Schlagwort-Archive: Die Grünen

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den April 2024 (135. JdF)

Na, wer hat sich bereits das geile Haschgift, das geile, gespritzt gehabt? Ist ja nun legal in der BRD, und “muss“ man ja nun auch nicht mehr bei Kanacken kaufen lel Der eigentliche Witz an der Sache ist ja, dass das BRD-Regime die ganze Legalisierung als sooooooooo progressiv darstellt, dabei war Cannabis bis 1945 völlig legal lel Jaja, und jetzt müssen sich mal alle Gutmenschne, Hippies un datt mal guuut festhalten: damals, als Tabak noch weitaus teurer war, vor allem aber auch in Kriegs- und anderen Notzeiten, als Konsumgüter generell knapp waren, da haben vor allem die Bauern “Knaster“ (Ausschuss von Hanfpflanzenverarbeitung) geraucht ghabt, und das hatte – da damals (vor der Prohibition) eben auch THC-haltige Pflanzenreste darunter befindlich gewesen – durchaus seine Wirkung lel Aber die Hippies, die in den 60er/70er Jahren sooo kuuuuhl mit dem Gras gechne das SpIEssErtUm posierten, die waren ja so originell und weltoffen (lel als ob). Foll Bädäss! Und dass sich der „Ulldrerfascho und Erzreaktionär“ Ernst Jünger wiederholt positiv über THC geäußert gehabt hat, deß haben diese Weltbürger ja auch stets ignoriert lel (hoffentlich wurde jetzt keinem Gutmensch die Freude über die Legalisierung verdorben xDDD)

Also die BRD scheint wirklich die Realitätsverweigerung für sich gepachtet zu haben, wie auch weitergehend durch die Parole der BRD-Innenministerin Nancy – Bulldoggenvisage – Faeser (SPD) illustriert worden ist. Diese forderte nämlich (durchaus richtig), „Frauen besser vor Gewalt zu schützen.“ Meme: krümmt keinen Finger um die Einwanderung von Scheißhaufen aus frauenverachtenden Ländern zu unterbinden, geschweige denn bereits (gewalt- und/oder sexualstraftattechnisch) kriminell gewordene Scheißhaufen abschieben zu lassen lel

Dann schwurbelten schon wieder Regierungsstellen diverser westlicher Staaten dahingehend, dass Russland angeblich für das “Havanna Syndrom“ verantwortlich sei. Ausweislich gewisser Verschwörungstheoretiker soll es sich dabei um ein durch Strahlung ausgelöstes Unwohlsein handeln, welches erstmals auf Kuba “festgestellt“ worden sei. Also normalerweise werden Leude, welche so etwas behaupten, in westlichen Demokratien direkt in der Tsüchadrie entsorgt, aber das es nun einmal gegen den Erzfeind Russland geht, da kann man dann schon 1 mal auf Psychotikerdullis hören lel Jaja, die böööööse StrAhLunG lel Wickelt Euch doch Alufolie um die Birne lel Kleine regierungsfinanzierte Aluhut-Träger, wattse sind xD

In Schottland wurde dann ein Gesetz zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit, pardon, gechne Mobbing, Hass und Kampf erlassen. Britische Verfassungsrechtler schlagen zwar Alarm, aber schrabadaba. Der “schottische“ Regierungschef, Humza – Ziegenwemmser – Yousaf vermeinte, dieses Gesetz würde dabei helfen dem Haid entgegenzutreten („Haid wird wenicher“). Ist ja klar, dass schmierige Dreckskanacken wie Du die Unterdrückung einheimischer Europäer befürworten lel Ne, ist doch nicht klar? Na, dann mal weiter ÖRR schauen lel

Dann gaben zwei BRD-Ministerinnen der Grünen Partei ihre Hochzeit bekannt. Bereits wenige Wochen zuvor wurde die Beziehung zweier Berliner Spitzenpolitiker bekannt. Kleine (lel) Vetternwirtschaft, wat die BRD is lel (PS: die eine von den Ministerinnen sieht aus wie 1 Typ lel)

Christian Lindner (FDP) erhob im Laufe des April dann Forderungen nach einem höheren Renteneintrittsalter. Wie, aber ich dachte, die Millionen Kanacken sichern die Renten der BRD-Insassen? Hat da etwa jemand gelogen ghabt?

Achja, übrigens xD, die Freibad-Saison steht wieder an xDDDDD Früher mal eine positive Nachricht, mittlerweile eher nicht mehr soooo sehr lel Merkwürdig, dass übrigens immer mehr Badeanstalten über Personalmangel klagen. Warum wohl? XD Abschließend zu dieser Thematik noch ein kleiner (lel) Joke: das BRD-Regime definiert übrigens mittlerweile Freibad-Personal als „Fachkräfte“ lel Jaja, das ist Raketenwissenschaft, das kann nicht jeder! Also besser wir importieren noch 1 paar Millionen mehr Bademeister aus Wüstenstaaten xDDD

Nochmal zum Thema “Hate Speech“: auch in der BRD zeigen sich Verfassungsrechtler besorgt über die zunehmenden Eingriffe des Regimes in die freie Meinungsäußerung, aber Hut: wer die Verfassung schützen will, der muss sie zerstören (also zumindest nach der verdrehten “Logik“ des BRD-Regimes lel)

Cem Özdemir (Bündnis ’90/Die Grünen) forderte zwischenzeitlich „neue Standards in der Tierhaltung.“ Na, dann geh doch mal das Thema Schächtung an, wenn Dir sooooviel am Tierwohl liegt, Du Türkenarsch. Achso, das ist ein ganz, ganz heißes Eisen, weil wechne Juden und Kanacken? Na, dann besser mal weiter deutsche Bauern schikanieren xDDD Wer braucht in der Demokratie schon 1 Allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatz und Verhältnismäßigkeit? Lel

In Berlin musste dann ein Kanacke 100.000 Schadensersatz an einen Juden wegen einer vorangegangenen Attacke zahlen. Auslöser war ein pro-Israel Infostand gewesen, welcher dem Kanacken nicht gepasst hatte (klar, als Ausländer bestimmt man halt, wie es im Gastland so zu laufen hat. Wer kennt es nicht? lel). Naja, einerseits schon schön, dass dem Kanacken durch den hohen Schadensersatz zumindest in finanzieller Hinsicht das Leben zerstört worden ist, andererseits gibt es aber auch einen Wermutstropfen wen man bedenkt, wie BRD-Gerichte bislang so im Zusammenhang mit Angriffen von Kanacken oder Linken auf patriotische oder nationale Infostände, wo dann Deutsche zu Schaden gekommen sind, “geurteilt“ haben. Aber naja, war halt immer so: auf der Opferpyramide steht ganz oben an der Spitze der Jude, dann kommt der Kanacke, und dann der Deutsche. Kleines (lel) anti-arisches Apartheids-Regime, wat die BRD is… Naja, vielleicht könnte man die Entscheidung der Berliner Justiz ja künftig als Präzedenzentscheidung verwenden (wenn man auf Realsatire aus ist lel), wenn nochmal patriotische oder nationale Veranstaltungen durch Untermenschen angegriffen werden.

Dann gab es noch 1 großen Chimp Out in Botswana: die Kaffer vermeinten allen ernstes auch noch Elefanten in die BRD abschieben zu müssen, und drohten der BRD-Cuckregierung ganz offen. Tja, kann man wohl nichts machen, wenn die höchst einflussreiche Militär- und Wirtschaftsmacht Botswana droht lel Achso, das ist nur 1 dreckiges Shithole, und deshalb hat selbst das BRD-Dulliregime mal „nein“ sagen können? Hmmm…, aber warum lehnen die nicht auch in Bezug auf den bereits seit Jahrzenten andauernden Affen-, ähm Person, PoC-Import ab? Teile dieser Antwort könnten BRD-Opfer verunsichern! Lel

Und wo wir schon beim Thema sind: aus Berlin wurden erneut Meldungen laut, wonach das Regime Luxuswohnraum für Kanacken angemietet hat (während zeitgleich alleinerziehende deutsche Frauen mit ihren Kindern in 1 ½ Plattenbau-Wohnungen hausen müssen). Naja, ist ja nicht so, als ob die BRD nicht unendlich Finanzmittel hätte! (lel als ob. Scheißt nur weiter die Schekel raus, umso mehr, desto besser! Irgendwann hat dann die Inflation unendlich und der Staat ist Pleite, und dann…. chrmchrmchrm…, naja, ihr wisst schon: „Geschichte wiederholt sich, un dat“ xD).

Naja, aber auch in den USA wird kräftig gecuckt: dort musste der Staat New York Schleiereulen, pardon, halal-Säuen, pardon PoC-FrauInnen muslimischen Glaubens insgesamt 17,5 Millionen USD “Schadensersatz“ zahlen, weil es die Polizei „gewagt“ hatte (!) diese erkennungsdienstlich zu behandeln, und dabei auf das Ablegen des Schleiers bestanden hatte. Tja, von nun an “erkennungsdienstliche“ Behandlung nur noch bei vermummten Tatverdächtigen erlaubt (also sofern es sich dabei um Kanacken muslimischen Glaubens handelt lel).

In Bremen und Berlin zeigten die guuuten PoC übrigens einmal mehr wie sie Toleranz definieren, und verprügelten diverse transsexuelle und homosexuelle Deutsche. Tja, dann mal schön weiter „Queers for Palestine“ supporten, deß wird die Kanacken bestimmt irgendwann davon abhalten Euch bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu lynchen xDDD

Wie krank der Schweinestaat-BRD ist wurde dann auch Ende April noch einmal offenbar, als die Lügenmedien dazu übergingen, die von ca. 99% Scheißhaufen, pardon PoCInnen, besuchte Islamisten-Demo in Hamburg als „rechtsextrem“ zu bezeichnen. Großer Austausch nun auch im Bereich Rechtsextremismus lel Erst stehlen uns diese invasiven afrikanisch-orientalischen Arschmaden Arbeits- und Wohnplätze, und nun auch noch die Stelle im Verfassungss[chm]utz-Bericht chrmchrmchrm… Die Opfer von der Antifa hatten diesem „rechtsextremen“ Aufmarsch natürlich überhaupt nichts entgegenzusetzen (ihr kleinen linken Nuttenkinder wisst schon warum 😉 ) Aaaaaaaaaaaaaaber: nach vielen, vielen Geldzahlungen und Zugeständnissen, ähm, „guten Worten“, gelang es dem Regime zwischenzeitlich Kurden für eine – ziemlich verspätete – Gegenveranstaltung Anfang Mai zu mobilisieren. Ich freu‘ mich schon auf die Bilder 🙂 Hoffentlich, hoffentlich macht die Cuck-Antifa dieses Mal doch mit, und hoffentlich – inshallah – lassen sich dann auch die guuuuuten PoC-Islamfreunde blicken. Boar, deß wird so eppisch xD

Diverse Studien belegen die Tatsache, dass im orientalischen Raum Inzest im hohen zweistelligen Prozentbereich verbreitet sei. Ob die Propaganda, von der angeblich „notwendigen“ Vermischung mit diesen Scheißhaufen, also wirklich sooooo gut durchdacht ist? Heißt doch immer von den linken Cucks: „ja, öhhhh, is foll wichtig, dass frisches Blut nach Europa und Nordamerika kommt.“ Jaja, is klaaaaaaaaaar xD

Eine andere Frage: warum hacken nun alle auf angeblichen AfD-Mauscheleien herum wo doch in den vergangenen Wochen reihenweise Korruptionsskandale der Blockparteien an das Licht gekommen sind? Achso, es geht darum die anstehenden Wahlen zugunsten des Regimes zu manipulieren xD Also gibt es quasi gute und schlechte Korruption? Fersteh ich net.

