Schlagwort-Archive: Energiepreis

Erfolgreiches zivilgesellschaftliches Engagement in Thüringen – Anmietung eines Asylantenheimes gestoppt! Potentielle Signalwirkung auf Bund und Länder!

Einleitung

Im thüringischen Landkreis Eichsfeldskreis konnte aktuell die Anmietung einer ganzen Halle durch zivilgesellschaftliches Engagement verhindert werden!

Die volksfeindliche BRD-Bonzenschaft ist hierüber natürlich schwer empört. Der Ministerpräsident jenes Bundeslandes, Bodo Ramelow (Linkspartei), sucht daher den – gerade in Zeiten ökonomischen Niederganges und erheblicher Sicherheitsprobleme – mehr als berechtigten Bürgerprotest mit altbekannten Diffamierungen zu deligimitieren und als irrational, rein subjektiv abzutun.

Die Realität im Lande sieht jedoch deutlich anders aus, als es sich die Bonzenschaft in ihrem Elfenbeinturme zurechtlegt.

Volksverachtende “Basta(rd)-Politik“

Statt die Sorge “seiner“ Bürger ernst zu nehmen, so provoziert Ramelow das ohnehin schon sehr aufgebrachte Volksgemüt weiter, in dem er dreisterweise sogar NOCH MEHR Landesunterstützung anfordert – also NOCH MEHR HART ERARBEITETS DEUTSCHES STEUERGELD den fremden Schmarotzern in den Rachen werfen will. Auch wenn er als Westdeutscher niemals dem Vorläufer der Linkspartei, also der SED angehört hat, so erinnert derart ignorantes, volksverachtendes Gebaren doch sehr stark an realitätsfremde DDR-Politik.

Es ist daher nun konsequent, als dass Ramelow nicht “nur“ nach mehr Polizei und Geheimdienst zur Unterdrückung abweichender Meinungen schreit denn auch finanzielle wie materielle Ressourcen zugunsten der Fremden gesteigert sehen will. Bislang waren noch einmal fast 50 Mio. Euro (!) deutsches Steuergeld für die Kanacken vorgesehen, konnte allerdings aufgrund anhaltender Bürgerproteste allerorten (noch) nicht verschwendet werden. JETZT soll noch MEHR Geld her, um Fakten zu schaffen. Die thüringische CDU, diese, angeblich, doch ach so „konservative“ Partei, steht in der Überfremdungsfrage im Übrigen fest zu ihren marxistischen Landtagsgenossen von der Linkspartei. Ein altbekanntes Sprichwort: „Wo alle einer Meinung sind, da wird meist gelogen“…

Der deutsche Bürger ringt um die Existenz seiner Familie – das Regime investiert zeitgleich jedoch lieber in Fremde

Tatsächlich die Verschwendung deutschen Steuergeldes im Rahmen von “Entwicklungshilfe“ (also primär Bestechung ausländischer Staaten zugunsten politischer und wirtschaftlicher Projekte), “Reparationen“, “Integration“, “Asylantenhilfe“ etc. etc. noch nie zu rechtfertigen gewesen.

In Zeiten kontinuierlich herabsinkender Wirtschafts- und Energieleistung bei gleichzeitig zunehmend aus dem Ruder laufender Inflation und Sicherheitslage, so muss in vorliegendem Falle doch schon wirklich von BEWUSSTER Schädigung des Deutschen Volkskörpers gesprochen werden. Es ist dies nicht mehr nur eine im Luxuswahne begangene Verschwendung deutschen Volksvermögens, ausgelöst durch Neurosen gewisser Politbonzen denn vielmehr ein mit – nach alledem erkennbaren – VORSATZE begangenes VERBRECHEN, welches Unsere vitalsten Lebensinteressen sowohl auf rassischer, wie auch kultureller aber auch sicherheitstechnischer und, gerade in diesen Zeiten, ökonomischer Hinsicht ANGREIFT! Vor Unser aller Augen rollt mithin ein gewaltiges Staatsverbrechen ab!

