Schlagwort-Archive: Bremen

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den April 2024 (135. JdF)

Na, wer hat sich bereits das geile Haschgift, das geile, gespritzt gehabt? Ist ja nun legal in der BRD, und “muss“ man ja nun auch nicht mehr bei Kanacken kaufen lel Der eigentliche Witz an der Sache ist ja, dass das BRD-Regime die ganze Legalisierung als sooooooooo progressiv darstellt, dabei war Cannabis bis 1945 völlig legal lel Jaja, und jetzt müssen sich mal alle Gutmenschne, Hippies un datt mal guuut festhalten: damals, als Tabak noch weitaus teurer war, vor allem aber auch in Kriegs- und anderen Notzeiten, als Konsumgüter generell knapp waren, da haben vor allem die Bauern “Knaster“ (Ausschuss von Hanfpflanzenverarbeitung) geraucht ghabt, und das hatte – da damals (vor der Prohibition) eben auch THC-haltige Pflanzenreste darunter befindlich gewesen – durchaus seine Wirkung lel Aber die Hippies, die in den 60er/70er Jahren sooo kuuuuhl mit dem Gras gechne das SpIEssErtUm posierten, die waren ja so originell und weltoffen (lel als ob). Foll Bädäss! Und dass sich der „Ulldrerfascho und Erzreaktionär“ Ernst Jünger wiederholt positiv über THC geäußert gehabt hat, deß haben diese Weltbürger ja auch stets ignoriert lel (hoffentlich wurde jetzt keinem Gutmensch die Freude über die Legalisierung verdorben xDDD)

Also die BRD scheint wirklich die Realitätsverweigerung für sich gepachtet zu haben, wie auch weitergehend durch die Parole der BRD-Innenministerin Nancy – Bulldoggenvisage – Faeser (SPD) illustriert worden ist. Diese forderte nämlich (durchaus richtig), „Frauen besser vor Gewalt zu schützen.“ Meme: krümmt keinen Finger um die Einwanderung von Scheißhaufen aus frauenverachtenden Ländern zu unterbinden, geschweige denn bereits (gewalt- und/oder sexualstraftattechnisch) kriminell gewordene Scheißhaufen abschieben zu lassen lel

Dann schwurbelten schon wieder Regierungsstellen diverser westlicher Staaten dahingehend, dass Russland angeblich für das “Havanna Syndrom“ verantwortlich sei. Ausweislich gewisser Verschwörungstheoretiker soll es sich dabei um ein durch Strahlung ausgelöstes Unwohlsein handeln, welches erstmals auf Kuba “festgestellt“ worden sei. Also normalerweise werden Leude, welche so etwas behaupten, in westlichen Demokratien direkt in der Tsüchadrie entsorgt, aber das es nun einmal gegen den Erzfeind Russland geht, da kann man dann schon 1 mal auf Psychotikerdullis hören lel Jaja, die böööööse StrAhLunG lel Wickelt Euch doch Alufolie um die Birne lel Kleine regierungsfinanzierte Aluhut-Träger, wattse sind xD

In Schottland wurde dann ein Gesetz zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit, pardon, gechne Mobbing, Hass und Kampf erlassen. Britische Verfassungsrechtler schlagen zwar Alarm, aber schrabadaba. Der “schottische“ Regierungschef, Humza – Ziegenwemmser – Yousaf vermeinte, dieses Gesetz würde dabei helfen dem Haid entgegenzutreten („Haid wird wenicher“). Ist ja klar, dass schmierige Dreckskanacken wie Du die Unterdrückung einheimischer Europäer befürworten lel Ne, ist doch nicht klar? Na, dann mal weiter ÖRR schauen lel

Dann gaben zwei BRD-Ministerinnen der Grünen Partei ihre Hochzeit bekannt. Bereits wenige Wochen zuvor wurde die Beziehung zweier Berliner Spitzenpolitiker bekannt. Kleine (lel) Vetternwirtschaft, wat die BRD is lel (PS: die eine von den Ministerinnen sieht aus wie 1 Typ lel)

Christian Lindner (FDP) erhob im Laufe des April dann Forderungen nach einem höheren Renteneintrittsalter. Wie, aber ich dachte, die Millionen Kanacken sichern die Renten der BRD-Insassen? Hat da etwa jemand gelogen ghabt?

Achja, übrigens xD, die Freibad-Saison steht wieder an xDDDDD Früher mal eine positive Nachricht, mittlerweile eher nicht mehr soooo sehr lel Merkwürdig, dass übrigens immer mehr Badeanstalten über Personalmangel klagen. Warum wohl? XD Abschließend zu dieser Thematik noch ein kleiner (lel) Joke: das BRD-Regime definiert übrigens mittlerweile Freibad-Personal als „Fachkräfte“ lel Jaja, das ist Raketenwissenschaft, das kann nicht jeder! Also besser wir importieren noch 1 paar Millionen mehr Bademeister aus Wüstenstaaten xDDD

Nochmal zum Thema “Hate Speech“: auch in der BRD zeigen sich Verfassungsrechtler besorgt über die zunehmenden Eingriffe des Regimes in die freie Meinungsäußerung, aber Hut: wer die Verfassung schützen will, der muss sie zerstören (also zumindest nach der verdrehten “Logik“ des BRD-Regimes lel)

Cem Özdemir (Bündnis ’90/Die Grünen) forderte zwischenzeitlich „neue Standards in der Tierhaltung.“ Na, dann geh doch mal das Thema Schächtung an, wenn Dir sooooviel am Tierwohl liegt, Du Türkenarsch. Achso, das ist ein ganz, ganz heißes Eisen, weil wechne Juden und Kanacken? Na, dann besser mal weiter deutsche Bauern schikanieren xDDD Wer braucht in der Demokratie schon 1 Allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatz und Verhältnismäßigkeit? Lel

In Berlin musste dann ein Kanacke 100.000 Schadensersatz an einen Juden wegen einer vorangegangenen Attacke zahlen. Auslöser war ein pro-Israel Infostand gewesen, welcher dem Kanacken nicht gepasst hatte (klar, als Ausländer bestimmt man halt, wie es im Gastland so zu laufen hat. Wer kennt es nicht? lel). Naja, einerseits schon schön, dass dem Kanacken durch den hohen Schadensersatz zumindest in finanzieller Hinsicht das Leben zerstört worden ist, andererseits gibt es aber auch einen Wermutstropfen wen man bedenkt, wie BRD-Gerichte bislang so im Zusammenhang mit Angriffen von Kanacken oder Linken auf patriotische oder nationale Infostände, wo dann Deutsche zu Schaden gekommen sind, “geurteilt“ haben. Aber naja, war halt immer so: auf der Opferpyramide steht ganz oben an der Spitze der Jude, dann kommt der Kanacke, und dann der Deutsche. Kleines (lel) anti-arisches Apartheids-Regime, wat die BRD is… Naja, vielleicht könnte man die Entscheidung der Berliner Justiz ja künftig als Präzedenzentscheidung verwenden (wenn man auf Realsatire aus ist lel), wenn nochmal patriotische oder nationale Veranstaltungen durch Untermenschen angegriffen werden.

Dann gab es noch 1 großen Chimp Out in Botswana: die Kaffer vermeinten allen ernstes auch noch Elefanten in die BRD abschieben zu müssen, und drohten der BRD-Cuckregierung ganz offen. Tja, kann man wohl nichts machen, wenn die höchst einflussreiche Militär- und Wirtschaftsmacht Botswana droht lel Achso, das ist nur 1 dreckiges Shithole, und deshalb hat selbst das BRD-Dulliregime mal „nein“ sagen können? Hmmm…, aber warum lehnen die nicht auch in Bezug auf den bereits seit Jahrzenten andauernden Affen-, ähm Person, PoC-Import ab? Teile dieser Antwort könnten BRD-Opfer verunsichern! Lel

Und wo wir schon beim Thema sind: aus Berlin wurden erneut Meldungen laut, wonach das Regime Luxuswohnraum für Kanacken angemietet hat (während zeitgleich alleinerziehende deutsche Frauen mit ihren Kindern in 1 ½ Plattenbau-Wohnungen hausen müssen). Naja, ist ja nicht so, als ob die BRD nicht unendlich Finanzmittel hätte! (lel als ob. Scheißt nur weiter die Schekel raus, umso mehr, desto besser! Irgendwann hat dann die Inflation unendlich und der Staat ist Pleite, und dann…. chrmchrmchrm…, naja, ihr wisst schon: „Geschichte wiederholt sich, un dat“ xD).

Naja, aber auch in den USA wird kräftig gecuckt: dort musste der Staat New York Schleiereulen, pardon, halal-Säuen, pardon PoC-FrauInnen muslimischen Glaubens insgesamt 17,5 Millionen USD “Schadensersatz“ zahlen, weil es die Polizei „gewagt“ hatte (!) diese erkennungsdienstlich zu behandeln, und dabei auf das Ablegen des Schleiers bestanden hatte. Tja, von nun an “erkennungsdienstliche“ Behandlung nur noch bei vermummten Tatverdächtigen erlaubt (also sofern es sich dabei um Kanacken muslimischen Glaubens handelt lel).