Und wo wir schon beim Thema Wahlen sind: warum plakatiert die CDU einerseits Forderungen in Bezug auf härteres Vorgehen hinsichtlich Einwanderung, während sie an anderer Stelle Wahlwerbung auf Arabisch und Türkisch verbreitet? (Kleiner großer Austausch wat er is) Merkwürdig. Könnte es vielleicht sein, dass die CDU die deutsche Wählerschaft nach-Strich-und-Faden verarscht? Müsste man mal diskutierne chrmchrmchrm…

Zum Schluss wollen wir uns noch mit dem Reitz-/Schlaffergame befassen: jaja, die kleinen BRD-Hartgeldnutten und ihr Umfeld sind nicht vergessen (äh, Filllipp, warum machst Du eigentlich nicht mal einen Live-Stream wenn Du unterwegs bist, oder gibst wenigstens mal einen Standort? Magst Du kein Fanmanagement? Musst doch keine Angst haben, bist doch voll der Brecher, foll des Fiech, Aller)… chrmchrmchrm… Alsooooooooo: ich glaube mittlerweile – unironisch – dass Schlaffer vor manchen Streams säuft oder anderweitig konsumiert. In einem aktuellen Stream: „[…]wenn man sich mit Rudolf Heß‘ Geschichte btruift“ An anderer Stelle: „komplebde“ Äh, was? Hab ich Hörprobleme, oder bist Du Drecksau am hellen Mittag schon besoffen? Lel Ganz wie sein großes Vorbild, Drachenlord – einfach mal auf Streaming-“Arbeit“ unter der Woche 1 paar Löschzwerge zischen, weil YOLO und foll Bädäss lel Aber es geht noch weiter. Weitergehend behauptete der Dulli dann noch, dass die dem Deutschen Reich zugeordneten Aktenbestände 100% original seien. Man könnte nun treffend einwenden, dass in der Geschichte durchaus auch mal Dokumente gefälscht worden sein sollen, aber das würde den Rahmen sprengen. Halten wir ihm doch einfach mal den Spiegel vor, den laut Reitz‘ und ihm seien die Protokolle der Weisen von Zion reine Fälschungen. Ja, was denn nun?!?! lel Diagnose: Hurensohn. Aber generell ist die “Rhetorik“ dieser beiden Nasen auch in keinster Weise geeignet die Realitäten, welche Menschen patriotisch oder national machen aufzulösen. Nur weil sich Hurensohn-Schlaffer – aus 25-30 Jahren zeitlicher DIstanz heraus – über 90er Jahre Skinhead-Bekleidung lustig macht verschwinden ja nicht einfach Millionen Kanacken (und die durch diese verursachten mannigfaltigen Probleme) aus dem Land, zum Beispiel. Genauso wenig lösen die “Witze“ von Pausenclown-Reitz die ökonomischen Probleme in der Eurozone auf. (Wheeltalk) Die einzigen Leute, welche durch diese Propaganda allenfalls erreicht werden können sind diejenigen, welchen der Halt innerhalb der Bewegung fehlt (und daher Unterstützung benötigen). Inhaltlich können Reitz und Schlaffer nicht überzeugen. Manipulation auf emotionaler Ebene, mehr nicht. Achso, und Reitz: hör mal mit dem Scheißoversharing auf, Aller. Drecksnarzisst lel

Wobei, wo wir schon bei Manipulationen emotionaler Art sind: einerseits “warnen“ Lügenmedien und Blockparteien vor „emotionalisierten politischen Botschaften“ (der Konkurrenz), andererseits wird anlässlich der anstehenden EU-Wahl – namentlich – eine „emotionale Kampagne“ initiiert LEL

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis ’90/Die Grünen) unternimmt Vorstoß in Richtung bundesweiter Aufhebung der deutschen Rechtschreibregularien!

Am heutigen Tage äußerte sich ein ranghoher Vertreter der BRD-Regierungspartei “Die Grünen“ also nun dahingehend, künftig die deutsche Rechtschreibung ad acta legen zu wollen. Besonders bezeichnend: Kretschmann war vormals Lehrer, und gibt an, schon damals, im Rahmen seiner damaligen Bildungstätigkeit, „den Lehrplan nicht besonders ernst genommen“ zu haben. Zudem wurde bekannt, dass er damals Kinder an Kröten hatte lecken lassen.

Sekundiert werden seine skandalösen Forderungen durch die üblichen Verdächtigen (Teile der Medienlandschaft, NGO’s, Systempolitiker (bis hin zur CDU). Dabei weisen besagte Kreise darauf hin, dass eine Aufhebung der verbindlichen deutschen Rechtschreibregularien insbesondere Einwanderern zugute käme. Bereits jetzt haben 14 von 16 BRD-Bundesländern das Niveau des Deutsch-Unterrichtes, namentlich der Prüfungsvorgaben, erheblich zusammengestrichen, und dennoch schneiden die Kinder von Ausländern und Pass“deutschen“ überproportional schlecht im regulären Schulbetrieb ab. Gleichsam wurden nun auch Schritte unternommen, das Anforderungsniveau der Sprachtests in Einbürgerungsverfahren weiter zu reduzieren. Ein Schlag in das Gesicht für all jene, die (nach wie vor) naiverweise behaupten, das Gros der im Rahmen der Masseneinwanderung der vergangenen Jahrzehnte ankommenden Fremden und deren Nachkommen setze sich angeblich vor allem aus „Fachkräften“ zusammen, und über die Ergebnisse der vergangenen PISA-Studien muss auch kein Wort mehr verloren werden.

Gleichwohl (auch) diese angedachte “Bildungs“reform mithin genauso scheitern würde wie die vorherigen, so geht es vorliegend doch um viel mehr als Erfolg oder Misserfolg der „Reform“bemühungen einiger BRD-Politschranzen denn vielmehr um Sein oder Nichtsein der deutschen Kultur. Wir sehen, wie in immer stärkerem Maße die Identität des Deutschen Volkes durch derartige Nivellierungen basalster (Kultur-)Güter unterminiert wird, und es kann niemand mehr behaupten, es handele sich bei Mahnungen wie der vorliegenden um „Verschwörungstheorien“, denn es ist ja ganz real im Alltage greifbar, und wird noch dazu immer wieder auf das Neue durch derartige – offizielle – Verlautbarungen des Regimes dokumentiert. Niemand kann also mehr behaupten, dass die Fremden uns „nichts wegnehmen“ würden, und dass das BRD-Regime willens und in der Lage zu einer Integration dieser rasse- und raumfremden Elemente sei. Das, was aktuell geschieht, es ist keine Integration, keine Hilfe zur Anpassung, sondern eine bewusste Vernichtung deutscher Kultur zugunsten einer – offenkundig bedingungslosen – Verwurzelung der Fremden in der BRD – auf Kosten der Deutschen und ihrer Identität.

Die Bolschewisierung- und Balkanisierung Deutschlands schreitet mithin immer schneller voran.

Hohe Zeit für einen politischen Wandel!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, April 2024 (135. JdF)

Annalena Baerbock (Bündnis ’90/Die Grünen), das schöne Gesäß, ähm Pardon chrmchrm…, das schöne Gesicht der Grünen, hat einige Gemeinsamkeiten mit dem Original-Anzeigenhauptmeister: nicht nur, dass sie ihr unangenehme Personen mit Anzeigen überzieht und sich für einen Überwachungsstaat ausspricht, sich für Bündnis ’90 engagiert und a weng zurückgeblieben wirkt, nein, sie kuscht auch vor Kanacken! lel

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den Februar 2024 (135. JdF)

Die BRD-Außenministerin Annalena Baerbock (Bündnis ’90/Die Grünen) kann sich ja bereits im eigenen Lande nicht mehr blicken lassen, ohne den Haid auf sich zu ziehen. Nun das gleiche im Ausland! In der Ukraine machte eine russische Drohne Jagd auf die Guuute (boar, wer deß fieß gewesen, wenn Putni den Knopf gedrückt gehabt hätte chrmchrm….).

