2. Jahrestag VB-Neugründung

Wir freuen uns, in diesem Jahr das zweite Jubiläum unserer Nachrichtenplattform “Völkischer Beobachter“ begehen zu dürfen.

Zwei Jahre hindurch unzensierte Nachrichten, Debattenbeiträge und weitere informative Inhalte für das Deutsche Volk in allen Teilen des derzeit noch zerspaltenen und vielfach fremdbesetzten Reiches.

Gerade in Zeiten zunehmender Repression muss dieses publizistische Werk weiter aufrechterhalten werden, nicht zuletzt deshalb, als dass wir alle uns in einer entscheidenden Phase der Weltgeschichte befinden. Es wird aktuell wieder „Geschichte gemacht“; Weichenstellungen…

Über diese Prozesse wird der “Völkische Beobachter“ auch weiterhin berichten und aufklären, ganz gleich wie auch ZOG und seine erbärmlichen Erfüllungsgehilfen gegen uns vorgehen mögen. Sicherlich wird einigen aufmerksamen Nutzern die Tatsache aufgefallen sein, als dass der Zugang zu VB sowie weitere digitale Anlaufstellen der NSDAP/AO zwischenzeitlich blockiert gewesen sind. Wir sind regelmäßig mit derartigen Repressalien des organisierten Untermenschentumes konfrontiert; lassen uns davon jedoch nicht unterkriegen, illustrieren Maßnahmen der jüdisch gelenkten Besatzerregime in deutschen Landen sowie gewisser degenerierter Linkskreise doch nur ein um das andere Mal ganz real die Tatsache, als dass die NSDAP/AO offenkundig nach wie vor seitens des Lebensanschauungsfeindes als massive politische Bedrohung gewertet wird. Wie es Kaiser Wilhelm II. so treffend formulierte, als im Sommer 1914 ein um die andere Kriegserklärung in Berlin einging: „viel Feind‘, viel Ehr‘!“ Dieses widerliche Ungeziefer, es ficht uns nicht an. Im Gegenteil. Früher oder später, da wird die Stunde kommen…

Die Besatzung in deutschen Landen ist total. Niemand in der NS-Freiheitsbewegung hat bereits angesichts dieser Tatsache den politischen Kampfe leichten Herzens aufgenommen – im Gegenteil. Wir können froh sein, als dass diese Besatzung langsam ins Wanken gerät. Es war seit 1945 ein schweres Werk des NW -eine gemeinsame große Kraftanstrengung über Jahrzehnte hinweg den politischen Kampfe aufrechtzuerhalten -, aber die historische Entwicklung der volksfeindlichen Besatzerregime BRD, DDR und BRÖ, sie hat unseren gemeinsamen Wege – ganz eindringlich – bestätigt. Die DDR befindet sich bereits seit langem auf dem Müllhaufen der Geschichte, und auch die Juden-Regime BRD und BRÖ werden – zweifellos – fallen. Unsere Zeit wird kommen – wenn wir nur weiterhin getreu auf Posten bleiben! Jeder nach seinen Möglichkeiten, jeder an seinem Platze – vereint durch gemeinsames Blut und gemeinsames Wollen!

Der “Völkische Beobachter“ wird daher auch weiterhin Beiträge zu diesem historischen Ringen für Kameraden und interessierte Volksgenossen per se liefern, ganz gleich wie ZOG auch versuchen mag uns zum Schweigen zu bringen (abermals sei an dieser Stelle ein jedem Volksgenossen die Nutzung zensursicherer Webbrowser anempfohlen).

Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich der Leserschaft für ihre Treue und die nett gemeinten Anregungen sowie den Zuspruch danken.

Der Kampf geht weiter – und am Ende steht der Sieg!

Heil Hitler!

– Die Redaktion –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.