In Bremen und Berlin zeigten die guuuten PoC übrigens einmal mehr wie sie Toleranz definieren, und verprügelten diverse transsexuelle und homosexuelle Deutsche. Tja, dann mal schön weiter „Queers for Palestine“ supporten, deß wird die Kanacken bestimmt irgendwann davon abhalten Euch bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu lynchen xDDD

Wie krank der Schweinestaat-BRD ist wurde dann auch Ende April noch einmal offenbar, als die Lügenmedien dazu übergingen, die von ca. 99% Scheißhaufen, pardon PoCInnen, besuchte Islamisten-Demo in Hamburg als „rechtsextrem“ zu bezeichnen. Großer Austausch nun auch im Bereich Rechtsextremismus lel Erst stehlen uns diese invasiven afrikanisch-orientalischen Arschmaden Arbeits- und Wohnplätze, und nun auch noch die Stelle im Verfassungss[chm]utz-Bericht chrmchrmchrm… Die Opfer von der Antifa hatten diesem „rechtsextremen“ Aufmarsch natürlich überhaupt nichts entgegenzusetzen (ihr kleinen linken Nuttenkinder wisst schon warum 😉 ) Aaaaaaaaaaaaaaber: nach vielen, vielen Geldzahlungen und Zugeständnissen, ähm, „guten Worten“, gelang es dem Regime zwischenzeitlich Kurden für eine – ziemlich verspätete – Gegenveranstaltung Anfang Mai zu mobilisieren. Ich freu‘ mich schon auf die Bilder 🙂 Hoffentlich, hoffentlich macht die Cuck-Antifa dieses Mal doch mit, und hoffentlich – inshallah – lassen sich dann auch die guuuuuten PoC-Islamfreunde blicken. Boar, deß wird so eppisch xD

Diverse Studien belegen die Tatsache, dass im orientalischen Raum Inzest im hohen zweistelligen Prozentbereich verbreitet sei. Ob die Propaganda, von der angeblich „notwendigen“ Vermischung mit diesen Scheißhaufen, also wirklich sooooo gut durchdacht ist? Heißt doch immer von den linken Cucks: „ja, öhhhh, is foll wichtig, dass frisches Blut nach Europa und Nordamerika kommt.“ Jaja, is klaaaaaaaaaar xD

Eine andere Frage: warum hacken nun alle auf angeblichen AfD-Mauscheleien herum wo doch in den vergangenen Wochen reihenweise Korruptionsskandale der Blockparteien an das Licht gekommen sind? Achso, es geht darum die anstehenden Wahlen zugunsten des Regimes zu manipulieren xD Also gibt es quasi gute und schlechte Korruption? Fersteh ich net.

Und wo wir schon beim Thema Wahlen sind: warum plakatiert die CDU einerseits Forderungen in Bezug auf härteres Vorgehen hinsichtlich Einwanderung, während sie an anderer Stelle Wahlwerbung auf Arabisch und Türkisch verbreitet? (Kleiner großer Austausch wat er is) Merkwürdig. Könnte es vielleicht sein, dass die CDU die deutsche Wählerschaft nach-Strich-und-Faden verarscht? Müsste man mal diskutierne chrmchrmchrm…

Zum Schluss wollen wir uns noch mit dem Reitz-/Schlaffergame befassen: jaja, die kleinen BRD-Hartgeldnutten und ihr Umfeld sind nicht vergessen (äh, Filllipp, warum machst Du eigentlich nicht mal einen Live-Stream wenn Du unterwegs bist, oder gibst wenigstens mal einen Standort? Magst Du kein Fanmanagement? Musst doch keine Angst haben, bist doch voll der Brecher, foll des Fiech, Aller)… chrmchrmchrm… Alsooooooooo: ich glaube mittlerweile – unironisch – dass Schlaffer vor manchen Streams säuft oder anderweitig konsumiert. In einem aktuellen Stream: „[…]wenn man sich mit Rudolf Heß‘ Geschichte btruift“ An anderer Stelle: „komplebde“ Äh, was? Hab ich Hörprobleme, oder bist Du Drecksau am hellen Mittag schon besoffen? Lel Ganz wie sein großes Vorbild, Drachenlord – einfach mal auf Streaming-“Arbeit“ unter der Woche 1 paar Löschzwerge zischen, weil YOLO und foll Bädäss lel Aber es geht noch weiter. Weitergehend behauptete der Dulli dann noch, dass die dem Deutschen Reich zugeordneten Aktenbestände 100% original seien. Man könnte nun treffend einwenden, dass in der Geschichte durchaus auch mal Dokumente gefälscht worden sein sollen, aber das würde den Rahmen sprengen. Halten wir ihm doch einfach mal den Spiegel vor, den laut Reitz‘ und ihm seien die Protokolle der Weisen von Zion reine Fälschungen. Ja, was denn nun?!?! lel Diagnose: Hurensohn. Aber generell ist die “Rhetorik“ dieser beiden Nasen auch in keinster Weise geeignet die Realitäten, welche Menschen patriotisch oder national machen aufzulösen. Nur weil sich Hurensohn-Schlaffer – aus 25-30 Jahren zeitlicher DIstanz heraus – über 90er Jahre Skinhead-Bekleidung lustig macht verschwinden ja nicht einfach Millionen Kanacken (und die durch diese verursachten mannigfaltigen Probleme) aus dem Land, zum Beispiel. Genauso wenig lösen die “Witze“ von Pausenclown-Reitz die ökonomischen Probleme in der Eurozone auf. (Wheeltalk) Die einzigen Leute, welche durch diese Propaganda allenfalls erreicht werden können sind diejenigen, welchen der Halt innerhalb der Bewegung fehlt (und daher Unterstützung benötigen). Inhaltlich können Reitz und Schlaffer nicht überzeugen. Manipulation auf emotionaler Ebene, mehr nicht. Achso, und Reitz: hör mal mit dem Scheißoversharing auf, Aller. Drecksnarzisst lel

Wobei, wo wir schon bei Manipulationen emotionaler Art sind: einerseits “warnen“ Lügenmedien und Blockparteien vor „emotionalisierten politischen Botschaften“ (der Konkurrenz), andererseits wird anlässlich der anstehenden EU-Wahl – namentlich – eine „emotionale Kampagne“ initiiert LEL

Kommentar zur Landtagswahl-Bremen 2023

Ausweislich offizieller Verlautbarungen, so ist nun die SPD siegreich aus den Wahlen hervorgegangen.

Die SPD konnte rein nummerisch mit 29,8 % die Wahl knapp für sich entscheiden; getragen durch einen Stimmenzuwachs i.H.v. 4,8 Prozentpunkten. Die CDU erreichte mit 25,7 % den zweiten Platz; sie hatte sich mit 1 % im Vergleich zur letzten Wahl etwas verschlechtert. Drittstärkste Kraft wurde den die Grünen mit 11,9 Prozentpunkte, welche jedoch angesichts eines starken Verlustes von immerhin 5,3 % stark angeschlagen dastehen. Die Linkspartei wurde viertstärkste Kraft – sie stagnierte bei 11,1 %.

Die, neben der SPD, einzige Partei mit Stimmenzuwachs stellt die rechts-konservative Partei “Bürger in Wut (BiW)“ dar; diese kam auf 9,6%, was einen Zuwachs von 7,1 Prozentpunkten bedeutet (in Bremerhaven erreichten die BiW sogar 22,2 %, was einen dortigen Zuwachs von 14,8 % bedeutet!), und somit noch einen weiter höheren Stimmenzuwachs als den der SPD ausmacht.

Die FDP verlor 0,7 Prozentpunkte und schaffte es mit insgesamt 5,2 % noch knapp in die Bürgerschaft. Sämtliche anderen Parteien konnten insgesamt 6,8 Prozentpunkte auf sich vereinigen, und verloren damit 4,6% Zustimmung im Vergleich zum zurückliegenden Wahlgang.

Die Wahlbeteiligung lag bei lediglich 45%, was in Hinblick auf die Legitimation dieser Wahlen ebenfalls Bände spricht; denn im Jahre 2019 waren es ebenfalls lediglich 46,9 % Wähler.

Wer nun die Leitung des “Bundeslandes“ übernehmen wird, dies steht noch nicht fest. Es sieht allerdings wohl so aus, als dass die Grünen angesichts der herben Niederlage sich dieses Mal wohl nicht an einer Regierung beteiligen wollen, und bereits aus der Berliner Zentrale heraus Stimmen laut werden, welche öffentlich personelle Konsequenzen fordern… Es könnte also auf eine Koalition zwischen SPD und CDU (ggf. auch inklusive der FDP hinauslaufen), oder aber auf ein rein marxistisches Bündnis zwischen SPD und Linkspartei.

Abseits dieses altbekannten, selbstzweckhaften und ersichtlich eigennützigen Parteiengeschachers, so ist doch eines wirklich relevant für die Zukunft des Deutschen Volkes: auch im “Lande“ Bremen vollzieht sich eine Rechtsbewegung; wie die klare Hinwendung breitester Wählerschichten zu BiW illustriert. Sämtliche anderen Parteien, ausgenommen der SPD, haben zum Teil erhebliche Stimmenverluste hinnehmen müssen, und selbst die SPD, welche quasi die „rechte Fraktion des Marxismus“ darstellt, erlangte lediglich 4,8% Zuwachs. In Bremerhaven steht die BiW ja bereits bei 22,2 Prozentpunkten! Für ein derart lange marxistisch regiertes und überfremdetes West-“Bundesland“ wie Bremen, so muss diese Entwicklung als wirklich erheblich bezeichnet werden. Selbst die Wahlmanipulationen der ZOG-Behörden zum Nachteil der AfD (Ausschluss aus dem diesjährigen Wahlgang aufgrund angeblicher Unstimmigkeiten Listen betreffend) konnte diese Trendwende nicht verhindern!