Klatschbeobachter: Irgendjemand mal 1 aktuelles Bild von Pete Doherty gesehen? Der Guute geht den Weg von Edward Furlong, seitdem er mit Heroin aufgehört hat. Ausweislich seiner Ärzte, so sei er auf Heroin gesünder gewesen. Das ist doch mal ein Plotttwist lel

Und noch einmal News aus der Welt der Schönen (lel als ob) und Berühmten! In diesem Jahr wurde erstmals eine Orientalin zur „Miss Germany“ gekürt. Hut, abgesehen von den Querelen um mutmaßliche Schiebung (es handelt sich um eine „Aktivistin“) zugunsten der guuuten Sache lel Naja, ist doch schön, dass die Kanacken nun Deutschland ihr Schönheitsideal nahebringen. Wobei: männliche Kanacken sind doch regelmäßig besonders hinter deutschen Frauen her, und Kanackenfrauen wiederum bestehen auf Halal-Ehemänner. Merkwürdig chrmchrm… Man könnte fast meinen, dass den dummdeutschen BRD-Opfern abermals Rassenmischung verkauft werden soll, vor allem wenn man die Tatsache bedenkt, dass der Partner dieser (westlich orientierten) Kanackin Deutscher ist, und dies auch überall medial stark herausgestellt wird. Mysteriös chrmchrm…

Das Kiewer Juden-Regime echauffiert sich aktuell, dass bislang ca. die Hälfte der ausländischen Militärgüter angeblich verspätet eingegangen sei. Hut, die andere Hälfte wurde durch korrupte eigene Stellen unterschlagen, aber schrabadaba lel

Dann kam die Nachricht, dass vier Mönche in Äthiopien durch „Rebellen“ ermordet worden sein sollen. Wohlweislich unterschlägt man die Agenda ebenjener „Rebellen“. Bestimmt Christne! Chrmchrm…

In Nordrheinislamistan wurde dann zwischenzeitlich der rechtmäßig angemeldete, legale AfD-Parteitag in Marl durch massive Gegenproteste behindert, und unter anderem mit „Störlärm“ belegt. Mooooooment, haben sich Lügenmedien und Blockparteien nicht noch kürzlich in Bezug auf die Protestkundgebung anlässlich des Politischen Aschermittwoch der Grünen uniso gegen derartige Proteste im Umfeld politischer Veranstaltungen ausgesprochen khapt, und was wurde aus der „Störlärm“-Debatte? Hmm…, man könnte fast meinen, dass Lügenmedien und Blockparteien aus dreckigen Heuchlern bestehen lel Derartiges Gebaren sind aber bestimmt nur Schutzlügne, um ihre Pfründe, Pardon, Familien zu schützne chrmchrmchrm…

Die bayerische Justiz ist wirklich nicht mehr das, was sie mal war. So wurden in Rosenheim Hausbesetzer dazu “verurteilt“, Aufsätze über das Grundgesetz zu verfassen. Das wird die Guuuten sicherlich davon abhalten, eine derartige Aktion zu wiederholen lel

Dann tauchten Bilder aus dem Sudan auf: Soldaten stellten öffentlich abgeschlagene Köpfe zur Schau. Na hoffentlich machen sich diese Fuckkräfte nicht auch noch irgendwann auf den Weg Richtung Germoney, wenn sie dort mit wuseln und werkeln feddich sind, wobei… genug von den Scheißhaufen stehen ja bereits im Lande, und generieren ähnliche Schlagzeilen (vor wenigen Tagen wurde bspw. noch 1 Bein in Berlin gefunden, völlig uandäm).

Weitergehend teasern so manche EU-Staaten, allen voran Frankreich, den Einsatz eigener Bodentruppen in der Ukraine an. Richtig, richtig übel wäre natürlich, wenn bundesrepublikanische Bundeswehr- und (Ausbildungs-)Polizeikontingente dort eingesetzt würden, so, wie damals im Kosovo oder Afghanistan. Also aus Unterhaltungsgründen, fersteht sich. Überlegt mal: bei der heutigen Nachrichtendichte würden wir dann regelmäßig Bilder und Fideos von Bundesbehörden-Mitarbeitern in maggsimal grangen Sidduerdzionen zu sehen bekommen. Foll übl, Aller! XDDD

„Eklat auf der Berlinale“! Juristische Konsequenzne sind ministeriellerseits angedroht worden! Wegen der Diskriminierung gewählter Volksvertreter (Entzug der Karten von AfD-Mitgliedern)? Nein, nein… Sondern weil sich 1 paar Loide gechne Israel ausgesprochen haben, fersteht sich chrmchrm… Denn merke: Israels Interessen sind auch Deutschlands Interessen (lel als ob). Naja, wenn juristisch wirklich etwas passieren sollte, dann würde es diesmal aber wirklich mal die richtigen treffen, weil die Hurenkinder, welche sich dort gechne Israel ausgesprochen haben, parallel auch gegen die AfD gehetzt haben. Wie gesagt: (solange die jüdischen Marionetten noch die Ministerien besetzen) darf man im Judenstaat-BRD wirklich alles, solange es sich eben nicht gegen die jüdische Herrenschicht richtet (sollten sich allerdings, wie aktuell bspw. in Großbritannien und Frankreich, die Mehrheitsverhältnisse einmal zugunsten des Islam ändern, daaaann sieht das natürlich wieder a weng anders aus, und – Best Case-Scenario – sollten die Deutschen wieder die Macht in Händen bekommen, daaaaaaaaann werden beide Seiten… chrmchrmchrm…, ne, lasmmer deß Thema ma bessa widder ruhn chrmchrm…).

Große Demonstrationsveranstaltung deutscher Bauern nach Berlin gezogen! Straßen mit Traktoren verstopft! Lautstarke Proteste.

Am heutigen Tage hat die deutsche Bauernschaft vieltausendfach ihre Ankündigung, auf Berlin zu marschieren, wahr gemacht. Grund hierfür sind unter anderem Subventionsmängel, Verbotsmaßnahmen sowie steigende Produktionskosten.

Im Rahmen einer Konfrontation auf offener Bühne zwischen einem Bauernführer und dem BRD-Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Bündnis ’90/Die Grünen) kam es darüber hinaus zu einem weiteren öffentlichkeitswirksamen Eklat im Rahmen des schon lange schwelenden Konfliktes zwischen Bauernstand und Regime. Dem BRD-Bonzen Özdemir wurde dabei von Seitens des Bauernführers vor versammelter Menge und laufenden Kameras klar gemacht, dass wenn sich die Lage nicht spürbar bessere, ab dem 8. Januar 2024 mit bundesweiten Protestaktionen der deutschen Bauernschaft zu rechnen sei, und zwar in einem bis dato nicht gekannten Ausmaße. Bezeichnenderweise wusste Özdemir darauf keine bessere Replik, als im Nachgang feige und hinterhältig der deutschen Bauernschaft „Rassismus“ zu unterstellen. Von sachlicher Argumentation, geschweige denn von Mitgefühl ob des Schicksales, welches den deutschen Bauern und deren Familien droht, überhaupt keine Spur! Durch derartig volksverachtendes Gebaren vertieft die BRD-Bonzenschaft natürlich weiter den Graben zwischen Volk und Regime.

Bauernproteste haben zuletzt noch in den Niederlanden den Rechtsruck weiter befördert, handelt es sich doch bei dem Bauernstand um einen der noch ganz wenigen blutsrein gebliebenen Zweige der europäischen Völker. Insoweit ist es gut, dass in der BRD nun auch dieser Stand – und zwar kollektiv – erwacht.

Allerdings täten die Bauernführer gut daran, ihren Standesgenossen – aber auch den restlichen Volksgenossen – hinsichtlich des landwirtschaftlichen Notstandes nicht nur den diesbzgl. Zusammenhang zwischen Subventionsmängeln, Verbotsmaßnahmen sowie (aufgrund der defizitären Politik) steigenden Produktionskosten aufzuzeigen denn auch zwei mindestens gleichwertige Faktoren für den immer gravierenderen Subventionsmangel zu benennen: Entwicklungshilfe und Einwanderungspolitik. Denn es ist ja ganz offenbar, dass jeder Cent, welcher auf dem Wege der Entwicklungshilfe bspw. nicht-europäischen Bauern zugute kommt, dem deutschen Bauern am Ende naturgemäß fehlt. Genauso lassen sich anhand alleine der Asylschmarotzerkosten ganz leicht aufzeigen, wo bzw. an WEN finanzielle Mittel, mit welchen dem deutschen Bauernstand geholfen werden könnte, massenhaft verschwendet werden. Es kommt nämlich alles einig den Fremden zugute! Und nicht nur das: wenn die Asylschmarotzer und sonstiges fremdländisches Gesindel wenigstens zu Arbeitseinsätzen – bspw. zugunsten der Landwirtschaft – verpflichtet würden, so wäre dies zumindest eine kleine Kompromisslösung zum Erhalt des Bauernstandes. Stattdessen hat der deutsche Bauer mitsamt Familie – im Schweiße des eigenen Angesichtes – über zuvor hart erarbeitete Fiskalabgaben die Subventionierung FREMDER Bauernstände zu finanzieren UND muss gleichsam noch fremde Schmarotzer im eigenen Lande alimentieren, während ihm – und seinen Standesgenossen – aufgrund fehlender staatlicher Hilfen und vernunftorientiert, kompetenter Politik der eigene Betrieb dahinstirbt.

Wenn sich der deutsche Bauer also bewusst wird, dass die Blutsauger eben nicht nur in den Parlamenten denn auch in den Asylbewerberheimen (und anderen, durch das Regime subventionierten Behausungen) sitzen, er also DOPPELT betrogen wird, dann werden diese Proteste endlich den wahren Kern des Problems treffen, und weitere Dynamik erhalten. Schließlich wird dann nämlich verstanden worden sein, dass diesem Proteste eben in Wahrheit kausal nicht nur rein ökonomische, „Einzelaspekte“ zugrunde liegen denn vielmehr ein weitaus tiefergehendes, systemrelevantes Versagen! Im Ergebnis stellt es sich nämlich so dar, dass das Regime die Transformation Deutschlands im Sinne der Multi-Kulti-Agenda und des Marxismus um jeden Preis forciert, und daher die Deutschen entweder an allerletzter Stelle stehen – oder gar vorsätzlich in das Unglück gestürzt werden.

Einmal muss daher Schluss sein mit diesem kollektiven Volksbetrug! Deutsche, gleich welchen Standes, schließet Euch endlich zugunsten eines politischen Wandels zusammen! Das System hat keine Fehler, das System IST der Fehler! ALLE-zusammen-gegen-das-Regime!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Das Ergebnis der Landratswahl Sonneberg 2023 – Ein Dammbrucheffekt?

Einleitung

Am 25. Juni 2023 wurde – wie so oft in diesen Zeiten in Mitteldeutschland – eine Stichwahl notwendig. Dieses Mal im thüringischen Sonneberg. Auch in diesem Falle ergibt sich bereits anhand der konkurrierenden Parteien ganz klar eine massive Ablehnung der Wählerschaft im Hinblick auf die aktuell in Berlin regierende linksliberale Große Koalition. So standen sich auch in Sonneberg dieser Tage die patriotische AfD und die, in manchen Kreisen – allerdings unzutreffenderweise – immer noch als „konservativ“ geltende CDU gegenüber (also nach altem BRD-Framing: „rechts gegen noch weiter rechts“). Ebenfalls zeitgeisttypisch, so mobilisierte auch in diesem Falle das BRD-Kartell bestehend aus Blockparteien, Lügenmedien und anderen interessierten Kreisen (bspw. mit der etablierten Lokalpolitik verfilztes Unternehmertum) gegen die AfD.

Was sich jedoch von anderen bisherigen Fällen solcherart unterscheidet ist die Tatsache, als dass sich dieses Mal die AfD – gegen jeden Widerstand – hat durchsetzen können. Dies wird auch ganz praktisch-greifbar anhand der Einzelergebnisse illustriert: ausgenommen Stadt Lauscha, so führte der AfD-Kandidat Robert Sesselmann in jedem (!) der zur Wahl aufgerufenen Gemeinden mitunter deutlich vor seinem CDU-Konkurrenten Jürgen Köpper die Abstimmungsergebnisse an (bspw. Gemeinde Goldisthal mit 61 % für die AfD bei lediglich 39 % für die CDU).