Alleine im Lande Thüringen, um bei dem vorliegenden konkreten Beispiele zu bleiben, so sind bereits Millionenbeträge verschwendet worden. Fast 50 Mio. sind noch nicht verschwendet, aber die Landesregierung fordert sogar noch mehr Geld vom Bund. Laut offizieller Angaben befinden sich bereits alleine an Ukrainern bereits schon zehntausende Personen im Freistaate, die Araber und Nigger der erst noch wenige Jahre zuvor erfolgten Asylantenschwemme gar nicht mit eingerechnet, Hinzu kommt noch das ganze andere Kroppzeug orientalischer, asiatischer und sonstiger Herkunft. Von den Pass“deutschen“ soll hier erst gar kein Wort verloren werden. Dieser Abschaum will ja nicht nur in rein monetärer Hinsicht versorgt werden. Nein! Sie belasten zudem auch noch den Wohnungsmarkt, und führen so Wohnungsnot und explodierende Mietkosten herbei. Ihre Bälger schicken sie auf Unsere Schulen und belasten damit die Bildung der deutschen Kinder (man vergleiche hierzu ein mal ganz interessante Statistiken der noch weit mehr belasteten westdeutschen Bundesländer, wonach seit ca. 2016 (also dem Zeitraume des Dammbruches) Sprach- und Leseverständnis gerade bei den Grundschülern erheblich heruntergegangen ist. Um die 2 Mrd. Euro will das Regime nun aufwenden um dem – auf welche Art und Weise auch immer – “entgegenzusteuern“…). Und man muss fast schon froh sein, wenn sie nicht arbeiten, belasten sie hierdurch dann nicht wenigstens auch noch den Arbeitsmarkt durch Wegnahme von Arbeitsplätzen und Herabsenkung des Lohnniveaus.

Nehmen wir nur die besagten 50 Mio. Euro – dieses Geld hätte man sicherlich auch in Form von Corona-Hilfen oder auch zur Abmilderung der, ebenfalls infolge defizitärer BRD-Politik, explodierenden Energiekosten den Thüringern zukommen lassen können. Glauben die “hohen Damen und Herren“ in Erfurt und Berlin eigentlich wirklich, dass die deutschen Bürger – so, wie es die Bonzenschaft ja stets in höchst diffamatorischer Art und Weise behauptet – aus bloßem “Hass“, “Dummheit“ und/oder “Hartherzigkeit“ gegen diesen – suizidalen – Ausverkauf Unseres schönen Landes auf die Straße geht?!

An dieser Stelle sei noch ein Wort speziell in Bezug auf die „osteuropäischen“ Einwanderer verloren…: die Kritik richtet sich hinsichtlicher dieser Volksgruppen auf alljene welche ihr eigenes Volk in der Stunde höchster Not verkaufen und verraten. Kein patriotisch gesinnter Ukrainer oder Russe denkt mithin anders über solche Elemente, vor allem nicht in Zeiten in denen draußen in den Schützengräben bestes Blut vergossen wird… Solche Elemente sind schlichtweg Dreck. Von denen ist wahrlich nichts gutes zu erwarten, und dies sei gerade auch alljenen Volksgenossen welche aus politischen Gründen vielleicht Sympathien in die ein oder andere Richtung hegen, in diesem Kontexte mit auf den Weg gegeben: auch osteuropäiche Einwanderer haben in der Vergangenheit schon schwere Probleme in westlichen Ländern verursacht; sei es in Bezug auf bloßen Sozialbetrug oder aber auch harte Kriminalität, abgesehen davon, als dass es sich hierbei eben auch um Konkurrenten auf dem Arbeitsmarkte handelt welche zudem auch über eine eigene Kulturrezeption verfügen. Eine Integration ist mithin (ebenfalls) abzulehnen, jedoch aus z.T. durchaus anderen Gründen als bspw. hinsichtlich der Integration von Einwanderern aus anderen Erdteilen.

Hohes Potential für Signalwirkung – in beide Richtungen!

Der aktuell in Mitteldeutschland tobende Konflikt um den weiteren Umgang mit Einwanderung (auf dem Umwege bzw. den Missbrauch des Asylrechtes) erscheint durchaus richtungsweisend – und zwar sowohl zu Gunsten des Deutschen Volkes als aber auch zu Gunsten des Regimes.

Das Regime hat nun nämlich auf die Konflikte in Mitteldeutschland dahingehend reagiert, in dem es eine “Ost-Innenminister Konferenz“ initiiert hat. In diesem Rahmen soll nun schwerpunktmäßig auf Mitteldeutschland eingewirkt werden – zugunsten der Masseneinwanderung. Es wird damit nun das in Gang gesetzt, was Subjekte wie Anetta Kahane bereits vor vielen Jahren gefordert hatten: „Der Osten war zulange weiß. Das war ein Fehler. Er muss bunt werden“… Sollten sich diese Bonzenschweine durchsetzen, so würde Mitteldeutschland, als letzte wirkliche deutsche Bastion, wohl fallen… Eine höchst fatale Signalwirkung – zu Ungunsten Unseres Volkes!