Sicherlich stellen AfD und BiW in ihrer Programmatik nicht das Optimum für uns Revolutionäre dar, jedoch muss die Tatsache bedacht werden, als dass diese Parteien über eine breite (und kontinuierlich wachsende) Basis verfügen. Diese Basis aber, sie hat ein oftmals weitreichenderes Sehnen, um es einmal so zu formulieren, als ihre Führung…, und jede Partei ist noch auf Nachwuchs angewiesen, vor allem bei stetig wachsenden Mandaten. Mag also sein, dass AfD, BiW etc. vielfach noch durch eher Alt-BRD typische Kader geleitet werden, früher oder später aber, da wird eine neue Generation die Leitung innehaben, und dann könnte es noch einmal zu deutlich eindeutigerer Politik kommen… Der deutsche Nationalismus – er wächst und gedeiht!

Man kann mithin also konstatieren, als dass der Ausgang der diesjährigen Bremen-Wahl tatsächlich ein gutes Ereignis für Deutschland, vor allem aber auch ein positives Signal für die alten Bundesländer darstellt!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Landtagswahl Bremen 2023

Am 14.5.2023 finden die Wahlen zur Bremer Bürgerschaft sowie zur Bremerhavener Stadtverordnetenversammlung statt.

Wir wollen über das parlamentarische System an dieser Stelle gar keine Worte verlieren.

Es existieren viele Wege dieses korrupte Judenregime zu bekämpfen. ALLE sollten genutzt werden.

Wir rufen daher sämtliche Sympathisanten und Kameraden auf DEUTSCH zu wählen. Es existieren (immer noch) div. Parteien. Uns ist bewusst, dass nicht in jedem Bundesland alles auf dem Stimmzettel vertreten ist, aber Primat sollte jedenfalls stets das Original haben. Wo keine national-soziale oder wenigstens nationalistische Partei aufgeführt ist, da kann dann auch einmal ein kleiner Kompromiss getätigt werden. Wo selbst ein Kompromiss – aus welchen Gründen auch immer – nicht möglich ist, da sollte der Stimmzettel dann wenigstens ungültig gemacht werden (einfach durchstreichen). Niemand sollte auf sein Stimmrecht verzichten. Sämtliche nicht-abgegebenen Stimmen werden nämlich – wie in jeder guten Bananenrepublik – trotzdem verwertet; durch prozentuale Aufteilung (daher sollten überzeugte Nichtwähler ihre Stimmzettel wenigstens in der vorstehend beschriebenen Form ungültig machen, da sie andernfalls am Ende eben doch – indirekt -„wählen“).

In knapp einer Woche finden die Wahlen statt. Nutzt daher die restliche Zeit durch rege Propagandatätigkeit; ob nun durch Verteilung von Informationsmaterial und Aufklebern, Sprühaktionen, Agitation in Schule, Universität, Betrieben, innerhalb der Familie oder auch digital – es gibt, wie gesagt, viele Optionen. Seid kreativ, seid aktivistisch!

In diesem Sinne: Alles für Deutschland – Sieg Heil!

– Wehrwolf –

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den August 2022 (133. JdF)

Zuallererst ein kleiner Nachtrag für den vergangenen Monat: die grotesk-adipöse Hakennase William [Israel] Cohn war ja bereits am 30. Juni verstorben. Da man als „Nazi“ ja „bekanntlich“ schon lange mit dem Zählen von jüdischen Toten aufgehört hat (wobei: im Kontexte von Revisionismus operieren wir ja doch mit Zahlen. Hmm.., welches Klischee “sticht“ jetzt?), so war tatsächlich auch meiner Person dieser Todesfall kurzfristig wieder aus dem Gedächtnis entschwunden (ja, ja: ich weiß… Verdrängung). Da es sich bei der Judensau jedoch um einen „guten Freund“ der GEZ-zwangsfinanzierten ÖRR-Maske Jan Böhmermann gehandelt hat und besagter Philosemit und „Kinderfreund“ Böhmermann nun einmal nicht wenig seiner zwangsfinanzierten “Arbeits“zeit systematisch dazu aufwendet den NW mit Dreck zu bewerfen und ganz allgemein auch Politik zu machen… (so, wie seinerzeit auch sein jüdischer Komplize), so wollen wir an dieser Stelle doch auf einen kleinen (lel) nachträglichen Nachruf nicht verzichten. Denn über Tote soll man bekanntlich ja nur gutes sagen! Also: gut, dass William [Israel] Cohn tot ist! Wäre es eigentlich allzu klischeehaft die Stinkmorcheln auf seinem koscheren Komposthaufen, ähm pardon, Judengrab persönlich zu wässern? Frage für 1 Freund… 😉

Die „rechtsstaatlich“ orientierte BRD-Bullerei soll in Oer-Erkenschwick im Nachgang zu einem abermals tödlich verlaufenen Einsatz am 7. August systematisch Beweismaterial unterdrückt haben. Und zwar hatten diese Kämpfer für Recht, Gesetz und Demokratie wiedereinmal von umstehenden Zeugen aufgenommene Handyvideos gelöscht. Merke: die Strafe für Verdunkelung ist mind. einmal niederiger als für die dieser zugrundeliegenden Straftat selbst lel Besonders pikant: die Polizei Oer-Erkenschwick ist für die Ermittlungen gegen die Polizei Dortmund in einem ähnlich gelagerten Fall zuständig, und ebenjene „hochkompetente und rechtsstaatlich“ orientierte Polizei Dortmund soll nun gegen die Kollegen in Oer-Erkenschwick ermitteln. Merkste selbst, oder?

München: kommen ein Polacke, ein Itzich und ein Sandnigger zu einem Drogendeal zusammen… – dann stirbt ein Deutscher (für 1000 Euro)… Müsste doch mittlerweile allgemein bekannt sein, dass man Kanacken noch nicht einmal einen Gebrauchtwagen abkaufen kann ohne von vorne bis hinten von den Brüdern verarscht zu werden lel (ein Sprung in die Gegenwart: wie aktuell in den Nachrichten berichtet worden ist, so wurde in den Niederlanden ein Deutscher im Rahmen eines Wohnungsverkaufes durch zwei Muselmanen getötet (die im Übrigen wohl bereits schon im Vorfelde wegen einer ganzen Anzahl ähnlicher Delikte gesucht worden sind)…).

Wo wir schon beim Thema sind: im gleichen Zeitraume wurden in der Hansestadt Bremen sämtliche Wettbüros zwangsweise geschlossen. Nein, nicht „wegen Corona“, sondern aufgrund des Verdachtes auf systematische Geldwäsche seitens der Betreiber. Hmmm…, welche „Bevölkerungsgruppe“ betreibt überproportional häufig derartige Läden… Aber davon einmal abgesehen: SÄMTLICHE Wettbüros eines “Bundeslandes“ zu schließen impliziert ja schon, dass die BRD-Organe von konspirativen Machenschaften ausgehen – also einer Verschwörung. Aber sind Verschwörungen nicht reiiiiine Wahnvorstellung? Frage für 1 Freund lel

Dann wurde noch publik, dass die erste negroide “Heidekönigin“ Leonie Laryea endlich Baströckchen und Knochen, ähm, ich meine „ihren Hut genommen“ hat. Nun sucht man nach einer Nachfolgerin. Mein Rat: sucht dieses Mal doch etwas gründlicher…, soll schließlich doch noch die ein oder andere deutsche Frau existieren…

Mitte des Monates echauffierten sich dann ein paar Hakennasen in München darüber dass ein Security-Mitarbeiter auf dem Gelände des dortigen Olympia-Stadions in den Himmel gezeigt haben soll als diese auf dem Weg zum Donnerbalken, ähm, „Klagebalken“ gewesen sind. Der Staatssch[m]utz hat die Ermittlungen wegen dieser schrecklichen „NS-Geste“ an sich gezogen. Bei dem Verdächtigen soll es sich übrigens um einen “Deutschen“ mit „arabisch klingendem Namen“ handeln… ßoßo chrchrchrm… Und im gleichen Zeitraum war ja – passenderweise – auch noch irgendein Dissens zwischen Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas und BRD-Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) aufgrund gewisser Aussagen… Ja, alles wiedereinmal ein drastischer Beweis für die Tatsache, alsdass der Antisemitismus den “Deutschen“ wirklich im Blute liegt. Echt singulär… Foll dess Tätervolk, foll des Fiech, Alda.