Bereits im Rahmen des 1. Wahlganges vor zwei Wochen hatte Robert Sesselmann 46,70 % aller abgegebenen Stimmen auf sich vereinigen können, während sein Konkurrent von der CDU lediglich 35,70 Prozentpunkte erhielt. Im Rahmen der am 25.6. erfolgten Stichwahl – welche mit über 10 % zusätzlicher Wahlbeteiligung und noch einmal intensiviertem propagandistischem Trommelfeuer des Regimes einherging – erhielt dann die AfD in Person von Robert Sesselmann 52,80 Prozent Zustimmung. Das Ergebnis steht fest. Nun hat die BRD einen ersten AfD-Landrat.

Eine elektive Abrechnung mit selbstzweckhaftem Altparteien-Klüngel und orchestrierter Medienhetze

Insoweit stellt sich das AfD-Ergebnis absolut positiv dar, vor allem wenn man sich dabei vergegenwärtigt, als dass zum Schluss sogar Bundespolitiker (bspw. Katrin Göring-Eckhardt (Bündnis ’90/Die Grünen)) der Blockparteien sich bemüßigt sahen in diesen lokalen Wahlgang propagandistisch zu intervenieren (erfolglos, wie man sieht).

Aber es ist ja gerade auch diese Kumpanei unter den vermeintlich doch so programmatisch divers aufgestellten etablierten Parteien, welche allerspätestens seit dem Aufkommen der AfD vor 10 Jahren immer deutlicher zu Tage getreten ist, die die Volksgenossen mehr und mehr aufwachen lässt. Mehr und mehr Menschen in der BRD wird bewusst, dass es den Etablierten lediglich um Machterhalt geht – nicht mehr, nicht weniger. Insoweit helfen auch improvisierte, nachträgliche “Profilschärfungen“ kurz vor knapp auch nicht mehr. Dieser Tage können sich Blockparteien-Lokalpolitiker wie der Sonneberger CDU-Kandidat Jürgen Köpper zwar – zumindest in Mitteldeutschland – rhetorisch mehr herausnehmen; ja, man muss sagen: in populistischer Art und Weise (da nicht authentisch) agitierten. Dennoch half es in diesem Falle nichts! Die Mehrheit der Menschen haben das Vertrauen in die Systemvertreter der etablierten Versagerparteien offenkundig verloren. Denn eines ist ja ganz klar: die Blockparteien haben in den vergangenen Jahrzehnten (!) das Land systematisch an die Wand gefahren. Das, was die Lügenmedien verbreiten, ist insoweit selbstzweckhaft-reaktionär; denn es soll um jeden Preis den – offenkundig negativen – Status Quo erhalten helfen.

Ein Dammbrucheffekt?

Man muss natürlich sagen, dass die (dortige, lokale) AfD nun in der (kommunalpolitischen) Beweispflicht steht, wobei natürlich – aller Erfahrung nach – ein konstruktives Verhalten der Blockparteien im Sinne einer Kooperation mehr als zweifelhaft erscheint (im Klartext: die Blockparteien sabotieren lieber konstruktive politische Arbeit – zum Nachteil der Bürger -, als anderen Parteien eine Chance zu geben lösungsorientiert zu arbeiten). Lügenmedien und Blockparteien werden wohl in den nächsten Jahren einen besonderen Fokus auf jeden durch die AfD geleiteten Verwaltungsbezirk legen, und dort, wo sie einen – tatsächlichen oder vermeinlichen – Ansatzpunkt für ihre (Schmäh-)Kritik finden, diesen auch für die Antipropaganda ausnutzen. Das ist ganz klar. Allerdings kann man sicherlich jetzt schon sagen, dass in Sonneberg unter dem AfD-Landrat sicherlich nicht die Hölle auf Erde erstehen wird…

Zudem ist es durchaus möglich, dass das Regime gerade nach seiner Niederlage in Sonneberg nun bei künftigen Wahlgängen umso stärker mobilisieren wird (wobei bereits jetzt – selbst ausweislich offiziöser Umfragen – jeder dritte Deutsche bereit wäre AfD zu wählen). Der bereits seit längerem tobende Kulturkampf ist – so oder so – nun auf einer neuen Stufe angelangt.

In positiver Hinsicht ist jedoch – neben der Tatsache, als dass nun zumindest ein Landkreis wieder durch pro-deutsche Kräfte regiert wird – besonders das sich aus besagter Wahl ergebende Potential auf Bundesebene zu betrachten. Denn je mehr patriotische Kräfte in Regierungsverantwortung treten – also praktisch im Alltag sichtbar werden -, desto mehr hilft dies natürlich patriotische Positionen wieder im Volke zu verankern, und hierdurch vielleicht mittelfristig politische (Koalitions-)Optionen wie man es bspw. in den Parlamenten von Italien, Spanien, Griechenland, Polen, Ungarn, Ukraine, Russland, Serbien, Tschechien, Japan, Israel etc. etc. sieht, ergeben, wo ja auch div. patriotische – bis hin eben zu nationalen – Parteien gemeinsam gestalterisch wirken können. Sicherlich haben wir auch bereits vor der AfD – zumindest auf kommunaler Ebene – gesehen, dass auch andere patriotische und nationale Kräfte sich haben erfolgreich im Volke verankern können (zumindest in Mitteldeutschland), dies jedoch eben – mangels (flächendeckender) Vertretung auf Bundesebene eben “nur“ lokal. Insoweit birgt das Sonneberger Wahlergebnis viel Potential für alle pro-deutschen Kräfte in der BRD auch außerhalb bislang begrenzten Rahmens politisch handlungsfähig zu werden. Und – wie bereits ausgeführt – mit Blick auf die Parteienlandschaft bspw. Italiens, natürlich auch für die pro-deutschen Kräfte des revolutionären Nationalen Widerstandes (NW). In diesem Kontexte muss nämlich zusätzlich die Tatsache bedacht werden, als dass die Thüringer AfD seitens des Verfassungss[m]utz – genauso wie der NW (!) – als „rechtsextremistisch“ tituliert wird, und der dortige Landesvorsitzende – nach BRD-“Rechtsprechung“ – durch die Lügenmedien gar zum „Faschisten“ gemacht worden ist. Eine Mehrheit der Volksgenossen hat in dieser Hinsicht also offenkundig gar keine Berührungsängste mit – tatsächlichen oder vermeintlichen – politischen Kräften solcherart mehr!

Insoweit besteht also jede Möglichkeit – und dies müssen selbst Blockparteien und Lügenmedien einräumen -, als dass vorliegendes Wahlergebnis das Potential hat Dammbrucheffekt zu sein.

Quo Vadis Nationaler Widerstand?

Gerade deshalb aber ist es wichtig, als dass der NW eigene Positionen nicht aufgibt. Gerade in Mitteldeutschland existieren ja bereits Wahlkreise, in denen neben (!) der AfD auch noch “radikalere“ Kräfte elektive Erfolge für sich verbuchen können (dies – trotz Konkurrenz – mitunter sogar zweistellig). Gänzlich abgesehen davon, dass neben NW-Parteien (auch) die Infrastruktur und die Arbeit freier nationaler Kräfte in derartigen Regionen weitaus besser betrieben kann als in anderen, noch durch Blockparteien regierten Regionen der BRD.

Sicherlich sind Teile der AfD nicht als das politische Optimum zu bezeichnen (vor allem im Hinblick auf die “West-AfD“). Dennoch geht es – grundsätzlich – in die richtige Richtung, denn für viele Volksgenossen stellt ein Engagement für jene Partei eben ein Bekenntnis zu Deutschland dar (und das ist – perspektivisch betrachtet – sehr positiv, im Übrigen illustriert es gleichsam auch welch großes quantitatives Potential noch für die deutsche Sache mobilisierbar ist), und es ermöglicht – zumindest in Mitteldeutschland – ein freieres Agieren des gesamten patriotischen bis nationalen Spektrums. Man muss dieses Geschehen – wenngleich auch sicherlich nicht geplant – als doch komplementär im Hinblick auf das große Endziel, nämlich die Souveränität Deutschlands begreifen. Gleichwohl bleibt der NW die revolutionäre Speerspitze der Nation, die Garde des – ewigen – Deutschtums, und deshalb muss die heutige – aber auch künftige – Wahlergebnisse bzw. eine sich abzeichnende AfD-Bundesregierung als Schritt auf einem Wege – und nicht als dessen – vermeintlich – bereits markiertes Endziel begriffen werden. Wir müssen vor allem die Jugend (Zukunft), aber auch die breiten Arbeiterkreise (große Volksschicht) – als revolutionäres Potential – mehr als bisher vom Nationalsozialismus überzeugen, zumal – zumindest in ihrem aktuellen Gesamtzustand betrachtet – die bürgerliche AfD nicht in der Lage sein wird die rassische Substanz unseres Volkstumes erhalten zu können (s. nur die Tatsache, dass besagte Partei Juden und Schwarzafrikaner in ihren Reihen akzeptiert), gänzlich einmal abgesehen von div. nicht unproblematischen sozial- und auch außenpolitischen Implikationen im Hinblick auf die offizielle Programmatik besagter Partei. Sicherlich liegt es in der Natur einer Speerspitze, einer Garde, personell in gewisser Hinsicht quantitativ limitiert zu sein. Dennoch, so muss dies immer in Relation zu der dahinter stehenden – zumindest sympathisierenden – Masse betrachtet werden. Es ist also insoweit unerlässlich, als dass sich der NW nicht auf den Lorbeeren der bürgerlichen Kräfte ausruht – oder gar in diesen aufgeht – sondern die Entwicklung als Sprungbrett betrachtet. In diesem Falle erlauben sich durchaus Vergleiche mit der Weimarer Systemzeit. Dort waren die bürgerlich-patriotischen Kräfte sogar noch weitaus stärker – und zwar quantitativ wie auch finanziell – als sie es heute sind. Damals gab es sogar Persönlichkeiten wie Hugenberg, Erhardt, Jünger, Ludendorff, Hindenburg etc. etc., zu denen seinerzeit viele konservative bis patriotische Volksgenossen aufgesehen haben! Dennoch hat sich am Ende die – zunächst – quantitativ kleinere, dafür aber umso radikalere NSDAP durchgesetzt! Sie hat sich durchgesetzt, weil auch die bürgerlichen Patrioten – wenngleich sicherlich vielfach ehrlich und guten Willens – dennoch nicht in der Lage waren dem politischen wie ökonomischen Chaos, welches die Demokraten seit 1918 angerichtet hatten, Herr zu werden. Damit aber die vormalige Sympathisanten und Wähler der bürgerlichen Parteien (und sogar auch mancher marxistischer Organisationen und Parteien) ihr Stimmen geben konnte, da musste sich die Partei erst empfehlen. Es gelang ihr dies aber nur durch Eigenständigkeit! Sie war eine Ausnahmeerscheinung, eine WIRKLICHE Alternative zu allem, was da links und rechts des politischen Spektrums stand!

