aktuell Zweitwohnsitz in der Deutschen Bahn genommen! Reiner, es wird der Tag kommen, da wirst Du nochmal eine richtig große Bahnreise machen. Die wird in den Osten gehen, und da wirst Du dann eine sehr inderessande Sidduazion erlebne… lel

Also chrchrchrm…, das mit der Internationale hat wohl doch in Teilen seine Richtigkeit chrchrchrm… Also in diese Falle „internationale Dummheit“ lel Was war passiert? Nun, in Russland hatte sich ein Abgeordneter der dortigen kommunistischen Partei mit an den Ohren hängenden Nudeln filmen lassen, um so seinen „Protest“ gegen Wladimir Putin „darzustellen“. Seine Genossen in der BRD hätten es wohl nicht besser hinbekommen können lel Naja, die Leitung der KP ruderte jedenfalls nach einem Sturm der Entrüstung zurück, und kündigte eine parteiinterne Untersuchung an. Also wenn sie es richtig traditionell anstellen, dann bliebe doch nur lebenslänglich Gulag oder Genickschuss lel (boah, wer des fieß, wenn die letzeres durchziehen würden lel).

Eklat im Amtsgericht Berlin: ein Klimaaktivist der “Letzten Generation“ klebte sich im Gerichtssaal fest. Naja, demnächst wird er dann wohl in der JVA haften lel Aber mal Spaß beiseite: sollen diese Leute doch gerade die Behörden lahmlegen; vor allem die justiziellen! Jede Stunde, die das Regime mit diesen Leuten befasst ist, kann es nicht in Repression gegen nationale Deutsche aufwenden!

Große Unruhe in der Uckermark! Der Verfassungssch[m]utz warnt vor Bürgern, welche dem BRD-Regime gegenüber ablehnend eingestellt sind, und in der chronisch strukturschwachen und dünnbesiedelten Region investieren wollen. Ein paar Flitzpiepen der selbsternannten “Zivilgesellschaft“ hat man im Sinne des Strohmann-Prinzips auch schon mittels staatlich finanzierter Hetze mobilisiert. Hmmm…, wurde eigentlich in den Gegenden, in welchen sich Mafia-Clans und linksextreme Gewalttäter niedergelassen haben, auch „mobilisiert?“ Aber klar: kritische Deutsche mit solventem Hintergrund sind halt (für das Regime) weitaus gefährlicher als schwarzgeldwaschende Berufskriminelle und klamme Chaoten (letztere bezahlen ja noch nicht einmal für Immobilien, sondern besetzen diese einfach und bauen diese sodann sukzessive festungsartig aus) lel Man muss Prioritätne setzen, Loide! Lieber lassen Regime und Anhänger ganze Regionen systematisch den Bach runter gehen als auch nur einem nationalen Investor freie Hand zu lassen. Soll das Regime doch froh sein, dass Leute ehrlich bezahlen, und nicht einfach mal anfangen leerstehende Gehöfte zu besetzen und in Antifa-Manier festungsartig auszubauen chrchrchrm…, des könnte nämmlich edzadla regelmäßig inneressandde Sidduazionen für die lokalen Behörden gebne, und am Ende wäre dass dann ein dickes Minusgeschäft für das Regime, vor allem wenn so etwas regelmäßig vorkommt chrchrchrm…., aber lassmer des Thema mal bessa widda ruhn… chrchrmchrm…

Die Judenpresse titelt: „So leiden die Deutschen unter Putins Angriffskrieg“. Also eigentlich leiden die Deutschen unter der Tatsache fehlender staatlicher Souveränität und damit einhergehendem Marionetten-Status ihres Landes, welcher dieses immer wieder in irgendwelche diplomatischen wie wirtschaftlichen Konflikte oder gar Kriege in Kontexten lenkt, welche Unser Volk an sich überhaupt nicht betreffen. So a Neudralität wär schon a nice Sache lel

Am 24.2 gab es dann eine foll üble Sidduazion im thüringischen Oberhof: Staatssekretär Torsten Weil (Linkspartei) und weitere Bonzen aus dem Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie ein Mitarbeiter der Forstverwaltung sind in einer Bobbahn verunglückt. Staatssekretär Weil ist tot 🙂 Boah, foll übll, Alda. Maggsimmal grannge Sidduadzion, ich feier des ßo lel Angesichts der Tatsache, dass es sich bei einigen der Leuten um Mitarbeiter im Bereich Infrastruktur handelt, so müsste zudem mal eine Nominierung für den Darwin-Award diskutiert werden. Achso, und für alle, die jetzt einen auf “betroffen“ un datt machen: die guuute Antifa macht sich regelmäßig über den Tod von Leuten lustig (s. nur den Fall des seinerzeit tödlich verunglückten NPD-Funktionärs). Gleiches mit gleichem vergelten, Loide… ßooooo, und jetzt genießt doch einfach ma widda die Mussig lel Außerdem: der heilige Reiner – Mobbingjesus – Winkler hat tagtäglich tödlich Bobbahn-Unfälle vor seinem Hotel/Zug/Parkbank! Anderen Leuten geht es also mindestens genauso schlecht wie den Ministerial-Bonzen aus Thüringen! Denkt amoal drüber nach chrchrchrm…

Dieser Tage wird der jüdische Rabulistik-Taschenspielertrick “What aboutism“ ja regelmäßig dazu verwendet Naivlinge rhetorisch schachmatt zu setzen. Die Anwender dieses Taschenspielertricks suchen damit jedwede Aktion-Reaktion-Kausalität außer Kraft zu setzen. Hut, aber spielen wir das Gedankenspiel mal weiter, und nehmen ein Extrembeispiel: sagen wir, ein Polizist verfolgt einen Kriminellen. Bis dahin darf er diesen nur verfolgen, nicht aber von der Schusswaffe Gebrauch machen. Plötzlich schießt der Kriminelle. Der Polizist erwidert das Feuer; verletzt oder tötet dabei gar den Kriminellen. Daraufhin kommt es zu internen Ermittlungen, unter Umständen sogar zu einer Gerichtsverhandlung. Wird dem Beamten dann auch das Verteidigungsrecht in einem solchen Verfahren ausgehebelt unter Verweis auf “What aboutism“? (er hätte nach dieser Logik ja nicht das Feuer erwidern müssen). Die ganze Bewaffnung und Ausbildung der Polizei basiert (lel) doch auf vorangegangene Erfahrungen! Aber man könnte – und in Teilen der USA ist dieser Wahnsinn sogar schon in Teilen in der Realität angekommen (“dank“ BLM) – ja auch Ausbildung und Bewaffnung der Polizei damit reduzieren oder gar abschaffen, in dem man eben rabulistisch “argumentiert“ dass sich diese eben in ihrer Handlungsfähigkeit selbst beschneiden, und damit – im Ergebnis – zum Spielball der Ereignisse machen solle. Dies wäre aber der erste Schritt der Selbstaufgabe, und GENAU das will die jüdisch-marxistische Dekonstruktions-Agenda! Im großen wie im kleinen. Kleiner (lel) lebensanschaulicher Exkurs, aber aufgrund des Realsatire-Gehalts diesmal in “Der Stürmer“-Rubrik.