Dieser Tage nimmt die lächerliche Debatte um “Winnetou“ immer groteskere Züge an. Aus Sicht der woken Degeneraten, so wäre es wohl am besten Literatur solcherart vollständig verschwinden zu lassen. Verbrennen wäre aber jetzt auch nicht sooo PC, also, was machen? Vielleicht Verlagsinhaber, Regisseure, Schauspieler, Maskenbildner etc. „konzentrieren“? Also: Lager! Ja, solange Lager nicht unter KL bzw. „KZ“sondern GULAG™ (kein Witz. Die marxistischen Juden hatten das damals wirklich als Trademark eintragen lassen!) firmieren (!), so müsste das doch klargehen, oder? Die Philanthropen der Linkspartei hatten doch recht aktuell noch „produktive Arbeit“ in solchen Einrchtungen für alle Andersdenkenden gefordert. Ich hatte ja bereits im Rahmen zurückliegender satirischer Monatsrückblicke gefordert: weitermachen. Einfach weitermachen, und damit noch mehr Feinde generieren… 😉

Kürzlich lieferte Philip Schlaffer aka Schlafferlord übrigens wieder herrliches Mett, als er sich mit knallroter Fresse darüber echauffierte dass ein Versandbetreiber, welcher u.a. auch Artikel zur Selbsterverteidigung führt, Waren zur Selbstverteidigung bewarb und in diesem Rahmen auch deren Anwendung sowie diesbzgl. juristische Implikationen erläuterte. Nein, Werbung auf einem kommerziellen Kanal, das geht, zumindest ausweislich des guuuten Schlafferlords, natürlich gar nicht! Starke Worte für jemanden der gefühlt alle fünf Minuten Werbeeinspieler in seinem, angeblich doch so uneigennützigen, “ehrenamtlichen“ (!) „Deradikalisierungs“-Content schaltet (ein weiteres Argument für die Verwendung von Werbeblockern 😉 ) Tja, Schlafferlord, nicht jeder BRD-Bürger kann oder will sich daheim ein Arsenal illegaler Schusswaffen zulegen, so, wie Sie das bekanntermaßen seinerzeit ja stets gerne gehalten haben (wobei: dieser verlogenen und erzkriminellen Mistmade wäre es durchaus zuzutrauen irgendwo noch mind. eine – illegale – Handfeuerwaffe als kleine (lel) “Absicherung“ für den Tag X (oder auch etwaiger unerwünschter nächtlicher Fan-Besuche während der Systemzeit), der ja angeblich niiiiiemals kommen wird, gebunkert zu haben…). War jedenfalls wieder extrem lustig die div. Meltdown-Stufen des King unter den Honks zu beobachten. Ein klassischer schlechte-Laune-Stream Unseres Anti-Aggressions-Trainers Philip Schlaffer 🙂 Großartig (lel) wäre natürlich einen Herzkasper oder Schlaganfall während so eines Live-Screams dieser schleimigen Mistmade beobachten zu können, was im Falle Unseres Gesundheitslords durchaus im Bereich des Möglichen liegt. Dann müsste seine Gummipuppe Marisa ihn (via Mund-zu-Mund-Beatmung) wieder aufpumpen. Aufgepumpt von einer Gummipuppe – was für eine Ironie. Am Ende vermutlich aber trotzdem zum Abdecker lel Maggsimal grangge Sidduadion, alder; ich würd dess so feiern.

Wo wir schon bei Lordschaften und „maggsimal granggen Sidduadionen“ sind… Der guuute Rainer Winkler aka “Drachenlord“ ist wieder aufgetaucht! Es liegt nahe, dass dieser notorische Bettler primär aus finanziellen Gründen wieder aus seiner stinkenden Schweinekobe bei Marion und Thomas Schweighöfer am Altschauerberg 10 geklettert ist – er gab ja auch direkt wieder Interviews für die LüLüLü-Medien. In diesem Rahmen behauptete der Lügenlord bspw. nämlich u.a. aus finanziellen Gründen „handlungsunfähig“ zu sein, wobei dann jedoch bereits ganz kurze Zeit später die Tatsache herausgekommen ist, als dass die Gemeinde Emskirchen nach wie vor jede Form von Sozialleistungen in seinem Falle aufgrund seiner – erwiesenermaßen – weiter bestehenden (!) SOLVENZ zurückweist. Dies wurde denn auch nahezu nahtlos dadurch bewiesen, als dass Winkler in dem Drei-Sterne-Haus “Reichel’s Park Hotel“ in Bad Windsheim gesichtet worden, und zudem mehrere Tage hintereinander im Rahmen einer Kirchweih bei ausgiebiger Zecherei beobachtet worden ist (während er parallel den bedürftigen Obdachlosen – stilecht – mit auf dem Rucksack zusammengerollter Iso-Matte etc. gemimt hat). Die Aufnahmen sprechen Bände, und weisen auch wieder die üblich unterhaltsamen Meltdowns auf (btw.: Gerüchten zufolge soll sogar der guuute Max Kasch gesichtet worden sein…). Auch der “Drachenlord“ lieferte also in den letzten Tagen wieder einiges an Mett. Aktuell soll er wohl zwischen besagtem Parkhotel und dem lokalen Krankenhaus pendeln (dem „zugewanderten“ Hoteldirektor Gökan Demirci scheint der ganze Trubel ohnehin schon schwer zuzusetzen. Also dem Hotel bitte, bitte keine weiteren Imbissbestellungen und/oder Negativrezensionen ’neischüren xD). Von „Mittellosigkeit“ kann nach alldem jedenfalls natürlich keine Rede sein, zumal er auch weiterhin systematisch Geld, welches auf aktuelle “behördliche“ Anweisung hin für den Lebensunterhalt zu verwenden ist, massiv verschwendet (bspw. Thermen-Ticket) und Schulden generiert werden, wohlwissend, dass die Emskirchener BRD-Clownsbehörden früher oder später doch (wieder) in die Bresche springen werden (nötigenfalls auf erneuten medialen Druck hin, den er ja aktuell wieder organisiert…). Naja, eigentlich doch 2:0 für Deutschland, denn: 1. belastet er die BRD-“Behörden“ (zeitweise sogar auf Ministerialebene) massiv sowohl finanziell wie auch personell, 2. sorgt er (natürlich unfreiwillig) für Amüsement. Realsatire at it’s best. Vor allem da auch diese Situation, also das neuerliche Aufflammen des Haids, absolut vermeidbar gewesen wäre; hatte Winkler doch – nicht zuletzt auch aufgrund div. Account-Sperrungen -, kaum bis gar keine Provokationen mehr in das Internet stellen können, und infolge dessen verloren auch zunehmend mehr Leute das Interesse an seiner Person, ja, einzelne Protagonisten aus “Reaction“-Kreisen etc. kündigten bereits sogar eine Art “Exitstrategie“ an, also quasi eine Art Zeitplan, ab wann sie Winkler – selbst wenn dieser irgendwann vielleicht doch wieder mit neuen Kanälen zurückkehren sollte – in keinster Weise mehr beachten würden, wenn er bspw. bis 1.9. die Stampfer weiter still hält… Wenn man sich in diesem Kontexte übrigens die Tatsache vergegenwärtigt, als dass “Drachenlord“ – erwiesenermaßen – regelmäßig “Haider“-Inhalte konsumiert, so wird hierdurch nur einmal mehr die Tatsache illustriert, als dass dieser wirklich bewusst die Konfrontation sucht, aber selbst wenn man zu seinen Gunsten nun unterstellen würde dass er in den vergangenen Wochen und Monaten KEINERLEI “Haider“-Medien gesichtet hat so müsste doch selbst ihm – allerspätestens nach dem ersten Tag auf der Kirchweih mit all den Schaulustigen – klar sein, dass ein fortgesetzter, letztlich mehrtägiger Besuch dort nur weiter Öl ins Feuer gießen muss. Hätte er einfach noch ein paar Wochen gewartet, vielleicht auch noch bis Ende des Jahres, so hätte er wohl wieder völlig unerkannt leben können. Aber das WILL er ja gar nicht. Er sichtet systematisch Medien seiner Kritiker, und konfrontatiert diese dann direkt oder indirekt. Ganz am Anfang noch aus reiner Geltungssucht heraus – seit vielen, vielen Jahren aber bereits nun schon – wie er auch selbst wiederholt eingeräumt hat – für „Klicks“ (also – reale – Einnahmen). Im Grunde genommen eine traurig-groteske Situation, aber da man eben weiß, dass er all dies vorsätzlich tut – und dabei noch völlig clownesk agiert – so kann man dem ganzen Komplex einen Unterhaltungswert nicht (mehr) absprechen… Wobei ich persönlich ehrlich sagen muss, dass sich die mit all dem einhergehenden “Behörden“-Verarschungen seitens Winkler sowie die diesbzgl. Folgen (kann man sich nicht ausdenken: „Staatsanwältin-Game“, bspw., lel) mind. genauso amüsant darstellen wie die “Drachenlord“-Meltdowns selbst (im “Drachegame“ ist wirklich für jeden etwas dabei lel).