Wir wollen daher (auch) in diesem 21. Jahrhundert konstruktiv zu allen gut gewillten pro-deutschen Kräften – also auch den Bürgerlichen – stehen (dazu gehört natürlich auch der Austausch und, wo gewollt und möglich, natürlich auch praktische Kooperation). Ausruhen dürfen wir uns aber nicht. Erst recht dürfen wir nicht in der Masse untergehen, sondern authentisch bleiben. Es ist dies ein Spagat aber – wie bereits die Geschichte erwiesen hat, und auch in der heutigen Zeit (schon mit Blick auf das Ausland) – wahrlich nicht unmöglich. Der 25. Juni 2023 war ein guter Tag für Deutschland. Er kann – und muss – aber als Anfang – und nicht bereits vorweggenommenes Endziel – gewertet werden. Es geht definitiv in die richtige Richtung, zumal die Entwicklung der vergangenen Jahre – auf div. Ebenen – bereits eindrucksvoll die Tatsache illustriert hat, als dass unsere Bewertung der Lage sich als absolut richtig erwiesen hat, zudem – offenkundig – große Teile des Volkes nach wie vor patriotisch denken und handeln, und daher mit dem Deutschtum nach wie vor gerechnet werden muss! Potential für einen – wirklichen – völkischen Neuanfang ist in Deutschland also (nach wie vor) vorhanden, und die Gegebenheiten hierfür stehen heute besser denn je seit 1945! Das Endziel jedoch, es muss eine NSDAP-Regierung sein!

Wir, als Nationaler Widerstand, als – wahrhaftige – Revolutionäre (und eine Revolution wird durch die Umkehrung bisheriger „Werte“ definiert), müssen daher nun mehr denn je am Puls der Zeit bleiben, komme was da wolle! Wir sind die Testamentsvollstrecker des Führers, und nur das Vermächtnis des Führers – Adolf Hitler – kann die Zukunft unseres Volkstumes garantieren. Ein Wanken und Weichen darf es daher nicht geben, unabhängig von welcher Seite der Wind auch – ob in positiver oder negativer Weise – kommen mag. Die bisherige Entwicklung hat uns – positiv wie negativ – absolut bestätigt – wir sind auf dem richtigen Wege – und daher gehört die Zukunft uns! Sieg Heil!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den Februar 2023 (134. JdF)

Die türkische Z-“Prominente“ Yeliz Koc will nach eigener Aussage „nie wieder schwanger werden“ – ja, einmal war wirklich schon mehr als genug… Aber Hut: das war ja auch ein Volltreffer: Ochsenknecht-Alimente regeln, gell?

Bleiben wir in der Rubrik “Klatschbeobachter“ lel Fans hatten kürzlich Britney Spears die Bullne auf den Hals gehetzt, nach dem diese zuvor ihr Instagram-Profil gelöscht hatte. Wie? Die Cops ruft ihr net wenn jemand ein Social Media-Profil löscht? Lel Jaaaaa, ich weiß… “Klatsch und Tratsch“ auf einer ulldrra extremistischen Hardcore-Naddsi-Internetseite un datt beißt sich a weng, aber man muss halt auch amoal mit der Zeit gehen und a weng diverser werden chrchrchrm… In diesem Fall möchten wir also speziell auf Unsere weiblichen Leser (und solche, die es vielleicht irgendwann noch werden werden wollen) zugeschnittene redaktionelle Inhalte platzieren chrchrchrm 😉

Die deutsche Z-“Prominente“ Yvonne Woelke auf Instagram: „Wie kann man nur so dreist lügen?“ Ja, frag das mal die Leitung von Yad Vashem! Hahaha 😉

Schlafferlord und Kotzreitz sind aktuell übrigens völlig mett, und damit meine ich ENDMETT 🙂 , denn ihr Plan, sich via Jewtube als die Erklärbären des Rechtsradikalismus un datt zu platzieren und damit quasi ein (monetäres) Monopol für das Wheel Life zu schaffen, ist gescheitert! Die Spaggen produzieren gerade einen Meltdown nach dem anderen 🙂 Die Tatsache, dass einige Youtuber nun mit Nationalisten begonnen haben zu sprechen, lässt sie völlig durchdrehen. Zunächst wollte ich in diesem Kontexte die rhetorische Frage stellen, ob Youtuber künftig bei Axel Reitz und Philip Schlaffer um Erlaubnis fragen, oder sich zumindest einen Handreich aushändigen lassen sollen, aber diese Frage hat Axel Reitz dann tatsächlich selbst in einem Stream Anfang Februar beantwort. Wortwörtlich wies er den Youtuber Sharo zurecht, dass dieser vor dem Interview mit Steven Feldmann die beiden hätten anfragen sollen! Kotzreitz und Schlafferlord scheinen sich in ihrer grenzenlosen Selbstüberschätzung wohl mal wieder a weng übernommen zu haben, und dabei – endlich – amoal an die Richtigen geraten zu sein… Der Rapper Manuellsen wies Reitz und Schlaffer im Kontexte gewisser von den beiden geäußerten dreisten Polemiken, welche sich gegen den Rapper gerichtet hatten, übrigens schon darauf hin, dass man schnell mal einen Besuch bei den beiden arrangieren könne… Loide, die neue Staffel wird großartig! 🙂

Hurensohn Reitz warf dem NW im Rahmen eines Reaction-Screams bezüglich einer Debatte zwischen Nikolai Nerling, Sebastian Schmidtke und Attila Hildman vor, sich regelmäßig gegenseitig zu zerfleischen; namentlich „Hetzjagden auf Abweichler“ zu betreibne. Naja, was machen Du und Schlafferlord denn? Sharo wurde von Euch ja auch direkt verbal gemaßregelt, nach dem dieser es „gewagt“ hatte in seinem Format einen Nationalisten zu interviewen! Ihr beiden Masken bleibt einfach auf ewig utopische Heuchler lel Naheliegend, dass die fette Mistmade Reitz im weiteren Verlauf noch dazu überging zum Teil erheblich beleidigend zu werden, obwohl er ja in der Vergangenheit stets betont hatte „niemanden persönlich angehen zu wollen“. Im gleichen Atemzuge warf er dann noch Hildmann das Exil vor. Ja, Du kleiner Nuttensohn, dann sind wohl die ganzen “Asylanten“, die tagtäglich in die westlichen Staaten strömen, also auch alle feige? (zu arbeiten lel). Vor allem: Du und Dein dominanter Sugar Daddy Schlafferlord seid es doch, die sich von den Bullne beschützen lassen und gefühlt Eure kompletten Wohnhäuser mit Überwachungskameras un datt zupflastert haben lel Weiteres schönes Bonmot aus dem Stream: an einer Stelle weist Kamerad Nerling Hildmann darauf hin, dass „Reichstagsstürmungen“ etc. nicht zielführend seien – Schlafferlord: „Der Nerling sabelt auch immer eine Scheiße“! Will Philip Schlaffer also damit sagen, dass Reichstagsstürmungen nun doch PC sind? Frage für 1 Froind lel Ist Euch eigentlich in letzter auch aufgefallen, dass Kotzreitz in den letzten Streams ständig Selbstbefriedigung und das männliche Genital in die Gespräche einfließen lässt? (alleine in besagtem Stream bereits mehrfach vorgekommen) Just saying… Ist natürlich seine Sache, wie er sich orientiert, aber dann soll er doch endlich aufhören immer wieder seine Freundin aus Denken ins Spiel zu bringen (das hat ihm doch schon damals keiner geglaubt lel).

Auch wieder schönes Bonmot: in einem Anfang Februar zu der Band “Weimar“ erschienen Denunziations-Video der beiden Schmandsäcke echauffierte sich Schlafferlord darüber, dass ein Bandmitglied im Rahmen seiner vor Jahrzehnten (!) erfolgten Betätigung in einer anderen Band „gegen Bonzen gehetzt habe“ – mehr muss man wirklich nicht sagen lel

Nun ein Blick nach Berlin: der AStA der Freien Universität Berlin stellt sich schützend vor einen Sexualstraftäter, da Polizeieinsätze (angeblich) „für von Rassismus betroffene Menschen eine Gefahr darstellen“ würden, und rät daher von sexueller Gewalt betroffene Studenten davon ab, die Polizei zu rufen, obwohl besagter Mann dort wohl schon seit längerem sein Unwesen treibt. So pathologisch das Ganze auch ist: konsequent sind die Marxisten – „alle bleiben“, gell? (boah, wer des fieß, wenn dieser Mann irgendwann mal einen Angehörigen des AStA bestialisch vergewaltigen und im Anschluss töten würde. Ich würde so sehr trauern (in “Minecraft“)).

Mitte Februar ereignete sich dann auf der Bahnstrecke Dortmund ein weiterer Fall von Ausländergewalt: ein deutsches Paar ist wegen einer Nichtigkeit von einer fremdrassigen Kinderbande brutal zusammengeschlagen worden. Die Täter im Alter zwischen 13-15 Jahren konnten festgenommen werden. Das Paar wurde medizinisch behandelt. Wusstet ihr eigentlich, dass man als passionierter Heimwerker durchaus auch an öffentlichen Plätzen Schraubendreher, Scheren etc. völlig legal bei sich führen darf? Und Rasiermesser sind ja eben auch nur zum rasieren da; darf man natürlich auch bei sich führen; da Hygiene-Artikel des täglichen Bedarfs. An dieser Stelle natürlich völlig uandöm gemeint…

Wo wir schon bei scharfen Gegenständen und Untermenschen sind…: In NRW und Baden-Württemberg sind in letzter Zeit einige Höfe geschlossen worden, da dort illegale Schächtungen festgestellt worden sind; z.T. ausgeübt durch (unausgebildete) Kinder. Ob es sich bei den Tätern um Juden oder nicht-koschere Kanacken gehandelt hat, war den öffentlichen Verlautbarungen natürlich nicht zu entnehmen. Ist im Grunde genommen aber auch völlig irrelevant, denn ob koscher oder nicht: Dreck muss weg!

