Einleitung Michael-Kühnen-Gedenken

In diesem Rahmen soll Michael Kühnen (21.6.1955 – 25.4.1991), Werk und Mensch, gedacht werden. In dieser Rubrik werden nun fortfolgend Beiträge diesen großen deutschen Patrioten betreffend eingestellt.

Michael Kühnens bleibendes Verdienst stellt die Reanimation des Nationalsozialismus in der Nachkriegszeit dar – darin sind sich Freund wie Feind einig. Er führte der bereits im Aussterben begriffenen Bewegung neues Blut hinzu – sowohl personell als auch mental.

Durch kontinuierliche organisatorische, theoretische aber auch mediale Arbeit manifestierte er dabei den Anspruch der neuen Generation auf Fortführung der NS-Lebensanschauung.

So führte Michael Kühnen im Rahmen der NSDAP/AO, deren reichsdeutscher Führungskader er war, den Kampf um die Befreiung Großdeutschlands über annähernd zwei turbulente, geschichtsträchtige Jahrzehnte hinweg.

Persönliche Anfeindungen, „staatliche“ Repression und Gefängnisaufenthalte konnten ihn nicht aufhalten. Der stets sehr spartanisch lebende Michael Kühnen war ganz Politischer Soldat und blieb stets aufopferungsvoller Kamerad und vorbildlicher, zu jeder Zeit verlässlicher Führer.

Am 25.4.1991 – also vor annähernd genau 30 Jahren – verstarb nun dieser große deutsche Patriot in der Blüte seiner Jahre – wahrlich ein schwarzer Tag für Bewegung, Volk und Vaterland. Sein Vermächtnis aber, es lebt fort – auf ewig. Die Bewegung würde ohne ihn heute im Reiche nicht existieren. Sie würde sicherlich aber noch stärker dastehen, würde er noch auf dieser Erde wandeln. Doch die lebensanschaulichen Werke, sie existieren noch – wir schöpfen jeden Tag aufs Neue daraus.

Gemeinsam nun weiter in seinem unvergänglichen heldischen Geiste!

Michael, und Du siegst doch!

Heil Michael Kühnen!

– Wehrwolf –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.