Kommen wir nun zu einem anderen Aspekt des zunehmend stärker grassierenden Alltagswahnsinns: ZIPAIR, die Tochtergesellschaft von Japan Airlines, setzt nun Ungeziefer auf den Speiseplan, und macht sich damit zum – widerlichen – “Trendsetter“ im Bereich der Airline-Gastronomie. Nennt mich naiv, aber warum senden Industrienationen wie Japan eigentlich (noch) Gratis-Lebensmittel nach Afrika und andere Shit Holes, während man mittlerweile parallel nun den eigenen Bürgern Ungeziefer “schmackhaft“ machen will? Es ist doch eine – allgemein anerkannte – Tatsache, dass Ungeziefer u.a. in Afrika tatsächlich gängiges Nahrungsmittel darstellt. Warum also noch weiter guten Reis, Weizen etc. nach Afrika schicken? Schickt ihnen Ungeziefer – oder fresst es meinethalben auch selber -, aber verschont doch “Eure“ Bürger von diesem Abfall. NWO at it’s best… – pure Realsatire! Btw.: kann sich noch jemand an diese infantile Antifa-Aktion erinnern, wo seinerzeit so ein paar ultrarote Dreckslappen der guuuten Sarah Wagenknecht (Linkspartei) diese leckere Schokoladentorte in die Visage gemeddelt hatten? Boar, wär des fiess, wenn nun im gleichen Stile iiiiirgendwelche Leude NWO-Politikern oder Wirtschaftsbonzen Ungeziefer oder “Nahrungsmittel“ mit Ungezieferbestandteilen aufgrund deren zunehmend forcierteren Verbreitung von Abfall“nahrung“ in die Fresse meddeln würden (natürlich nur in Minecraft). Foll übl…

Zudem wurde zwischenzeitlich berichtet dass Forscher festgestellt haben dass Menschen mit einander ähnlichen Gesichtszügen DNA-technisch starke Verbindungen aufweisen… Ist schon ein bischen rassistisch, diese Wissenschaft. Müsste man daher verbieten, oder…? #nopasaran #wissenschaftcanceln lel

Wiedereinmal das Thema „Messergewalt“…: das LKA NRW hat im Rahmen eines Lagebildes aktuell Zahlen für Gewalttaten zum Nachteile von Polizisten aus dem Zeitraum 2020-2021 publik gemacht. Im Jahre 2020 wurden 1100 Straftaten zum Nachteile von Polizisten im Lande NRW erfasst. Im Jahre 2021 waren es bereits 6396! Ingesamt kamen dabei alleine 56 mal (!) Stichwaffen zum Einsatz (andere Waffeneinsätze exkludiert (!)). Hmmm…, aber es wird doch bereits seit Jahren behauptet dass die Anzahl der Straftaten, namentlich der Gewaltdelikte, rückläufig sei? Und stammten diese – offenkundig – haltlosen Behauptungen nicht auch von der BRD-Polizei? Aber das passt ja einmal mehr in das bekannte Bild: stets mit zweierei Maß messen… Wenn es deutsche Bürger betrifft, dann muss halt aus politischen Gründen weggesehen und vertuscht werden… Und wenn es Euch dann an den Kragen geht, ja, dann werden mal konkrete Zahlen präsentiert… Übrigens ebenfalls ganz bezeichnend die Zusammensetzung der Täterschaft: lediglich 70 % der Täter verfügten über eine BRD-“Staatsbürgerschaft“. Haben wir mittlerweile 30 % Ausländer im Lande? Ansonsten wären die 30 % doch ziiiiiemlich überproportional, oder? Von den ganzen Pass-“Deutschen“, die ihr Verbrecher in BRD-Polizeiuniform noch in den restlichen 70 % versteckt habt, da wollen wir an dieser Stelle gar nicht erst sprechen lel LKA NRW = Clownsbehörde par excellance (aber tröstet Euch: ihr seid keine Ausnahme; gibt noch genug andere Organe des BRD-Unterdrückungssapparates die genauso verbrecherisch-inkompetent wie ihr seid).

+++Brechend+++ Nigger-“Herzogin“ Meghan Markle: „Ich melde mich zurück[…].“ Nee, bleib mal lieber weg lel

Große (Pseudo-)Kontroverse um die DSDS-Jury zum Ende diesen Monates hin eskaliert! Die guuute Shirin Davis hatte ja zwischenzeitlich Korrespondenz, welche diese mit Dieter Bohler geführt hatte, publik gemacht. Als Ausgangspunkt des Dissens gelten Querelen (vor-)vertraglicher Natur. Jedenfalls machte Davis nun offen dass es, anders als von Bohlen und Lügen-RTL behauptet, nun wohl doch nicht Querelen (vor-)vertraglicher Natur den Ausschlag gegeben haben sollen denn vielmehr die politische RTL-Agenda. Und zwar habe RTL Shirin Davis kurzfristig einen Korb gegeben weil der Sender eine „diversere“ Jury wünsche. Wie divers denn noch? Wieviele Deutsche befinden sich denn noch in der Jury? Im Übrigen handelt es sich bei Davis um ein absolutes Produkt der Rassenmischung (Mutter ist Litauerin, Vater ist Iraner). Völlig grotesk! Nun jedenfalls sucht RTL den sich (freilich aus anderen Gründen…) abzeichnenden Shitstorm durch einen typisch jüdischen Taschenspieltrick i.S. einer Personalrochade zu neutralisieren. Ausweislich Dieter Bohlen, so soll nämlich nun plötzlich eine „kontroverse“ Person alternativ Jurymitglied werden. Also hat man sich hinter den Kulissen nun bei Michael Wendler entschuldigt und diesem eine Entschädigungszahlung zukommen lassen, und dieser hat daraufhin nun seine Bereitschaft zu einer erneuten Teilnahme bei Eurer erbärmlichen Clownparade erklärt? Wow… Hmmm…, wahrscheinlicher aber ist, dass der guuute Xavier Naidoo zwischenzeitlich erfolgter reuevoller Abkehr von „Verschwörungsideologien“ und der dramatischen Abbitte zu Zions Füßen eine neue Chance bei Zion-TV, pardon, RTL erhalten wird… (“Der Stürmer“ als Promimagazin lel).

Die abgehalfterte Zeckenband “Die Ärzte“ ließen verlautbaren das Lied “Elke“ nicht mehr spielen zu wollen, da darin „Fatshaming“ und „Misogynie“ propagiert werde, und der Song daher „letztes Jahrtausend“ sei. Ogeee, aber Sex mit Tieren, Minderjährigen oder Verwandten ist nach wie vor „in“ und akzeptabel? (ja ja, die Alben der guuuten “Ärzte“ weisen ein interessantes textliches Repertoire auf…). Oder sind die Punk-Opas mittlerweile senil, und haben vergessen was für einen Schund sie da so in der Vergangenheit „gedichtet“ haben? Was für lächerliche Masken!

Der guuute Rapper-Kanacke “Eko Fresh“ hat sich getraut —————————– einzuräumen sein Ehegelöbnis gerappt zu haben lel Wie peinlich.

Positiver Fall kultureller Bereicherung! In Köln-Ostheim haben vor einer Einrichtung mehrere dutzend ukrainische Asylanten gegen Zigeuner demonstriert, welche dort ebenfalls untergebracht sind, da die dreckigen Zigeuner wohl – vöööllig überraschend – u.a. systematisch stehlen, Gewalt ausüben und zur Verwahrlosung tendieren. Dagegen wehren sich nun die Ukrainer. Ok, dieser Vorgang ist zugegebenermaßen nur in Teilen eine Bereicherung, denn man kann ja nur mit Dingen bereichert werden die positiv sind und die man noch nicht, oder nur zu wenig besitzt. Also anmaßende Frechheit von Asylanten haben wir hierzulande ja leider schon zur Genüge (Demo-Tenor: „W I R BESTIMMEN wie IHR Uns [auf Eure Kosten] unterzubringen habt!“). ABER: Rassebewußtsein und klare Kante gegen Zigeunerpack, das ist hierzulande leider selten, also in dieser Hinsicht schon eine gewisse Bereicherung, vor allem müssen wir Uns nicht selber die Hände schmutzig machen, wenn sich die (ungebetenen) “Gäste“ aus aller Welt gegenseitig dezimieren 🙂 Ogeee, weitermachen! Achso, 1 Frage habe ich noch: wann Antifa-Demo „gegen Rassismus und Antiziganismus“ in Köln? „Köln bleibt BUNT“, oder etwa doch nicht…? Ist nämlich wohl doch keine so gute Aussicht mal Iwans Eisenstange in die Fresse zu kriegen, oder? Ihr antifaschistischen HELDEN 😉 Ja, “Unsere“ neuen “Mitbürger“ sind nicht so zurückhaltend wie wir (warum auch? Zumal diese ja Migrantenbonus bei allen “Behörden“ haben), und würden Euch daher kurzerhand totschlagen, wenn ihr sie zu sehr bedrängt, und das wisst ihr ganz genau… Ist doch merkwürdig, dass die Antifa weder gegen Islamisten, „zugewanderte“ “Faschisten“ oder Kanacken-Clans vorgeht (Zwangsprostitution ist doch „sexistisch“, ausbeuterisch und „misogyn“, oder nicht? Könntet ihr doch ganz leicht stoppen; ihr wisst doch wo die Clans sitzen… vermutlich wird gerade jetzt eine oder mehrere Frau in den Räumlichkeiten der Clans vergewaltigt. Jeden Tag passiert dort so etwas, und ihr unternehmt NICHTS, obwohl ihr die – allgemein bekannten – „Zusammenhänge“ und „Strukturen“ dieser – offen agierenden Mafia – kennt (die Untermenschen sind doch mittlerweile sogar in den Sozialen Medien präsent). Macht dort doch einmal einen „antifaschistischen Hausbesuch“…). Also entweder unterstützt die Antifa also deren Machenschaften – oder sie hat schlichtweg ANGST (was bedeutet, dass sie wohl doch nicht sooo stark ist). Aber glaubt mal nur nicht dass ihr das aussitzen könnt. Irgendwann sind die Kanacken stark genug RICHTIG Politik im Lande zu machen, und dann werdet ihr Lappen zwischen denen und Uns ZERMALMT werden… Wobei, den Museln wollt ihr wirklich nicht in die Hände fallen…Stichwort: Antifaschistische Aktion kopflos in Syrien lel (gibt da ein paar sehr interessante Bilder und auch Videos zu dem Thema) 🙂