Im gleichen Zeitraum trug sich an der Staatsoper in Hannover folgender Eklat zu: der Leiter des dortigen Ballet-Ensembles beschmierte eine Kunstkritikerin der FAZ vor aller Augen mit Hundekot! Dieser Vorfall wirft natürlich ein bezeichnendes Licht auf den Zustand des Kunstlebens in Unserem Lande. Andererseits hat es aber auch einen Presseschmierer („Schmierer“ – fersteht ihr? lel) getroffen… 2:0 für Deutschland, hät i also xsacht khapt chrchrchrm…

Bleiben wir in Niedersachsen: am gleichen Wochenende wurde ein Frau vor den Augen ihrer drei Kinder niedergeschossen, und musste anschließend notoperiert werden. Der Täter konnte ermittelt werden – und wurde direkt danach wieder auf freien Fuß gesetzt (ja, wenn der Täter stattdessen bei dem verkleben von Hakenkreuz-Spuckis erwischt worden wäre, hätte es wohl direkt U-Haft gegeben lel Naja, die Juden-Justiz muss halt Prioritäten setzne chrchrchrm…).

Und wo wir schon bei Prioritätne sind: ein hochrangiges Mafiamitglied ist in Berlin nach gerade einmal 12 Monaten wieder auf freien Fuß gesetzt worden, obwohl seinerzeit eine Haftstrafe i.H.v. 6 Jahren aufgrund eines brutalen Geldtransporterüberfalles gebildet worden war. Angeblich fehlten dem Lande Berlin Behandlungsplätze (bundesweite Gefangenenverlegungen sind den Berliner Judenbehörden natürlich nicht geläufig lel). Naja, der Kanacke hatte sich direkt nach der Entlassung in die heimatliche Türkei begeben. Was ist denn nun aus der Agenda „alle bleiben“ geworden, welche doch gerade in Berlin sonst immer so hoch gehalten wird?! lel

Tjaaaaa….. Die guuute Nancy Faseser (SPD) ist in diesem Monat übrigens zu der Erkenntnis gelangt, dass einige der Messerangreifer durchaus hätten abgeschoben werden können. Schön, dass Ihnen dass nun endlich auch einmal bewusst geworden ist, Frau Innenministerin. Hat ja nur ein paar tote Deutsche und massive öffentliche Entrüstung gebraucht lel

Wiedereinmal wird die Verkleinerung des Bundestages diskutiert. Loide, ich wüsste wie man den Bundestag effektiv verkleinern kann. Wäre eine endgültige Lösung – Pensionen etc. könnte man sich damit auch sparen. Ihr fersteht chrchrchrm…

Die Jubelperser sind zurück, und die Antifa beklatscht es! Regelmäßig kommt es zu Demonstrationen gegen die legitime Regierung der Islamischen Republik Iran – und zwar unter dem Banner der alten Kaiserdynastie, zum Teil werden dabei auch immer wieder Porträts des seinerzeit – durch Volkswillen – exilierten Kaisers selbst hochgehalten… ßoßo…chrchrchm… Das hatten wir doch schon einmal: nur damals waren die Linken absolut gegen die Kaiserdynastie, trotzdem wurde sowohl seitens der Perser/Iraner sowie der Linken geklatscht, allerdings mit Holzlatten auf die Antifa lel Tja, so ändern sich die Zeiten: erst Hü, dann Hott – entscheidet Euch doch endlich amoal!

Kulturelle Bereicherung für die Polizei im beschaulichen Windeck! Im Rahmen von Karnevalsfestivitäten sind dort in einem Einsatz gleich drei Polizeibeamtinnen durch einen 19-jährigen verletzt worden; zwei NACHDEM der Täter bereits gefesselt war. Also chrchrchm…, man könnte – vor allem auch angesichts der unterschlagenen Nationalitätennennung des Täters – fast meinen, es würde sich um eine Importfachkraft handeln chrchrchrm…, so gezielt wie der Mann nur die weiblichen Beamten attackiert hat chrchrchrm… Also bald Innendienst für alle Polizistinnen als kultursensible präventiv-Deeskalationsmaßnahme bei gleichzeitig perspektivischem Aufnahmestopp neuer Bewerberinnen? Loide, man muss Opfer bringen im bestne Deutschland aller Zeiten! Innendienst und Aufnahmestopp kann ja später wieder aufgehoben werden, sobald „Neubürger“ erfolgreich integriert sind (lel also ob).

Wo wir schon bei „Jugendlichen“ sind chrchrchrm… Nun richtet auch die nordrhein-westfälische Metropole Aachen ein “Haus des Jugendrechts“ ein, so, wie es schon andere Metropolen seit der Einwanderungskrise gehalten haben. In dieser Einrichtung soll die justizielle und „soziale“ Betreuung von jugendlichen Straftätern erfolgen. In Aachen war der Tropfen, welcher das Fass zum überlaufen gebracht hat, eine „Jugendbande“, welche binnen sechs Wochen über 350 PKW aufgebrochen haben soll! Wie? 350 PKW habt ihr net als Jugendliche binnen weniger Wochen geknackt?! lel Soll in der BRD doch schon IMMER zum Alltag von Jugendlichen gehört haben…

In Großbritannien wird das Gemüse knapp! Erste Rationierungsmaßnahmen sind bereits in kraft. Tja, schickt noch mehr Geld und Lebensmittel in die Dritte Welt, dann könnt ihr demnächst noch mehr abnehmen lel Aber die Eskalation geht noch weiter. Gegen Ende des Monats forderte die britische Landwirtschaftsministerin Therese Coffey in volksverachtender Art und Weise: „Lasst sie Rüben essen.“ Ähm, gilt das jetzt nur für den ganzen Scheinasylantendreck, den ihr dort seit Jahr und Tag alimentiert, oder meinst Du dreckige Judensau mit dieser zynischen Forderung etwa die – steuerzahlenden – Briten selbst? So oder so: die Guuute sollte sich mal a weng mehr mit Geschichte befassen, hätt i xsacht khapt. Ihr offensichtliches politisches Vorbild ist damoals, nach der Systemwende, am Ende ja auch nicht sooooo gut davongekommen lel

Wusstet ihr eigentlich, dass im Zuge der neuen Sprachanpassungen des Regimes nun auch illegale Einwanderung umgeframed, ähm, ich meinte natürlich „umbenannt“ worden ist! Ja ja, das heißt nun „irreguläre Migration“ lel Was kommt als nächstes? Wird Einbruch dann demnächst als „irreguläre Hausbetretung“ umgeframed?

Kleiner (lel) Nachtrag zum Drachen-Game: die utopische Fettsau Rainer Winkler hat aktuell Zweitwohnsitz in der Deutschen Bahn genommen! Reiner, es wird der Tag kommen, da wirst Du nochmal eine richtig große Bahnreise machen. Die wird in den Osten gehen, und da wirst Du dann eine sehr inderessande Sidduazion erlebne… lel

Also chrchrchrm…, das mit der Internationale hat wohl doch in Teilen seine Richtigkeit chrchrchrm… Also in diese Falle „internationale Dummheit“ lel Was war passiert? Nun, in Russland hatte sich ein Abgeordneter der dortigen kommunistischen Partei mit an den Ohren hängenden Nudeln filmen lassen, um so seinen „Protest“ gegen Wladimir Putin „darzustellen“. Seine Genossen in der BRD hätten es wohl nicht besser hinbekommen können lel Naja, die Leitung der KP ruderte jedenfalls nach einem Sturm der Entrüstung zurück, und kündigte eine parteiinterne Untersuchung an. Also wenn sie es richtig traditionell anstellen, dann bliebe doch nur lebenslänglich Gulag oder Genickschuss lel (boah, wer des fieß, wenn die letzeres durchziehen würden lel).

Eklat im Amtsgericht Berlin: ein Klimaaktivist der “Letzten Generation“ klebte sich im Gerichtssaal fest. Naja, demnächst wird er dann wohl in der JVA haften lel Aber mal Spaß beiseite: sollen diese Leute doch gerade die Behörden lahmlegen; vor allem die justiziellen! Jede Stunde, die das Regime mit diesen Leuten befasst ist, kann es nicht in Repression gegen nationale Deutsche aufwenden!

Große Unruhe in der Uckermark! Der Verfassungssch[m]utz warnt vor Bürgern, welche dem BRD-Regime gegenüber ablehnend eingestellt sind, und in der chronisch strukturschwachen und dünnbesiedelten Region investieren wollen. Ein paar Flitzpiepen der selbsternannten “Zivilgesellschaft“ hat man im Sinne des Strohmann-Prinzips auch schon mittels staatlich finanzierter Hetze mobilisiert. Hmmm…, wurde eigentlich in den Gegenden, in welchen sich Mafia-Clans und linksextreme Gewalttäter niedergelassen haben, auch „mobilisiert?“ Aber klar: kritische Deutsche mit solventem Hintergrund sind halt (für das Regime) weitaus gefährlicher als schwarzgeldwaschende Berufskriminelle und klamme Chaoten (letztere bezahlen ja noch nicht einmal für Immobilien, sondern besetzen diese einfach und bauen diese sodann sukzessive festungsartig aus) lel Man muss Prioritätne setzen, Loide! Lieber lassen Regime und Anhänger ganze Regionen systematisch den Bach runter gehen als auch nur einem nationalen Investor freie Hand zu lassen. Soll das Regime doch froh sein, dass Leute ehrlich bezahlen, und nicht einfach mal anfangen leerstehende Gehöfte zu besetzen und in Antifa-Manier festungsartig auszubauen chrchrchrm…, des könnte nämmlich edzadla regelmäßig inneressandde Sidduazionen für die lokalen Behörden gebne, und am Ende wäre dass dann ein dickes Minusgeschäft für das Regime, vor allem wenn so etwas regelmäßig vorkommt chrchrchrm…., aber lassmer des Thema mal bessa widda ruhn… chrchrmchrm…

Die Judenpresse titelt: „So leiden die Deutschen unter Putins Angriffskrieg“. Also eigentlich leiden die Deutschen unter der Tatsache fehlender staatlicher Souveränität und damit einhergehendem Marionetten-Status ihres Landes, welcher dieses immer wieder in irgendwelche diplomatischen wie wirtschaftlichen Konflikte oder gar Kriege in Kontexten lenkt, welche Unser Volk an sich überhaupt nicht betreffen. So a Neudralität wär schon a nice Sache lel