Sollte es allerdings gelingen diesen Volksverrat zu stoppen, so würde hierdurch nicht nur ein temporärer Sieg errungen werden denn auch dem BRD-Regime endlich einmal ein empfindlicher Schlag versetzt werden. Viele, viele Jahrzehnte hindurch ist auf dem Wege dessen, was BRD-Alt-Kanzler Gerhard Schröder (SPD) seinerzeit ebenso treffend wie bezeichnend als “Basta-Politik“ formuliert hatte zum absoluten Schaden des Deutschen Volkes Maßnahme auf Maßnahme, “Gesetz“ auf “Gesetz“ DURCHGEDRÜCKT worden. Zuletzt noch vor ganz wenigen Jahren sehr anschaulich durch die bewusste Aufgabe der Grenzkontrollen und damit sämtlicher einhergehender Rechtssystematiken! Das hierdurch aber der Rechtsfrieden erheblich gestört wird, darüber sollte sich die dreckige Bonzenschaft nicht wundern. Es ist nun jedenfalls so, als dass eine BRECHUNG dieser Basta-Politik eine Trendwende für Mitteldeutschland, vielleicht auch – perspektivisch in propagandistischer Hinsicht – auch für den Rest der BRD errungen werden könnte. Die Volksgenossen würden hierdurch erkennen, dass sie durch aus in der Lage sind etwas zu verändern – wenn sie nur einig und konsequent bleiben.

Es versteht sich von selbst, dass der NW jede Form des friedlichen Widerstandes – sichtbar und beispielgebend – mit aller Macht unterstützen sollte.

Fazit

Vor allem in Zeiten allgemeiner Not, so kann es schlichtweg nicht angehen dass deutsches Steuergeld derart an Parasiten verschwendet wird. Es profitieren hiervon Elemente, welche noch nie auch nur einen Cent Steuern entrichtet haben, geschweige denn Unserem Volke in Zeiten der Not helfen würden. Man blicke in diesem Kontexte nur auf all die Nigger, Araber und Zigeuner, welche ihr vormaliges Gastland Ukraine in Zeiten allergrößter Not in hellen Scharen verlassen! Anders aber verhält es sich auch nicht im Kontexte von Russen und Ukrainern, welche dieser Tage sicherlich die größten Kontigente ausmachen! Was sind denn das für Leute? Es sind dies doch in großer Anzahl Deserteure (also Kriminelle) und Bonzen! Wenn dieses Gesindel also sich schon nicht solidarisch gegenüber dem eigenen Heimatlande verhält, ja, was soll man dann von ihnen noch positives erwarten können? Gerade bei den aktuell nach Westeuropa einsickernden Russen handelt es sich doch um reine Sozialtouristen, denn in Russland selbst herrscht doch gar kein Krieg! Frauen , Kinder und Senioren befinden sich mithin in keinster Gefahr, und die gesunden wehrfähigen Männer sind entweder Kriminelle (Deserteure) oder pro-westliche Handlanger!

Nicht nur, dass wir in diesen – sowohl für diese beiden Völker selbst, aber auch für viele andere Staaten – höchst unseligen Kriege bereits in diplomatischer und ökonomischer Hinsicht hineingezogen worden sind und dementsprechend eben auch schon auf diesen Ebenen zahlen sollen, nein, jetzt soll das Deutsche Volk auch noch die Scharen an heimströmenden Parasiten bezahlen, medizinisch und bildungstechnisch versorgen, Wohnraum stellen und den Arbeitsmarkt teilen! Und damit das noch nicht genug wäre, soll dann am Ende auch noch die BRD-Staatsbürgerschaft winken. Ja, so kennen wir das: Einwanderung unter dem Deckmantel des (offenkundig missbrauchten) Asylrechtes! Denn eines ist ja klar: dieses dreckige Gesindel wird doch zu ganz, ganz großen Teilen doch nicht in das jeweilige Heimatland zurückkehren, um dort beim Wiederaufbau zu helfen, nach dem man hier erst einmal von der süßen Milch des deutschen Wohlfartsstaates gekostet hat!