Dieser Satire-Beitrag hat mit Verschwörungen angefangen und nimmt – bezeichnenderweise – auch so sein Ende. Der guuuute Verfassungssch[m]utz (VS) hat nämlich aktuell verlautbaren lassen, als dass angeblich wohl russische Agenten in das Bundeswirtschaftsministerium eingesickert sein sollen. Moment! Das würde ja bedeuten, dass es im Vorfeld eine geheime Absprache gegeben haben muss, also eine Planung, und dass im Folgenden dann unter ebenso konspirativen Umständen entweder Personen eingeschleust und/oder korrumpiert worden sind, um Sabotage und/oder Informationsabschöpfung zu betreiben – ebenfalls streng geheim, versteht sich. Eine klassische Verschwörung halt… Langsam verstehe ich die Welt nicht mehr… Permanent heißt es doch auf allen Kanälen dass Verschwörungen NICHT existieren, und wer sich demnach mit so etwas befasst somit also entweder ein „Extremist“ oder gar ein „Wahnsinniger“ sei! JA WAS DENN NUN!? Existieren Verschwörungen nun – oder etwa doch nicht?! Und, falls ja, handelt es sich bei dem VS dann etwa um eine “Behörde“ voll von „Verschwörungsideologen“? Und warum nennt sich diese “Behörde“ eigentlich VERFASSUNGSsch[m]utz, wenn die BRD – nachweislich – doch über gar keine Verfassung verfügt? HERR SCHLAFFER, HERR REITZ, BITTE HELFEN SIE MIR!!!

Zu guter bzw. schlechter Letzt nun noch eine Nachricht aus Thüringen. Der parteilose Bürgermeister von Bad Lobenstein, Thomas Weigelt, soll einem Reporter der “Ostthüringer Zeitung“ in die Kamera gegriffen haben und dafür nun demissionieren. Wenn jeder Amtsträger der einem nationalen Journalisten derartiges, oder noch schwerwiegenderes, gegenüber gezeitigt hat auch nur ansatzweise ähnlich behandelt werden würde, so würden in der BRD wahrlich einige Posten vakant sein. Aber das ist ja what-aboutism…, denn heutzutage ist es verboten Heuchelei als Heuchelei zu bezeichnen. Denn: Liberalisten und Marxisten stehen über Recht und Gesetz! (na hoffentlich stürzen sie nicht irgendwann einmal von ihren hohen Sockeln. Könnte extrem schmerzhaft werden…).

In diesem Sinne: Sommer in der BRD… – und bald kommt der Herbst, und dann der Winter 😉

– Wehrwolf –

Satire-Rubrik „Der Stürmer“, Monatsrückblick für den Juli 2022 (133. JdF)

Würzburg: Der raum- und rassefremde Attentäter, welcher dort im Sommer 2021 systematisch und in Tötungsabsicht Deutsche attackiert hatte (wir berichteten), gilt übrigens mittlerweile nur noch als „Messerstecher“. Wiedereinmal (dafür wenig geschickt) wurden Kanacken-Taten also wieder durch die BRD-“Justiz“ systematisch herunterbagatellisiert (oh, wie würden wohl die Schlagzeilen bei einem „rechten“ Hintergrunde lauten…). Wie die Staatsanwaltschaft herausgearbeitet hat, so soll der Kanacke aus Hass auf Deutschland gemordet haben; also absolut politisches Motiv. Ein klassisches „Hassverbrechen“, wenn man so will… Aber nein, ein Kanacke wird hierzulande NIEMALS wegen eines „Hassverbrechens“ verurteilt werden, nein, nein… Wie zu erwarten, so läuft nun alles darauf hinaus dass auch dieser Untermensch in der Psychiatrie verschwinden wird, denn die westlichen Regime haben es sich im laufe der Jahre angewöhnt die Medizin zu eigenen, politischen Zwecken zu instrumentalisieren. Der Kanacke wird also auf unabsehbare Zeit in der Psychiatrie durchgefüttert werden; „zum Schutze der Bevölkerung“, selbstverständlich. Nur: stellen Psychiatriewärter und “Ärzte“ nicht auch Teile der Bevölkerung dar? Gut, von mir aus kann er dort weitermachen. Sollen sich halt die Systembüttel – im wahrsten Sinne des Wortes – mit dem Messerstecher-Nigger herumschlagen… Dann ist es halt das deutsche Personal, welches künftig diesem “staatlich“ geprüften Deutschenhasser als “Ansprechpartner“, 24/7, zur Verfügung stehen wird 😉 Wird schon die richtigen treffen… Aber grundsätzlich: man muss es sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: da sucht jemand der Weiße hasst und sich auf die Scharia stützt “Zuflucht“ in einem weißen, nicht-muslimischen Land, und fängt dann nach kurzer Zeit an die Einheimischen zu ermorden, weil er sich dort doch nicht soooo wohlfühlt (kann sich noch jemand des somalischen Ex-Piraten entsinnen, welcher ein paar Jahren vor seinem Asylantrag noch ein deutsches Schiff gekapert hatte)! Wie kann das sein? „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“ ist demgemäß wohl doch eine nicht sooooo haltlose Parole, hm? Wenn dereinst wieder ordentliche Verhältnisse, und damit auch eine rechtsstaatliche, dem Schutze des Deutschen Volkes verpflichtete Justiz existiert, kann das Urteil nur lauten: Kapitalstrafe für alle fremdrassigen Mörder, Totschläger und Vergewaltiger, und der Rest von dem “minderschweren“ Pack RAUS, und zwar ganz schnell!

Messerverbote in Baden-Württemberg erlassen xD Ist wohl so eine Aussage á la „wir sind ein Rechtsstaat“, „die Würde des Menschen ist unantastbar“, „hier herrscht Meinungsfreiheit“ etc. etc. laberrhabarber *Zwinkersmily* (Sadfact: mittlerweile wird in BW jede 10. Gewalttat mittels Messer begangen (offizielle BRD-Statistik – daher vermutlich in Realität noch deutlich schlimmer (Oberdemokrat Winston Churchill: „Glaube keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast“)). Verbot soll auf zwei Jahre gelten und evaluiert werden. Kleiner (lel) Pro-Tipp: vielleicht ergänzend evaluieren wie sich Kriminalitätsaufkommen, namentlich Gewaltdelikte, durch „Migration“ verändert hat (aber diesmal bitte nicht schummeln).

Neubrandenburg: Wiedereinmal wird mein „menschenverachtend-faschistoides“ Weltbild massiv in Frage gestellt (Herr Reitz, bitte helfen Sie mir!). Denn: im „rechtsextremen“ Brandenburg mit seinen vielen „No Go Areas für „anders aussehende Menschen““ wurde ein Kanacke durch einen anderen Kanacken umgelegt, UND es sollen deutsche Passanten gewesen sein, welche dem fremdrassigen Geschädigten zuvor noch versucht haben zu retten. VERKEHRTE WELT, denn – ausweislich des medialen Narratives – so hätte es doch eigentlich so sein müssen, dass ein Kanacke durch deutsche Passanten umgelegt worden ist, während ein anderer Kanacke noch versucht hat Hilfe zu leisten. Vor allem hätte ein Kanacke auch gar keine derartige Bluttat begehen dürfen, denn diese Leute sind ja ALLESAMT friedliche „Kulturbereicherer“, und die Sorge der Mitteldeutschen, in Verhältnisse wie im Westen zu geraten, ja vööööööllig irrational… Also langsam verstehe ich die Welt wirklich nicht mehr… Werden wir etwa alle durch die GEZ- und Anti-Rechts-Industrie systematisch belogen und betrogen, und ist Multikulti am Ende doch Endstation (für das Deutsche Volk)…?

Aktuell gehen ja diese haltlose KL-“Prozesse“ gegen Unschuldige weiter (denn, wie bereits vor Jahrzehnten u.a. durch den seinerzeitigen Doktoranden am Max-Plank-Institut Germar Rudolf festgestellt: so etwas wie den Holocaust, also die systematische, primär mittels Giftgas begangene Vernichtung von Juden u.a., hat es tatsächlich bekanntermaßen niemals gegeben). Man entsinne sich: hochbetagte Leute, die – unschuldig – von dreckigen Judenknechten aus ihren Seniorenresidenzen geschleift worden sind… Da fällt mir so im Kontexte Kanacken-Gewalt, natürlich reeeiiin satirisch und in “Minecraft“ ein: was wäre eigentlich, wenn die (deutschen) Angehörigen der von Eurem “Staats“-Terror Betroffenen sich einmal genauso verhalten würden, wie es die Kanacken tagtäglich überall im Lande machen? „Wie, die Schweine wollen Großmutter aus der Seniorenresidenz zerren!?“ – zack, ein paar Autos bemannt, und dann einfach mal an den polizeilichen Einsatzort begeben… Selbst wenn es friedlich bleibt, so macht es doch schon Eindruck auf die Schergen, wenn sie bei ihrer “Arbeit“ dann einmal von 20-50 Personen “beobachtet“ werden. Also in dieser Hinsicht können sich Deutsche wirklich etwas von Kanacken abschauen: jeden Bulleneinsatz, egal worum es geht; egal ob bei einer “verdachtsunabhängigen“ Personenkontrolle, Verkehrsunfall, Ordnungswidrigkeit, Straftat oder sonstwas, egal ob “schuldig“ oder “unschuldig“, einfach mal “begleiten“. Einfach mal soviele Leute wie möglich zusammentrommeln und – naütrlich nur der besseren Sicht wegen – die Schergen umkreisen, ggf. jeweils noch lautstark vom Recht auf Meinungsfreiheit gebrauch machen und den Einsatz kommentieren und, natürlich nur zur Vorbereitung einer späteren Amtshaftungsklage, abfilmen. „Tumultartige Szenen wegen eines Auflaufs von Schaulustigen und Familienangehörigen am Einsatzort“, wie es dieser Tage immer so schön heißt… Eben so, wie es Kanacken halten… Wie gesagt: aber natürlich alles nur in “Minecraft“… xD