Am 24.2 gab es dann eine foll üble Sidduazion im thüringischen Oberhof: Staatssekretär Torsten Weil (Linkspartei) und weitere Bonzen aus dem Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie ein Mitarbeiter der Forstverwaltung sind in einer Bobbahn verunglückt. Staatssekretär Weil ist tot 🙂 Boah, foll übll, Alda. Maggsimmal grannge Sidduadzion, ich feier des ßo lel Angesichts der Tatsache, dass es sich bei einigen der Leuten um Mitarbeiter im Bereich Infrastruktur handelt, so müsste zudem mal eine Nominierung für den Darwin-Award diskutiert werden. Achso, und für alle, die jetzt einen auf “betroffen“ un datt machen: die guuute Antifa macht sich regelmäßig über den Tod von Leuten lustig (s. nur den Fall des seinerzeit tödlich verunglückten NPD-Funktionärs). Gleiches mit gleichem vergelten, Loide… ßooooo, und jetzt genießt doch einfach ma widda die Mussig lel Außerdem: der heilige Reiner – Mobbingjesus – Winkler hat tagtäglich tödlich Bobbahn-Unfälle vor seinem Hotel/Zug/Parkbank! Anderen Leuten geht es also mindestens genauso schlecht wie den Ministerial-Bonzen aus Thüringen! Denkt amoal drüber nach chrchrchrm…

Dieser Tage wird der jüdische Rabulistik-Taschenspielertrick “What aboutism“ ja regelmäßig dazu verwendet Naivlinge rhetorisch schachmatt zu setzen. Die Anwender dieses Taschenspielertricks suchen damit jedwede Aktion-Reaktion-Kausalität außer Kraft zu setzen. Hut, aber spielen wir das Gedankenspiel mal weiter, und nehmen ein Extrembeispiel: sagen wir, ein Polizist verfolgt einen Kriminellen. Bis dahin darf er diesen nur verfolgen, nicht aber von der Schusswaffe Gebrauch machen. Plötzlich schießt der Kriminelle. Der Polizist erwidert das Feuer; verletzt oder tötet dabei gar den Kriminellen. Daraufhin kommt es zu internen Ermittlungen, unter Umständen sogar zu einer Gerichtsverhandlung. Wird dem Beamten dann auch das Verteidigungsrecht in einem solchen Verfahren ausgehebelt unter Verweis auf “What aboutism“? (er hätte nach dieser Logik ja nicht das Feuer erwidern müssen). Die ganze Bewaffnung und Ausbildung der Polizei basiert (lel) doch auf vorangegangene Erfahrungen! Aber man könnte – und in Teilen der USA ist dieser Wahnsinn sogar schon in Teilen in der Realität angekommen (“dank“ BLM) – ja auch Ausbildung und Bewaffnung der Polizei damit reduzieren oder gar abschaffen, in dem man eben rabulistisch “argumentiert“ dass sich diese eben in ihrer Handlungsfähigkeit selbst beschneiden, und damit – im Ergebnis – zum Spielball der Ereignisse machen solle. Dies wäre aber der erste Schritt der Selbstaufgabe, und GENAU das will die jüdisch-marxistische Dekonstruktions-Agenda! Im großen wie im kleinen. Kleiner (lel) lebensanschaulicher Exkurs, aber aufgrund des Realsatire-Gehalts diesmal in “Der Stürmer“-Rubrik.

Gegen Ende Februzar wurde dann bekannt, dass die bereits im vergangenen Jahr diskutierte “Meldestelle für nicht-strafbares Verhalten“ wohl tatsächlich bald aufgebaut wird. ßoßo.., chrmchrm… In der DDR nannte sich das Stasi! Ja ja, bei der Stasi wurden nämlich auch Dinge gemeldet, welche selbst nach DDR-“Recht“ nicht illegal gewesen sind, und diese nicht-illegalen Dinge, vor allem aber deren Verursacher, wurden dann halt entsprechend verfolgt. Naja, jetzt wissen wir auch, warum sich das BRD-Regime mit allen Mitteln dagegen streubt die DDR als Diktatur bezeichnet zu wissen… Soooooo dumm sind die Demokraten nämlich auch nicht! (nur halt ziemlich verlogen und dreist lel).

Ende des Monats wurde es dann noch einmal a weng hitziger: in Greifswald wurde nämlich im üblichen Schnellverfahren der verhängnisvollen Basta[rd]-Politik ad hoc die Einrichtung eines weiteren Asylheimes angeordnet (im Umfeld einer Schule…). Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Bündnis ’90/Die Grünen) bedauerte den straffen Zeitplan. Natürlich bedauerst Du utopischer Hurensohn diesen straffen Zeitplan, erlaubt er doch keine Vorfeld-Propaganda, ähm, ich meinte natürlich „umfangreiche Erklärung des Projektes“ chrchrchrm… Das merkt man schon daran, dass die lokalen Lülülü-Medien zwar einleitend überall von „Flüchtlingen“ schreiben, ein paar Zeile später aber schon von „Zuwanderern“! Wird hier also vielleicht am Ende doch a weng a Volksaustausch unter dem Deckmantel der temporären (!) Flüchtlingshilfe betrieben? Müsste man mal diskutierne chrchrchrm… Wobei: einige Bürger wollten ja tatsächlich etwas detaillierter mit Dir ins Gespräch kommen, aber komischerweise hast Du denen dann direkt die Bullne auf den Hals gehetzt… Naja, Polizeiketten un datt können ja nicht 24/7 betrieben werden, vor allem nicht für unbedeutende Provinz-Fürsten wie Dich. Vielleicht kommst Du also doch noch einmal irgendwann ins Detailgespräch mit Deinen “Untertanen“ 😉

Versöhnliche Worte der Juden-Justiz! Zum Abschluss des Prozesses vor dem LG Köln um die jahrelangen schwersten Gewalt- und Sexualstraftaten eines 45-jährigen pädophilen-Untermenschen aus Wermelskirchen, welcher jahrelang unter dem Deckmantel der Kinder- und Jugendbetreuung sein Unwesen getrieben hatte, und dessen Gesamtdimension (schwerste Folter an Säuglingen etc.) selbst seitens der BRD-Behörden als „dramatisch“ bezeichnet wird, wandte sich der Vorsitzende direkt an den Angeklagten: „Wir sehen kein Monster in Ihnen“. BRD 2023 – was soll man dazu noch sagen…?

Kommentar zur Abgeordnetenhaus-Wahl Berlin 2023

Ausweislich offizieller Verlautbarungen, so ist nun die CDU siegreich aus den Neuwahlen hervorgegangen.

Die CDU konnte rein nummerisch mit satten 28,2 % die Wahl für sich entscheiden; getragen durch einen Stimmenzuwachs i.H.v. 10,2 Prozentpunkten. Die in Berlin ohnehin bereits seit längerer Zeit stark angeschlagene SPD hat sich mit einem Ergebnis von 18,4% im Vergleich zur letzten Wahl noch einmal um 3 Prozentpunkte verschlechtert, und damit das niedrigste Wahlergebnis seit 1945 eingefahren. Auch die Grünen haben Verluste hinnehmen müssen; allerdings lediglich 0,5 %; weshalb sie nun mehr ebenfalls bei 18,4 % stehen. Die Linkspartei verlor ebenfalls weiter an Zustimmung, und zwar um ganze 1,9 %; sie steht nun mehr bei 12,2 Prozentpunkten. Die ohnehin chronisch schwache FDP erhielt lediglich 4,6 % aller abgegebenen Stimmen, und verzeichnete somit Verluste von 0,7%; sie ist daher fortan auch nicht mehr in der Stadtverordnetenversammlung vertreten. Die AfD konnte sich mit stabilen 9,1 Prozentpunkten immerhin um ganze 1,1% in der linksversifften Kanackenhochburg Berlin verbessern, und zieht somit erneut in die Stadtverordnetenversammlung ein. Sämtliche anderen Parteien erhielten insg. 9,1 % aller Stimmen, was einen Verlust von 3,4 % im Vergleich zur Vorwahl ausmacht.

Die Wahlbeteiligung lag bei lediglich 63,1%, was in Hinblick auf die Legitimation dieser Wahlen ebenfalls Bände spricht; denn im Jahre 2021 waren es noch 75 % Wähler.

Man kann sicherlich mit Fug und Recht konstatieren, als dass die Trendwende hin zu CDU und AfD im wesentlichen in den Ausländerkrawallen zum Jahreswechsel 2022/23 begründet liegt. Viele Deutsche in Berlin haben also eingesehen, dass es so nicht weitergehen kann. Allerdings scheinen diese Volksgenossen in Teilen noch stark in dem politischen Koordinatensystem der Alt-BRD gefangen zu sein. Dennoch ist eine positive Tendenz erkennbar.

Natürlich kann von einer politisch derart marxistisch dominierten, und mit Ausländermassen belegten Metropole wie Berlin nicht mittlere zweistellige Wahlergebnisse für patriotische oder gar nationalistische Parteien erwartet werden. Die aktuellen Wahlergebnisse nehmen sich (gerade deshalb) jedoch sehr positiv aus. Sie markieren eine Trendwende; denn seit den Republikanern hat keine patriotische Partei in jener Metropole insgesamt betrachtet auch nur ansatzweise ein so hohes Ergebnis erzielen können wie es die AfD in diesen Tagen vermocht hat. Gleichsam sollte man zudem auch bedenken, dass neben der AfD auch noch die NPD angetreten ist, und dass vor allem aber sehr viele – (noch !) verblendete – Konservative hin zu der CDU tendiert sind, und manch verbitterter Volksgenosse erst gar nicht gewählt hat. Denn schlussendlich ist nämlich in der Tat durchaus auch noch das große Kontingent der Nichtwähler zu berücksichtigen, welche in weiten Teilen vollständig mit dem System gebrochen haben; wie selbst Regime und etablierte Medien einräumen müssen. Insoweit kann man also durchaus davon sprechen dass ein Ruck durch Berlin gegangen ist. Es ist dies bei weitem keine Revolution, ja, noch nicht einmal eine Revolte, aber ein langsames Erwachen. Denn eines ist ja ganz klar: die CDU, welche unter Angela Merkel seinerzeit ja die Landesgrenze weit geöffnet hatte – also absolut kausal für die überfremdungstechnischen Missstände in der Hauptstadt verantwortlich zeichnet -, sie wird die Probleme in Berlin nicht in den Griff bekommen. Das heißt, dass sich also eine weitere Systempartei an dieser Kanackenhochburg die Finger verbrennen wird; und somit weitere Volksgenossen zu patriotischen oder nationalen Parteien, zum Teil auch in die offene Wahlverweigerung treiben wird, wenn die CDU überhaupt die Regierung stellen kann.