Gegen Ende Februzar wurde dann bekannt, dass die bereits im vergangenen Jahr diskutierte “Meldestelle für nicht-strafbares Verhalten“ wohl tatsächlich bald aufgebaut wird. ßoßo.., chrmchrm… In der DDR nannte sich das Stasi! Ja ja, bei der Stasi wurden nämlich auch Dinge gemeldet, welche selbst nach DDR-“Recht“ nicht illegal gewesen sind, und diese nicht-illegalen Dinge, vor allem aber deren Verursacher, wurden dann halt entsprechend verfolgt. Naja, jetzt wissen wir auch, warum sich das BRD-Regime mit allen Mitteln dagegen streubt die DDR als Diktatur bezeichnet zu wissen… Soooooo dumm sind die Demokraten nämlich auch nicht! (nur halt ziemlich verlogen und dreist lel).

Ende des Monats wurde es dann noch einmal a weng hitziger: in Greifswald wurde nämlich im üblichen Schnellverfahren der verhängnisvollen Basta[rd]-Politik ad hoc die Einrichtung eines weiteren Asylheimes angeordnet (im Umfeld einer Schule…). Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Bündnis ’90/Die Grünen) bedauerte den straffen Zeitplan. Natürlich bedauerst Du utopischer Hurensohn diesen straffen Zeitplan, erlaubt er doch keine Vorfeld-Propaganda, ähm, ich meinte natürlich „umfangreiche Erklärung des Projektes“ chrchrchrm… Das merkt man schon daran, dass die lokalen Lülülü-Medien zwar einleitend überall von „Flüchtlingen“ schreiben, ein paar Zeile später aber schon von „Zuwanderern“! Wird hier also vielleicht am Ende doch a weng a Volksaustausch unter dem Deckmantel der temporären (!) Flüchtlingshilfe betrieben? Müsste man mal diskutierne chrchrchrm… Wobei: einige Bürger wollten ja tatsächlich etwas detaillierter mit Dir ins Gespräch kommen, aber komischerweise hast Du denen dann direkt die Bullne auf den Hals gehetzt… Naja, Polizeiketten un datt können ja nicht 24/7 betrieben werden, vor allem nicht für unbedeutende Provinz-Fürsten wie Dich. Vielleicht kommst Du also doch noch einmal irgendwann ins Detailgespräch mit Deinen “Untertanen“ 😉

Versöhnliche Worte der Juden-Justiz! Zum Abschluss des Prozesses vor dem LG Köln um die jahrelangen schwersten Gewalt- und Sexualstraftaten eines 45-jährigen pädophilen-Untermenschen aus Wermelskirchen, welcher jahrelang unter dem Deckmantel der Kinder- und Jugendbetreuung sein Unwesen getrieben hatte, und dessen Gesamtdimension (schwerste Folter an Säuglingen etc.) selbst seitens der BRD-Behörden als „dramatisch“ bezeichnet wird, wandte sich der Vorsitzende direkt an den Angeklagten: „Wir sehen kein Monster in Ihnen“. BRD 2023 – was soll man dazu noch sagen…?

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Januar 2023 (134. JdF)

Anlässlich des diesjährigen Weihnachtsfestes, so hat sich Axel Reitz daran gemacht bedürftigen unbegleiteten “Flüchtlings“kindern Spenden zukommen zu lassen, da es ja bekanntermaßen keine notleidenden deutschen Kinder im Lande gibt. Und um seine Verbundenheit mit der jüdischen Rasse auch optisch zu illustrieren, so hat es sich dieser schmierige Philosemit nicht nehmen lassen als koscherer Weihnachtsmann aufzutreten.

Hier das Transkript seiner anti-extremistischen Weihnachtsarbeit im Rahmen der “Flüchtlings“hilfe, welche unter dem Motto “Ihr Kinderlein kommet“ abgehalten worden ist: „Hallo und herzlich willkommen liebe Kinder! Die Zahlschweine, ähm, ich meine natürlich die „Kanalmitglieder“… chrchrchrm…, haben diese Aktion erst möglich gemacht. Ich habe Euch deshalb heute in die weihnachtliche Reitzschanze eingeladen, um Euch Süßen zu vernaschen, ähm, ich meinte natürlich „um Euch etwas Süßes zum naschen zu geben“… chrchrchrm… Dann kommt mal mit in meinen Keller. Da habe ich professionelles Kameraequipment, welches mir meine guuuten Freunde vom VS geschenkt haben; das verwende ich immer im Rahmen meiner anti-extremistischen Jugendarbeit chrchrchrm… Damit dokumentieren wir dann den Abend für die Nachwelt in allen Positionen, ähm, ich meinte natürlich „Kamerawinkeln“ chrchrchrm… Als erstes spielen wir “Reise nach Jerusalem“, aber keine Angst falls ihr es nicht rechtzeitig auf einen freien Stuhl schafft: auf meinem Schoß ist nämlich genug Platz… chrchrchrm… Anschließend gibt es dann Geschenke; ich habe große Spendierhosen an: in denen habe ich Rute und Sack versteckt… chrchrchrm… Also, dann folgt dem guuten Onkel Axel mal mit nach unten…

Den “Flüchtlings“kindern scheint diese antifaschistische Aktion jedenfalls gut gefallen zu haben, denn man hat im Anschluss keine Klagen gehört. Gut, die Kinder sind bis heute wie vom Erdboden verschluckt, aber das bedeutet vermutlich nur, dass sie wirklich nichts zu beanstanden haben. Axel Reitz gibt sogar an sich überhaupt nicht mehr daran erinnern zu können das überhaupt Kinder in seinem Keller aufhältig gewesen sind, was wohl nur umso mehr die Tatsache unterstreicht, als das alles in Ordnung ist.

Historische Zäsur in der Überfremdungsentwicklung eingetreten! Erstmals öffentlicher Muezzin-Ruf in der deutschen Metropole Köln!

Einleitung

Der heutige Tag stellt eine historische Zäsur dar. In der deutschen Großstadt Köln, weltberühmt für seinen majestätischen historischen Dom, war am heutigen Tage erstmals der muslimische Muezzin-Ruf öffentlich zu hören.

Durchgedrückt wurde dies durch die unbelehrbare parteilose Oberbürgermeisterin (OB) Henriette Reker. Man kommt nicht umhin von einem (in diesem Staate bei derartigen Maßnahmen üblichen) „Durchdrücken“ zu sprechen, denn – trotz aller öffentlich stets so hochgehalten „demokratischen Standards“ – so gab es über diese Entscheidung bzw. Befehl keinerlei Debatte. Stattdessen wurde ein Vertrag mit dem Träger der Moschee, der türkischen Ditib-Organisation, welche als verlängerte Arm der türkischen Religionsbehörde gilt, abgeschlossen, und die deutsche Stadt Köln damit zu einem bundesrepublikanischen Experimentierfeld auf dem Gebiete der Islamisierung degradiert.

Islamisierung “nur“ ein Symptom

Wie bereits schon an anderer Stelle dargestellt, und im Kontexte der heutigen – historischen – Geschehnisse nur erneut – dafür aber umso eindringlicher – illustriert, so handelt es sich vorliegend um ein Symptom.

Dies wird auch durch die Ditib selbst bestätigt. So heißt es von Seiten des stellvertretenden Vorsitzenden des Bundesverbandes, Abdurrahman Atasoy: „Der öffentliche Gebetsruf ist ein Zeichen für die Beheimatung der Muslime“ (!); sie haben es aus „unsichtbaren Hinterhofmoscheen nun in die Mitte der Gesellschaft geschafft.“ Und weiter seien die [in der überwältigenden Mehrheit raum- und rassefremden] „Muslime mit ihren repräsentativen Moscheen als sichtbarer und mit ihrem Gebetsruf als hörbarer Teil endlich gesellschaftlich angekommen und angenommen“ – dies sei „die Kernbotschaft [!] dieses langen Prozesses.“

Und genau DAS ist es: das Symbol eines (Überfremdungs-)Prozesses. Die allergrößte Mehrheit der in BRD und BRÖ aufhältigen Muslime sind nämlich raum- und rassefremden Ursprunges. Sie sind mittlerweile derart stark solche “staatlichen“ Anerkennungen wie zu Köln einfordern zu können. Derartige Vorgänge sind insoweit immer zuerst als Indikatoren für eine nummerische (!) Stärke zu betrachten. Mithin kann also durchaus auch von einer „Machtdemonstration“ gesprochen werden, wie – allerdings unter anderen Vorzeichen – durchaus auch diverse bürgerliche Kritiker dieser Maßnahme monieren.

Insoweit stellt die immer weiter voranschreitende Islamisierung “lediglich“ EIN – wenn auch konkret greifbares – Symptom dar, wenngleich gewisse bürgerliche Kreise bspw. der AfD dies (immer noch) nicht sehen wollen – oder können.

Wir wollen auch den Islam nicht verächtlich machen. Sicherlich ist dies Uns eine fremde Religion, und zwar – im Grunde – genauso fremd wie das ebenfalls orientalische Christen- oder auch das Judentum. Natürlich stellt auch der Muezzin-Ruf kein schlichtes akustisches Signal, wie etwa Glockengeläut, dar, sondern eine religiöse (Werbe- und Einschüchterungs-)Parole („Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Prophet“). Aber – all dies – ist und bleibt „lediglich“ eine Symptomatik. Bereits aus dieser Erkenntnis heraus sollten wir von einer (allzu massiven) Anti-Agitation auf rein religiöser Ebene Abstand nehmen. Einmal gänzlich abgesehen von der Tatsache, als dass das Parteiprogramm der NSDAP ausdrücklich für Religionsfreiheit eintritt, so stellt der Islam per se ein natürlicher Verbündeter aller anti-judaistischen Kräfte dar, was bspw. Michael Kühnen auch noch einmal in Unserer Zeit bestätigt hat.

Es wäre aber auch deshalb falsch den Islam per se zu attackieren, da hierdurch die wahre Problematik sehr rasch aus dem Fokus geraten kann, wie man ja bereits anhand diverser bürgerlicher Irrlichter sieht. Das (wahre) Problem ist – und bleibt – nämlich alleinig die ÜBERFREMDUNG! Lösen wir diese – absolut bedrohliche – Problematik auf – und das muss JEDEM Volksgenossen bewußt gemacht werden -, so hat es sich gleichsam auch mit dem – einzig daraus begründeten – Symptom der Islamisierung erledigt! Wenn ad hoc nun sämtliche raum- und rassefremden Ausländer verschwinden würden, ja, wie würden denn dann wohl die Religions-Statistiken für BRD und BRÖ aussehen? Sie würden NUR NOCH ein paar deutsche Konvertiten beziffern (und diese wären auch nur im aller, aller, aller minimalsten Promillebereich statistisch erfassbar). Und damit, Volksgenossen, könnte man doch wahrlich leben!

Nicht zuletzt müssen wir auf eine potentiell abgründige Anti-Islam-Kampagne auch aus den bereits obig kursorisch angedeuteten Erwägungen geopolitischer Natur verzichten, denn nach der Revolution benötigt das rekonstituierte Reich Verbündete, vor allem wenn die deutsche nationalsozialistische Revolution – so, wie bereits 1933 – weitestgehend isoliert erfolgt. DANN könnte Deutschland nämlich sehr rasch durch das internationale Judentume erneut zum internationalen „Paria“ diffamiert werden, und westlich definierte Staaten könnten sich dann sehr rasch von Uns abwenden. Die (rohstoffreichen) muslimischen Staaten aber, ihnen wäre eine derartige jüdisch initiierte Schmierkampagne nicht nur völlig egal, nein, sie würden Uns vermutlich nur umso herzlicher die Hand reichen. Es kann durchaus sein, dass bei einer derartigen außenpolitischen Isolation (welche fast gleichbedeutend mit einer wirtschaftlichen ist) Uns jene Staaten möglicherweise ressourcenmäßig dann den Kopf retten könnten…

Implikationen für die politische Agitation des Nationalen Widerstandes (NW)

Zweifellos sind die Volksgenossen beunruhigt – und das völlig zurecht. Es ist bereits eine moralische Pflicht für jede Bewegung die sich dem Interesse des Volkes verschrieben hat, auch tatsächlich auf die Sorgen der Menschen einzugehen.

Die Sorge der Menschen liegt in der sich immer massiver abzeichnenden Veränderung ihrer Lebensart begründet – das ist ganz klar. Die religiöse Veränderung (also die Islamisierung) stellt jedoch “ledigich“ die Symptomatik einer durch einen weitaus verhängnisvolleren Ausgangspunkt – nämlich der Masseneinwanderung raum- und rassefremder Elemente – ausgelösten – potentiell irreversiblen – Prozess dar. Und DIESE Kausalitäten gilt es dem Volke zu vermitteln!

Ganz einfach heruntergebrochen: die Kanacken werden immer stärker. Sie werden deshalb immer stärker, weil sie sich durch Geburten und weitere Einwanderung immer mehr vermehren. ALLEINE deshalb können sie sich – und zwar in jeder denkbaren Weise – nun auch immer stärker kulturell, sozial – und eben auch religiös DURCHSETZEN, und dadurch EUER Leben beeinflussen und – früher oder später – auch vollständig BESTIMMEN. Die Bonzen sind hieran schuld, und die einzige Möglichkeit, dies zu ändern ist: Kanacken rausschmeißen, Einwanderungsregularien verschärfen, volksverachtende BRD-Bonzenschaft abstrafen. „Der Kampf gilt der Überfremdung auf allenen Ebenen“ – SO lässt sich dieser Gesamtkomplex griffig, leicht verständlich, subsumieren.

Sicherlich kann im Rahmen einer derartigen Agitation auch gerne bspw. bei der Propagandarbeit graphisch gewisse muslimsche Methoden hingewiesen werden: bspw. die bildliche Darstellung von “Religionspolizisten“, Alltagszenen muslimischer Gebiete, Bilddokumentationen gewisser Methoden angewandter Sharia-Gesetzgebung, Bilder islamischer Terroranschläge etc. Es ist schließlich sinnvoll, den Deutschen – konkret – aufzuzeigen WAS ihnen blüht, wenn sich die Fremden durchsetzen… Auf beleidigende Anti-Islamische Karikaturen etc. aber, sollte, aus den bereits vorstehend dargestellten Gründen, verzichtet werden. Griffige Parolen wie bspw. “Islamisierung dank Masseneinwanderung“ etc., erscheinen mithin weitaus zielführender…

In der praktischen Arbeit erscheint sicherlich auch die Organisation oder zumindest Unterstützung bspw. von Bürgerinitiativen gegen Moscheeneubauten, Muezzin-Rufe etc. sinnvoll, denn hierdurch nimmt man eben die Sorgen der Bürger ernst und unterstützt sie auch in praktischer Hinsicht; also auf der Straße, andererseits bietet eine solche Einbindung gleichsam aber auch die Möglichkeit mit den Volksgenossen in den Dialog einzutreten und ihnen in diesem Rahmen unter Umständen die wahren Kausalitäten näherzubringen. Aber DAS ist es eben: die TATSÄCHLICHEN Kausalitäten niemals aus dem Fokus zu verlieren… – weder gegenüber den Volksgenossen, erst recht aber nicht gegenüber Uns selbst…

Fazit

Zuallererst sind wir nämlich für den Erhalt der Volkssubstanz angetreten. Und diese Volkssubstanz wird alleine durch die Einwanderung rasse- und raumfremder Ausländer biologisch, also real-physisch gefährdert. ALLES andere stellt lediglich Symptomatiken ebenjenes unheilvollen Prozesses dar.

Vorgänge wie der zu Köln, sie stellen ob ihrer Greifbarkeit und Symbolträchtigkeit eine gute Illustration für die grundsätzlichen Missstände im Lande dar. Es ist – allein – an Uns, diese grundsätzlichen Missstände an das Licht der Öffentlichkeit zu zerren – also klar zu benennen und damit Scheindebatten zu verhindern -, und den Volksgenossen in diesem Kontexte konkrete Lösungsoptionen aufzuzeigen. HANDELN müssen wir – zweifellos! Das Ziel ist aber nicht, dass Unsere Lebensräume ihren christlichen Charakter behalten, sondern dass diese DEUTSCH bleiben!

Organisieren wir den Widerstand – Köln bleibt deutsch!

Deutscher! Verteidige Deine Heimat! Schließe Dich noch heute dem volkstreuen Kampfe der NSDAP/AO an!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den September 2022 (133. JdF)

ßooooooooooo… Zu Anfang möchten wir auf die neue Triggerwarnung hinweisen. Der/die/das “VB-Beauftragte*In für Gleichstellung und gegen Antisemitismus, Rassismus und allgemeine Diskriminierung etc. pp.“ hat dazu verpflichtet chrchrchrm… Die jungen Leute heutzutage werden ja immer sensibler und “diverser“ (merkwürdigerweise parallel aber auch immer brutaler lel, aber Schrabadaba, lassmer dess…), und deshalb wurde im letzten “gewaltfreien und einvernehmlichen VB-Plenum“ einvernehmlich entschieden, gerade für diese neue Zielgruppe nun mehr eine entsprechende “Content“-Warnung anzubieten, damit sich am Ende nicht noch irgendjemand*Innen (m/w/d) diskriminiert fühlen könnte, denn das wollen wir ja keinesfalls chrchrchrm…

Anfang des Monats erfolgte die Beisetzung von Queen Elizabeth II. All dies war nicht frei von Kontroversen. Unter den Sargträgern befand sich bspw. nämlich u.a. auch ein Nigger (Reminiszenz an Sklaverei!). Dafür überraschten dann die Araber! Zu sehen war nämlich ein Queen-Konterfei am Burj Khalifa (nee, da wohnt nicht Mia Khalifa, ihr Bäwärsn) zu Dubai – und zwar unverschleiert! Die guuuten können ja doch, wenn sie nur wollen! In Großbritannien blieb man jedoch ganz zeitgeistkonform, und hielt an der unsäglichen Cancel-Culture fest! Ja, eine ganze Reihe von Staaten bzw. deren Diplomatisches Korps sind ausgeladen worden. Bezeichnend, wenn man bedenkt wie sehr Großbritannien bspw. seinerzeit doch um die kommunistische Sowjetunion herumschlawenzelt ist… Gut, die war ja auch koscher… Und die ebenfalls kommunistische VR China, mit ihren mobilen Hinrichtungsbussen, wo Exekutionskandidaten im Nachgang fachmännisch ausgeweidet werden und bspw. immer noch GULAGs existieren, ja, die Vertreter so eines Staates sind auf der könglichen Beerdigung ebenfalls gern gesehene Gäste. Man muss halt Prioritätne setzen chrchrchrm… Achso: jetzt, wo die Queen tot ist, so fordern die südafrikanischen Nigger übrigens die britischen Kronjuweln, Gold etc. So geschehen u.a. durch den guuten “Aktivisten“ Thanduxulo Sabelo. Ist mittlerweile alles auch Thema im dortigen Parlament. Mein Vorschlag an den guuden Thanduxulo: krieg erstmal Deinen “Namen“ auf die Kedde, bevor Du verlauster Affe mit richtigen Menschen kommunizierst lel Aber Hut, kleiner (lel) Deal: ihr Bimbos bekommt all das durch “Uns“ Weiße “geraubte“ Gold etc., dafür nehmt ihr dann aber auch die Generationen Eurer Brüder und Schwestern wieder zurück, die wir Weißen in Unseren Ländern über viele, viele Jahrzehnte hinweg bereits stellvertretend für Euch historische Evolutionsversager durchgefüttert, medizinisch versorgt und (sofern überhaupt möglich lel) ausgebildet haben. Dazu könnt ihr übrigens auch noch gerne einige Prisen Blei bekommen… (ihr habt es ja so mit Metallen lel). Und wie wir die Abermilliarden an bereits geleisteter Entwicklungshilfe verrechnen, darüber müssen wir dann beizeiten auch noch einmal sprechen…

Und während die BRD-Sektion von “Indymedia“ 7, 8, 9, ne wadde, 16 Jahre lang ungestört als digitale Vernetzungs- und Propaganda-Plattform linksmotivierter Gewalttäter und sogar Terroristen dienen konnte, da wird dieser Tage gefühlt ein dem BRD-Regime missliebiger (!) Inhalt nach dem anderen aus dem Netz gemeddelt. Inderessande Sidduadzion… Es hatte 16 Jahre lang gedauert besagte linke Terror-Plattform “abzuschaltne“… Und dies auch nur auf ganz massiven öffentichen Druck hin, als Reaktion auf den durch linke Gewalt generierten Multimillionenschaden im Rahmen des G20 Gipfels in der Hansestadt Hamburg im Jahre 2017. Im Zuge dessen wurde “Indymedia“ denn auch vErRbotTne (lel 😉 ). Ganz, ganz kurzer Zeit später konnte die Terrorplattform jedoch wieder in Neuauflage zürckkehren, und steht seither lediglich unter „Beobachtung“. Quasi nach dem Motto „a weng leiser, gell“, wird SO eine Plattform also einfach durch das Regime toleriert…, – aber gegen einzelne Jewtube-Videos „kontroverser“ Musiker etc. oder missliebiger Kommentare in sozialen Medien, da wird mit allen Mitteln vorgegangen (Stichwort: NetzDG). Aber Hut: soll das Regime ruhig weiter seine heuchlerische Willkür immer stärker auch gegenüber unpolitischen deutschen Normalbürgern an den Tag legen – Uns, als nationaler, pro-deutscher Opposition, kann dieser offenkundige “Staats“-Terror der Demokraten nur nützlich sein…