Gegen Ende Juli hat der Judenknecht Bodo Ramelow (Linkspartei) übrigens seinen unverdienten Sommerurlaub öffentlichkeitswirksam unterbrochen! Ja, wirklich! „Warum“, fragt sich nun der geneigte Leser. Hat Ramelow vielleicht etwa einmal eine Eingebung in Bezug auf die sich abzeichnende Massenverelendung infolge der defizitären BRD-“Politk“ bekommen? Nein! Bzw. – indirekt – ja! Aber der Reihe nach: im Umfeld des KL Buchenwald sollen ein paar Bäume umgeknickt und/oder gezielt gefällt worden sein. Nun, (mutmaßliche) Baumfällungen werden im Lande Thüringen also mittlerweile als Staatsschutzdelikt behandelt, und so ist Unser SED-Ramelow also ganz vorne mit dabei, diesen kleinen (lel) Vorfall auszuschlachten (nach der Wahl ist vor der Wahl, gell?). Kleiner Tipp an Sie schmierige Philo-Judensau: vielleicht fangen “Ihre“ Bürger dieser Tage ja schon einmal an sich auf den anstehenden ungemütlichen Winter vorzubereiten, für den Sie und Ihre Genossen verantwortlich zeichnen. Buchenwald-Bodo ist übrigens ganz groß dabei, baumfällen mit (angeblichen) „KZ-Verbrechen“ gleichsetzen zu wollen. Herr “Ministerpräsident“, ich, an Ihrer Stelle, würde mich doch nun etwas mit diesen völlig abstrusen Greuelmärchen zurückhalten, nicht dass am Ende vielleicht noch der ein oder andere diese am Ende noch wörtlich nimmt, und Sie dann vielleicht schon recht zeitnah höchstpersönlich einmal für Wärme in einem Ofen sorgen werden… (natürlich nur in “Minecraft“ xD). Achso: und ob die (mutmaßlichen) antijudaistischen Baumfällungen am KL-Standort Buchenwald durch Linke begangen worden sind, dies lässt sich zur Stunde noch nicht mit Gewissheit sagen (Gruß geht raus an die Blöd-Zeitung). 1 allerletzte Frage muss ich aber noch adressieren: Herr Ramelow, tief in ihrem Herzen (sofern Sie denn eines besitzen): finden Sie es wirklich gerechtfertigt nun ein riesiges Bullenaufgebot wegen mutmaßlicher (!) Baumfällungen aufzubieten, während bspw. nach wie vor soviele Kinder und Jugendliche als vermisst gelten? Naja, wie auch immer… Demontieren Sie ruhig weiter die eigene Person, “Ihre“ Partei sowie die BRD-Politik per se – es muss halt wirklich erst ein ganz, ganz dickes Ende nehmen…

Ja, dieser Tage zeichnen sich immer härtere Einschnitte infolge der defizitären Außen- und Wirtschaftspolitik des Regimes ab. Nun, wenn die überwältige Mehrheit eines Volkes bestimmte Schritte der “Regierung“ in einer Demokratie nicht mittragen will, die “Regierung“ jedoch die Stimme des Volkes dennoch ignoriert, ist dass dann überhaupt eine Demokratie? Frage für 1 Freund. Die BRD-“Regierung“ hat auch eine Antwort zugesagt, tatsächlich sogar! Sie muss nur amoal sehn, wie sie des mit der Beandwordung am bestne hinkriecht. Mondach, spätestens Middwoch, bestimmtnäh! “Realtalk“: Selbst ein Kriegseintritt (egal zu welcher Zeit und in welchem Kontexte/Szenario auch immer) ließe sich in diesem “Staate“ nicht verhindern… (sicherlich würden in einem solchen Falle ein paar Gegendemos, Lichterketten, Friedensgebete etc. organisiert, meinetwegen würden vielleicht auch noch ein paar vereinzelte linksmotivierte militante “Pazifisten“ maximal die ein oder andere Gleisanlage sabotieren und/oder BW-Fahrzeuge abfackeln (übrigens gewagte Aktion bei Kriegsrecht…), aber mehr eben auch nicht… Nicht, wenn „alle demokratischen Parteien“, „“Unsere“ europäischen “Partner““ und die LüLüLü-Medien einen Kriegseintritt (gegen wen auch immer) für „alternativlos“ erachten… (Jugoslawien, Afghanistan, Horn von Afrika, Mali etc. – NICHTS wurde verhindert, NICHTS, obwohl ja kein Bürger diese Einsätze je gewollt hat!). Schöne Demokratie, oder? Tja, dann ab an die Front, und der Rest kann zuhause im Hobby-Atomschutzbunker (die echten sind ja durch Eure saubere “Regierung“ kaputtgespart worden lel) auf das Ende warten 😉 ).

Die Maske Axel Reitz echauffierte sich bezeichnenderweise übrigens kürzlich in einem Scream darüber, dass dessen Visage – anders als die seines Untermenschenkumpels Philip Schlaffer – nicht auf irgendwelcher Bekleidung abgedruckt werde… Ja, weil Du lächerlicher Lackaffe lediglich Abonnentenzahlen im untersten vierstelligen Bereich vorweisen kannst! Deshalb! Reitz, dann musst Du halt ein bischen mehr für Uns tanzen; so, wie Schlafferlord und dessen Gummipuppe Marisa das regelmäßig machen. Nimm Dir in dieser Hinsicht ruhig einmal ein Beispiel an diesem Gorilla. Damals warst Du Dir doch auch für keine Peinlichkeit zu schade (aber gut: vielleicht waren seinerzeit (“staatliche“) Vergütung/Auftragslage auch noch anders gelagert…)! Also wirklich… – erbärmliche Maske.

Am 23.7. dann gab es Nazi-Alarm in der Reichshauptstadt! Wo? Auf dem CSD! Warum?! Nun, gewisse Linkskreise hatten sich in bewährter Stasi-Manier darüber echauffiert, dass u.a. Ordner mit „rechtsextremen“ Tättowierungen auf der Veranstaltung gesichtet worden seien. Also jetzt verstehe ich die Welt wirklich nicht mehr… Erst heißt es, dass „der Rechtsextremismus“ angeblich die größte Bedrohung auch dieser Minderheit darstelle, und nun so etwas! Man kann es diesen Leuten auch wirklich nicht recht machen… Aber jetzt mal „Real Talk“ Leude: so dümmlich-hysterisch-pathologisch die aktuelle Reaktion der Etablierten auch anmuten mag, so liegt ihr doch eine eiskalte Agenda zugrunde: Hetze, Spaltung und “Personalsorgen“. Durch die Hetze (angebliche „Vernichtungsagenda“ der Nationalsozialisten) sucht man insb. “Normalbürger“ minderheitensolidarisch gegen Uns in Stellung zu bringen. Durch Spaltungsversuche solcherart wie am Samstage wiederrum versucht man den Menschen (gleich welcher Coleur auch) von politischen Alternativen abzubringen, und damit kommen wir nun zu den Personalsorgen: im 20. Jhd. hatte der Marxismus die Arbeiterschaft quasi für sich reklamiert, und demgemäß JEDEN angegriffen (!), der ihm diese irgendwie abspenstig machen könnte. In den 70er/80er Jahren dann entbrannte der Kampf um die seinerzeit sich formierende Esoterik- und Umweltbewegung, und nun, im post-industriellen Zeitalter, ist es eben nun das Bürgertum (im weitgefasstesten Sinne), welches – bezeichnenderweise sowohl von Marxisten als auch Liberalisten – als Unterstützer- und Wählerreservoir erbittert gegen jedweden politischen Konkurrenten verteidigt wird. In der Zeitenwende musste „der Nazi“ dann bislang also wahlweise halt eben u.a. als „Arbeitermörder“, „verkappter Bolschewist“, „grüngefärbter Faschist“, „Esoterik-Verschwörungsschwurbler“ oder nun eben ganz generell – wie recht aktuell noch im Kontexte der einwanderungskritischen Protestbewegung um das Jahr 2015 – sonstiger „Wolf im Schafspelze“ herhalten. Man könnte fast meinen, dass Uns die Etablierten systematisch ausgrenzen, und damit – höchst demagogisch – die Gesellschaft (weiter) spalten. Denn wenn wir an dieser Stelle noch einmalabschließend auf jenen Julisamstag in Berlin zurückkblicken, dann muss man in diesem Kontexte ja ganz klar konstatieren, als dass selbst die Lügenmedien nichts nachteiliges – außer eben dem (eintätowierten) Bekenntnis zu Rasse und Nation einzelner Anwesender – haben “berichten“ können. Keine Agitation, keine “Übergriffe“, keine Gewalt… Im Gegenteil! Und jemanden nur wegen seiner höchstpersönlichen Lebensanschauung auszugrenzen, dies stellt doch eine – unzulässige, grundgesetzwidrige – Diskriminierung dar, oder etwa nicht…? Aber diese niederträchtige Heuchelei wird allerspätestens dann ihr Ende finden, wenn der erste Homosexuelle durch einen islamisch motivierten Kanacken in der BRD ermordet worden ist. Oh, Moment… das ist ja noch recht aktuell wieder in Dresden passiert… Hmm…, aber dennoch wird seitens der Etablierten, in höchst bezeichnender Eintracht, weiterhin „der Rechtsextremismus“ als „TÖDLICHSTE“ Bedrohung auch dieser Minderheit dahingestellt…. Fastehe… chrchrchrm…