Aktuell ist – bezeichnenderweise – nämlich nach wie vor alles offen. Die marxistischen Bonzen von SPD, Grünen und Linkspartei scheinen nämlich durchaus nicht gewillt zu sein ihre Posten zu räumen. Insoweit könnte es also zu einer Neuauflage besagter Koalition kommen. Diese Leute agieren also nach der Devise „weiter so“, bei gleichzeitigem Postengeschacher. Den Unmut in der Stadt dürfte dies jedenfalls weiter schüren. Es sind zwar durchaus auch Erwägungen in der Diskussion in Hinblick auf eine schwarz-rote oder schwarz-grüne Koalition, allerdings erscheint beides unwahrscheinlich, da eben die restlichen Marxisten-Bonzen davon nicht profitieren würden, außerdem würde gerade eine Koalition mit den Grünen die CDU – aus div. Gründen – durchaus vor weiten Teilen der deutschen Wählerschaft kompromittieren. Ein intelligenter Zug der SPD wäre es, mit der CDU zu koalieren. Einen solchen Schritt könnte die SPD dann als „Neuanfang“ verkaufen, müsste dazu aber wirklich deutlich sichtbare Konzessionen gegenüber der CDU machen. Ob die Berliner SPD dazu willens und/oder in der Lage ist, dies erscheint jedoch zweifelhaft. Sollte die SPD in einer solchen Koalition versagen, so könnte dies unter Umständen ihren Niedergang in Berlin deutlich weiter beschleunigen, und sich zudem auch generell negativ in Bezug auf Koalitionsattraktivität auswirken. Ein ähnliches Szenario könnte sich im Übrigen auch im Falle einer Koalition aus CDU, SPD und Grünen ergeben.

Das allerletzte Wort ist jedoch auch in Bezug auf diese Neuwahl noch nicht gesprochen, denn aktuell wird u.a. aufgrund der Tatsache gefälschter Wahlzettel eine Neuauszählung erwogen. Die vorliegenden Zahlen stellen jedenfalls das bislang anerkannte offizielle Ergebnis dar.

So oder so: die politischen Folgewirkungen vorliegender Wahl kann sich ein jeder klardenkende Volksgenosse ausrechnen. Ein gutes Zeichen stellt jedenfalls die rapide sinkende Wahlbeteiligung sowie die Hinwendung zu der AfD (im Sinne eines patriotischen Erwachens) dar.

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

BRD-Leitmedium lässt endgültig die Maske fallen. Die “Tagesschau“ diffamiert kritische Deutsche nunmehr als „Ratten“ und ruft dazu auf diese zu „prügeln“!

Einleitung

Im Rahmen des sich abzeichnenden Richtungswechsels des digitalen Kurznachrichtendienstes Twitter hinsichtlich Sichtbarmachung des Meinungsspektrums, so werden auch in der BRD die Töne schärfer.

Die “Tagesschau“, eines der ältesten Leitmedien innerhalb des BRD-Lamestreams, sie hat in diesem Rahmen nun am vergangenen Wochenende die Maske der solange geheuchelten Neutralität und Rechtsstaatlichkeit endgültig fallen gelassen.

Im Rahmen eines Berichtes über den besagten Kurswechsel innerhalb des Kurznachrichtendienstes Twitter, so agitierte die “Tagesschau“ dahingehend, als dass diese missliebige Bürger als „Ratten“ diffamierte welche „in ihre Löcher zurückgeprügelt“ gehören – also eine klassische Volksverhetzung in Verbindung mit einem Aufruf zur Gewalt. Verantwortlich hierfür zeichnet in diesem Falle der BRD-“Journalist“ Nils Dampz (s. Bild).

JEDER BRD- oder BRÖ-Bürger, dem man eine öffentliche Aussage solcherart zuordnen kann, jeder Publikation, welche im Geltungsbereiche der BRÖ oder der BRD operiert und Aussagen solcherart verbreitet, würde SOFORT auf das allerschärfste seitens der Repressionsorgane verfolgt werden, SOFERN sich derartige Aussagen gegen Berliner- oder Wiener-Regime und/oder Einwanderung etc. richtet.

Die endgültige moralische Bankrotterklärung der Lügenmedien

So oder so hat der Öffentlich Rechtliche Rundfunk (ÖRR) der BRD dem Normalbürger abermals in das Gesicht gerotzt. Anders lässt sich diese Dreistigkeit wahrlich nicht mehr formulieren. Der deutsche Bürger muss den ÖRR mittels seitens der GEZ zwangsweise eingetriebener Gebühren finanzieren und sich dann auch noch durch diesen regelmäßig beleidigen und verhöhnen lassen.

Was seitens der regimenahen Medien aber bislang “nur“ im Rahmen “satirischer“ Inhalte in mehr oder weniger verdeckter Art und Weise erfolgte, dies wurde nun durch ein offizielles Nachrichtenmedium übernommen – und damit des zynischen Schleiers der Satire entrissen. Was bleibt ist mithin eine offene Beleidigung und Bedrohung Andersdenkender seitens eines der größten Sendehäuser der BRD. Besonders brisant erweist sich hierbei die Tatsache, als dass derartige Medien – offiziell – zu strenger Neutralität und Rechtstaatlichkeit verpflichtet sind. Bürger öffentlich als „Ratten“ zu diffamieren ist jedoch nicht nur voreingenommen denn auch strafbar, besonders erschwerend kommt dann aber auch noch die – ebenfalls strafbare – Aufforderung hinzu gewaltsam gegen diese vorzugehen. Und DAMIT ist der eigentliche Skandal eingetreten. Dass die BRD-Medien verdrehen und lügen und mittels “Satire“ jede kritische Stimme verhöhnen, dies ist den Volksgenossen mehr als bekannt. Dass nun aber jeder Deckmantel (vermeintlicher) Neutralität im Rahmen offiziöser Berichterstattung abgelegt worden ist, dies stellt ein Novum dar.

Mit aller Berechtigung ist hierüber bereits eine zivilgesellschaftlich getragene Empörungswelle sowohl analog wie auch digital erstanden. Halbherzige “Entschuldigungen“ seitens der Lügenmedien vermögen – insbesondere eingedenk der Tatsache vorangegangener medialer Entgleisungen – daran gar nichts zu ändern. Der Volkszorn, er kocht.

Hinzu kommt eine besonders perfide Heuchelei, welche insb. auch die unheilvolle Kumpanei zwischen dem Regime und den Lügenmedien illustriert. Denn man bedenke: Aussagen solcher Coleur, vorgetragen durch Lügenmedien, Regimevertreter oder deren Anhängerschaft, bleiben ohne (juristische) Konsequenzen. Jeder andere jedoch wird mit Feuer und Schwert (durch dieses Kartell) verfolgt. Diese Tatsache ist recht aktuell bspw. noch in Bezug auf die damalige Plakataktion der volkstreuen Partei “Der III. Weg“ besonders gut illustriert worden. Plakate, auf denen zur Weiterverbreitung von Parteiwerbung, welche nun einmal in der grünen Parteifarbe gehalten ist, aufgefordert wurde („Hängt die Grünen – macht unsere nationalrevolutionäre Bewegung durch Plakatwerbung in unsere Parteifarben[…]bekannt“), sollen laut BRD-“Justiz“ (zumindest im Westen der Republik) rechtswidrig sein, da man den Inhalt als gegen die Partei “Bündnis ’90/Die Grünen“ interpretieren könne. Plakate der linksextremistischen Clowns-Partei “Die Partei“ hingegen, auf denen ganz unverholen gefordet wird „Nazis töten“ (!), die wurden jedoch gleichsam unbehelligt gelassen. Man sieht also vortrefflich, wie sehr in der BRD mit zweierlei Maß gemessen wird… Auch Bekleidungsmotive mit Parolen wie „Nazis boxen“ etc. werden seitens des Regimes gänzlich toleriert.

Ob dem Normalbürger nun solche “Details“ bekannt sind oder nicht, ist in vorliegendem Falle jedoch tatsächlich völlig irrelevant. Die aktuelle Entgleisung der Staatsmedien steht jedenfalls schon für sich.

Ein Wort in eigener Sache

Auch Unsere Medien nutzen bisweilen harte Worte.

Diese Tatsache liegt allerdings in der Aufgabe Unserer Arbeit begründet. Der VB und andere Publikationsorgane sind Parteimedien. Wir können daher gar nicht neutral sein, und haben deshalb – anders als die Lügenmedien – auch nie etwas anderslautendes behauptet. Als nationalsozialistische Medien sind wir allein der Nationalsozialistischen Bewegung verpflichtet. Bei dieser Bewegung handelt es sich um eine Befreiungsbewegung; die Partei muss daher auch weitestgehend aus dem Exile heraus operieren. Unser politisch geführter Kampf richtet sich mithin gegen die Besetzung Unseres in viele Teile gespaltenes Vaterlande. Diese Besetzung ist sowohl durch politische wie auch rassische Interessensgruppen und auch fremde Staaten erfolgt. Die Besetzung ist sowohl in moralischer wie auch (völker-)rechtlicher Hinsicht nur als verbrecherisch zu bezeichnen. Es ist dies mithin ein politischer Abwehrkampf gegen die Feinde Unseres Volkes. Es sind dies primär Juden, welche, mittels ihrer Agenten vor allem in Reihen des Liberalismus und Marxismus (Goldene und Rote Internationale), Unserem Vaterlande erheblich schaden.

Fazit

Man kann das aktuelle Gebaren der “Tagesschau“ nur als maximale Entgleisung bezeichnen. Die Beleidigung breiter Volksschichten ist noch das eine, das andere – weitaus schwerwiegendere – aber stellt der Aufruf zur Gewalt dar. Gerade dies sollte sich einjeder klar denkende Mensch einmal auf der Zunge zergehen lassen, vor allem da wir vorliegend nicht von irgendeinem kleinen BRD-Lokalmedium sprechen denn vielmehr von DEM Flaggschiff des ÖRR…

Im Grunde genommen trifft der alte Spruch, wonach sich Unsere Feinde selbst am effektivsten schaden, wiedereinmal zu, und man könnte es mit dieser Feststellung bewenden lassen.

Da wir aber nun gerade nicht einen Debattierklub darstellen denn vielmehr politische Opposition, so ist es natürlich Unsere Aufgabe derartigen Ereignisse auch entsprechend zu nutzen. Herausarbeitung und Bekanntmachung des bundesrepublikanischen Bankrottes ist Teil dieser Aufgabe.

Im Ergebnis ist es also an Uns, die Volksgenossen über derartige Abläufe aufzuklären und schlussendlich auch (System-)Alternativen aufzuzeigen.

Eine grundsätzliche Abwendung von der Propaganda des Regimes stellt mithin den ersten Schritt dar. Weitergehend, so können wir jedem anständigen Volksgenossen nur anempfehlen sich in den Reihen des Widerstandes zu formieren, und zwar nicht nur für sich, sondern auch für seine Familie!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –