75. Jahrestag der Blutnacht von Nürnberg – gedenket der edlen Märtyrer!

Am heutigen Tage, vor genau 75 Jahren, am 16.10.1946, wurden zwischen 1:00 Uhr-2:57 Uhr morgens – unschuldige – Angehörigen der letzten Reichsregierung – völkerrechtswidrig – grausam durch jüdische Henkersknechte in Nürnberg ermordet.

Damit fand der Hauptteil der bis dato größten „Justiz“-Farce in der Weltgeschichte sein blutiges Ende! Das Purimsfest des 20. Jahrhunderts.

Die strahlenden Helden, welche an jenem Tage starben, waren ausnahmslos Nationalsozialisten. Keiner von ihnen hatte seine Kameraden oder gar die Heimat selbst verraten. Dafür allein mussten sie sterben.

Es fielen an jenem Tage in unverbrüchlicher Treue zu Führer, Volk und Vaterland die deutschen Märtyrer:

– Pg. Dr. Hans Frank, Generalgouverneur Polen, NS-Rechtswahrer

– Pg. Wilhelm Frick, Reichsminister des Inneren

– Pg. Alfred Jodl, Chef Wehrmachtführungsstab

– Pg. Dr. Ernst Kaltenbrunner, Chef der Sicherheitspolizei und des SD, Leiter RSHA

– Pg. Wilhelm Keitel, Chef OKW

– Pg. Joachim von Ribbentrop, Reichsaußenminister

– Pg. Dr. Alfred Rosenberg, Reichsminister Ostgebiete

– Pg. Fritz Sauckel, Generalbevollmächtigter Arbeitseinsatz

– Pg. Dr. Arthur Seyß-Inquart, Reichsstatthalter Ostmark, Reichskommissar Niederlande

– Pg. Julius Streicher, Herausgeber „Der Stürmer“

Keiner von ihnen verriet sein Volk! Alle starben wie Männer, viele mit einem letzten donnernden Hochruf auf Deutschland und den Führer auf den Lippen. Sie opferten ihr Leben für Deutschland. Dieses große Opfer ist Unser aller Vermächtnis! Aus diesem heldischen Opfer wird dereinst Deutschlands Zukunft erblühen, wenn Wir nur wie sie kämpfen.

Heil den Blutzeugen von Nürnberg!

In diesem Sinne: Deutschland erwache!

– Wehrwolf –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.