Achso, wo wir schon bei Heuchelei sind: dieser Tage wurde eine IS-Terroristin durch das LG Bremen zu einer Freiheitsstrafe von 5 ½ Jahre verurteilt. Dies u.a. wegen Beteiligung an einem Völkermord! Interessant… Kamerad Lauck wurde ja bekanntermaßen seinerzeit, als US-Bürger, wegen friedlicher und auf US-Rechtsgrundlage erfolgter publizistischer Betätigung, durch verkommene ZOG-Schergen brutal entführt, schließlich in die BRD verschleppt, und dort sodann durch ein “Gericht“ zu 4 Jahren Freiheitsstrafe abgeurteilt, welche er, wohl im Gegensatz zu der terroristischen Kanackenschlampe, bis auf den letzten Tag auch hatte absitzen müssen! Interessant… – man erhält in der BRD also bei friedlicher politischer Betätigung das gleiche Strafmaß wie bei gewaltsamer politischer Betätigung… Oha! Nicht dass diese massive Unverhältnismäßigkeit ggf. irgendwann noch einmal politische Neulinge bei der Wahl bzw. Abwägung ihrer Mittel in der politischen Auseinandersetzung beeinflusst… Quasi nach dem Motto: „Wenn schon sowieso Kopf ab, dann muss es sich wenigstens auch gelohnt haben…“ Aber die BRD weiß es ja – wie immer – besser… chrchrchrm…

Ende diesen Monats haben die beiden linksgrünversifften Bonzenschweine Katharina Schulze und Danyal Bayaz geheiratet. Trauzeuge war der ebenfalls linksgrünversiffte Kanacken“minister“ Cem Özdemir. Nun, dann kann nach der Wende dereinst wenigstens niemand sagen, er habe von nichts gewußt, wenn entsprechende Verfahren aufgrund von Verletzungen der Gesetzgebung zum Schutze des deutschen Blutes betreffend eröffnet werden… (wobei ich persönlich ja davon ausgehe, dass diese Gesetzesübertretung in Anbetracht der Anhäufung noch ganz anderer Delikte vermutlich kaum noch ins Gewicht fallen wird. Aber lassen wir Uns doch einfach überraschen…).

„Das Boot ist voll“! Ja, wirklich! Die Berliner Schleusungssenatorin, ähm Pardon, Integrationssenatorin Katja Kipping (Linkspartei) hat verlautbaren lassen, dass die Reichshauptstadt nun kanackenkapazitätstechnisch wirklich an ihre absolute Belastungsgrenze geraten ist. Man erwäge nun Hostels und Hotels zu einer Aufnahme der „armen“ Asylschmarotzer verpflichten zu wollen, damit hierdurch diese möglichst komfortabel untergebracht werden können (während zur gleichen Zeit eine Berliner Schule wegen akutem Schimmelbefall geschlossen werden muss (sind ja nur die Kinder deutscher Steuerzahler von betroffen…)), am besten aber natürlich Aufteilung in andere Bundesländer nach dem “Königsteiner Schlüssel“. Mein Gegenvorschlag: “Persönlicher Haftungs-Schlüssel“! Soll heißen: bringt den Abschaum – den ihr, durch Eure “Politik“, selbst hier hin geholt habt – gefälligst bei Euch zuhause unter! Das macht ihr aber natürlich nicht; könnte ja unbequem werden… Aber am Ende dann wieder herumheulen, wenn demnächst da und dort vielleicht irgendwo in der Provinz wieder das ein oder andere Begrüßungs-BBQ der Einhemischen etwas aus dem Ruder läuft… Unfassbar!

Dann flatterte noch die Eilmeldung in die “Stürmer“-Teilredaktion: “Antisemitismus-Vorwürfe: Politik will alle documenta -Werke vernichten“! Oh, ähm Pardon, verlesen: „[…]sichten“…

Zum Schluss sogar insg. vier gute Nachrichten: Orbans Holocaust-Polemik in Richtung Deutschland, wonach Unser Land ja, angeblich, „historisch besonders begründete Erfahrungen mit Gas“ habe, wurde im EU-Parlament nun offiziell als „Hassrede“ gebrandmarkt! Na endlich wird diese infame Holcaust-Hetze gegen Deutschland einmal als das bezeichnet, was sie tatsächlich schon immer gewesen ist: Hass – reiner Hass gegen Deutschland und das Deutsche Volk!

Zudem hat nun auch die Schweiz ihr Dreadlock-Gate! In Bern wurde dieser Tage die Reggae-Band “Lauwarm“ (irgendwie bezeichnender Name, oder?) einer Veranstaltung verwiesen, da diese Reggae gespielt habe, und zudem Bandmitglieder Dreadlocks getragen haben sollen. Man mag über diese Musikstil denken was man mag. Aber einmal gänzlich davon abgesehen, als dass es bereits dahingehend schon bereits Realsatire darstellt sich im Nachgang darüber zu echauffieren dass eine – dem Veranstalter bekannte – Reggae-Band Reggae spielt, ist aber auch die weitere Begründung des Konzertabbruches irgendwie nicht mehr sooooo ganz realitätskompatibel. Über Jahre und Jahrzehnte hinweg ist Multikulti propagiert worden, und nun soll dies auf einmal doch nicht mehr soooo gut sein?! Ob dies damit zusammenhängt, als dass sich nun da und dort mittlerweile schon derart starke Original“kulturen“ etabliert, und in diesem Rahmen auch entsprechende eigenrassische Lobbys herausgebildet haben, als dass man den Türöffner-Schwachsinn á la Multikulti, mit dem man naiven Weißen die Einwanderung des allerletzten Bio-Abfalles schmackhaft gemacht hat, nun schlichtweg nicht mehr benötigt? Tja, in Zeiten von Nigger-“Ministern“ könnten sich die „kulturellen Entfaltungsmöglichkeiten“ für Weiße, gleich welcher politischer Coleur auch, perspektivisch DEUTLICH mindern… Ich bleibe dabei: gute Entwicklung – denn hierdurch beendet das Regime nun langsam offiziell seine unheilvolle Multikulti-Kampagne, und zwingt damit vor allem solche Klientels zum Nachdenken, welche vormals noch völlig besinnungslos gewesen sind. Besonders schön wäre es natürlich, wenn nun auch endlich einmal schluss gemacht würde mit all den Verdrehungen WEIßER Kultur… Ogeee, habe ich grad selbst gemerkt… Aber man darf ja wohl noch träumen! ———————— Oh, das auch nicht mehr… Alles klar, habe verstanden…!

Und ausweislich des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Bündnis ’90/Grüne), so ist nun auch die Atomkraft „antidemokratisch“, denn „keine demokratische Partei wolle zurück zur Atomkraft.“ Danke Herr MP, dass Sie nun auch alle Befürworter der Atomkraft sowie die Atom-Industrie per se pauschal außerhalb des demokratischen Spektrums gerückt (lel) haben. Und antidemokratisch bedeutet bei Euch Fanatikern ja automatisch “Todfeind“. Finde ich gut! Macht ruhig so weiter: baut noch mehr Feinde auf… Jeder der – warum auch immer – nicht Eurer Agenda entspricht, der ist direkt ein „Feind“… Irgendwann seid ihr Schweine dann rettungslos eingekreist, und dann…

Dieser Tage wurden in den USA div. Gegenstände aus dem Nachlasse Adolf Hitlers auktioniert. Darunter eine Uhr, welche dem Führer im Jahre 1933 durch Pg. anlässlich der Machtergreifung verehrt worden war, und am 4. Mai 1945 im Rahmen der Besetzung des Berghofes durch einen französischen De Gaulle-Milizionär „gefunden“ worden sei (also erplünderte Raubkunst). Das scheint interessanterweise auch die jüdische Gemeinde so zu sehen. Schweinerabbi Menachem Israel Margolin ließ nämlich im Anschluss an besagte Auktion in merklich aufgebrachtem Tone verlautbaren: „Der Verkauf dieser Gegenstände ist abscheulich. Sie gehören[…]in ein Museum.“ Weitere maßgebliche Hakennasen schlossen sich dieser Aussage an. Richtig so! Aber wenn, dann gehören derartige Exponate in deutsche Museen, wenn ich bitten darf. Und über Reparationen und Entschuldigungserklärungen müssen wir auch noch reden! Ist ja schließlich nicht so, als ob in Bezug auf Deutsche und Juden mit zweierlei Maße gemessen würde, oder…?

Tja, das war der Juli im „besten Deutschland aller Zeiten“ (Eigenwerbung BRD)! Mal sehen, was der August so bringt!

– Wehrwolf –