Ein Hinweis am Rande: in diesen Tagen keine Kleiderspenden mehr! Alles was in die Altkleider-Container geht, kommt am Ende den fremden Invasoren zugute und führt dazu, dass noch mehr kommen! Gebt Eure Altkleider und andere Dinge die ihr nicht mehr benötigt lieber an bedürftige Volksgenossen innerhalb Eures privaten Umfeldes ab oder lasst es nationalen Wohlfahrtsaktionen zugute kommen die es für Euch dann garantiert an andere Deutsche weiterleiten. Was ihr nicht spenden oder verkaufen könnt, das legt entweder zurück oder vernichtet es! Keine Unterstützung mehr dem Sozialtourismus und der Ausbeutung Unseres Vaterlandes!

Schon vor über 20 Jahren wurde bspw. darauf hingewiesen, als dass in zunehmenden Maße deutsche Kinder hungrig zur Schule gehen müssen! Getan worden ist “staatlicherseits“ – nichts! Privatinitiativen mußten stattdessen ran! Aber verlotterte Kanackenbälger, die werden mit Blumen begrüßt! Deutsche Familien ringen um bezahlbaren adäquaten Wohnraum, aber die BRD-Bonzenschaft macht sich nur Gedanken darum wie und unter welchen Umständen noch mehr Fremde in das Land geschaufelt werden können! Und dann wundert sich noch ernsthaft irgendjemand über die negative demographische Entwicklung! Aber ist ja egal: importiert man halt “Fachkräfte“! “Fachkräfte“ aus Gebieten die selbst der antifaschistische Halbjude Peter Scholl-Latour (ehem. anti-deutscher Partisan) – sehr treffend – in seinen Büchern als „steinzeitlich“ beschrieben hat. Deutsche Volksgenossen mussten sich spätestens seit der rot-grün-verantworteten Hartz IV-Reform durch die BRD-Behörden gängeln lassen, aber Kanacken bekommen „unbürokratisch“ jede Form der Unterstützung! Die Energiekosten explodieren, aber Fremde bekommen sämtliche Kosten gedeckt, einmal gänzlich abgesehen davon, als dass die Sozialleistungen für Deutsche sicherlich höher liegen würden wenn es keine Konkurrenz durch Kanacken geben würde.

Es sind all dies Tatsachen. Rote Ratten wie Bodo Ramelow behaupten freilich schlicht das Gegenteil, ja, führen sogar das Wort von der „Lüge“ im Maule! Aber gut, Erich Honecker (SED) und all die anderen Wirrköpfen haben ja zum Schluss auch jede Kritik als „extremistisch“ und jeden Hinweis auf die Realität als „Lüge“ diffamiert. Ich bin mir manchmal wirklich nicht sicher, ob die Bonzenschaft einfach nur vorsätzliche Desinformation betreibt oder ob diese Spintisierer wirklich an die eigenen Aussagen glaubt. So oder so: die LEBENSREALITÄT des Durchschnittsdeutschen ist eben dem DURCHSCHNITTSDEUTSCHEN sehr wohl gewahr, und insoweit können die “feinen“ Damen und Herren in den Ministerien und Medienanstalten weiter gegenteiliges fabulieren… Auch sie werden noch auf dem Boden der Tatsachen ankommen… Früher, oder später…

Volksgenossen, langsam aber sicher nähert es sich aller lebensnotwendigsten Fragen! Wie können wir Unsere Familien durchbringen, während gleichzeitig fremde Blutsauger an Sozialsystem und Wirtschaftsleben hängen, und dies durch das BRD-Regime nicht nur geduldet denn auch befördert wird!

Nehmt Euch mithin ein Beispiel an den ehrlichen Protesten in Mitteldeutschland und anderswo. Zeigt zivilen Ungehorsam – leistet Widerstand. Kein anderer wird Euch helfen. Die etablierten Medien sind durchsetzt mit linksliberalen Degeneraten welche – entgegen den verbindlichen journalistischen Verpflichtungen zu wahrheitsgemäßer und NEUTRALER – Berichterstattung ihre eigene, privat-persönliche Haltung durchdrücken wollen und daher JEDE pro-Asyl- und Einwanderungsmaßnahme begrüßen während sie gleichsam jede Kritik hieran zerreden oder sogar diffamieren, und Euch damit faktisch in das Gesicht rotzen!

Steht auf und wehrt Euch! Verteidigt Euch und Eure Familien, verteidigt das Land!

Hinein in die NSDAP/AO – gemeinsam für eine lebenswerte Zukunft.

In diesem Sinne: hoch die nationale Solidarität! Alles für Deutschland – Deutschland über alles!

– Wehrwolf –