Wo wir schon beim Thema „mit Kanonen auf Spatzen schiessen“ im Kontexte friedlicher Meinungsäußerungen sind…: Die guuute Luisa Neubauer hat vor einem BRD-“Gericht“ „herumgeopfert“ (wie es Schlafferlord stets so treffend und empathisch formuliert) und in diesem Rahmen schlussendlich eine Zwangspfändung im höheren vierstelligen Bereiche gegen den türkischen Autor Akif Pirincci durchgesetzt. Ausgangspunkt war ein sexistischer „Hasskommentar“ auf Facebook. „Akif wer!?“, fragt nun der ein oder andere. Nun, Pirincci ist nicht nur ob seiner süßen “Katzenkrimis“ (lel) berühmt, nein, seit er sich vor einigen Jahren zunehmend kritischer über Einwanderung und sonstigen BRD-Irrsinn äußert, so ist er mittlerweile in der BRD zur Persona non grata (gemacht) geworden. Man kann über die Art und Weise seiner Ausführungen durchaus gespaltener Meinung sein, aber inhaltlich treffen diese durchaus doch oftmals den Kern der Wahrheit. Aber kommen wir zurück zu der guuuten Luisa Neubauer… Also jetzt muss ich echt aufpassen… Unsere Satire-Rubrik hat das linguistische Niveau dieser Plattform ja schon ziemlich nach unten gerissen, und ihr wisst ja: „wenn man zu lange in einen Abgrund starrt[…]“ un dat…, aber wir müssen vorliegend ja nun irgendwie auch eine authentische Anlehnung an den aktuell thematisierten Fall ermöglichen ——— und „Satire darf ja bekanntlich alles“. Also, schauen wir mal, wie wer dess nu am bestne hinkriegen…: Ähm, Luisa Neubauer: Du kleine rote Kanacken-Schlampe lässt unter dem Deckmantel der Antidiskriminierung wirklich jeden Affennecher rein! ß0000… weiter wollen wir nun nicht gehen, denn – im Gegensatz zu Neubauer und Pirincci – haben wir ja wenigstens noch etwas Nivea lel Also, Luisa Neubauer, das war jetzt wieder so ein klassicher Fall von „Hassrede“ (konkreter formuliert: „Hass-Schrifttum“ lel). Rassismus, Sexismus UND Beleidigung der Weltanschauung (aber letzteres kennst Du ja bereits von Deinen eigenen Reden her)! Un weidda? Was willst Du jetzt dagegen tuuuhhn? Weißt Du, vielleicht bist Du etwas zu jung dafür, aber es sollen tatsächlich außerhalb von BRD und EU noch souveräne Staaten existieren. Ja, ja, mit einer richtigen Verfassung, „Freedom of Speech“ un dat! Tja, Gutmenschne ma widda vorgeführt von am „Naddsi“ lel Kannst ja demnächst eine neue Protest“bewegung“ formieren (muss natürlich ebenfalls auf einen Werktag gelegt werden lel). Wie wäre es mit “Mondays against Freedom of Speech“…? Ansonsten müsstest Du doch als eingefleischter veganer “Drachi“ wissen: „wenns Dir net passt, da oben is der X-Baddne“ lel Achsoooo, wisst ihr eigentlich wohin das mittels Zwangspfändung enteignete Geld edzadla hinwandert? Zu “Hate Aid“! Und – jetzt schliesst sich der Kreis – wer hat recht kürzlich noch bei “Hate Aid“ um eine Gooberadsion angefragt? JA!!!!!!!!! Die andere große deutsche Lolcow Reiner Winkler! Also bidde…, diese Autoren widda lel Soll mit diesem dezenten narratorischen Querverweis also seitens Autoren und Produktionsfirma ein Luisa Neubauer-Game angeteasert werden? Frage für 1 Froind…

Die zwischenzeitlich demissionierte RBB-Intendantin Patricia Schlesinger ließ in einem Interview verlautbaren: „Ich habe alles abgerechnet.“ Will ich Ihnen ja glauben, wirklich! Nur, auch gründlich kalkulierte Unterschlagungen bleiben dennoch Unterschlagungen! lel Naja, an sich sind Abrechnungen aber grundsätzlich erst einmal etwas durchaus positives! Nach der Revolution wird daher sicherlich auch irgendwann noch einmal auf die ein oder andere Weise abgerechnet, und zwar ganz gründlich… (natürlich nur in “Minecraft“…).

In Magdeburg soll ein Synagogen-Neubau erfolgen. Erklärtermaßen (!) „trotz der hohen Immobilienpreise“ will die Stadt den Bau „bis zum Schluss“ fördern. Dies sei „eine moralische Verpflichtung“. Eben, eben chrchrchrm… Gut gesagt! Endlich macht ihr mal Eure Prioritäten öffentlich. Entlasstungspakete für Deutsche blockieren (wir berichteten), aber den Kanacken schön weiter alles mit deutschen Steuergeld finanzieren! Hut, ihr habt Euren Weg gewählt… Aber bitte hört doch endlich auf darüber zu lamentieren dass man Euch dann auch – mit aller Berechtigung – als Volksverräter bezeichnet. Denn Eidbruch stellt ja Verrat dar, oder nicht? ———————— ach, in der BRD nicht, weil die ja niemals zum Wohle des Deutschen Volkes denn einzig als (marionetten-)staatliches Verwaltungsorgan der westichen FEINDmächte gegründet worden ist… Ogee, nee, dann nehme ich alles wieder zurück lel

Krim: weil auf einer Hochzeitsfeier ein ukrainisches Kampflied gesungen worden sein soll, hagelte es zwischenzeitlich harte Urteile. Die BRD-Journallie zeigt sich darüber entrüstet. ßoßo… Aber sind das nicht die gleichen Medienhäuser, die bislang jeden Schlag gegen – deutsche – nationale Musik begrüsst haben? Merkwürdig… chrchrchrm

Große Kontroverse um Arielle-Neuverfilmung: die Hauptdarstellerin wird nun von einer Niggerin gestellt. Viele Menschen die die traditionelle Geschichte des Märchens kennen sind verstört. Eine schwarze Rassegenossin der Hauptdarstellerin bringt es auf Twitter gut auf den Punkt: „Wenn Du weiß bist, und ein seltsames Gefühl mit der schwarzen Arielle hast, sag einfach nichts. Das hier ist nicht für Dich. Sondern für Uns.“ Ja, damit ist eigentlich auch wirklich alles gesagt. Wer also noch ernsthaft glaubt, dass diese “kulturelle“ Verschiebung in irgendeiner Weise „konstruktiv“ verlaufen könnte, wer glaubt, dass in der westlichen Welt kein Volksaustausch erfolgt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen lel Ist es eigentlich gerecht, dass die Bimbos alles, was WIR ihnen gegeben haben, für sich vereinnahmen, und ist gerade SO EIN VERHALTEN nicht kulturelle Vereinnahmung im eigentlichen Sinne? Frage für 1 Froind…

Am 14.9. haben “Aktivisten“ die Pateizentrale der Kölner Grünen besetzt. „Die Revolution frisst ihre Kinder“ un dat… Ich wiederholte meine Frage aus der letzten Satire-Ausgabe an dieser Stelle noch einmal gerne: warum geht ihr nicht (auch) gegen die Clans vor…? Besetzt doch einmal ein Bordell oder einen bekannten BtM-Umschlagsplatz!

Die Innenministerin hat mal wieder gewarnt: „das Gewaltpotential krimineller Banden steigt weiter“. Organisationen wie die italienische Mafia, [Kanacken-]Clans und Rockerclubs werden demnach immer militanter und versuchen zudem zunehmend auch “Behörden“ etc. zu infiltrieren. Zudem sei die im Koalitionsvertrag vereinbarte Rückführung krimineller Asylanten bis dato nicht effektiv ausgeführt worden. Ja, „ALLE bleiben hier“! Danke dafür, liebe Antifa! (aber macht Euch keine Sorgen; der NW wird auch weiterhin dem Volke Euer segensreiches Wirken im Rahmen der Balkanisierung Deutschlands aufklärerisch bekannt machen, damit sich die Volksgenossen demnächst irgendwann einmal gebührend bei Euch bedanken können…

In Berlin wurde ein BRD-Bulle zu einer Geldbuße i.H.v. 2500 Euro verurteilt, weil dieser auf einer Demonstration „eine Seniorin, welche zögernd“ auf diesen zugekommen sei, zu Boden gestoßen hat. Wenig überraschend hatte die BRD-Staatsanwaltschaft eine niedrigere Buße beantragt, und die Verteidigung dieses Untermenschen gleich auf Freispruch plädiert. Das Bullenschwein sah seine Schuld bis zuletzt nicht ein. Das Gericht nahm zu seinen Gunsten auch einen „minderschweren Fall“ an. Hmmm…., wäre der Vorgang nicht eigentlich vielmehr als versuchte gefährliche Körperverletzung zu normieren, vor allem: wie wäre das Urteil wohl ausgefallen wenn ein Deutscher einen Systembullen zu Boden gestoßen hätte…? Jaja, in dieser Demokratie herrscht eine geradezu schlafwandlerische Rechtsgleichheit, sodass sich Fragen solcherart aber eigentlich schon erübrigen… chrchrchrm…

Nazi-Alarm bei den Kölner Johannitern! Irgendein Querulant hat wohl behauptet, dass auf einem Wandkalender einer Rettungswache u.a. angeblich auch der Geburtstag Adolf Hitlers vermerkt gewesen sein soll. Der guuute Johanniter-Vorstand zeigt sich darüber natürlich schwer empört, und die LüLüLü-Medien sind ebenfalls extrem erbost und lamentieren bereits von einem „schweren Rassismus-Vorfall“. Un weidda?! Führergeburtstag feiert ihr net? … Oh, ogeee, muss ich mal mit Unserem VB-Antisemitismusbeauftragten sprechne, wir wer dess denn nächstes Jahr im April am bestne hinkriegen, bevor wir hier auch noch in die Naddsi-Egge gestellt werdne, chrchrchrm… Zudem sollen in besagter Feuerwache auch regimekritische Äußerungen gefallen sein. Besonders echauffieren sich die regimenahen Medien im gleichen Zuge darüber, dass auch bei den Maltesern ähnlich „bedenkliche“ Haltungen gezeitigt worden sein sollen. Dort soll nämlich ein Rettungsdienstangehöriger Unmut über Hilfseinsätze zugunsten von Kanacken geäußert haben. Ist ja auch vööööööllig unverständlich (aber nur, wenn man die Tatsache ausblendet, dass bereits seit vielen, vielen Jahren Rettungseinsätze – gerade in so völlig überfremdeten Städten wie Köln – regelmäßig durch Kanacken entweder be- oder sogar aktiv verhindert werden, dies oftmals auch gewaltsam) lel Als Fazit kann man sagen, dass der einzig bedenkliche Vorfall in dem Kalendervermerk zu verorten ist – das Datum des Führergeburtstages kennt der gute Deutsche doch schließlich AUSWENDIG!

Salami(-Taktik) á la BRD: nun räumen auch die Volksverräter der NRW-Landesregierung in Düsseldorf ein, dass für Herbst und Winter noch mehr Asylanten zu erwarten seien. Gut, dass Deutschland keine anderen Probleme hat, und somit auch gaaaaaaar kein Problem darin besteht die neuen (Dauer-)“Gäste“ mit durchzuziehen. Die Landesregierung von Niedersachsen sieht das zwar ein bischen anders und schlägt parallel Alarm ob der „gefährdeten Versorgungslage“ für „Geflüchtete“ (nicht für Deutsche, fasteht sich… chrchrchrm), aber Hut… Was interessiert im “staats“gewordenen Partikularismus schon, was auf der anderen Seite der jeweiligen “Landesgrenze“ im eigenen (!) Lande von der anderen Landesregierung so für politische Lagebewertungen aufgeworfen werden… Bundesweit wird dieser Tage übrigens vor einem drastischen weiteren Lehrer- und auch Ärztemangel gewarnt, und Sozialverbände weisen darauf hin, dass die Kinderarmut in der BRD explodieren wird. Versorungsengpässe und Niedergang überall und auf jeder Ebene; ob nun in materieller oder personeller Hinsicht! Aber, wie bereits festgestellt, die “eigenen“ Bürger sind diesen Bonzenschweinen ohnehin egal… Na hoffentlich kommt keiner dieser bösen deutschen Bürger wieder auf die Idee die neuen “Gäste“ mit einem schönen großen BBQ zu begrüßen… Das kann zwar durchaus heiß werden, und das ist ja an sich auch gut in der kalten Jahreszeit, aber irgendwie scheinen deutsche Begrüßungs-BBQ’s bei Asylanten traditionell keinen guten Beigeschmack zu hinterlassen lel Naja, vielleicht sollten es die dreckigen Schmarotzer dann alternativ mal in den USA versuchen. Besonders im Süden ist man nämlich extrem gastfreundlich; Dixieland ist bis heute berühmt für seine nächtlichen BBQ’s… Wird dort auch alles immer besonders festlich gestaltet, chrchrchrm…

Wahre Worte aus dem Iran! Dessen ehrenwerter Präsident Ebrahim Raisi hat nämlich kürzlich gegenüber dem us-amerikanischen Sender CBS ganz berechtigt darauf gedrungen, dass der “Holocaust“ dringend erforscht werden müsse. Erwartungsgemäß konterte die israelische Regierung sofort. Von dort hieß es nämlich, dass man den Holocaust angeblich „nicht wissenschaftlich sondern menschlich verstehen“ müsse… ßoßo, chrchrchrm, fastehe… So dumm-dreist diese Aussage der israelischen Regierung auch klingen mag, so positiv doch der Ansatz, wenn man einmal genauer darüber nachdenkt! Man könnte hierdurch nämlich tatsächlich eine Menge Geld sparen! Also: sämtliche “Holocaust“-relevanten “Museen“, “Institute“, “Stiftungen“ etc. etc. SCHLIEßEN, “Wissenschaftler“, “wissenschaftliche“ Mitarbeiter, Leitungspersonal etc. etc. ENTLASSEN, “Dokumentationen“, “Reportagen“, “Fachliteratur“ etc. etc. EINSTAMPFEN! Denn: “Holocaust“ ist degemäß ja nicht wissenschaftlich erfassbar. Aber: wollen die verlogenen Judensäue das wirklich, oder ist dies alles nur typisch semitische Rabulistik um die Goyim zum Schweigen zu bringen? Hmmm… Letzteres ergibt nämlich durchaus Sinn, vor allem wenn man „menschlich“ mit „emotionaler Erpressung“ übersetzt und weitergehend bedenkt, dass diese nur deshalb funktionieren kann, weil jeder Gegenbeweis für die von den Juden vorgebrachten haltlosen “Holocaust“-Propagandalügen seit Jahr und Tag mittels Feuer und Schwert systematisch unterdrückt werden. Aber DAS wäre ja wirklich abwegig, denn wer würde von der Aufrechterhaltung des 6-Millionen-Märchens denn schon politisch, monetär und materiell profitieren? Sowwy, Loide…

Und nun zur kolumneninternen Klatsch-Kolumne: die Flitzpiepe Bill Kaulitz trägt mittlerweile die gleiche Frisur wie Negerkuss-Heidi Klum ——————————————— Wen wundert’s? lel

BRD-Regime kündigt Flüsiggaslieferungen aus den Emiraten an! Was für ein konsequenter Schritt, denn dort finden ja bekanntlich überhauuuupt keine Menschenrechtsverletzungen und kriegerischen Handlungen statt… chrchrchrm… Bundesrepublikanische Rechtfertigungsbrowoganda beste Browoganda lel

Im nordrhein-westfälischen Bochum ist ein alkoholisierter Mann am Hauptbahnhof aufgegriffen worden welcher ein Luftgewehr transportierte. Der Mann wurde aufgrund seiner „unsicheren Gangart“ sofort durch die Polizei gestoppt und kontrolliert. Gut, dass in NRW keine anderen intoxikierten und bewaffneten Personen an öffentlichen Plätzen aufhältig sind, vor allem auch nicht gruppenweise, und die Polizei daher in solchen “drastischen“ “Einzelfällen“, wie in Bochum geschehen, daher auch direkt intervenieren kann… Wenn nun, sagen wir einmal, ausländische Banden intoxikiert (und erfahrungsgemäß auch bewaffnet) an solchen öffentlichen Plätzen aufhältig wären, dann würde die guuute BRD-Polizei nämlich sicherlich genauso unmittelbar reagieren… Aber so etwas, also bandenweises Herumlungern an öffentlichen Plätzen, existiert ja nicht! Gut, dass Westdeutschland solche Sicherheitsprobleme also überhauuupt nicht aufweist… chrchrchrm… Obwohl, moment… Da war doch auch noch etwas zeitgleich in Dortmund. Also so Stichwort „öffentlicher Platz“ un Gewalt un datt… In der Dortmunder Innenstadt wurden nämlich im gleichen Zeitraum zwei 18-Jährige durch eine ca. 10-köpfige “Personengruppe“ an einem Kiosk grundlos zusammengeschlagen und einer der beiden Geschädigten sogar durch einen Messerstich verletzt! Der banale Auslöser der brutalen Gewalttat: einer der jungen Männer hatte versehentlich eine dort gerade erstandene Bierflasche fallen gelassen. Daraufhin ist dann die Personengruppe unmittelbar aus dem Kiosk herausgestürmt um die beiden völlig perplexen jungen Männer anzugreifen. War aber bestimmt nur ein üblicher Streit unter Deutschen… Wer kennt es nicht, wenn früher die freundliche (deutsche) Kioskverkäuferin ab und an mal wegen einer Lappalie plötzlich gemeinsam mit ihren „Brudis“ mit gezücktem Messer voran aus dem Büdchen gestürmt ist lel Ein kleiner (lel) Pro-Tipp: Deutsche, wehrt Euch UND kauft nicht bei Kanacken!

„Aiman Mazyek bleibt Vorsitzender des Zentralrates der Muslime in Deutschland“ – geht mir am A…. vorbei lel

In der bayerischen Landeshauptstadt München hieß es am 17. September dann zum 187. Male wieder „O’zapft is!“, und der 1. FC Kenia Nairobi, ähm pardon, 1. FC Bayern München war natürlich auch wieder farbenprächtig mit von der Partie. Ist doch schön, dass dieser Tage wenigstens die Bonzenschaft noch unbekümmert feiern, und ihre alten Standard halten kann… Übrigens, dem Volke hat man auch einen Brotkrumen “musikalischer“ Art dahingeworfen: “Layla“ durfte gespielt werden; WAS für ein generöser Schritt (vor allem wen man bedenkt, dass die unsagbar lächerliche “Layla“-Debatte nur einen Vorgeschmack dessen darstellt, wie extrem der Cancel-Wahn noch werden wird…, sollten (!) die Kulturmarxisten weiter Einfluss behalten):

Am 23.9. ließen die Politkriminellen einmal mehr die Masken fallen: die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) ließ mit Blick auf die anstehenden Wahlen in Italien verlautbaren, dass „man Instrumente habe“ für den Fall, „dass sich die Dinge in eine schwierige Richtung entwickeln“ werdenm sollte eine italienische Regierung künftig zum Wohle des Italienischen Volkes arbeiten. ßoßo, „Instrumente“, fastehe… Sehr „freiheitliche“ Manieren sind das! Chrchrchrm… Meint ihr Judenmarionetten damit wirtschaftliche Zwangsmaßnahmen oder bereits Eure paramilitärische EU-Eingreiftruppe? Davon abgesehen: stellen Drohungen solcherart, noch dazu ausgestoßen von hochrangigen EU-Funktionären, nicht einen eklatanten Verstoß gegen Wahlrecht dar, also die Basis der Demokratie? Also man könnte fast meinen, dass hier unzulässige Wahlmanipulationen auf breitester Ebene mittels Skizzierung einer nationalen Bedrohungslage seitens der Vertreterin eines der mächtigsten Bündnissysteme dieser Erde zum Nachteile des Volkes eines ohnehin wirtschaftlich bereits schon schwer gebeutelten Landes vorliegen. Nein? Fastehe! Chrchrchrm… Hut, naja, noch habt ihr die „Instrumente“, aber baldschon vielleicht nicht mehr… Besser sie nehmen schon einmal ihren Hauptwohnsitz in Brüssel, denn wenn die Wende in Deutschland kommt, dann… Die italienische Politiklandschaft ist jedenfalls berechtigt empört ob dieser massiven Drohungen von Seiten der EU. Man fordert dort bereits den Rücktritt von der Leyens. Passieren wird aber —————- nichts. Denn die Cancel-“Culture“ funktioniert bekanntlich ja immer nur in eine Richtung…

Gegen Ende des Monats kam dann heraus, dass sich der angeblich „finanziell völlig handlungsunfähige“ und „obdachlose“ Drachenlord hat tätowieren lassen. Dafür sind also noch a paar Euro in der Küchn kwesne lel Naja, kleiner (lel) Trost: wie nicht anders zu erwarten, so handelt es sich dabei um ein völlig minderwertig gestochenes und inhaltlich ebenso irrelevantes Motiv 🙂 Nahezu gleich im Anschluss kam dann ein Weini-Weini-Scream von der Straße! Ja, da streamt ein Penner! Ein richtiger Penner! lel Gleich zu Anfang nennt er ein Hotel namentlich, und behauptet, er sei dort nicht mehr willkommen. Gleichsam gibt er aber an, von etwaigem diesbzgl Haider-Einfluss nichts mitbekommen zu haben. Kurz gesagt: ER hat sich mit dem Haus überworfen, und will sich nun an den Besitzern rächen, indem er nun die Haider auf das Hotel aufmerksam macht, damit diese dem Hotel dann wenigstens noch nachträglich schaden (also bspw. bei Google etc. nachträglich negative Fake-Rezensionen abgeben). Hinzu kam dann noch die wiederholte Mitteilung seines exakten Live-Standortes. Dieser befand sich direkt vor der Polizeistation in Neustadt. Warum? Weil er – direkt unter den Augen der Polizei – einen neuerlichen Personenauflauf generieren will – um die Behörden auf diesem Wege, also indirekt, zum Handeln zu zwingen. DAS ist Winkler! Was für eine verlogene Mistmade! Achso, auch sehr grotesk: weitergehend gab er an wiedereinmal bei der Polizei vorstellig geworden zu sein, „damit ihm diese helfen a Wohnung zu bekommne.“ LEL, bei den Bullne fragt ihr net, ob ihr bei denen pennen könnt? Er lebt wirklich den Lifestyle… Reiner, fahr doch mal etwas weiter südlich, so Ecke München… Da gibt es einen schönen Ort, nur für Leute wie Dich! Dachau heißt der Ort. Da bekommst Du dann auch eine Sonderbehandlung, so, wie Du es ja immer verlangst! – … 58,01 Euro hat man dem Penner am Ende des Screams insgesamt in den digitalen Hut geschmissen… Man kann es sich nicht ausdenken… 1 Frage hätte ich noch: warum nehmen die beiden Masken Axel “Kotzreitz“ Reitz und Philip Schlaffer aka Schlafferlord nicht den Winkler auf? Gerade Schlafferlord vermeinte doch, dass er den „Hate zu 50 Prozent“ auf sich nehmen wolle… Zeig doch mal, was für ein Gutmensch Du bist… Naja, Deine Gummipuppe Marisa hat dem Drachenlord edzadla wenigstens eine Gooberadsion ’nausgeschmaßt (s. Artikelillustration lel)! Ja ja, der guuute Philip Schlaffer hat seiner Frau Marisa mittels seiner – “uneigennützigen“ – Antiextremismus“arbeit“ ein zusätzliches wirtschaftliches Standbein errichtet; dies insbesondere durch massive Bewerbung des “Griller Queen Kanals“… Ist schon a weng heuchlerisch, gell?

In den letzten Tages dieses Monats verdichteten sich die Hinweise auf Sabotage der in der Ostsee gelegenen “Nord-Stream“ Gas-Pipeline. Zweck der Pipeline ist es Gas aus Russland zu liefern. Die “Experten“ sind sich jedoch bis dato noch unsicher, wer für diese Sabotage verantwortlich zeichnen könnte. Hmmm…, wer könnte wohl ein Interesse daran haben dass Russland kein Gas mehr in Richtung Westen liefern kann, und dass auf diesem Wege gleich noch milliardenschwere Infrastuktur, welche in Teilen durch ebenjenes Land finanziert worden ist, zerstört wird? Ein ganz großes Rätsel! Wer die Antwort kennt, bitte an CIA/Mossad/MI6 etc. wenden… chrchrchrm… Achso, besagte milliardenschwere Pipeline ist zu nicht unerheblichen Teilen aus BRD-Steuermitteln finanziert worden. DAS sollte doch schon ein kleiner Hinweis sein, dass Unsere guuuten westlichen Verbündeten niemals daran Hand anlegen würden… Es bleibt also weiter ein großes Rätselraten! Schade nur, dass durch den Wegfall der Infrastuktur nun Gaslieferungen selbst im Falle eines etwaig künftig eintretenden diplomatischen Tauwetters perspektivisch verunmöglicht worden sind. Hmm…, wer, wer könnte bloß ein Interesse an so etwas haben?

Ein Lied für Leipzig! Ja, so könnte man die kürzlich erfolgte Schlager-Veranstaltung der guuuten Melanie Müller auch einfach umschreiben. Aber einfach geht – dieser Tage zumindest – ja nicht (mehr)! Nein, nein… Die Leipziger Polizei ermittelt nämlich nun u.a. auch gegen die Sängerin wegen des Verdachtes auf strafbare Handlungen gem. § 86a StGB, da diese im Rahmen besagter Veranstaltung wiederholt mit dem rechten Arm in die Luft gezeigt haben soll. Gut, dass die Stadt Leipzig überhauuupt keine anderen Probleme hat, vor allem auch nicht in Hinblick auf politische Delikte chrchrchrm… Darauf ein dreifaches „Sieg Heil“, oder? 😉

Am 29.9. wurde in München dann Kümmelgetümmel in einem Güterwaggon festgestellt. Eine vierköpfige türkische Familie hatte versucht auf diesem Wege illegal in die BRD einzureisen. Es wurden Ermittlungen wegen illegaler Einreise eingeleitet. Und – jetzt kommt die realsatirische Komponente – ein warmes Plätzchen in einer Erstaufnahmeeinrichtung angeboten. Denn Abschiebehaft bei illegaler Einreise?! – wo kämen wir da denn auch hin?! Naja, wenigstens haben sich die unwillkommenen Gäst*Innen zumindest schon einmal eigenständig mit der Reisemöglichkeit via Gütertwaggon vertraut gemacht chrchrchrm… (kann nämlich – zu besseren Zeiten – ja durchaus auch einmal wieder in die andere Richtung gehen…). Kleiner (lel) “Realtalk“: zieht so etwas mal in richtigen Staaten wie den USA ab, und lasst Euch dabei erwischen…

Der Schweizer Kurienkardinal Kurt Koch kritisierte im Rahmen eines Interviews mit der “Tagespost“ die familienzerstörende Tendenz des von Rom erzwungenen “Synodalen Wegs“, und sieht Gleichschaltungs-Tendenzen. Nun ist der Shitstorm ob derartiger „Nazi-Vergleiche“ groß, denn nur „die Nazis“ betreiben Gleichschaltung, nicht wahr? Ist so ein ganz exklusives Nazi-Ding… KEINE andere politische oder religiöse Gruppierung würde nämlich JEMALS Andersdenkenden ihren „Weg“ aufzwingen! Alles klar?! Hut, dann wäre das ja auch geklärt…

Und am 30.9. gab es dann Post – bei der guuuten Ursula von der Leyen (CDU). Naja, a weng nervös scheint die “Dame“ ja mittlerweile doch zu sein. Die belgische Feuerwehr musste nämlich direkt im Anschluss die komplette Büroetage im 13. Stock des EU-Kommissionsgebäude in Brüssel räumen und gemäß ABC-Protokoll sichern. In einem zugesandten Briefkuvert hatte sich wohl „weißes Pulver“ befunden. Wie ein bekannter meddlfränkischer Ex-Streamer es einst so treffend formuliert hatte: „Was zuggstn ß0?!“ lel Keine Ahnung, was der Auslöser dieses Alarms war. Vielleicht hatte ja einer der seriösen EU-Mitarbeiter seine online abgeschlossene BtM-Bestellung versehentlich auf die Arbeitsstelle anstatt Nachhause senden lassen? Loide, kriegt doch mal Eure Junkie-Skills vernünftig auf die Kedde. Also echt…

Achso, wo wir schon bei fragwürdigem EU-Gebaren sind… (also im weitesten Sinne): in einem Asylantenheim ist übrigens am gleichen Tag wieder einmal ein gewaltsamer Streit ausgebrochen. Froh, endlich in Frieden und Sicherheit leben zu können, so prügelten demnach ca. 10 Personen in einer solchen Einrichtung im beschaulichen baden-württembergischen Ellwangen (Jagdst) brutal aufeinander ein, dutzende weitere Kanacken machten parallel ihrem Unmut lautstark Luft. Die Polizei musste mit 60 Einsatzkräften anrücken, es gab Festnahmen. Ein Täter wurde als flüchtig gemeldet. Hmmm…, flüchtige Flüchtlinge… Immer auf Achse, die Brüder… Scheint irgendwie chronisch zu sein… Woran das wohl liegen mag? lel

Wo wir schon bei importierten “Fachkräften“ sind… Im Iran wurde wohl im Rahmen der dortigen, westlich gesteuerten, gewaltsamen “Proteste“ u.a. auch ein “Deutscher“ festgenommen. ßoßo, ein “Deutscher“… Na den Beutegermanen (lel) können die Iraner gerne behalten (oder auch sonderbehandeln) 😉

Ja ja, sind schon interessante Zeiten, in denen wir leben 🙂